Wann Kam Iphone 14 Pro Max Raus?

Wann Kam Iphone 14 Pro Max Raus
Wann gibt es das iPhone 14 zu kaufen? – PR/Business Insider Die neue iPhone-14-Generation ist mindestens 200,00 Euro teurer als ihr Vorgänger. So fängt das iPhone 14 bei 999,00 Euro an, während das iPhone 13 bereits ab 799,00 Euro erhältlich war. Laut einer Preisprognose des Preisvergleichsportals Idealo* sollten die Preise für das iPhone 14 jedoch bald fallen.

  • Demnach sollten die vier neuen Smartphones nur wenige Monate nach ihrem Release bereits bis zu 14 Prozent günstiger erhältlich sein.
  • Aktuell gibt es sogar bessere Angebote für die Handys.
  • So könnt ihr das iPhone 14* und das iPhone 14 Plus* bereits jetzt mit bis zu 20 Prozent Rabatt kaufen.
  • Die besten Preise findet ihr momentan bei Ebay und Amazon.

Das iPhone 14 Pro* und das iPhone 14 Pro Max* sind 18 beziehungsweise 19 Prozent günstiger geworden. Disclaimer : Wenn ihr über einen mit Stern gekennzeichneten Link einen Kauf abschließt, erhalten wir eine geringe Provision. Mehr erfahren Im September 2022 wurde die neue iPhone-14-Generation vorgestellt.

Sie umfasst wieder vier verschiedene Modelle, nur statt dem etwas kleineren Mini gibt es beim iPhone 14 eine etwas größere Plus-Version. Die Reihe besteht also aus dem iPhone 14, dem iPhone 14 Plus, dem iPhone 14 Pro und dem iPhone 14 Pro Max, Die neuen Apple-Smartphones sind am 16. September 2022 erschienen (Ausnahme: das iPhone 14 Plus, das erst am 7.

Oktober 2022 in den Verkauf kam). Zu seinem Release hat das iPhone 14 viel Spott geerntet – allen voran von Eve Jobs, der Tochter des verstorbenen Apple-CEOs Steve Jobs. So hat das Model ein Meme in seine Instagram-Story gepostet, das darauf hindeutet, dass das neue iPhone identisch mit seinem Vorgänger sei.

Tatsächlich ist die Kritik nicht unbegründet, denn viele der nennenswerten Neuerungen finden sich nur in den beiden teureren Pro-Modellen, der schnellere A16 Bionic Chip das verbesserte Kameramodul die neue Dynamic Island das Always-on-Display Lest auch Dennoch kann sich das Upgrade auf das iPhone 14 lohnen – auch auf die Standardmodelle.

So haben alle vier Smartphones eine deutlich bessere Akku-Laufzeit als das iPhone 13. Mit dem iPhone 14 Plus bietet die 14er-Generation auch erstmals wieder ein größeres Display für ein Standard-Handy, Zuletzt gab es die größeren Bildschirme nur für die deutlich teureren Pro-iPhones.

Wird es ein iPhone 14 Pro Max geben?

iPhone 14 Pro Max: Preis und Speicher – Die Pro-Varianten des iPhones sind bei der 14er-Reihe teurer als bei den Vorgängerserien: Besaß das iPhone 13 Pro noch einen Einstiegspreis von 1.249 Euro, schlägt das iPhone 14 Pro mit mindestens 1.299 Euro zu Buche, das Max-Modell kostet in allen Speichervarianten jeweils 150 Euro Aufpreis mehr.

iPhone 14 Pro: 1.299 Euro (128 GB), 1.429 Euro (256 GB), 1.689 Euro (512 GB), 1.949 Euro (1 TB)iPhone 14 Pro Max: 1.449 Euro (128 GB), 1.579 Euro (256 GB), 1.839 Euro (512 GB), 2.099 Euro (1 TB)

Laut einer Prognose von idealo könnte der Preisverfall des iPhone 14 Pro Max in den ersten Monaten so aussehen. Foto: idealo

Wann kam das iPhone 14 raus Jahr?

Apple stellt iPhone 14 und iPhone 14 Plus vor Zwei-Kamera-System mit neuen Upgrades und Features:

Eine neue Hauptkamera mit größerer ƒ/1.5 Blende und 1,9 µm Pixeln sorgt für bessere Fotos und Videos unter allen Lichtbedingungen – mit mehr Details, Einfrieren von Bewegungen, weniger Rauschen, kürzeren Belichtungszeiten und optischer Bildstabilisierung mit Sensorverschiebung.

Eine neue TrueDepth Frontkamera mit ƒ/1.9 Blende ermöglicht bessere Fotos und Videos bei schlechten Lichtverhältnissen. Mit dem neuen Autofokus kann sie bei wenig Licht und bei Gruppenfotos aus größerer Entfernung noch schneller scharf stellen.

Der neue Action Modus sorgt für unglaublich flüssig wirkende Videos und korrigiert Wackler, Bewegungen und Erschütterungen auch dann, wenn das Video mitten im Geschehen aufgenommen wird.

Die Ultraweitwinkel-Kamera bietet einen einzigartigen Blickwinkel bei breiteren Aufnahmen und mit der Photonic Engine entstehen bessere Fotos bei wenig Licht.

Der verbesserte True Tone Blitz ist zehn Prozent heller und ermöglicht eine gleichmäßige Ausleuchtung.

Den Kinomodus gibt es nun mit 4K bei 30 fps und 4K bei 24 fps.

Durchgängiges Dolby Vision HDR gibt es nur beim iPhone.

Alle iPhone 14 Modelle haben bahnbrechende Sicherheitsfunktionen, die dann Hilfe rufen, wenn es darauf ankommt. Mit dem neuen Dual-Core Beschleunigungssensor, der g-Kräfte bis zu 256g erfasst, und dem Gyrosensor mit hohem Dynamikbereich kann das iPhone über die Unfallerkennung schwere Autounfälle erkennen und automatisch den Notruf wählen, wenn ein:e Nutzer:in bewusstlos ist oder das iPhone nicht erreichen kann.

Diese Funktionen ergänzen vorhandene Komponenten wie das Barometer, das nun einen veränderten Kabinendruck erfasst, das GPS, das zusätzliche Infos bei Tempoänderungen liefert, und das Mikrofon 4, das typische laute Geräusche von schweren Autounfällen erkennt. Apple hat fortschrittliche Bewegungsalgorithmen entwickelt, die mit mehr als einer Million Stunden realen Fahr- und Unfalldaten angelernt worden sind, um die Genauigkeit zu erhöhen.

In Kombination mit der Apple Watch greift die Unfallerkennung unmittelbar auf die besonderen Stärken beider Geräte zurück, um Nutzer:innen effizient zu helfen. Wird ein schwerer Unfall erkannt, erscheint die Notrufoberfläche auf der Apple Watch, da sie sich meistens näher bei dem:der Nutzer:in befindet.

Für eine bestmögliche Verbindung wird der Notruf selbst über das iPhone abgesetzt, sofern es in Reichweite ist.6 Das iPhone bietet superschnelle Downloads und Uploads, besseres Streaming und schnelles 5G, für zuverlässige Verbindungen und einfaches Teilen von Inhalten.8 Der Support für 5G auf dem iPhone erstreckt sich nun auf mehr als 250 Anbieter in über 70 Märkten weltweit, mit erweiterter Unterstützung von unabhängigen Netzwerken.

Über die digitale eSIM können Nutzer:innen ihre Mobilfunkverträge ganz einfach aktivieren oder bestehende Tarife schnell übertragen. Sie ist eine sicherere Alternative zur physischen SIM Karte und ermöglicht mehrere Tarife auf nur einem Gerät. Bei den US-Modellen des iPhone 14 und iPhone 14 Plus entfällt das SIM Einschubfach.

So können Nutzer:innen ihre Geräte schneller und einfacher einrichten. Später in diesem Herbst können erstmals alle iPhone Nutzer:innen in den 21 Ländern, in denen der Service angeboten wird, Apple Fitness+ abonnieren und erleben – auch wenn sie keine Apple Watch haben. iPhone Nutzer:innen erhalten Zugriff auf alle Funktionen, mit über 3.000 Trainings im Studiostil und Meditationen, die alle von einem vielfältigen und inklusiven Trainerteam geleitet werden.

Fitness+ Benutzer:innen bekommen auf dem Display Trainer-Tipps und die Länge der Intervalle angezeigt, und der geschätzte Kalorienverbrauch trägt zum Schließen des Bewegungsrings bei. Fitness+ ist vollständig in die Fitness App von iOS 16 integriert und motiviert Nutzer:innen durch Awards, das Teilen von Aktivitäten mit Freund:innen und mehr, ihren Bewegungsring zu schließen.

  • iPhone 14 und iPhone 14 Plus werden in Mitternacht, Blau, Polarstern, Violett und PRODUCT(RED) sowie mit Speicherkapazitäten von 128 GB, 256 GB und 512 GB erhältlich sein.
  • Kund:innen in Australien, Kanada, China, Frankreich, Deutschland, Indien, Italien, Japan, Singapur, Spanien, Thailand den VAE, UK, den USA und mehr als 30 weiteren Ländern und Regionen können das iPhone 14 und iPhone 14 Plus ab Freitag, 9. September um 5:00 Uhr PDT vorbestellen. Erhältlich ist das iPhone 14 ab Freitag, 16. September und das iPhone 14 Plus ab Freitag, 7. Oktober.
  • Das iPhone 14 wird in Malaysia, der Türkei und 20 weiteren Ländern und Regionen ab Freitag, 23. September erhältlich sein.
  • Notruf SOS über Satellit ist in den USA und in Kanada ab November verfügbar. Der Service ist mit der Aktivierung von iPhone 14 und iPhone 14 Plus zwei Jahre lang kostenlos enthalten.
  • Kund:innen können das iPhone 14 für 41,62 Euro inkl. MwSt. pro Monat bei einer Laufzeit von 24 Monaten oder 999 Euro inkl. MwSt. vor Inzahlungnahme und das iPhone 14 Plus für 47,87 Euro inkl. MwSt. pro Monat bei einer Laufzeit von 24 Monaten oder 1.149 Euro inkl. MwSt. vor Inzahlungnahme auf, in der Apple Store App und in Apple Stores kaufen. iPhone 14 und iPhone 14 Plus sind auch bei autorisierten Apple Händlern und ausgewählten Mobilfunkanbietern erhältlich.12 12
  • Mit Apple Trade In können Kund:innen ihr aktuelles Gerät in Zahlung geben und erhalten dafür eine Gutschrift beim Kauf eines neuen Geräts. Es gelten bestimmte Bedingungen. Diese und weitere Details unter,
  • Kund:innen in den USA können das iPhone 14 und iPhone 14 Plus bis 22:00 Uhr PDT am Donnerstag, 8. September auf oder über die Apple Store App vorbestellen. Sie können monatliche Raten oder den vollständigen Betrag zahlen, sich bei Inzahlungnahme eine Gutschrift für den Kauf eines neuen Produkts anrechnen lassen oder über das iPhone Upgrade Programm upgraden.
  • iOS 16 wird ab Montag, 12. September als kostenloses Softwareupdate verfügbar sein.
  • Beim Kauf eines iPhone 14 oder iPhone 14 Plus gibt es bei einem neuen Apple Arcade Abo die ersten 3 Monate kostenlos.
  • Das Leder Wallet mit MagSafe und die iPhone 14 und iPhone 14 Plus Cases in Leder sind in fünf neuen Farben erhältlich: Mitternacht, Waldgrün, Tinte, Umbra und Orange. Das Clear Case und Silikon Cases für iPhone 14 und iPhone 14 Plus sind in den Farben Mitternacht, Sturmblau, Rot, Kalkrosa, Flieder, Holunder, Grün und Sonnengelb erhältlich.
  • Text dieses Artikels
    • PRESSEMELDUNG
    • Apple stellt das iPhone 14 und iPhone 14 Plus vor
    • Zu der beliebten 6,1″ Größe kommt ein neues, größeres 6,7″ Design mit einem neuen Zwei-Kamera-System, Unfallerkennung, einem bei Smartphones einzigartigen Sicherheitsdienst mit Notruf SOS über Satellit und der besten Batterielaufzeit bei einem iPhone.

