Was Tun Wenn Man Keine Liebe Mehr SpRt?

Was Tun Wenn Man Keine Liebe Mehr SpRt
Gefühle haben nachgelassen: Das können Sie tun – Die abnehmenden Gefühle können zu einem inneren Chaos führen. Sie fragen sich womöglich, ob Sie die Beziehung trotzdem noch retten können.

Verbringen Sie Zeit miteinander in Situationen, die Sie einander näherbringen – zum Beispiel ein entspannter Wellnessurlaub zu zweit oder eine Wanderung am Wochenende. Gemeinsame Erlebnisse können Wunder vollbringen und neuen Schwung in Ihre Beziehung bringen. Falls Sie Kinder haben, können Sie diese für ein Wochenende bei Freunden oder den Großeltern unterbringen und sich spaßigen Aktivitäten wie einem Klettergarten, einem Kochkurs oder einer Stand-up-Comedy Show widmen. Probieren Sie etwas Neues aus und schaffen Sie neue Erinnerungen. Gehen Sie gemeinsam Erinnerungen durch, zum Beispiel alte Fotos. Dies kann helfen, sich an die schönen Momente und guten Phasen der Beziehung zu erinnern und den Fokus von belanglosen Streitereien zu entfernen. Wenn nichts davon hilft, können Sie eine Beziehungspause einlegen. Möglicherweise merken Sie doch noch, dass Sie Ihren Partner vermissen. Falls nicht, ist es auch in Ordnung, loszulassen.

Wieso fühle ich keine Liebe mehr?

Die Psychologin Kathrin Hoffmann antwortet: – Liebe Lessie, mangelnde bzw. reduzierte Gefühlswahrnehmung kann ganz unterschiedliche Ursachen haben. Zum einen spielt die genetische Veranlagung eine Rolle, wie gefühlsbetont wir sind, zum anderen die Erfahrungen, die man im Laufe seines Lebens macht.

  • So kann es zum Beispiel sein, dass man von den Eltern (oder einem Elternteil) einen eher kühleren Charakter geerbt hat und man zudem einen eher rationalen Umgang mit den Themen Beziehung und Liebe vorgelebt bekommen hat.
  • Womöglich war in deiner Jugend die Erfahrung, wie sehr deine Freundinnen teils gelitten haben, sehr erschreckend und bedrohlich für dich.

Um dich emotional zu schützen, hast du möglicherweise mehr oder weniger bewusst beschlossen, dich nie so sehr zu verlieben. Frage dich einmal selbst:

Wie sieht das in deiner Familie aus? Wie sind deine Eltern charakterlich ? Eher rational, ausgeglichen oder emotional impulsiv und ausdrucksstark? Sind deine Eltern in ihrer Beziehung sehr leidenschaftlich und emotional verbunden oder sind vielleicht Werte wie Sicherheit, Stabilität, gemeinsame Werte und Interessen im Vordergrund? Wie stark empfindest du andere Gefühle (Freude, Trauer, Wut)? Bist du eher ein Kopfmensch oder ein Bauchmensch ? Ist es dir wichtig, dich selbst gut unter Kontrolle zu haben – oder bist du oft impulsiv?

See also:  Wie Kann Aus Freundschaft Liebe Werden?

Das Thema Beziehung beinhaltet ja immer ein großes Konfliktfeld : Der Konflikt zwischen Bindungswunsch (mit der Angst, allein zu sein) und dem Bedürfnis nach Autonomie (mit der Angst, sich hinzugeben und sich selbst zu verlieren). In einer Beziehung zu sein, scheint für dich ja grundsätzlich sehr wichtig zu sein und du genießt es auch.

Doch gleichzeitig empfindest du eine innere Unabhängigkeit, Und das hat ja auch ganz klare Vorteile. Du leidest nicht, wenn der andere mal nicht da ist, richtest wahrscheinlich auch nicht dein ganzes Leben nach deinem Partner aus und verfolgst deine eigenen Interessen und Ziele. Und es schützt dich eben auch vor dem enormen Schmerz im Falle einer Trennung.

