Wie Sage Ich Meiner Katze Dass Ich Sie Liebe?

Wie Sage Ich Meiner Katze Dass Ich Sie Liebe
Katzen Liebe zeigen: Langsam blinzeln – Unter Katzen ist es ein echter Vertrauensbeweis sich langsam anzublinzeln, Niemals würden die Tiere ihre Augen vor jemandem verschließen, der ihnen gefährlich werden könnte. Sogar Großkatzen blinzeln sich als Zeichen der Entspannung und des Vertrauens zu. Entspanntes Blinzeln ist ein echter Liebesbeweis. © stock.adobe.com/Annett Seidler

Wie sagt man auf der Katzensprache Ich Liebe dich?

In der Katzensprache wird ein langes, direktes Starren als Bedrohung angesehen. Ein weicher Blick und ein langsames Blinzeln hingegen signalisieren dagegen Entspannung und Sicherheit. Du kannst deiner Katze „Ich liebe dich ‘ sagen, indem du sie mit entspannten Augen ansiehst und deine Augenlider dabei langsam senkst.

Was bedeutet es wenn meine Katze ihre Pfote auf mich legt?

Katze möchte ihr Missfallen zeigen – Schlägt die Katze regelrecht mit ihrer Pfote ins Gesicht oder woandershin, dann setzt sie sich zur Wehr. Irgendetwas an der Situation passt ihr gerade überhaupt nicht. Möglicherweise fühlt sie sich bedroht oder genervt und möchte in Ruhe gelassen werden.

Erste Warnsignale sind, dass die Katze die Pfote hebt, hektisch mit ihrem Schwanz schlägt und ihr Körper allgemein sehr angespannt wirkt. Wer seine Katze stets aufmerksam beobachtet, bekommt ein Gespür für kleinste Veränderungen in ihrer Körpersprache. In der Folge werden die Signale der Katze wie die Berührung mit der Pfote richtig verstanden.

Titelfoto: 123RF/rossiaa33 Mehr zum Thema Katzenratgeber :

Zecken bei Katzen: So wirst Du die Biester los! Dürfen Katzen Hundefutter fressen? Darf man eine Katze am Bauch streicheln oder ist er tabu?

Was heißt auf Katzensprache alles gut?

4. Das bedeutet das Gurren in der Katzensprache – Jeder Katzenhalter wird seine Katze schon einmal gurren gehört haben. Es erinnert an das typische Geräusch einer Taube und ist eine Mischung aus Schnurren und Miauen. Gurrt Ihre Katze, sagt sie in der Katzensprache, dass alles gut ist.

See also:  Wie HeiEn Die 5 Sprachen Der Liebe?

Katzenmutter gurrt ihre Kätzchen an: Sie möchte die Kitten dazu auffordern zu trinken. Rollige Katze gurrt: Die Katze ist paarungsbereit und möchte die Aufmerksamkeit des Katers auf sich ziehen.

Häufig gurren Katzen beim Spielen. © stock.adobe.com/castenoid

Wie sagt man auf Katzensprache?

“Hallöchen, alles paletti?” – Wie zum Gruß strecken Katzen ihren Schwanz steil in die Höhe. Ein Zeichen, dass sie bester Laune sind © Michael Hacker für GEOlino extra Katzen sprechen drei “Sprachen”: Sie geben Laute von sich, zeigen Gesten und versprühen Düfte. Ein freundliches bis unverschämtes “Miau!” heißt so viel wie “Ich will was!”; Knurren und Jaulen sind Kampfgeschrei.

Zufriedenheit äußern Katzen eher sanft und leise: Schnurren ist ihre Form der Liebeserklärung. Noch mehr als mit Lauten drücken sich Katzen mit ihrer Körpersprache aus. Fast jede ihrer Haltungen bedeutet etwas: Entspannung, Angst oder schlechte Laune (siehe Zeichnungen). Katzenlaute und -gesten können wir Menschen noch einigermaßen deuten, ganz anders die Duftsprache.

Die bemerken wir meist nicht einmal. Mit ihrem Geruch markieren die Tiere ihr Revier – auch uns Menschen. Reiben sich die Katzen an unseren Beinen oder schmiegen ihren Kopf in unsere Hände, übertragen sie damit immer Körperduft. Unsere Nasen sind nur zu schlecht, um den zu bemerken.

Adblock
detector