    CUPERTINO, KALIFORNIEN Apple hat heute und iPhone 14 Plus in zwei Größen vorgestellt – 6,1″ und 6,7″. Beide Modelle bieten ein elegantes Design, eindrucksvolle Kamera Upgrades und wegweisende neue Sicherheitsfunktionen. iPhone 14 und iPhone 14 Plus machen atemberaubende Fotos und Videos mit einem leistungsstarken Kamerasystem mit den neuen TrueDepth Haupt- und Frontkameras, der Ultraweitwinkel-Kamera für besondere Blickwinkel und der Photonic Engine, eine fortschrittliche Image Pipeline.

    Beide Modelle haben den A15 Bionic Chip mit 5-Core-GPU. Er bietet beeindruckende Leistung und Effizienz für anspruchsvolle Aufgaben, integrierten Datenschutz und Sicherheitsfeatures. Mit iPhone 14 und iPhone 14 Plus kommen wichtige Sicherheitsfunktionen wie Unfallerkennung und Notruf SOS über Satellit – zum ersten Mal auf einem Smartphone.

    Dank fantastischer Batterielaufzeit, Langlebigkeit und superschnellem 5G sind die neuen iPhone Modelle fortschrittlicher als je zuvor. iPhone 14 und iPhone 14 Plus gibt es in Mitternacht, Blau, Polarstern, Violett und PRODUCT(RED) 1, Sie können ab Freitag, 9.

    1. September vorbestellt werden.
    2. Das iPhone 14 wird ab Freitag, 16.
    3. September und das iPhone 14 Plus ab Freitag, 7.
    4. Oktober erhältlich sein.
    5. Unsere Kund:innen verlassen sich jeden Tag auf ihr iPhone.
    6. IPhone 14 und iPhone 14 Plus kommen mit neuen bahnbrechenden Technologien und wichtigen Sicherheitsfunktionen.

    Mit dem neuen größeren 6,7″ Display des iPhone 14 Plus können die Nutzer:innen beim Surfen noch mehr Inhalte und Text sehen”, sagt Greg Joswiak, Senior Vice President of Worldwide Marketing bei Apple. „Beide Modelle haben eine leistungsstarke neue Hauptkamera mit einer deutlich besseren Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen.

    1. Dazu kommen 5G und eSIM und die unglaubliche Performance des A15 Bionic für eine noch längere Batterielaufzeit.
    2. All diese Funktionen sind fest in iOS 16 integriert und machen das iPhone unverzichtbarer denn je.” Ein wunderschönes, robustes Design mit großartiger Batterielaufzeit iPhone 14 und iPhone 14 Plus gibt es im beliebten 6,1″ und im tollen neuen 6,7″ Design 2,

    Sie sind aus robustem, eleganten Aluminium in Raumfahrtqualität gefertigt und in fünf wunderschönen Farben erhältlich. Mit seinem größeren Display eignet sich das iPhone 14 Plus perfekt für das Streamen von Filmen oder Gaming. Es hat die beste Batterielaufzeit, die es jemals bei einem iPhone gab.3 Beide Modelle haben ein verbessertes Wärmemanagement und beeindruckende Super Retina XDR Displays mit OLED Technologie, die 1200 Nits HDR Spitzenhelligkeit, ein Kontrastverhältnis von 2.000.000:1 und Dolby Vision unterstützt.

    iPhone 14 und iPhone 14 Plus besitzen außerdem die Ceramic Shield Vorderseite — exklusiv für das iPhone und robuster als jedes andere Smartphone-Glas — und sind vor verschütteten Flüssigkeiten sowie vor Wasser und Staub geschützt.4 Leistungsstarke Kamera Upgrades durch die Photonic Engine iPhone 14 and iPhone 14 Plus setzen einen neuen Standard für die Aufnahme von Foto und Video.

    Beide Modelle verfügen über eine neue 12 MP Hauptkamera mit größerem Sensor und größeren Pixeln, eine neue TrueDepth Frontkamera, die Ultraweitwinkel-Kamera, die noch mehr in einer Szene erfasst, und die Photonic Engine für einen riesigen Leistungssprung bei schlechten Lichtverhältnissen.

    1. Über eine tiefe Integration von Hardware und Software sorgt die Photonic Engine bei allen Kameras für noch bessere Fotos bei mittleren bis schlechten Lichtverhältnissen: bis zu 2-mal bei der Ultraweitwinkel-Kamera, 2-mal bei der TrueDepth Kamera und beeindruckende 2,5-mal bei der neuen Hauptkamera.
    2. Die Photonic Engine ermöglicht diesen gewaltigen Qualitätssprung, indem sie mittels computergestützter Fotografie Deep Fusion früher bei der Bildaufnahme einsetzt.

    So entstehen Fotos mit außergewöhnlichen Details, feinen Texturen, besseren Farben und mehr Informationen. Zwei-Kamera-System mit neuen Upgrades und Features:

    Eine neue Hauptkamera mit größerer ƒ/1.5 Blende und 1,9 µm Pixeln sorgt für bessere Fotos und Videos unter allen Lichtbedingungen – mit mehr Details, Einfrieren von Bewegungen, weniger Rauschen, kürzeren Belichtungszeiten und optischer Bildstabilisierung mit Sensorverschiebung.

    Eine neue TrueDepth Frontkamera mit ƒ/1.9 Blende ermöglicht bessere Fotos und Videos bei schlechten Lichtverhältnissen. Mit dem neuen Autofokus kann sie bei wenig Licht und bei Gruppenfotos aus größerer Entfernung noch schneller scharf stellen.

    Der neue Action Modus sorgt für unglaublich flüssig wirkende Videos und korrigiert Wackler, Bewegungen und Erschütterungen auch dann, wenn das Video mitten im Geschehen aufgenommen wird.

    Die Ultraweitwinkel-Kamera bietet einen einzigartigen Blickwinkel bei breiteren Aufnahmen und mit der Photonic Engine entstehen bessere Fotos bei wenig Licht.

    Der verbesserte True Tone Blitz ist zehn Prozent heller und ermöglicht eine gleichmäßige Ausleuchtung.

    Den Kinomodus gibt es nun mit 4K bei 30 fps und 4K bei 24 fps.

    Durchgängiges Dolby Vision HDR gibt es nur beim iPhone.

    Unfallerkennung und Notruf SOS über Satellit Alle iPhone 14 Modelle haben bahnbrechende Sicherheitsfunktionen, die dann Hilfe rufen, wenn es darauf ankommt. Mit dem neuen Dual-Core Beschleunigungssensor, der g-Kräfte bis zu 256g erfasst, und dem Gyrosensor mit hohem Dynamikbereich kann das iPhone über die Unfallerkennung schwere Autounfälle erkennen und automatisch den Notruf wählen, wenn ein:e Nutzer:in bewusstlos ist oder das iPhone nicht erreichen kann.

    1. Diese Funktionen ergänzen vorhandene Komponenten wie das Barometer, das nun einen veränderten Kabinendruck erfasst, das GPS, das zusätzliche Infos bei Tempoänderungen liefert, und das Mikrofon 4, das typische laute Geräusche von schweren Autounfällen erkennt.
    2. Apple hat fortschrittliche Bewegungsalgorithmen entwickelt, die mit mehr als einer Million Stunden realen Fahr- und Unfalldaten angelernt worden sind, um die Genauigkeit zu erhöhen.

    In Kombination mit der Apple Watch greift die Unfallerkennung unmittelbar auf die besonderen Stärken beider Geräte zurück, um Nutzer:innen effizient zu helfen. Wird ein schwerer Unfall erkannt, erscheint die Notrufoberfläche auf der Apple Watch, da sie sich meistens näher bei dem:der Nutzer:in befindet.

    1. Für eine bestmögliche Verbindung wird der Notruf selbst über das iPhone abgesetzt, sofern es in Reichweite ist.6 Neu bei den iPhone 14 Modellen ist auch der Notruf SOS über Satellit.
    2. Diese Funktion kombiniert spezielle Komponenten, die tief in der Software integriert sind, sodass sich Antennen direkt mit einem Satelliten verbinden können.

    Sie ermöglicht den Kontakt mit dem Notruf, wenn das iPhone keine Mobilfunkabdeckung oder WLAN Verbindung hat. Satelliten bewegen sich und haben eine geringe Bandbreite. Es kann Minuten dauern, bis Nachrichten übertragen werden. Da jede Sekunde zählt, stellt das iPhone mit Notruf SOS über Satellit zunächst einige wichtige Fragen, um den Zustand des:der Nutzer:in einzuschätzen und zeigt an in welche Richtung das iPhone gehalten werden muss, um sich mit einem Satelliten zu verbinden.

    Die Ausgangsfragen und anschließenden Nachrichten werden dann an Einrichtungen übertragen, in denen von Apple ausgebildete Spezialist:innen Hilfe für Nutzer:innen organisieren können. Über diese bahnbrechende Technologie können Nutzer:innen ihren Standort mit „Wo ist?” auch manuell per Satellit teilen, wenn sie keine Mobilfunk- oder WLAN-Verbindung haben.

    Das gibt mehr Sicherheit beim Wandern oder Übernachten in der freien Natur. Notruf SOS über Satellit steht Nutzer:innen in den USA und in Kanada ab November zur Verfügung. Der Service ist zwei Jahre lang kostenlos.7 7 A15 Bionic: Ein Kraftwerk mit 5-Core GPU A15 Bionic bringt unglaubliche Performance auf Phone 14 und iPhone 14 Plus.

    1. Er ist weiterhin schneller als die Konkurrenzprodukte egal welcher Preisklasse.
    2. Die 5-Core GPU ermöglicht eine noch flüssigere Grafikleistung für Video Apps und anspruchsvolles Gaming sowie unglaubliche Kamerafunktionen wie Photonic Engine und Kinomodus.
    3. Dazu kommen eine beeindruckende Batterielaufzeit und Datenschutz und Sicherheit mit Secure Enclave.

    Die 6-Core CPU bewältigt anspruchsvolle Aufgaben flüssig und effizient. Die 16-Core Neural Engine kann 15,8 Billionen Rechenoperationen pro Sekunde ausführen und ermöglicht noch schnelleres maschinelles Lernen für Funktionen in iOS 16 und Apps anderer Anbieter.