Du empfindest Unabhängigkeit – das hat auch Vorteile! Kathrin Hoffmann Du bist froh, deinen Partner zu haben, aber du könntest eben auch ohne ihn. Wie viele Frauen gibt es, die innerlich so abhängig und zutiefst emotional verstrickt sind – die beneiden dich wahrscheinlich,

  • Was ich damit sagen möchte: Es gibt nicht die eine richtige und angemessene Gefühlsintensität.
  • Wir alle sind unterschiedlich gestrickt, jeder hat eine einzigartige emotionale Landkarte – manche Gefühle werden stärker empfunden, manche weniger, manche gar nicht.
  • Was auch immer die Ursache deiner geringen Liebesempfindung ist, versuche dich deshalb nicht, unter Druck zu setzen oder zu verurteilen.

Du kannst das Gefühl nicht erzwingen. Du kannst nur versuchen, ein besseres Verständnis für deine Veranlagung, deine Prägungen, deine Bedürfnisse und Ängste zu entwickeln. Falls eine Angst dahinter steckt, schau ihr ins Gesicht, mach dir klar, dass du es mit ihr aufnehmen kannst und riskiere einen ersten kleinen Schritt aus deiner Schutzzone.

Wie merke ich das es keine Liebe mehr ist?

Keine Gefühle mehr für den / die Partner:in: Anzeichen – Die gemeinsame Zeit mit deinem / deiner Partner:in fühlt sich plötzlich nicht mehr gut an, sondern eher wie eine Belastung? Wenn du dich in seiner / ihrer Nähe nicht mehr wohlfühlst, eure Zweisamkeit nicht mehr genießen kannst und dich stattdessen ein schlechtes Gewissen plagt, weil du dir immer häufiger Zeit für dich allein oder die Gesellschaft von anderen Personen wünschst, ist das ein eindeutiges Zeichen dafür, dass sich deine Gefühle verändert haben.

Was tun wenn man keine Gefühle mehr spürt?

Selbstfürsorge – Wenn wir uns zum ersten Mal in der Situation befinden, nichts mehr zu fühlen, wissen wir oft nicht, warum es uns so geht und welche Gefühle eigentlich gehört werden wollen. Das ist zunächst auch nicht das Wichtigste. Wichtig ist nämlich vor allem, dass du für dich selbst sorgst.

Unternimm etwas, das dir guttut. Vielleicht hilft dir eine warme Dusche oder dein Lieblingsessen. Oder vielleicht brauchst du die Nähe zu anderen Menschen. Wenn es dir schwerfällt, über deine eigenen Gefühle zu sprechen, kann manchmal auch das bloße Miteinander mit dir nahestehenden Personen dabei helfen, dass es dir besser geht.

Sobald du dich etwas stärker fühlst, lohnt sich die Frage danach, was dich in diesen Zustand des Nichtsfühlens gebracht hat. Journaling kann eine hilfreiche Methode sein, um deine Gedanken zu ordnen und deine Gefühle besser zu verstehen. Vielleicht helfen dir auch Meditation oder Yoga dabei, loszulassen und dich selbst wieder besser zu spüren.

See also:  Wie Wird Aus Freundschaft Plus Liebe?

Was tun wenn man sich entliebt hat?

4. Du sehnst dich nicht mehr nach seiner Nähe – Das Problem: Am Anfang eurer Beziehung konntest du nicht genug von seinen und seinen Umarmungen bekommen und hast so oft es ging seine Nähe gesucht. Natürlich ist es normal, dass dies im Laufe einer langjährigen Partnerschaft nachlässt.

Wenn du aber bemerkst, dass du kein Verlangen mehr hast, deinen Partner zu berühren und ihr euch höchstens zum Abschied einen flüchtigen Kuss auf Lippen oder Wange haucht, kann das darauf hinweisen, dass eure Gefühle nachlassen. Die Lösung: Nehmt euch bewusst Zeit zu kuscheln oder euch körperlich nah zu sein.

