Warum Ist Weihnachten Das Fest Der Liebe?

Warum Ist Weihnachten Das Fest Der Liebe
Ja! Weih­nach­ten ist das Fest der Liebe! – Weih­nach­ten ist also dem Ursprung nach mit Licht, Freu­de und Hoff­nung ver­bun­den und so auch mit tie­fer Lie­be. Zum Ende des Jah­res inner­lich wie­der zum Licht zurück­zu­keh­ren und die besinn­li­che Zeit zu nut­zen, um wah­ren Frie­den ein­zie­hen zu las­sen, ist die Bedeu­tung von Weih­nach­ten.

Wer das Lachen, die Freu­de und die Besinn­lich­keit nicht nur in der Bezie­hung und Fami­lie, son­dern vor allem in sich selbst zulässt, fei­ert ein Fest der Liebe. Für uns selbst ist es ein jähr­li­ches Ritu­al, zum Jah­res­en­de zu erin­nern, was super gelau­fen ist, wofür wir dank­bar sind, was auch rich­tig in die Hose ging und uns ver­letz­te.

Wir fra­gen uns auch, wo wir wei­ter­wach­sen und inno­va­tiv blei­ben kön­nen, als Paar und Unter­neh­mer. Was ist mir wich­tig, was habe ich aus die­sem Jahr gelernt? Uns die­se Zeit zu schen­ken und auch das Schen­ken und beschenkt wer­den an sich kann eine gro­ße Bedeu­tung von Lie­be in uns haben.

Was hat Weihnachten mit Liebe zu tun?

liebevoll verfasst von Laura Aktualisiert am 22. Mai 2023, veröffentlicht am 6. Dezember 2021 in der Kategorie Glückliche Beziehung Weihnachten wird häufig als das „Fest der Liebe” beschrieben. Alle Familienmitglieder verbringen die Weihnachtsfeiertage gemeinsam, teilen schöne Momente und genießen die Zeit.

  • Außerdem gibt es Geschenke und viele Leckereien, über die sich alle freuen.
  • Doch gibt es während der Weihnachtstage immer nur Harmonie und pure Freude? Hält die dunkle Jahreszeit ausschließlich Gutes bereit? Leider kommt es auch während der Feiertage hin und wieder zu Konfliktsituationen in der Beziehung.

Diese können ganz verschiedene Auslöser haben und belasten manchmal nicht nur das Paar selbst, sondern auch die übrigen Familienmitglieder. Damit ihr nicht in eine solche Situation geratet und euer Weihnachtsfest von Liebe und Glück geprägt ist, haben wir diesen Artikel für euch vorbereitet.

Was ist das Fest der Liebe?

Seit jeher zählt das Weihanchtsfest als Fest der Liebe. Aber woher kommt diese Definition und was können wir beitragen, damit Heiligabend wirklich zum Fest der Liebe wird?

Was für eine Bedeutung hat Weihnachten?

logo!: Was an Weihnachten gefeiert wird Plätzchenduft liegt in der Luft, Lichterketten leuchten um die Wette und auf dem Weihnachtsmarkt riecht’s nach gebrannten Mandeln. Klar, all das gehört irgendwie zu Weihnachten. Doch warum feiern eigentlich so viele Menschen dieses Fest? Weihnachten ist ein christliches Fest. Hier erfahrt ihr mehr zur Weihnachtsgeschichte. Jesus Christus wurde in Bethlehem geboren – an welchem Tag genau, weiß allerdings niemand. Deswegen legte die Kirche ein Datum fest: den 25. Dezember, an dem wir seitdem Jesu Geburt feiern. Der 24. Dezember wird in Deutschland und anderen Ländern Heiligabend genannt. logo! erklärt euch die Weihnachtsgeschichte! Den Brauch, an Weihnachten einen Tannenbaum zu schmücken, gibt es übrigens noch gar nicht so lange: Erst vor ein paar hundert Jahren kamen die Menschen auf die Idee, sich einen Weihnachtsbaum aufzustellen und ihn feierlich zu schmücken. Warum, erfahrt ihr in diesem Video: Wir erklären euch, wie man auf diesen Brauch gekommen ist. : logo!: Was an Weihnachten gefeiert wird

Was ist das Besondere an Heiligabend?