    Leistungsstarke Verbindungen Das iPhone bietet superschnelle Downloads und Uploads, besseres Streaming und schnelles 5G, für zuverlässige Verbindungen und einfaches Teilen von Inhalten.8 Der Support für 5G auf dem iPhone erstreckt sich nun auf mehr als 250 Anbieter in über 70 Märkten weltweit, mit erweiterter Unterstützung von unabhängigen Netzwerken.

    Über die digitale eSIM können Nutzer:innen ihre Mobilfunkverträge ganz einfach aktivieren oder bestehende Tarife schnell übertragen. Sie ist eine sicherere Alternative zur physischen SIM Karte und ermöglicht mehrere Tarife auf nur einem Gerät. Bei den US-Modellen des iPhone 14 und iPhone 14 Plus entfällt das SIM Einschubfach.

    1. So können Nutzer:innen ihre Geräte schneller und einfacher einrichten.
    2. Apple Fitness+ für alle iPhone Nutzer:innen Später in diesem Herbst können erstmals alle iPhone Nutzer:innen in den 21 Ländern, in denen der Service angeboten wird, Apple Fitness+ abonnieren und erleben – auch wenn sie keine Apple Watch haben.

    iPhone Nutzer:innen erhalten Zugriff auf alle Funktionen, mit über 3.000 Trainings im Studiostil und Meditationen, die alle von einem vielfältigen und inklusiven Trainerteam geleitet werden. Fitness+ Benutzer:innen bekommen auf dem Display Trainer-Tipps und die Länge der Intervalle angezeigt, und der geschätzte Kalorienverbrauch trägt zum Schließen des Bewegungsrings bei.

    1. Fitness+ ist vollständig in die Fitness App von iOS 16 integriert und motiviert Nutzer:innen durch Awards, das Teilen von Aktivitäten mit Freund:innen und mehr, ihren Bewegungsring zu schließen.
    2. Nutzer:innen benötigen nur ein iPhone, um sich anzumelden, und können Fitness+ dann auf iPhone, iPad und Apple TV nutzen.

    Mit iOS 16 iOS 16 wurde dazu entwickelt, die Fähigkeiten des iPhone 14 voll auszunutzen. Es bietet einen neu gestalteten Sperrbildschirm und mehr Möglichkeiten zum nahtlosen Kommunizieren und Teilen, die zusammen ein völlig neues Erlebnis mit dem iPhone schaffen.

    Der Sperrbildschirm ist persönlicher, ansprechender und praktischer als je zuvor. Mit dem mehrschichtigen Effekt werden Fotomotive kunstvoll vor die Uhrzeit gesetzt und neu gestaltete Widgets machen Informationen auf einen Blick sichtbar. Als Anregung für den Sperrbildschirm bietet eine Galerie mit Hintergrundbildern zahlreiche Optionen, darunter Sammlungen von Apple, ein Wetter Hintergrundbild, um das Wetter den ganzen Tag lang live mitzuverfolgen, ein Astronomie Hintergrundbild mit Aufnahmen von Erde, Mond und Sonnensystem und viele mehr.

    In der Nachrichten App können Nutzer:innen gesendete Nachrichten nun bearbeiten oder zurückrufen und Konversationen als ungelesen markieren, um später zu antworten.9 Mit der geteilten iCloud Fotomediathek lassen sich Fotosammlungen einfacher mit der Familie teilen 10 Live Text wird noch besser und bietet jetzt die Funktion, Text in Videos zu erkennen und schnell Währungen umzurechnen, Text zu übersetzen und vieles mehr.

    Visuelles Nachschlagen führt ein neues Feature ein, mit dem Nutzer:innen durch Tippen und Halten das Motiv eines Bildes aus dem Hintergrund nehmen und in Apps wie Nachrichten einfügen können.11 Das iPhone und die Umwelt iPhone 14 und iPhone 14 Plus sind für eine möglichst geringe Umweltbelastung entwickelt worden.

    Ihre Antennenleitungen sind aus recycelten Kunststoff-Wasserflaschen gefertigt, die chemisch in ein stärkeres Hochleistungsmaterial verändert wurden. Außerdem werden zu 100 Prozent recycelte Seltene Erden-Metalle für Magnete, wie die in MagSafe, verwendet, sowie 100 Prozent recyceltes Wolfram in der Taptic Engine.

    Beide Modelle verwenden zu 100 Prozent recyceltes Zinn im Lötmittel mehrerer Leiterplatten und zu 100 Prozent recyceltes Gold in der Beschichtung mehrerer Leiterplatten sowie in den Kabeln aller Kameras. Durch die faserbasierte Verpackung ist keine Umverpackung aus Kunststoff mehr nötig. Dadurch kommt Apple ist bereits heute bei allen weltweiten Unternehmensaktivitäten klimaneutral und plant bis 2030 über alle Tätigkeitsbereiche des Unternehmens, die Zuliefererkette und den Produktlebenszyklus hinweg klimaneutral zu werden.

    Das bedeutet, dass jedes verkaufte Apple Gerät von der Komponentenherstellung, Montage, dem Transport, der Nutzung durch die Kund:innen, dem Aufladen bis hin zum Recycling und zur Materialrückgewinnung keinerlei Auswirkungen auf das Klima haben wird.

    • iPhone 14 und iPhone 14 Plus werden in Mitternacht, Blau, Polarstern, Violett und PRODUCT(RED) sowie mit Speicherkapazitäten von 128 GB, 256 GB und 512 GB erhältlich sein.
    • Kund:innen in Australien, Kanada, China, Frankreich, Deutschland, Indien, Italien, Japan, Singapur, Spanien, Thailand den VAE, UK, den USA und mehr als 30 weiteren Ländern und Regionen können das iPhone 14 und iPhone 14 Plus ab Freitag, 9. September um 5:00 Uhr PDT vorbestellen. Erhältlich ist das iPhone 14 ab Freitag, 16. September und das iPhone 14 Plus ab Freitag, 7. Oktober.
    • Das iPhone 14 wird in Malaysia, der Türkei und 20 weiteren Ländern und Regionen ab Freitag, 23. September erhältlich sein.
    • Notruf SOS über Satellit ist in den USA und in Kanada ab November verfügbar. Der Service ist mit der Aktivierung von iPhone 14 und iPhone 14 Plus zwei Jahre lang kostenlos enthalten.
    • Kund:innen können das iPhone 14 für 41,62 Euro inkl. MwSt. pro Monat bei einer Laufzeit von 24 Monaten oder 999 Euro inkl. MwSt. vor Inzahlungnahme und das iPhone 14 Plus für 47,87 Euro inkl. MwSt. pro Monat bei einer Laufzeit von 24 Monaten oder 1.149 Euro inkl. MwSt. vor Inzahlungnahme auf, in der Apple Store App und in Apple Stores kaufen. iPhone 14 und iPhone 14 Plus sind auch bei autorisierten Apple Händlern und ausgewählten Mobilfunkanbietern erhältlich.12 12
    • Mit Apple Trade In können Kund:innen ihr aktuelles Gerät in Zahlung geben und erhalten dafür eine Gutschrift beim Kauf eines neuen Geräts. Es gelten bestimmte Bedingungen. Diese und weitere Details unter,
    • Kund:innen in den USA können das iPhone 14 und iPhone 14 Plus bis 22:00 Uhr PDT am Donnerstag, 8. September auf oder über die Apple Store App vorbestellen. Sie können monatliche Raten oder den vollständigen Betrag zahlen, sich bei Inzahlungnahme eine Gutschrift für den Kauf eines neuen Produkts anrechnen lassen oder über das iPhone Upgrade Programm upgraden.
    • iOS 16 wird ab Montag, 12. September als kostenloses Softwareupdate verfügbar sein.
    • Beim Kauf eines iPhone 14 oder iPhone 14 Plus gibt es bei einem neuen Apple Arcade Abo die ersten 3 Monate kostenlos.
    • Das Leder Wallet mit MagSafe und die iPhone 14 und iPhone 14 Plus Cases in Leder sind in fünf neuen Farben erhältlich: Mitternacht, Waldgrün, Tinte, Umbra und Orange. Das Clear Case und Silikon Cases für iPhone 14 und iPhone 14 Plus sind in den Farben Mitternacht, Sturmblau, Rot, Kalkrosa, Flieder, Holunder, Grün und Sonnengelb erhältlich.

    Über Apple Apple hat persönliche Technologie mit der Einführung des Macintosh 1984 revolutioniert. Heute führt Apple weltweit bei Innovationen mit iPhone, iPad, Mac, Apple Watch und Apple TV. Apples fünf Softwareplattformen – iOS, iPadOS, macOS, watchOS und tvOS – bieten eine reibungslose Benutzererfahrung über alle Apple Geräte hinweg und unterstützen die Menschen mit bahnbrechenden Services inklusive dem App Store, Apple Music, Apple Pay und iCloud.