Rumknutschen wie am Anfang eurer Beziehung oder auch Händchen halten kann eure Bindung wieder stärken.

Kann eine Beziehung ohne Liebe funktionieren?

Kann man eine gute Beziehung führen, ohne richtig verliebt (gewesen) zu sein? – Die Antwort lautet kurz und einfach: Ja! Man kann. Dass anfängliche Verliebtheit zunehmend verschwunden ist – oder vielleicht auch nie wirklich da war – ist erst einmal kein Grund zur Sorge, sondern vielmehr ganz ‚normal‘. Bei jedem, der schon länger in einer als insgesamt intakt erlebten Partnerschaft ist, weicht aufregende Verliebtheit mit der Zeit einem Gefühl von Verbundenheit und Zusammengehörigkeit.

Das bedeutet trotzdem nicht, dass Momente der Romantik und eine erfüllte Sexualität in langen Beziehungen ein Ding der Unmöglichkeit sind. Es bedeutet auch nicht, dass Paare über die Jahre zwangsläufig ernüchtert und lieblos miteinander umgehen müssen und bestenfalls ‚gut nebeneinander funktionieren‘.

Die Paarforschung hat im Laufe der vergangenen Jahrzehnte durch die wissenschaftliche Begleitung zahlloser Paare einige „Zutaten” für eine erfüllte und bereichernde Beziehungsgestaltung sowie Signale für die zunehmende Erosion der Liebe klar und deutlich herausdestillieren können.

See also:  5 GrNde Warum Ich Dich Liebe?

Wer um diese Einstellungen und die wichtigsten „Dos & Don’ts” weiß, kennt also die ‚Geheimnisse glücklicher Partnerschaften‘. Selbst wenn eine Beziehung in eine Schieflage geraten ist oder sich die Sorge breit gemacht hat, dass eine Partnerschaft womöglich keine Zukunft mehr hat, weil keine Verliebtheitsgefühle (mehr) da sind: Jeder, der sich bewusst dafür entscheidet, (s)einer Beziehung (wieder) bewusst etwas Gutes zu tun, hat die Chance auf eine erfüllte Partnerschaft.

Es braucht keine neue Partnerschaft, um wieder Beziehungsglück zu erleben, sondern neue Impulse,

Warum habe ich keine Gefühle mehr für meinen Partner?

Warum verschwinden Gefühle manchmal? – Zu Beginn einer Beziehung schwebt man auf Wolke Sieben. Alles scheint perfekt zu sein und man genießt die gemeinsame Zeit mit dem Partner in vollen Zügen. Mit der Zeit vergeht diese Vorstellung einer durch und durch perfekten Partnerschaft manchmal.

Wenn man die rosarote Brille absetzt, dann sieht man neben den vielen Dingen, die sehr gut zu einem selbst passen, auch ein paar Aspekte, die nicht so gut sind oder sogar störend wirken. Auch die Beziehung als solche wird irgendwann fast schon alltäglich. Wenn man sich in einer solchen Situation wiederfindet, dann kann es schon mal sein, dass man sich fragt, ob die eigenen Gefühle überhaupt für die Beziehung ausreichen.

Sind die Gefühle genug, um irgendwann mit der Partnerin oder dem Partner zusammenzuziehen? Oder hält diese Partnerschaft sowieso nicht so lange, wie man es sich wünscht? Die Gründe dafür, dass man seine eigenen Gefühle nicht mehr so klar vor Augen sieht, können vielseitig sein.

Können Gefühle verschwinden und wiederkommen?

Da Gefühle auch verschiedene Arten verschwinden können, können sie auch wieder zurückkommen. Sicherlich nicht genauso wie früher, man wird nicht genauso verliebt sein wie am ersten Tag aber das gilt doch für fast alle langen Beziehungen/Ehen. Gefühle sind dynamisch.

Adblock
detector