Was wird an Heiligabend gefeiert? Geschichte & Bedeutung – Die frohe Botschaft an Weihnachten lautet: Gott hat seinen Sohn in Gestalt von Jesus zur Erde gebracht. Am Heiligen Abend feiern Christen die Geburt Jesu, der als heilbringender Sohn Gottes und Erlöser zur Welt kommt, um die Menschheit von ihren Sünden zu erlösen.

Was ist die Botschaft von Weihnachten?

Er nimmt unser ungerades Leben an – Wir feiern an Weihnachten, dass Gott in unsere unheile Welt kam, dass er unser ungerades Leben annimmt. Er hat sich klein gemacht wie ein Kind, damit wir keine Angst zu haben brauchen. Wir feiern, dass wir – so wie wir sind – nicht gottverlassen in unserer Welt leben, dass wir – so wie wir sind – auch im scheinbar Unbedeutenden an einer himmlischen Welt mitgestalten können.

  • Wir feiern an Weihnachten nicht die heile Familie.
  • Die Botschaft von Weihnachten ist: Fürchte Dich nicht! So wie Du bist, so wie Du lebst, so wie jetzt Eure Partnerschaft und Familie sind: Du kannst dazu stehen, weil auch Gott zu Dir steht.
  • Du brauchst sie nicht zu beschönigen.
  • Fürchte Dich nicht! Sogar der Messias ist in einem schäbigen Stall, in einer schwierigen Situation geboren worden.

: Die Botschaft von Advent und Weihnachten

Welche Gefühle verbindet man mit Weihnachten?

Gerüche verknüpfen sich mit Gefühlen – Gerüche sind nie neutral, sondern immer emotional eingefärbt. Die Ursache dafür liegt darin, dass die Auswertung der Riechinformationen weit verzweigt im limbischen System unseres Gehirns erfolgt. Dieses besteht aus unterschiedlichen Gehirnbereichen, welche vor allem bei der Geruchswahrnehmung für die emotionale Einfärbung sorgen.

  • Gleichzeit erfolgt eine Verknüpfung der Gerüche mit dem Hippocampus, der für das episodische Gedächtnis zuständig ist – unsere Erinnerung.
  • Hier gibt es also auch eine intensive Verankerung der Gerüche: Wird ein Geruch zum ersten Mal wahrgenommen, dann verbindet ihn das Gehirn mit dem emotionalen Zustand, in dem man sich gerade befindet.

Die Verknüpfung von Geruch, Emotion und Situation wird im Hippocampus gespeichert. Das führt dann oft dazu, dass ein Geruch unverhofft Emotionen auslöst oder unwillkürliche Erinnerungen hervorruft. Vor allem in der Kindheit ist Weihnachten intensiv mit Gefühlen der Geborgenheit, Vorfreude und Freude verbunden.

Was ist Weihnachten Zitat?

Zitate für die Weihnachtsgrüße Die passenden Worte finden Manchmal sagt ein Zitat all das aus, was man mitteilen möchte. Entdecken Sie unsereAuswahl an Zitaten für Weihnachtskarten. Ein Zitat ist immer eine schöne Möglichkeit, das mitzuteilen, zu dem einem selbst die Worte fehlen. Wir haben für Sie die schönsten Zitate für Weihnachtsgrüße rund um die besinnliche Jahreszeit gesammelt. Ergänzen Sie diese einfach in Ihren Weihnachtsgrußkarten und zeigen auf diese Art, dass Sie an Ihre Familien und Freunde denken.

  • Weiß sind Türme, Dächer, Zweige, und das Jahr geht auf die Neige,
  • und das schönste Fest ist da!
  • Theodor Fontane
See also:  Trennung Trotz Liebe Wie Verhalten?

Weihnachtszeit ist Erinnerungszeit. Rainer Kaune Weihnachten ist kein Zeitpunkt und keine Jahreszeit, sondern eine Gefühlslage. Frieden und Wohlwollen in seinem Herzen zu halten, freigiebig mit Barmherzigkeiten zu sein, das heißt, den wahren Geist von Weihnachten in sich zu tragen.

  1. Oh, wie ist es schön, wenn Weihnachten ist! Ich wünschte nur,
  2. dass ein wenig öfter Weihnachten wäre.
  3. Astrid Lindgren

“O Bär”, sagte der kleine Tiger, “ist das Leben nicht schrecklich schön?” “Ja”, sagte der kleine Bär, “schrecklich und schön.”