    1. Jeder Kauf eines iPhone 14 und iPhone 14 Plus in (PRODUCT)RED kommt jetzt direkt dem Global Fund zur Bekämpfung von Pandemien wie COVID‑19 und AIDS zugute.
    2. Das Display hat gerundete Ecken, die den Kurven des Designs folgen und sich innerhalb eines normalen Rechtecks befinden. Als Standardrechteck gemessen hat das Display eine Diagonale von 6,06″ beim iPhone 14 und 6,68″ beim iPhone 14 Plus. Der tatsächlich sichtbare Displaybereich ist kleiner.
    3. Alle Angaben zur Batterielaufzeit sind abhängig von Mobilfunknetz, Standort, Signalstärke, Konfiguration, Nutzung und weiteren Faktoren. Die tatsächlichen Ergebnisse können variieren. Die Batterie hat eine begrenzte Anzahl von Ladezyklen und muss u.U. irgendwann ersetzt werden. Die Batterielaufzeit und die Anzahl der Ladezyklen variieren abhängig von Verwendung und Einstellungen. Die Batterietests werden mit speziellen iPhone Geräten durchgeführt. Weitere Infos unter und,
    4. iPhone 14 und iPhone 14 Plus sind vor Spritzern, Wasser und Staub geschützt und wurden unter kontrollierten Laborbedingungen getestet. Sie sind nach IEC Norm 60529 unter IP68 klassifiziert (maximale Tiefe von 6 Metern für bis zu 30 Minuten). Der Schutz vor Spritzern, Wasser und Staub ist nicht dauerhaft und kann mit der Zeit als Resultat von normaler Abnutzung geringer werden. Ein nasses iPhone darf nicht geladen werden. Im Nutzerhandbuch befindet sich eine Anleitung zum Reinigen und Trocknen. Die Garantie deckt keine Schäden durch Flüssigkeiten ab.
    5. Das Mikrofon schaltet sich nur ein, wenn Fahren erkannt wird. Das kann durch Bluetooth, CarPlay oder Geschwindigkeit ausgelöst werden. Alle Daten werden auf dem Gerät verarbeitet und gelöscht, nachdem ein Unfall erkannt wurde, außer ein:e Benutzer:in teilt seine:ihre Daten, um die Unfallerkennung zu verbessern. Nur der Geräuschpegel wird mit Apple geteilt, keine Audio-Rohdaten.
    6. Die Unfallerkennung wurde für Unfälle von Vierrad-PKW mit bestimmten Gewichts-, g-Kraft- und Geschwindigkeitsprofilen entwickelt, die schweren, lebensbedrohlichen Unfällen entsprechen. Sie wurde für schwere, lebensbedrohliche Unfälle mit starker Einwirkung im Front- und Heckbereich, seitlichem Streifen/Rammen und Überschlagen konzipiert. Die Unfallerkennung ist weltweit auf iPhone 14, iPhone 14 Plus, iPhone 14 Pro, iPhone 14 Pro Max, Apple Watch Series 8, Apple Watch SE und Apple Watch Ultra verfügbar.
    7. Notruf SOS über Satellit wurde für die Verwendung im Freien mit klarer Sicht zum Himmel entwickelt. Die Leistung kann durch Hindernisse wie Bäume oder umliegende Gebäude beeinträchtigt sein. Das iPhone funktioniert unter normalen Temperaturbedingungen weiter.
    8. Ein Mobilfunkvertrag ist erforderlich.5G, Gigabit LTE, VoLTE und Anrufe über WLAN gibt es in ausgewählten Ländern und bei ausgewählten Anbietern. Die Geschwindigkeiten basieren auf dem theoretischen Durchsatz und variieren je nach Standortbedingungen und Netzbetreiber. Details zur 5G- und LTE-Unterstützung erhalten Kund:innen von ihrem Mobilfunkanbieter oder unter,
    9. Nutzer:innen können eine Nachricht bis zu 15 Minuten nach dem Absenden bearbeiten und bis zu 2 Minuten nach dem Absenden widerrufen. Nutzer:innen können eine Nachricht bis zu 5 Mal bearbeiten. Die Empfänger:innen sehen alle Änderungen, die an der Nachricht vorgenommen wurden.
    10. Die geteilte iCloud Fotomediathek ist später in diesem Jahr durch ein Softwareupdate verfügbar.
    11. Einige Funktionen sind nicht in allen Ländern oder Regionen verfügbar. Vollständig Liste ansehen,
    12. Dieses Angebot ist für qualifizierte Kund:innen verfügbar und erfordert ein Ratendarlehen über 24 Monate bei Auswahl von Citizens One oder Apple Card Monatsraten (ACMI) als Zahlungsart beim Einkauf bei Apple. iPhone Aktivierung bei AT&T, T‑Mobile/Sprint oder Verizon erforderlich für Käufe mit ACMI in einem Apple Store. Steuern und Versand sind in ACMI nicht enthalten und richten sich nach dem variablen APR der Person, der die Karte gehört. Zusätzliche ACMI Bedingungen stehen in der Kundenvereinbarung. Die weiteren Bedingungen für iPhone Zahlungen gibt es unter,

    Für iPhone 14 und iPhone 14 Plus gelten die FCC Regeln sowie bundes- oder landesrechtliche Verbraucherschutz-, Vertrags- und andere Bestimmungen. Sie können erst verkauft oder ausgeliefert werden, wenn das FCC Genehmigungsverfahren abgeschlossen ist.

    1. Pressekontakte
    2. Apple Pressestelle
    3. +49 89 99640 300
  • Bilder zu dieser Pressemeldung
  1. Jeder Kauf eines iPhone 14 und iPhone 14 Plus in (PRODUCT)RED kommt jetzt direkt dem Global Fund zur Bekämpfung von Pandemien wie COVID‑19 und AIDS zugute.
  2. Das Display hat gerundete Ecken, die den Kurven des Designs folgen und sich innerhalb eines normalen Rechtecks befinden. Als Standardrechteck gemessen hat das Display eine Diagonale von 6,06″ beim iPhone 14 und 6,68″ beim iPhone 14 Plus. Der tatsächlich sichtbare Displaybereich ist kleiner.
  3. Alle Angaben zur Batterielaufzeit sind abhängig von Mobilfunknetz, Standort, Signalstärke, Konfiguration, Nutzung und weiteren Faktoren. Die tatsächlichen Ergebnisse können variieren. Die Batterie hat eine begrenzte Anzahl von Ladezyklen und muss u.U. irgendwann ersetzt werden. Die Batterielaufzeit und die Anzahl der Ladezyklen variieren abhängig von Verwendung und Einstellungen. Die Batterietests werden mit speziellen iPhone Geräten durchgeführt. Weitere Infos unter und,
  4. iPhone 14 und iPhone 14 Plus sind vor Spritzern, Wasser und Staub geschützt und wurden unter kontrollierten Laborbedingungen getestet. Sie sind nach IEC Norm 60529 unter IP68 klassifiziert (maximale Tiefe von 6 Metern für bis zu 30 Minuten). Der Schutz vor Spritzern, Wasser und Staub ist nicht dauerhaft und kann mit der Zeit als Resultat von normaler Abnutzung geringer werden. Ein nasses iPhone darf nicht geladen werden. Im Nutzerhandbuch befindet sich eine Anleitung zum Reinigen und Trocknen. Die Garantie deckt keine Schäden durch Flüssigkeiten ab.
  5. Das Mikrofon schaltet sich nur ein, wenn Fahren erkannt wird. Das kann durch Bluetooth, CarPlay oder Geschwindigkeit ausgelöst werden. Alle Daten werden auf dem Gerät verarbeitet und gelöscht, nachdem ein Unfall erkannt wurde, außer ein:e Benutzer:in teilt seine:ihre Daten, um die Unfallerkennung zu verbessern. Nur der Geräuschpegel wird mit Apple geteilt, keine Audio-Rohdaten.
  6. Die Unfallerkennung wurde für Unfälle von Vierrad-PKW mit bestimmten Gewichts-, g-Kraft- und Geschwindigkeitsprofilen entwickelt, die schweren, lebensbedrohlichen Unfällen entsprechen. Sie wurde für schwere, lebensbedrohliche Unfälle mit starker Einwirkung im Front- und Heckbereich, seitlichem Streifen/Rammen und Überschlagen konzipiert. Die Unfallerkennung ist weltweit auf iPhone 14, iPhone 14 Plus, iPhone 14 Pro, iPhone 14 Pro Max, Apple Watch Series 8, Apple Watch SE und Apple Watch Ultra verfügbar.
  7. Notruf SOS über Satellit wurde für die Verwendung im Freien mit klarer Sicht zum Himmel entwickelt. Die Leistung kann durch Hindernisse wie Bäume oder umliegende Gebäude beeinträchtigt sein. Das iPhone funktioniert unter normalen Temperaturbedingungen weiter.
  8. Ein Mobilfunkvertrag ist erforderlich.5G, Gigabit LTE, VoLTE und Anrufe über WLAN gibt es in ausgewählten Ländern und bei ausgewählten Anbietern. Die Geschwindigkeiten basieren auf dem theoretischen Durchsatz und variieren je nach Standortbedingungen und Netzbetreiber. Details zur 5G- und LTE-Unterstützung erhalten Kund:innen von ihrem Mobilfunkanbieter oder unter,
  9. Nutzer:innen können eine Nachricht bis zu 15 Minuten nach dem Absenden bearbeiten und bis zu 2 Minuten nach dem Absenden widerrufen. Nutzer:innen können eine Nachricht bis zu 5 Mal bearbeiten. Die Empfänger:innen sehen alle Änderungen, die an der Nachricht vorgenommen wurden.
  10. Die geteilte iCloud Fotomediathek ist später in diesem Jahr durch ein Softwareupdate verfügbar.
  11. Einige Funktionen sind nicht in allen Ländern oder Regionen verfügbar. Vollständig Liste ansehen,
  12. Dieses Angebot ist für qualifizierte Kund:innen verfügbar und erfordert ein Ratendarlehen über 24 Monate bei Auswahl von Citizens One oder Apple Card Monatsraten (ACMI) als Zahlungsart beim Einkauf bei Apple. iPhone Aktivierung bei AT&T, T‑Mobile/Sprint oder Verizon erforderlich für Käufe mit ACMI in einem Apple Store. Steuern und Versand sind in ACMI nicht enthalten und richten sich nach dem variablen APR der Person, der die Karte gehört. Zusätzliche ACMI Bedingungen stehen in der Kundenvereinbarung. Die weiteren Bedingungen für iPhone Zahlungen gibt es unter,
See also:  Wie Finde Ich Mein Wlan Passwort Raus Iphone?

: Apple stellt iPhone 14 und iPhone 14 Plus vor

Wie viel wird das iPhone 14 Pro Max kosten?

Apple iPhone 14 Pro Max 128GB silber ab € 1229,00.

Wann kommt das iPhone 14 Pro Max nach Deutschland?

iPhone 14 bestellen: Der Kampf um die neuen Apple-Smartphones – Die neue iPhone-Reihe wurde am 07.09.2022 offiziell vorgestellt. Seit dem 09.09.2022 um 14 Uhr kannst Du die Modelle vorbestellen und die Auslieferung erfolgte ab dem 16.09.2022! Um die ersten Exemplare des neuen iPhone 14, iPhone 14 Pro, iPhone 14 Plus und iPhone 14 Pro Max gibt es einen regen Ansturm.

Warum ist iPhone 14 Pro Max so teuer?

Für den neuen Apple A16-Chip zahlt Apple mehr als das Doppelte als beim Apple 15, die Produktionskosten sind stark gestiegen. (Bild: Apple, editiert) Mit ein Grund warum Apple im regulären iPhone 14 den Apple A15 recycelt dürften wohl auch die deutlich gestiegenen Materialkosten sein.

  1. Das iPhone 14 Pro Max kostet Apple deutlich mehr in der Produktion als das iPhone 13 Pro Max, insbesondere der nun im 4nm-Verfahren produzierte Apple A16-Chipsatz ist so richtig teuer geworden.
  2. Trotz deutlich höherer Materialkosten hat Apple die iPhone-Preise in den USA in in diesem Jahr nicht angehoben, was den Aktionären gar nicht geschmeckt hat, der Aktienkurs sank analog zu den vermuteten Margen des iPhone-Herstellers, wenngleich diesbezüglich anzumerken ist, dass in dieser Woche einige Chiphersteller Gewinnwarnungen aufgrund der drohenden Rezession ausgesprochen hatten, etwa auch AMD.

Aber zurück zu Apple: Ob die in einigen anderen Regionen wie Europa, Australien und Teilen Asiens deutlich gestiegenen iPhone-Verkaufspreise, die ja teils auch dem starken US-Dollar geschuldet sein dürften, die sinkende Gewinnspanne kompensieren können, bleibt abzuwarten.

  • Anzunehmen ist jedenfalls, dass die höheren Produktionskosten des iPhone 14 Pro (hier bei Amazon ab 1.300 Euro erhältlich ) im Vergleich zum iPhone 13 Pro am Gewinn knabbern dürften.
  • Wie Nikkei Asia (hinter Paywall) auf Basis einer Teardown- und BOM-Analyse (Bill of Materials) ermittelte, zahlt Apple für die Produktion der iPhone 14-Serie insgesamt etwa 20 Prozent mehr als bei den Vorgängern aus 2021, alleine der bei TSMC im 4nm-Verfahren produzierte Apple A16 -SoC kostet mit 110 US-Dollar etwa 2,4x mehr als der Apple A15, was wohl auch zur Entscheidung beigetragen hat, die Differenzierung zwischen Pro-Modellen einerseits und den günstigeren iPhones in diesem Jahr deutlich auszuweiten.