  • Und wenn ihr mich fragt, haben sie recht.
  • Janosch

Man soll lieben, soviel man kann, und dahin liegt die wahre Stärke, und wer viel liebt, der tut auch viel und vermag viel, und was in Liebe getan wird, das wird gut getan. Vincent van Gogh Tausende von Kerzen kann man am Licht einer Kerze anzünden, ohne dass ihr Licht schwächer wird. Freude nimmt nicht ab wenn sie geteilt wird. Siddharta Gautama Buddha

  1. Die Botschaft von Weihnachten: Es gibt keine größere Kraft als die Liebe. Sie überwindet den Hass
  2. wie das Licht die Finsternis.
  3. Martin Luther King

Und auch ich werde am Weihnachtsabend nachhause kommen. Wir alle kommen stets nachhause oder aber sollten heimkommen. Nur für eine kurze Weile, um Ruhe aufzunehmen und zu geben. Charles Dickens

  • Die größten Ereignisse das sind nicht unsere lautesten,
  • sondern unsere stillsten Stunden.
  • Friedrich Nietzsche

Wer die Kostbarkeit des Augenblicks entdeckt, findet das Glück des Alltags Adalbert Stifter Glück kann man nur festhalten, indem man es weitergibt. Werner Mitsch Das Leben gleicht einer Reise, Silvester einem Meilenstein. Theodor Fontane Freuen wir uns darauf, wie wir uns freuen, wenn uns ein Kind geboren wird.

Lachen wir es an, das neue Jahr, lächeln wir ihm zu! Charles Dickens Und der Engel sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht. Ich verkünde euch eine Botschaft, die das ganze Volk mit Freude erfüllt. Euch ist der lang ersehnte Retter geboren, es ist Christus, der Herr. Lukas 2, 10-11 Wir vertrauen fest auf Gottes Liebe.

Gott ist Liebe und wer in dieser Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.1. Johannes 4, 16 Nach Hause kommen – das ist es, was das Kind von Bethlehem allen schenken will, die weinen, wachen und wandern auf dieser Erde. Friedrich von Bodelschwingh Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.

Wilhelm von Humboldt Vier gute Dinge in der Welt – altes Holz, um Feuer zu machen, alter Wein, um ihn am Feuer zu trinken, alte Bücher, um darin zu lesen, und alte Freunde, um ihnen zu vertrauen. König Alfons X. Es ist schön, den Augen dessen zu begegnen, dem man soeben etwas geschenkt hat. Jean de la Bruyère Fröhlich soll mein Herze springen dieser Zeit, da vor Freud alle Engel singen.

Paul Gerhardt Erst wenn Weihnachten im Herzen ist, liegt Weihnachten auch in der Luft. William Turner Ellis

  1. Die besinnlichen Tage zwischen Weihnachten und Neujahr
  2. haben schon manchen um die Besinnung gebracht.
  3. Joachim Ringelnatz

Ich werde Weihnachten in meinem Herzen ehren und versuchen, es das ganze Jahr hindurch aufzuheben. Charles Dickens

  • Schwebe hernieder, heilige Nacht, leuchte uns wieder, Stern voller Pracht. Greif in die Saiten, Himmlischer Chor:
  • Schönste der Zeiten, steige empor!
  • Clara Forrer
  1. Die Nacht vor dem heiligen Abend, da liegen die Kinder im Traum. Sie träumen von schönen Sachen
  2. und von dem Weihnachtsbaum.
  3. Robert Reinick

Eine perfekte Weihnachtskarte benötigt ein tollen Zitat. Wir hoffen, dass wir mit dieser Seite Ihnen tolle Anregungen und schöne Zitate als Anregungen bieten konnten. Noch nicht das passende gefunden? Vielleicht findet sich ein schöner in unserer Sammlung an Sprüchen.

Warum schenkt man sich etwas zu Weihnachten?

Tatsächlich basiert die christliche Tradition des Schenkens zu Weih- nachten auch nicht auf den Gaben der Drei Könige – sondern ist eine Erinnerung an die Geburt Christi als Ge- schenk Gottes an die Menschheit.

Warum gibt es einen Tannenbaum zu Weihnachten?