Laut Bericht kostet das iPhone 14 Pro Max 501 US-Dollar in der Produktion, verglichen mit 461 US-Dollar beim Vorgänger. Auch der um 30 Prozent größere 48 Megapixel Kamerasensor von Sony trage maßgeblich zu den höheren Kosten bei und sei 50 Prozent teurer als der 12 Megapixel-Sensor im iPhone 13 Pro Max, schreiben die Analysten. Alexander Fagot – Managing Editor News – 9120 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016 Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe.

Wann iPhone 14 Pro Release?

Apple stellt iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max vor Preise und Verfügbarkeit

  • iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max werden in Dunkellila, Silber, Gold und Space Schwarz sowie mit Speicherkapazitäten von 128 GB, 256 GB, 512 GB und 1 TB erhältlich sein.
  • Kund:innen in Australien, Kanada, China, Frankreich, Deutschland, Indien, Italien, Japan, Saudi-Arabien, Singapur, Spanien, Thailand, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Großbritannien, den USA und 30 weiteren Ländern und Regionen können iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max ab Freitag, 9. September um 5:00 Uhr PDT vorbestellen. Beide Modelle werden ab Freitag, 16. September erhältlich sein.
  • iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max sind in Malaysia, der Türkei und 20 weiteren Ländern und Regionen ab Freitag, 23. September erhältlich.
  • Notruf SOS über Satellit ist in den USA und in Kanada ab November verfügbar. Der Service ist mit der Aktivierung von iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max zwei Jahre lang kostenlos enthalten.
  • Kund:innen können das iPhone 14 Pro für 54,12 Euro inkl. MwSt. pro Monat bei einer Laufzeit von 24 Monaten oder 1.299 Euro inkl. MwSt. vor Inzahlungnahme eines anderen Geräts unddas iPhone 14 Pro Max für 60,37 Euro inkl. MwSt. pro Monat bei einer Laufzeit von 24 Monaten oder 1.449 Euro inkl. MwSt. vor Inzahlungnahme eines anderen Geräts auf, in der Apple Store App und in den Apple Stores kaufen. iPhone 14 Pro Max werden auch bei autorisierten Apple Händlern und ausgewählten Mobilfunkanbietern erhältlich sein.12
  • Mit Apple Trade In können Kund:innen ihr aktuelles Gerät in Zahlung geben und erhalten dafür eine Gutschrift beim Kauf eines neuen Geräts. Es gelten bestimmte Bedingungen. Diese und weitere Details unter apple.com/de/shop/trade-in.
  • iOS 16 wird ab Montag, 12. September als kostenloses Softwareupdate verfügbar sein.
  • Kund:innen, die iPhone 14 Pro oder iPhone 14 Pro Max kaufen, erhalten Apple Arcade bei einem Neuabonnement drei Monate kostenlos.
  • Das Leder Wallet mit MagSafe und die iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max Cases in Leder sind in fünf neuen Farben erhältlich: Mitternacht, Waldgrün, Tinte, Umbra und Orange. Das Clear Case und Cases in Silikon für iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max sind in den Farben Mitternacht, Sturmblau, Rot, Kalkrosa, Flieder, Holunder, Grün und Gelb erhältlich.
  • Text dieses Artikels
    • PRESSEMELDUNG
    • Apple stellt iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max vor
    • Mit Always-On Display, der ersten 48 MP Kamera im iPhone, Unfallerkennung, Notruf SOS über Satellit und der Dynamic Island – einer innovativen neuen Möglichkeit, Mitteilungen und Aktivitäten zu empfangen

    CUPERTINO, KALIFORNIEN Apple hat heute und iPhone 14 Pro Max vorgestellt – die fortschrittlichste Pro Produktfamilie aller Zeiten. Beide Modelle bieten die Dynamic Island – ein neues Design, mit dem das iPhone noch intuitiver wird – und das Always-On Display Im iPhone 14 Pro steckt der A16 Bionic, der bisher schnellste Chip in einem Smartphone, und ein neues Pro Kamera-System, das eine Klasse für sich darstellt.

    • Es hat die erste 48 MP Hauptkamera im iPhone, einen Quad-Pixel Sensor und die Photonic Engine – eine fortschrittliche Image Pipeline, welche die Fotoqualität bei schlechten Lichtverhältnissen massiv verbessert.
    • Diese bahnbrechenden Fortschritte machen das iPhone noch unverzichtbarer – im Alltag, bei kreativen Projekten und jetzt auch in Notfallsituationen, mit Features wie Notruf SOS über Satellit und Unfallerkennung iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max kommen in vier wunderschönen neuen Farben: Dunkellila, Silber, Gold und Space Schwarz.

    Beide Modelle können ab Freitag, 9. September vorbestellt werden und sind ab Freitag, 16. September erhältlich. „Unsere Kund:innen verlassen sich jeden Tag auf ihr iPhone – und mit iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max liefern wir mehr Fortschritte als in jedem iPhone zuvor.

    1. Das iPhone 14 Pro hat ein neues Kamerasystem, mit dem alle – egal ob Gelegenheitsnutzer:innen oder Profis – ihre besten Fotos und Videos aufnehmen können.
    2. Außerdem bietet es innovative neue Technologien wie das Always-On Display und die Dynamic Island, die neue Interaktionen für Mitteilungen und Aktivitäten möglich macht”, sagt Greg Joswiak, Senior Vice President of Worldwide Marketing bei Apple.

    „Bahnbrechende Sicherheitsfunktionen sorgen für noch mehr Schutz und bieten Hilfe an, wenn sie am dringendsten benötigt wird. Zusammen mit dem unglaublich leistungsstarken und effizienten A16 Bionic Chip und Batterielaufzeit für den ganzen Tag entsteht so das bisher beste iPhone.” Atemberaubendes Design und das fortschrittlichste Display in einem Smartphone iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max haben ein wunderschönes Design aus Edelstahl in chirurgischer Qualität und texturiertem, mattem Glas in vier fantastischen Farben.

    Die in den Größen 6,1″ und 6,7″ erhältlichen Modelle 1 verfügen über ein neues Super Retina XDR Display mit ProMotion und erstmals in einem iPhone auch über das Always-On Display – ermöglicht durch eine neue Bildwiederholrate von 1 Hz und verschiedene energiesparende Technologien. Dadurch wird der neue Sperrbildschirm noch praktischer, indem er Zeit, Widgets und Live-Aktivitäten auf einen Blick bereitstellt.

    Das fortschrittliche Display hat auch dieselbe HDR Spitzenhelligkeit wie das Pro Display XDR und die höchste Spitzenhelligkeit im Freien bei einem Smartphone: bis zu 2000 Nits, also doppelt so hell wie beim iPhone 13 Pro. iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max sind mit Features wie der Ceramic Shield Vorderseite – robuster als jedes Smartphone-Glas – auch in Sachen Beständigkeit weiterhin branchenführend und bieten Schutz vor Wasser, Staub und verschütteten Flüssigkeiten.2 2 Dynamic Island: Ein interaktives Nutzererlebnis Die Dynamic Island eröffnet ganz neue Wege mit dem iPhone zu interagieren.

    Durch ihr Design rücken Hardware und Software noch enger zusammen, um wichtige Hinweise, Mitteilungen und Aktivitäten in Echtzeit anzuzeigen. Mit der Einführung der Dynamic Island wurde die TrueDepth Kamera neu gestaltet, sodass sie jetzt weniger Raum im Display einnimmt. Ohne den Bildschirminhalt einzuschränken, bleibt die Dynamic Island kontinuierlich aktiv und ermöglicht durch einfaches Tippen und Halten einen schnelleren Zugriff auf Steuerelemente.

    Laufende Hintergrundaktivitäten wie Karten, Musik oder ein Timer bleiben sichtbar und interaktiv und auch Apps anderer Anbieter können die Dynamic Island in iOS 16 nutzen, um Infos wie Sportergebnisse oder Mitfahrgelegenheiten anzuzeigen. Pro Kamera-System der nächsten Generation Das Pro Kamera-System auf iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max setzt neue Maßstäbe darin, was mit einem Smartphone möglich ist.

    1. Mit ihm können alle – egal ob Gelegenheitsnutzer:innen oder Profis – ihre besten Fotos und Videos aufnehmen.
    2. Das iPhone 14 Pro bringt mit der Photonic Engine die computergestütze Fotografie noch weiter voran.
    3. Die nahtlose Integration von Hardware und Software sorgt bei allen Kameras für einen gewaltigen Leistungssprung beim Fotografieren in mittleren bis schlechten Lichtverhältnissen: bis zu 2-mal bei der Hauptkamera, bis zu 3-mal bei der Ultraweitwinkel-Kamera, bis zu 2-mal beim Tele-Objektiv und bis zu 2-mal bei der TrueDepth Kamera.

    Die Photonic Engine macht diesen gewaltigen Qualitätssprung möglich, indem sie bereits früh im Bildverarbeitungsprozess Deep Fusion anwendet. So entstehen Fotos mit außergewöhnlichen Details, subtilen Texturen, besseren Farben und mehr Informationen. Zum allerersten Mal bieten die Pro Modelle eine neue 48 MP Hauptkamera mit einem Quad-Pixel Sensor, der sich an das aufgenommene Foto anpasst, und eine optische Bildstabilisierung mit Sensorverschiebung der zweiten Generation.

    • Für die meisten Fotos kombiniert der Quad-Pixel Sensor je vier Pixel zu einem großen Quad-Pixel, der 2,44 µm entspricht.
    • Das sorgt für fantastische Aufnahmen bei wenig Licht und eine praktische Fotogröße von 12 MP.
    • Der Quad-Pixel Sensor ermöglicht auch eine Option mit 2-fach Zoom für das Tele-Objektiv, bei der die mittleren 12 Megapixel des Sensors für Fotos in voller Auflösung verwendet werden, sowie 4K Video ohne digitalen Zoom.

    Das liefert hohe optische Qualität bei gewohnter Brennweite, was ideal für Features wie den Porträtmodus ist. Der Quad-Pixel Sensor bietet auch Vorteile für professionelle Workflows, indem er Details in ProRAW optimiert. Und mit einem neuen maschinellen Lernmodell, das spezifisch auf den Quad-Pixel Sensor zugeschnitten ist, nimmt das iPhone jetzt ProRAW in 48 MP auf – das sorgt für nie dagewesene Detailtreue und ermöglicht so neue kreative Workflows für professionelle Anwender:innen.

    Eine neue 12 MP Ultraweitwinkelkamera mit 1,4 µm Pixeln liefert ein schärferes Bild mit mehr Details und erweitert so die bereits starken Möglichkeiten der Makrofotografie.

    Das verbesserte Tele-Objektiv bietet 3-fach optischen Zoom.

    Eine neue TrueDepth Frontkamera mit ƒ/1.9 Blende ermöglicht bessere Fotos und Videos bei schlechten Lichtverhältnissen. Mit dem neuen Autofokus kann sie bei wenig Licht und bei Gruppenfotos aus größerer Entfernung noch schneller scharf stellen.

    Der neue Adaptive True Tone Flash wurde komplett umgestaltet und bietet jetzt einen Ring aus neun LEDs, die abhängig von der gewählten Brennweite ihr Muster ändern.