Weihnachtsbaum-Geschichte: Symbol heidnischen Ursprungs – Der uns heute geläufige Weihnachtsbaum hat seinen Ursprung aber wahrscheinlich in der heidnischen Tradition. Zur Zeit der Wintersonnenwende holte man sich sogenannte Wintermaien ins Haus. Diese grünen Zweige waren ein Zeichen des Lebens, sollten Wintergeister vertreiben und versprachen Schutz und Fruchtbarkeit. Im ausgehenden Mittelalter vermischte sich Heidnisches mit Christlichem. “Ab dem Mittelalter begann man in der Kirche damit, biblische Szenen darzustellen, um das ungebildete Volk zu unterrichten”, so Simone und Claudia Paganini. Das Theologen-Ehepaar hat mit seinem Buch “Von wegen Heilige Nacht!” jüngst einen “großen Faktencheck zur Weihnachtsgeschichte” veröffentlicht.

Warum darf man an Heiligabend kein Fleisch Essen?

Weihnachtskarpfen zur Fastenzeit – Der Weihnachtskarpfen ist besonders in Ost-, Süd- und Mitteleuropa ein klassisches Weihnachtsessen für Heiligabend. Die Tradition entstand, als die christliche Lehre die Adventszeit zur Fastenzeit erklärte: Es durfte kein Fleisch gegessen werden, sodass der Fisch herhalten musste.

Was ist am 25. Dezember passiert?

Das seltsam berechnete Fest – Schon die Berechnung des Jahres, in dem Christus geboren ist, scheint anhand solcher Widersprüche ziemlich aussichtslos. Um wie viel mehr dann die des Monats, gar des Tages. Und schon vor gut einhundert Jahren stellte ein Neutestamentler auch für das Todesdatum Jesu resigniert fest, es gebe innerhalb der zehnjährigen Amtszeit des Pontius Pilatus kein einziges Jahr, das nicht schon einmal als Todesjahr Christi vorgeschlagen worden sei.

  • Irgendwann zwischen 29 und 33 nach Christus muss es gewesen sein, am wahrscheinlichsten ist nach heutigem Forschungsstand der 7.
  • April 30, nach unserem Kalender ein Freitag.
  • Doch was hilft uns das für Weihnachten? Wie kam man denn auf den 25.
  • Dezember? Man kam zunächst überhaupt nicht darauf.
  • Zunächst wurde nämlich in spätantiken Texten angenommen, Christus sei im Frühling geboren, am 28.
See also:  Welche Zahl Steht FR Ich Liebe Dich?

März. Warum? Weil Christus die „Sonne der Gerechtigkeit” sei und der 28. März der Schöpfungstag der Sonne sei – so „De Pascha Computus” von 243 nach Christus. Darauf verfiel der anonyme Autor, weil der Gott der Genesis am ersten Schöpfungstag Tag und Nacht unterscheidet.

Was ist am 1 Weihnachtstag passiert?

Auf welche Tradition geht der 1. Weihnachtstag zurück? – Der 1. Weihnachtstag feiert die Geburt Jesu, wie sie im Evangelium beschrieben wird. Die erste Erwähnung als kirchlicher Feiertag datiert auf das Jahr 336. Augenfällig ist dabei die Nähe zum römischen Fest des Sonnengottes Sol Invictus, das ebenfalls am 25.

  1. Dezember zelebriert wurde.
  2. Frühe Christen sahen Jesus als ihre „wahre Sonne” und wählten möglicherweise aus diesem Grund diesen Termin.
  3. Im deutschsprachigen Raum wird die erste Erwähnung von Weihnachten auf das achte Jahrhundert datiert.
  4. Viele der heute üblichen weihnachtlichen Traditionen sind jedoch deutlich jünger als das eigentliche Fest.

So war es Martin Luther, der die Sitte des gegenseitigen Beschenkens vom auf den 1. Weihnachtstag bzw. Heiligabend legte. Ein Grund hierfür war möglicherweise die fehlende Heiligenverehrung nach reformiertem Glauben. Noch jüngeren Datums sind die Traditionen des Weihnachtsbaums aus dem 16.

Warum hat Jesus am 24.12 geboren?

Wann wurde Jesus geboren? – Der Legende nach kam Jesus Christus in der Nacht vom 24. auf den 25. Dezember im Jahre 0 zur Welt. Christen auf der ganzen Erde feiern die Geburt des Messias und Sohn Gottes an diesem Datum deshalb traditionell als Weihnachten,

  1. Doch ist das Jesu wahres Geburtsdatum? Im Neuen Testament wird kein Geburtsdatum von Jesus genannt.
  2. Auch im Lexikon für Theologie und Kirche steht: “Der wirkliche Geburtstag Jesu ist unbekannt “.
  3. Das ist nicht verwunderlich, denn den Menschen damals waren Jahr und Tag noch gänzlich unbekannt.
  4. Bis heute bleibt der wahre Geburtstag Jesu damit ungeklärt.

Historiker sind sich inzwischen aber einig, dass Jesus weder am 25. Dezember noch im Jahre 0 zur Welt kam. Der Hintergrund: Jesus selbst hat seine Lebensgeschichte nie aufgeschrieben. Was wir über ihn zu wissen glauben, basiert auf den vier Evangelien von Matthäus, Markus, Lukas und Johannes im Neuen Testament, die jeweils aus ihrer Sicht über das Leben Jesu berichten.

Was sagt Goethe zu Weihnachten?

Weihnachten – Bäume leuchtend, Bäume blendend, Überall das Süße spendend, In dem Glanze sich bewegend, Alt und junges Herz erregend – Solch ein Fest ist uns bescheret, Mancher Gaben Schmuck verehret; Staunend schaun wir auf und nieder, Hin und her und immer wieder. (J.W. von Goethe)

Was wünschen sich die Menschen zu Weihnachten?

Leckere Wünsche zu Weihnachten – Geschenke, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen – wer kann da schon Nein sagen? Sicher haben auch Sie etwas, das Sie besonders gerne mögen oder das Sie schon immer mal probieren wollten. Lassen Sie sich einen besonders hochwertigen Wein, Whiskey oder Gin schenken und genießen Sie ihn noch an Weihnachten gemeinsam mit Freunden und Familie in gemütlicher Runde.

Teeblumen* Kaffeemaschine oder Kaffeemühle* Hochwertige Essige und Öle* Gewürz-Sets* Erlesene Salze oder Pfeffersorten* Exquisite Schokolade* Soßen*

Um all die neuen, leckeren Zutaten umzusetzen, können Sie auch neue Back- oder Kochbücher auf Ihre Wunschliste setzen. * ANZEIGE

Was ist Weihnachten Zitat?

Zitate für die Weihnachtsgrüße Die passenden Worte finden Manchmal sagt ein Zitat all das aus, was man mitteilen möchte. Entdecken Sie unsereAuswahl an Zitaten für Weihnachtskarten. Ein Zitat ist immer eine schöne Möglichkeit, das mitzuteilen, zu dem einem selbst die Worte fehlen. Wir haben für Sie die schönsten Zitate für Weihnachtsgrüße rund um die besinnliche Jahreszeit gesammelt. Ergänzen Sie diese einfach in Ihren Weihnachtsgrußkarten und zeigen auf diese Art, dass Sie an Ihre Familien und Freunde denken.

  • Weiß sind Türme, Dächer, Zweige, und das Jahr geht auf die Neige,
  • und das schönste Fest ist da!
  • Theodor Fontane

Weihnachtszeit ist Erinnerungszeit. Rainer Kaune Weihnachten ist kein Zeitpunkt und keine Jahreszeit, sondern eine Gefühlslage. Frieden und Wohlwollen in seinem Herzen zu halten, freigiebig mit Barmherzigkeiten zu sein, das heißt, den wahren Geist von Weihnachten in sich zu tragen.

  1. Oh, wie ist es schön, wenn Weihnachten ist! Ich wünschte nur,
  2. dass ein wenig öfter Weihnachten wäre.
  3. Astrid Lindgren

“O Bär”, sagte der kleine Tiger, “ist das Leben nicht schrecklich schön?” “Ja”, sagte der kleine Bär, “schrecklich und schön.”