    Leistungsstarke computergestütze Fotografiefunktionen wie Nachtmodus, Smart HDR 4, Porträtmodus mit Porträtlicht, Porträts im Nachtmodus, Fotografische Stile zum Personalisieren von Bildern und Apple ProRAW.

    Der neue Action Modus sorgt für unglaublich flüssig wirkende Videos und korrigiert Wackler, Bewegungen und Erschütterungen auch dann, wenn das Video mitten im Geschehen aufgenommen wird.

    Den Kinomodus gibt es nun mit 4K bei 30 fps und 4K bei 24 fps.

    Professionelle Workflows für Videos, darunter ProRes 3 und durchgängiges Dolby Vision HDR.

    Unfallerkennung und Notruf SOS über Satellit Alle iPhone 14 Modelle haben bahnbrechende Sicherheitsfunktionen, die dann Hilfe rufen, wenn es darauf ankommt. Mit dem neuen Dual-Core Beschleunigungssensor, der g-Kräfte bis zu 256g erfasst, und dem Gyrosensor mit hohem Dynamikbereich kann das iPhone über die Unfallerkennung schwere Autounfälle erkennen und automatisch den Notruf wählen, wenn ein:e Nutzer:in bewusstlos ist oder das iPhone nicht erreichen kann.

    Diese Funktionen ergänzen vorhandene Komponenten wie das Barometer, das nun einen veränderten Kabinendruck erfasst, das GPS, das zusätzliche Infos bei Tempoänderungen liefert, und das Mikrofo 4, das typische laute Geräusche von schweren Autounfällen erkennt. Apple hat fortschrittliche Bewegungsalgorithmen entwickelt, die mit mehr als einer Million Stunden realen Fahr- und Unfalldaten angelernt worden sind, um die Genauigkeit zu erhöhen.

    In Kombination mit der Apple Watch greift die Unfallerkennung unmittelbar auf die besonderen Stärken beider Geräte zurück, um Nutzer:innen effizient zu helfen. Wird ein schwerer Unfall erkannt, erscheint die Notrufoberfläche auf der Apple Watch, da sie sich meistens näher bei dem:der Nutzer:in befindet.

    1. Für eine bestmögliche Verbindung wird der Notruf selbst über das iPhone abgesetzt, sofern es in Reichweite ist.
    2. Neu bei den iPhone 14 Modellen ist auch Notruf SOS über Satellit.
    3. Diese Funktion kombiniert spezielle Komponenten, die tief in der Software integriert sind, sodass sich Antennen direkt mit einem Satelliten verbinden können.

    Sie ermöglicht den Kontakt mit dem Notruf, wenn das iPhone keine Mobilfunkabdeckung oder WLAN Verbindung hat. Satelliten bewegen sich und haben eine geringe Bandbreite. Es kann Minuten dauern, bis Nachrichten übertragen werden. Da jede Sekunde zählt, stellt das iPhone mit Notruf SOS über Satellit zunächst einige wichtige Fragen, um den Zustand des:der Nutzer:in einzuschätzen und zeigt an in welche Richtung das iPhone gehalten werden muss, um sich mit einem Satelliten zu verbinden.

    Die Ausgangsfragen und anschließenden Nachrichten werden dann an Zentren übertragen, in denen von Apple ausgebildete Spezialist:innen Hilfe für Nutzer:innen organisieren können. Über diese bahnbrechende Technologie können Nutzer:innen ihren Standort mit „Wo ist?” auch manuell per Satellit teilen, wenn sie keine Mobilfunk- oder WLAN-Verbindung haben.

    Das gibt mehr Sicherheit beim Wandern oder Übernachten in der freien Natur. Notruf SOS über Satellit steht Nutzer:innen in den USA und in Kanada ab November zur Verfügung. Der Service ist zwei Jahre lang kostenlos. A16 Bionic: Der schnellste Chip in einem Smartphone Der A16 Bionic Chip im iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max ist der Konkurrenz um Generationen voraus und ermöglicht unvergleichliche Erlebnisse wie die Dynamic Island, Batterielaufzeit für den ganzen Tag 7 und beeindruckende computergestütze Fotografiefunktionen.

    Mit zwei Kernen mit hoher Leistung und vier Kernen mit hoher Effizienz ist die neue 6-Core CPU um bis zu 40 Prozent schneller als die Konkurrenz und wird selbst mit anspruchsvollen Aufgaben mühelos fertig. Der A16 Bionic bietet eine beschleunigte 5-Core GPU mit 50 Prozent mehr Speicherbandbreite – perfekt für grafikintensive Spiele und Apps.

    Außerdem enthält er eine neue 16-Core Neural Engine, die fast 17 Billionen Rechenoperationen pro Sekunde schafft. Dank der branchenführenden Fusion Architektur von Apple, die Performance mit Energieeffizienz kombiniert, liefert der Chip im Vergleich zur Konkurrenz mehr Leistung bei einem Bruchteil des Stromverbrauchs.

    1. Der A16 Bionic bildet die Grundlage des Pro Kamera-Systems und ermöglicht unglaubliche computergestütze Fotografiefunktionen.
    2. CPU, GPU, Neural Engine und Bildsignalprozessor arbeiten nahtlos zusammen, um die neue Kamera-Hardware zu unterstützen und bis zu 4 Billionen Rechenoperationen pro Foto durchzuführen.

    Leistungsstarker Mobilfunk und 5G Das iPhone bietet Nutzer:innen superschnelle Downloads und Uploads, besseres Streaming und Echtzeitanbindung mit 5G. So bleiben sie in Verbindung und können Inhalte leichter teilen und genießen.8 Der Support für 5G auf dem iPhone erstreckt sich nun auf mehr als 250 Anbieter in über 70 Märkten weltweit – mit erweiterter Unterstützung von unabhängigen Netzwerken.

    • Über die digitale eSIM können Nutzer:innen ihre Mobilfunkverträge ganz einfach aktivieren oder bestehende Tarife schnell übertragen.
    • Sie ist eine sicherere Alternative zur physischen SIM Karte und ermöglicht mehrere Tarife auf nur einem Gerät.
    • Bei den US Modellen von iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max entfällt das SIM Einschubfach.

    So können Nutzer:innen ihre Geräte schneller und einfacher einrichten. Apple Fitness+ für alle iPhone Nutzer:innen Später in diesem Herbst können erstmals alle iPhone Nutzer:innen in den 21 Ländern, in denen der Service angeboten wird, Apple Fitness+ abonnieren und erleben – auch wenn sie keine Apple Watch haben.

    1. IPhone Nutzer:innen erhalten Zugriff auf alle Funktionen, mit über 3.000 Trainings im Studiostil und Meditationen, die alle von einem vielfältigen und inklusiven Trainerteam geleitet werden.
    2. Fitness+ Abonnent:innen bekommen auf dem Display Anleitungen der Trainer:innen und die Länge der Intervalle angezeigt, und geschätzte verbrauchte Kalorien tragen zum Schließen des Bewegungsrings beit.

    Fitness+ ist vollständig in die Fitness App von iOS 16 integriert und motiviert Nutzer:innen durch Awards, das Teilen von Aktivitäten mit Freund:innen und mehr, ihren Bewegungsring zu schließen. Nutzer:innen benötigen nur ein iPhone, um sich anzumelden, und können Fitness+ dann auf iPhone, iPad und Apple TV nutzen.

    Mit iOS 16 iOS 16 wurde dazu entwickelt, die Fähigkeiten des iPhone 14 Pro voll auszunutzen. Es bietet einen neu gestalteten Sperrbildschirm und mehr Möglichkeiten zum nahtlosen Kommunizieren und Teilen, die zusammen ein völlig neues Erlebnis mit dem iPhone schaffen. Der Sperrbildschirm ist persönlicher, ansprechender und praktischer als je zuvor.

    Mit dem mehrschichtigen Effekt werden Fotomotive kunstvoll vor die Uhrzeit gesetzt und neu gestaltete Widgets machen Informationen auf einen Blick sichtbar. Als Anregung für den Sperrbildschirm bietet eine Galerie mit Hintergrundbildern zahlreiche Optionen, darunter Sammlungen von Apple, ein Wetter Hintergrundbild, um das Wetter den ganzen Tag lang live mitzuverfolgen, ein Astronomie Hintergrundbild mit Aufnahmen von Erde, Mond und Sonnensystem und viele mehr.

    In der Nachrichten App können Nutzer:innen gesendete Nachrichten nun bearbeiten oder zurückrufen und Konversationen als ungelesen markieren, um später zu antworten 9 Mit der geteilten iCloud Fotomediathek lassen sich Fotosammlungen einfacher mit der Familie teilen 10 Live Text wird noch besser und bietet jetzt die Funktion, Text in Videos zu erkennen und schnell Währungen umzurechnen, Text zu übersetzen und vieles mehr.

    Visuelles Nachschlagen führt ein neues Feature ein, mit dem Nutzer:innen durch Tippen und Halten das Motiv eines Bildes aus dem Hintergrund nehmen und in Apps wie Nachrichten einfügen können 11 Das iPhone und die Umwelt iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max sind für eine möglichst geringe Umweltbelastung entwickelt worden.

    1. Es werden zu 100 Prozent recycelte Seltene Erden-Metalle für Magnete, wie die in MagSafe, verwendet, sowie 100 Prozent recyceltes Wolfram in der Taptic Engine.
    2. Beide Modelle verwenden zu 100 Prozent recyceltes Zinn im Lötmittel mehrerer Leiterplatten und zu 100 Prozent recyceltes Gold in der Beschichtung mehrerer Leiterplatten sowie in den Kabeln aller Kameras.

    Durch die faserbasierte Verpackung ist keine Umverpackung aus Kunststoff mehr nötig. Dadurch kommt Apple seinem Ziel näher, bis 2025 vollständig auf Kunststoff in seinen Verpackungen zu verzichten. Apple ist bereits heute bei allen eigenen Unternehmensaktivitäten weltweit klimaneutral und plant, bis 2030 auch über die gesamte Zuliefererkette und den Lebenszyklus aller Produkte hinweg komplett klimaneutral zu werden.

    • iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max werden in Dunkellila, Silber, Gold und Space Schwarz sowie mit Speicherkapazitäten von 128 GB, 256 GB, 512 GB und 1 TB erhältlich sein.
    • Kund:innen in Australien, Kanada, China, Frankreich, Deutschland, Indien, Italien, Japan, Saudi-Arabien, Singapur, Spanien, Thailand, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Großbritannien, den USA und 30 weiteren Ländern und Regionen können iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max ab Freitag, 9. September um 5:00 Uhr PDT vorbestellen. Beide Modelle werden ab Freitag, 16. September erhältlich sein.
    • iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max sind in Malaysia, der Türkei und 20 weiteren Ländern und Regionen ab Freitag, 23. September erhältlich.
    • Notruf SOS über Satellit ist in den USA und in Kanada ab November verfügbar. Der Service ist mit der Aktivierung von iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max zwei Jahre lang kostenlos enthalten.
    • Kund:innen können das iPhone 14 Pro für 54,12 Euro inkl. MwSt. pro Monat bei einer Laufzeit von 24 Monaten oder 1.299 Euro inkl. MwSt. vor Inzahlungnahme eines anderen Geräts unddas iPhone 14 Pro Max für 60,37 Euro inkl. MwSt. pro Monat bei einer Laufzeit von 24 Monaten oder 1.449 Euro inkl. MwSt. vor Inzahlungnahme eines anderen Geräts auf, in der Apple Store App und in den Apple Stores kaufen. iPhone 14 Pro Max werden auch bei autorisierten Apple Händlern und ausgewählten Mobilfunkanbietern erhältlich sein.12
    • Mit Apple Trade In können Kund:innen ihr aktuelles Gerät in Zahlung geben und erhalten dafür eine Gutschrift beim Kauf eines neuen Geräts. Es gelten bestimmte Bedingungen. Diese und weitere Details unter apple.com/de/shop/trade-in.
    • iOS 16 wird ab Montag, 12. September als kostenloses Softwareupdate verfügbar sein.
    • Kund:innen, die iPhone 14 Pro oder iPhone 14 Pro Max kaufen, erhalten Apple Arcade bei einem Neuabonnement drei Monate kostenlos.
    • Das Leder Wallet mit MagSafe und die iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max Cases in Leder sind in fünf neuen Farben erhältlich: Mitternacht, Waldgrün, Tinte, Umbra und Orange. Das Clear Case und Cases in Silikon für iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max sind in den Farben Mitternacht, Sturmblau, Rot, Kalkrosa, Flieder, Holunder, Grün und Gelb erhältlich.

    Über Apple Apple hat persönliche Technologie mit der Einführung des Macintosh 1984 revolutioniert. Heute führt Apple weltweit bei Innovationen mit iPhone, iPad, Mac, Apple Watch und Apple TV. Apples fünf Softwareplattformen – iOS, iPadOS, macOS, watchOS und tvOS – bieten eine reibungslose Benutzererfahrung über alle Apple Geräte hinweg und unterstützen die Menschen mit bahnbrechenden Services inklusive dem App Store, Apple Music, Apple Pay und iCloud.

    1. Das Display hat gerundete Ecken, die den Kurven des Designs folgen und sich innerhalb eines normalen Rechtecks befinden. Als Standardrechteck gemessen hat das Display eine Diagonale von 6,06″ beim iPhone 14 Pro und 6,68″ beim iPhone 14 Pro Max. Der tatsächlich sichtbare Bereich ist kleiner.
    2. iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max sind vor Spritzern, Wasser und Staub geschützt und wurden unter kontrollierten Laborbedingungen getestet. Sie sind nach IEC Norm 60529 unter IP68 klassifiziert (bis zu 6 Meter für bis zu 30 Minuten). Der Schutz vor Spritzern, Wasser und Staub ist nicht dauerhaft und kann mit der Zeit als Resultat von normaler Abnutzung geringer werden. Ein nasses iPhone darf nicht geladen werden. Im Benutzerhandbuch befindet sich eine Anleitung zum Reinigen und Trocknen. Die Garantie deckt keine Schäden durch Flüssigkeiten ab.
    3. iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max unterstützen die ProRes Videoaufnahme in der Kamera App bei 1080p 30 fps bei der 128 GB Speicheroption und bis zu 4K 30 fps bei den 256 GB, 512 GB und 1 TB Speicheroptionen.
    4. Das Mikrofon schaltet sich nur ein, wenn Fahren erkannt wird. Das kann durch Bluetooth, CarPlay oder Geschwindigkeit ausgelöst werden. Alle Daten werden auf dem Gerät verarbeitet und gelöscht, nachdem ein Unfall erkannt wurde, außer ein:e Nutzer:in teilt seine:ihre Daten, um die Unfallerkennung zu verbessern. Nur Geräuschpegel werden mit Apple geteilt, keine Audio-Rohdaten.
    5. Die Unfallerkennung wurde für Unfälle von Vierrad-PKW mit bestimmten Gewichts-, g-Kraft- und Geschwindigkeitsprofilen entwickelt, die schweren, lebensbedrohlichen Unfällen entsprechen. Sie wurde für schwere, lebensbedrohliche Unfälle mit starker Einwirkung im Front- und Heckbereich, seitlichem Streifen/Rammen und Überschlagen konzipiert. Die Unfallerkennung ist weltweit auf iPhone 14, iPhone 14 Plus, iPhone 14 Pro, iPhone 14 Pro Max, Apple Watch Series 8, Apple Watch SE und Apple Watch Ultra verfügbar.
    6. Notruf SOS über Satellit wurde für die Verwendung im Freien mit klarer Sicht zum Himmel entwickelt. Die Leistung kann durch Hindernisse wie Bäume oder umliegende Gebäude beeinträchtigt sein. Das iPhone funktioniert unter normalen Temperaturbedingungen weiter.
    7. Alle Angaben zur Batterielaufzeit sind abhängig von Mobilfunknetz, Standort, Signalstärke, Konfiguration, Nutzung und weiteren Faktoren. Die Batterie hat eine begrenzte Anzahl von Ladezyklen und muss u.U. irgendwann ersetzt werden. Die Batterielaufzeit und die Anzahl der Ladezyklen variieren abhängig von Verwendung und Einstellungen. Die Batterietests werden mit speziellen iPhone Geräten durchgeführt. Weitere Infos unter und,
    8. Ein Mobilfunkvertrag ist erforderlich.5G, Gigabit LTE, VoLTE und Anrufe über WLAN gibt es in ausgewählten Ländern und bei ausgewählten Anbietern. Die Geschwindigkeiten basieren auf dem theoretischen Durchsatz und variieren je nach Standortbedingungen und Netzbetreiber. Details zur 5G- und LTE-Unterstützung erhalten Kund:innen von ihrem Mobilfunkanbieter oder unter,
    9. Nutzer:innen können eine Nachricht bis zu 15 Minuten nach dem Absenden noch bearbeiten und das Senden bis zu 2 Minuten nach dem Absenden rückgängig machen. Nutzer:innen können eine Nachricht bis zu 5-mal bearbeiten und Empfänger:innen können alle Änderungen einsehen, die an der Nachricht vorgenommen wurden.
    10. Die geteilte iCloud Fotomediathek ist später in diesem Jahr durch ein Softwareupdate verfügbar.
    11. Einige Funktionen sind nicht in allen Ländern oder Regionen verfügbar.,
    12. Dieses Angebot ist für qualifizierte Kund:innen verfügbar und erfordert ein Ratendarlehen über 24 Monate bei Auswahl von Citizens One oder Apple Card Monatsraten (ACMI) als Zahlungsart beim Einkauf bei Apple. iPhone Aktivierung bei AT&T, T‑Mobile/Sprint oder Verizon erforderlich für Käufe mit ACMI in einem Apple Store. Steuern und Versand sind in ACMI nicht enthalten und richten sich nach dem variablen APR der Person, der die Karte gehört. Zusätzliche ACMI Bedingungen stehen in der Kundenvereinbarung. Die weiteren Bedingungen für iPhone Zahlungen gibt es unter,

    Für das iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max gelten die FCC Regeln sowie bundes- oder landesrechtliche Verbraucherschutz-, Vertrags- und andere Bestimmungen. Sie können erst verkauft oder ausgeliefert werden, wenn das FCC Genehmigungsverfahren abgeschlossen ist.

    1. Pressekontakte
    2. Apple Pressestelle
    3. +49 89 99640 300
  • Bilder zu dieser Pressemeldung
  1. Das Display hat gerundete Ecken, die den Kurven des Designs folgen und sich innerhalb eines normalen Rechtecks befinden. Als Standardrechteck gemessen hat das Display eine Diagonale von 6,06″ beim iPhone 14 Pro und 6,68″ beim iPhone 14 Pro Max. Der tatsächlich sichtbare Bereich ist kleiner.
  2. iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max sind vor Spritzern, Wasser und Staub geschützt und wurden unter kontrollierten Laborbedingungen getestet. Sie sind nach IEC Norm 60529 unter IP68 klassifiziert (bis zu 6 Meter für bis zu 30 Minuten). Der Schutz vor Spritzern, Wasser und Staub ist nicht dauerhaft und kann mit der Zeit als Resultat von normaler Abnutzung geringer werden. Ein nasses iPhone darf nicht geladen werden. Im Benutzerhandbuch befindet sich eine Anleitung zum Reinigen und Trocknen. Die Garantie deckt keine Schäden durch Flüssigkeiten ab.
  3. iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max unterstützen die ProRes Videoaufnahme in der Kamera App bei 1080p 30 fps bei der 128 GB Speicheroption und bis zu 4K 30 fps bei den 256 GB, 512 GB und 1 TB Speicheroptionen.
  4. Das Mikrofon schaltet sich nur ein, wenn Fahren erkannt wird. Das kann durch Bluetooth, CarPlay oder Geschwindigkeit ausgelöst werden. Alle Daten werden auf dem Gerät verarbeitet und gelöscht, nachdem ein Unfall erkannt wurde, außer ein:e Nutzer:in teilt seine:ihre Daten, um die Unfallerkennung zu verbessern. Nur Geräuschpegel werden mit Apple geteilt, keine Audio-Rohdaten.
  5. Die Unfallerkennung wurde für Unfälle von Vierrad-PKW mit bestimmten Gewichts-, g-Kraft- und Geschwindigkeitsprofilen entwickelt, die schweren, lebensbedrohlichen Unfällen entsprechen. Sie wurde für schwere, lebensbedrohliche Unfälle mit starker Einwirkung im Front- und Heckbereich, seitlichem Streifen/Rammen und Überschlagen konzipiert. Die Unfallerkennung ist weltweit auf iPhone 14, iPhone 14 Plus, iPhone 14 Pro, iPhone 14 Pro Max, Apple Watch Series 8, Apple Watch SE und Apple Watch Ultra verfügbar.
  6. Notruf SOS über Satellit wurde für die Verwendung im Freien mit klarer Sicht zum Himmel entwickelt. Die Leistung kann durch Hindernisse wie Bäume oder umliegende Gebäude beeinträchtigt sein. Das iPhone funktioniert unter normalen Temperaturbedingungen weiter.
  7. Alle Angaben zur Batterielaufzeit sind abhängig von Mobilfunknetz, Standort, Signalstärke, Konfiguration, Nutzung und weiteren Faktoren. Die Batterie hat eine begrenzte Anzahl von Ladezyklen und muss u.U. irgendwann ersetzt werden. Die Batterielaufzeit und die Anzahl der Ladezyklen variieren abhängig von Verwendung und Einstellungen. Die Batterietests werden mit speziellen iPhone Geräten durchgeführt. Weitere Infos unter und,
  8. Ein Mobilfunkvertrag ist erforderlich.5G, Gigabit LTE, VoLTE und Anrufe über WLAN gibt es in ausgewählten Ländern und bei ausgewählten Anbietern. Die Geschwindigkeiten basieren auf dem theoretischen Durchsatz und variieren je nach Standortbedingungen und Netzbetreiber. Details zur 5G- und LTE-Unterstützung erhalten Kund:innen von ihrem Mobilfunkanbieter oder unter,
  9. Nutzer:innen können eine Nachricht bis zu 15 Minuten nach dem Absenden noch bearbeiten und das Senden bis zu 2 Minuten nach dem Absenden rückgängig machen. Nutzer:innen können eine Nachricht bis zu 5-mal bearbeiten und Empfänger:innen können alle Änderungen einsehen, die an der Nachricht vorgenommen wurden.
  10. Die geteilte iCloud Fotomediathek ist später in diesem Jahr durch ein Softwareupdate verfügbar.
  11. Einige Funktionen sind nicht in allen Ländern oder Regionen verfügbar.,
  12. Dieses Angebot ist für qualifizierte Kund:innen verfügbar und erfordert ein Ratendarlehen über 24 Monate bei Auswahl von Citizens One oder Apple Card Monatsraten (ACMI) als Zahlungsart beim Einkauf bei Apple. iPhone Aktivierung bei AT&T, T‑Mobile/Sprint oder Verizon erforderlich für Käufe mit ACMI in einem Apple Store. Steuern und Versand sind in ACMI nicht enthalten und richten sich nach dem variablen APR der Person, der die Karte gehört. Zusätzliche ACMI Bedingungen stehen in der Kundenvereinbarung. Die weiteren Bedingungen für iPhone Zahlungen gibt es unter,
See also:  Wie Komme Ich Von Schufa Raus?