  • Und wenn ihr mich fragt, haben sie recht.
  • Janosch

Man soll lieben, soviel man kann, und dahin liegt die wahre Stärke, und wer viel liebt, der tut auch viel und vermag viel, und was in Liebe getan wird, das wird gut getan. Vincent van Gogh Tausende von Kerzen kann man am Licht einer Kerze anzünden, ohne dass ihr Licht schwächer wird. Freude nimmt nicht ab wenn sie geteilt wird. Siddharta Gautama Buddha

  1. Die Botschaft von Weihnachten: Es gibt keine größere Kraft als die Liebe. Sie überwindet den Hass
  2. wie das Licht die Finsternis.
  3. Martin Luther King

Und auch ich werde am Weihnachtsabend nachhause kommen. Wir alle kommen stets nachhause oder aber sollten heimkommen. Nur für eine kurze Weile, um Ruhe aufzunehmen und zu geben. Charles Dickens

  • Die größten Ereignisse das sind nicht unsere lautesten,
  • sondern unsere stillsten Stunden.
  • Friedrich Nietzsche

Wer die Kostbarkeit des Augenblicks entdeckt, findet das Glück des Alltags Adalbert Stifter Glück kann man nur festhalten, indem man es weitergibt. Werner Mitsch Das Leben gleicht einer Reise, Silvester einem Meilenstein. Theodor Fontane Freuen wir uns darauf, wie wir uns freuen, wenn uns ein Kind geboren wird.

Lachen wir es an, das neue Jahr, lächeln wir ihm zu! Charles Dickens Und der Engel sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht. Ich verkünde euch eine Botschaft, die das ganze Volk mit Freude erfüllt. Euch ist der lang ersehnte Retter geboren, es ist Christus, der Herr. Lukas 2, 10-11 Wir vertrauen fest auf Gottes Liebe.

See also:  Um Was Geht Es In Kabale Und Liebe?

Gott ist Liebe und wer in dieser Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.1. Johannes 4, 16 Nach Hause kommen – das ist es, was das Kind von Bethlehem allen schenken will, die weinen, wachen und wandern auf dieser Erde. Friedrich von Bodelschwingh Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.

  • Wilhelm von Humboldt Vier gute Dinge in der Welt – altes Holz, um Feuer zu machen, alter Wein, um ihn am Feuer zu trinken, alte Bücher, um darin zu lesen, und alte Freunde, um ihnen zu vertrauen.
  • Önig Alfons X.
  • Es ist schön, den Augen dessen zu begegnen, dem man soeben etwas geschenkt hat.
  • Jean de la Bruyère Fröhlich soll mein Herze springen dieser Zeit, da vor Freud alle Engel singen.

Paul Gerhardt Erst wenn Weihnachten im Herzen ist, liegt Weihnachten auch in der Luft. William Turner Ellis

  1. Die besinnlichen Tage zwischen Weihnachten und Neujahr
  2. haben schon manchen um die Besinnung gebracht.
  3. Joachim Ringelnatz

Ich werde Weihnachten in meinem Herzen ehren und versuchen, es das ganze Jahr hindurch aufzuheben. Charles Dickens

  • Schwebe hernieder, heilige Nacht, leuchte uns wieder, Stern voller Pracht. Greif in die Saiten, Himmlischer Chor:
  • Schönste der Zeiten, steige empor!
  • Clara Forrer
  1. Die Nacht vor dem heiligen Abend, da liegen die Kinder im Traum. Sie träumen von schönen Sachen
  2. und von dem Weihnachtsbaum.
  3. Robert Reinick

Eine perfekte Weihnachtskarte benötigt ein tollen Zitat. Wir hoffen, dass wir mit dieser Seite Ihnen tolle Anregungen und schöne Zitate als Anregungen bieten konnten. Noch nicht das passende gefunden? Vielleicht findet sich ein schöner in unserer Sammlung an Sprüchen.

Was ist so toll an Weihnachten?

II Es gibt nichts über warme und duftende Weihnachtsmärkte – Weihnachtmärkte werden von fast allen jedes Jahr sehnsüchtig erwarten. Da wir immer seltener weiße Winter haben, muss man die weihnachtliche Stimmung auf eine andere Weise aufbauen. Bei Klängen der bekannten Weihnachtslieder erledigt der schöne Lebkuchenduft und der angenehm warme Glühwein die Arbeit schon ganz gut. Auf der Suche nach dem Zauber von Weihnachten besucht einen Weihnachtsmarkt Dieses Jahr wird dieser Traum konsequent von der Pandemie verdorben. Um die Ansteckungsgefahr zu verringern, sind die Weihnachtsmarkt-Organisatoren gezwungen, die Anzahl der Aussteller, Attraktionen und – noch schlimmer – der Teilnehmer selbst zu begrenzen.

  • Ein Besuch auf einem Markt wird viel schwieriger sein.
  • Wenn Ihr jedoch von der Sicherheit solcher Veranstaltungen nicht gerade überzeugt seid, ist es viel besser, zu Hause zu bleiben und ein unvergessliches kulinarisches Weihnachtsabenteuer in den eigenen vier Wänden zu erleben,
  • Eine Lösung findet Ihr in unserem Blogbeitrag ” Weihnachtszeit während der Pandemie – Super Rezepte für Zuhause “.

Weihnachtsmärkte – genau deshalb lieben viele von uns Weihnachten. Lange gemütliche Spaziergänge durch die schön beleuchteten Gassen eines Weihnachtsmarktes. Schön geschmückte Weihnachtsbäume und überall Lichterketten. Leckerer Glühwein und überall der Duft nach Zimt und Gewürznelken.

Warum Weihnachten so schön ist?

von Tanja Lindauer Fast jeder Mensch auf der Welt kennt Weihnachten, das auch “Fest der Liebe” genannt wird. Viele Menschen mögen die Adventszeit, weil sie in der kalten Jahreszeit für ein wenig Gemütlichkeit sorgt – man geht zusammen auf den Weihnachtsmarkt, zündet Kerzen an, Kinder basteln Sterne und backen Plätzchen. Darstellung der Geburt des Jesuskindes im Stall von Bethlehem Giotto di Bondone Weihnachten ist das Fest, an dem fast zwei Milliarden Christen jährlich die Geburt von Jesus Christus feiern. Im Christentum gehört Weihnachten zu den wichtigsten Feiertagen im Jahr.

  • Jesus ist nach christlichem Glauben der Sohn Gottes – er war auserwählt, die Menschen von ihren Sünden zu erlösen.
  • Daher nannten seine Anhänger ihn auch Christus, was so viel bedeutet wie der Gesalbte oder der Erlöser.
  • Mit Weihnachten feiert man also auch die “Menschwerdung Gottes” in Jesus.
  • Im Allgemeinen wird gesagt, dass Jesus am 25.

Dezember geboren wurde. Schaut man sich aber die Evangelien in der Bibel an, dann findet man dieses Datum nirgends geschrieben. Das genaue Geburtsdatum von Jesus Christus ist nicht bekannt, wurde später von der Kirche aber auf den 25. Dezember gelegt. Aber warum ausgerechnet im Dezember? Dann ist es bei uns dunkel und kalt, es ist ein ungemütlicher Monat und die kalte Jahreszeit mögen viele Menschen nicht.

  • Ohne Licht kann nichts wachsen und gedeihen, es kann kein Leben entstehen.
  • Ab Ende Dezember werden die Tage aber langsam wieder länger und die Nächte kürzer.
  • In allen Kulturen, seien es Perser, Römer, Kelten oder Germanen, wurde daher die Sonnenwende gefeiert. Am 25.
  • Dezember feierte man, dass der Tag wieder die Herrschaft über die Nacht übernahm.

Heute ist dies der 21. Dezember, diese Zeitversetzung kam durch eine Reform des Kalendersystems im 16. Jahrhundert zustande. Zudem gab es bei den Römern einen Sonnengott, dessen Ehrentag auch auf den 25. Dezember fiel. Der Gott Sol war so gesehen eine Art “Konkurrent” zu Christus.

  1. Die Christen wollten die Geburt Jesu als einen Feiertag begehen und legten schließlich den 25.
  2. Dezember als diesen Tag fest.
  3. Sol invictus, so hieß der Sonnengott, wurde damit ersetzt.
  4. Die Kirche wählte diesen Tag aber nicht nur wegen der Konkurrenz, sondern auch, weil man Jesus als Lichtbringer und Heiland ansah.

Er selbst soll einmal gesagt haben: “Ich bin das Licht der Welt.” Es gibt aber eine noch viel einfachere Erklärung für dieses Datum: Am 25. März soll der Jungfrau Maria die Geburt ihres Sohnes durch den Engel Gabriel verkündet worden sein. Wenn Jesus also genau neun Monate später zur Welt kam, fällt das Datum seiner Geburt auf den 25.

Adblock
detector