: Apple stellt iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max vor

Was ist besser iPhone 14 oder 13?

iPhone 14 besitzt besseren Akku im Vergleich zum iPhone 13 – Das iPhone 14 bietet dir nicht nur eine neue verbesserte Frontkamera, sondern ebenso einen etwas größeren Akku als das iPhone 13. Da Apple die genaue Akku-Kapazität in der Regel nicht veröffentlicht, kann man sich beim Akku lediglich an den vom Hersteller angegebenen Laufzeiten orientieren.

  1. Diese sind beim iPhone 14 alle jeweils etwas höher im Vergleich zum iPhone 13.
  2. Die Videowiedergabe hat sich zum Beispiel von bis zu 19 Stunden beim iPhone 13 auf bis zu 20 Stunden beim iPhone 14 verbessert, bei der Audiowiedergabe sind es beim iPhone 14 nun bis zu 80 Stunden (vorher bis zu 75 Stunden).

Obwohl es also nur einen kleinen Uplift in Sachen Akku gibt, garantiert Apple Usern des iPhone die „bisher beste Batterielaufzeit” aller Modelle. Trotz dieses kleinen Unterschiedes des iPhone 14 im Vergleich zum iPhone 13, könnte der Akku deutlich effizienter arbeiten als zuvor. Denn Apple entwickelt seine Software und auch das Energiemanagement seiner iPhones kontinuierlich weiter. So könnte zum Beispiel auch der leicht angepasste A15 Chip für eine längere Akku-Laufzeit sorgen.

Wann kommt das iPhone 15 pro raus?

Wann kommt das iPhone 16? – 2023 steht erst der Release des iPhone 15 an. Im Folgejahr ist dann mit dem iPhone 16 zu rechnen. Wie viele iPhone 16 Modelle im Herbst 2024 an den Start gehen werden, ist noch nicht bekannt. iPhone 14 Pro mit Handyvertrag bestellen Wer an den Flaggschiffen iPhone 14 und iPhone 14 Pro Max interessiert ist, kann sie auch bei Mobilfunkanbietern mit einem Tarif bestellen.

Mobile M

25 GB Dateno2 Netz (LTE & 5G)max.300 Mbit/s

54,99 € mtl. inkl. iPhone 14 Pro für einm.1,- € Zum Angebot
All-Net-Flat L

40 GB DatenTelefónica Netz (LTE & 5G)max.500 Mbit/s

ab 54,99 € mtl. inkl. iPhone 14 Pro für einm.0,- € Zum Angebot
GigaMobil S

24 GB DatenVodafone Netz (LTE & 5G)max.500 Mbit/s

61,99 € mtl. inkl. iPhone 14 Pro für einm.479,90 € Zum Angebot
Magenta Mobil L

20 GB DatenTelekom Netz (LTE & 5G)max.300 Mbit/s

79,95 € mtl. inkl. iPhone 14 Pro für einm.369,95 Zum Angebot
Allnet Flat M

16 GB DatenTelekom Netz (LTE)max.50 Mbit/s

67 € mtl. inkl. iPhone 14 Pro für einm.99 € Zum Angebot

Tariftipp o2 Mobile M mit iPhone 14 Pro Bei o2 können sich Apple-Fans das iPhone 14 Pro für gerade einmal 1,- € sichern! Wir empfehlen dazu den Tarif o2 Mobile M, der 25 GB (+5 GB jährlich) zur Verfügung stellt. Weiterhin ist eine Telefon- und SMS-Flat in alle deutschen Netze inkl. EU-Roaming enthalten. Wer das Handy in 36 Monatsraten abbezahlen möchte, zahlt für das Kombi-Paket 54,99 € pro Monat. Telefonie Flat ins dt. Festnetz Flat in alle Handynetze Internet Internet Flat bis zu 300 Mbit/s 25 GB LTE & 5G +5 GB jährlich Aktion im Juni:

10 GB extra über die Mein o2 App

54,99 € mtl. iPhone 14 Pro einm.1,- €

Warum ist das iPhone 14 Pro Max nicht lieferbar?

Apple selbst bestätigt längere Wartezeiten für das iPhone 14 – | 07. November 2022, 11:06 Uhr Nachdem vergangene Woche Berichte über Lieferengpässen beim iPhone 14 aufgetaucht sind, bestätigt Apple nun längere Wartezeiten für Verbraucher. Aktuell dauert es etwa einen Monat, bis ein iPhone 14 Pro oder 14 Pro Max von Apple geliefert wird.

Ist das iPhone 14 Pro Max Wasserdicht?

Hier erfährst du mehr über die Wasser- und Staubbeständigkeit deines iPhone und was zu tun ist, wenn es versehentlich mit Flüssigkeit in Kontakt kommt. Die folgenden iPhone-Modelle sind vor Spritzwasser und Staub geschützt und wurden unter kontrollierten Laborbedingungen getestet:

  • iPhone 14
  • iPhone 14 Plus
  • iPhone 14 Pro
  • iPhone 14 Pro Max
  • iPhone 13
  • iPhone 13 mini
  • iPhone 13 Pro
  • iPhone 13 Pro Max
  • iPhone 12
  • iPhone 12 mini
  • iPhone 12 Pro
  • iPhone 12 Pro Max
  • iPhone SE (2. Generation)
  • iPhone 11
  • iPhone 11 Pro
  • iPhone 11 Pro Max
  • iPhone XS
  • iPhone XS Max
  • iPhone XR
  • iPhone X
  • iPhone 8
  • iPhone 8 Plus
  • iPhone 7
  • iPhone 7 Plus

Diese Modelle sind nach IEC-Norm 60529 unter IP68 klassifiziert (bis zu 30 Minuten und in einer Tiefe von bis zu 6 Metern):

  • iPhone 14
  • iPhone 14 Plus
  • iPhone 14 Pro
  • iPhone 14 Pro Max
  • iPhone 13
  • iPhone 13 mini
  • iPhone 13 Pro
  • iPhone 13 Pro Max
  • iPhone 12
  • iPhone 12 mini
  • iPhone 12 Pro
  • iPhone 12 Pro Max

Diese Modelle sind nach IEC-Norm 60529 unter IP68 klassifiziert (bis zu 30 Minuten und in einer Tiefe von bis zu 4 Metern):

  • iPhone 11 Pro
  • iPhone 11 Pro Max

Diese Modelle sind nach IEC-Norm 60529 unter IP68 klassifiziert (bis zu 30 Minuten und in einer Tiefe von bis zu 2 Metern):

  • iPhone 11
  • iPhone XS
  • iPhone XS Max

Diese Modelle sind nach IEC-Norm 60529 unter IP67 klassifiziert (bis zu 30 Minuten und in einer Tiefe von bis zu 1 Meter):

  • iPhone SE (2. Generation)
  • iPhone XR
  • iPhone X
  • iPhone 8
  • iPhone 8 Plus
  • iPhone 7
  • iPhone 7 Plus

Der Schutz vor Spritzern, Wasser und Staub ist nicht dauerhaft und kann mit der Zeit als Resultat normaler Abnutzung geringer werden. Die Garantie deckt keinen Flüssigkeitsschaden ab, aber möglicherweise hast du gemäß Verbraucherschutzgesetzen Rechte.

iPhone 14, iPhone 14 Plus, iPhone 14 Pro, iPhone 14 Pro Max, iPhone 13, iPhone 13 mini, iPhone 13 Pro, iPhone 13 Pro Max, iPhone 12, iPhone 12 mini, iPhone 12 Pro, iPhone 12 Pro Max, iPhone SE (2. Generation), iPhone 11, iPhone 11 Pro, iPhone 11 Pro Max, iPhone XS, iPhone XS Max und iPhone XR sind gegen versehentliches Verschütten von gewöhnlichen Flüssigkeiten wie Limonade, Bier, Kaffee, Tee und Saft geschützt.

Spüle im Falle eines Verschüttens den betroffenen Bereich mit Leitungswasser ab. Wische anschließend über das iPhone, und trockne es ab. Beachte Folgendes, um Flüssigkeitsschaden zu verhindern:

  • Nicht mit dem iPhone schwimmen oder baden gehen
  • Das iPhone nicht hohem Wasserdruck oder sich schnell bewegendem Wasser aussetzen, wie es z.B. beim Duschen, Wasserskifahren, Wakeboarding, Surfen oder Jet-Ski-Fahren der Fall ist
  • Das iPhone nicht in einer Sauna oder einem Dampfbad verwenden
  • Das iPhone nicht absichtlich in Wasser eintauchen
  • Das iPhone nicht außerhalb der empfohlenen Temperaturbereiche oder in extrem feuchten Umgebungen betreiben
  • Das iPhone keinen Stößen, z.B. durch Fallenlassen, aussetzen
  • Das iPhone weder auseinandernehmen noch Schrauben lösen

Das iPhone so wenig wie möglich den folgenden Substanzen aussetzen: Seife, Reinigungsprodukte, Säure oder säurehaltige Lebensmittel und Flüssigkeiten wie Parfüm, Insektenschutzmittel, Lotion, Sonnenschutzmittel, Öl, Klebstoffentferner, Haarfärbemittel oder Lösemittel. Wenn das iPhone mit einer dieser Substanzen in Kontakt kommt, befolge die Anweisungen zum Reinigen des iPhone,

Wird iPhone 13 Pro Max günstiger wenn 14 rauskommt?

Preise für das iPhone 12 könnten nun erneut sinken – Falls Du nicht unbedingt das Neueste vom Neuen brauchst: Mit dem Release der neuen iPhone-13-Reihe könnten demnächst auch die Preise für das iPhone 12 deutlich sinken. Für das iPhone 11 haben wir gesehen, dass es in den Monaten nach der Veröffentlichung des Nachfolgers iPhone 12 noch einmal deutlich günstiger wurde.

Dass mit dem Verkaufsstart des iPhone 13 nun auch der Preis des iPhone 12 fällt, ist also wahrscheinlich. Laut unserer Prognose könnte dieser bis Januar 2022 auf etwa 565 Euro purzeln. Damit läge er dann circa 35 Prozent unter dem ursprünglichen Verkaufspreis. Du wartest auf einen guten Deal für das iPhone 12? Dann empfehlen wir Dir, den idealo Preiswecker zu stellen.

Dieser benachrichtigt Dich, sobald Dein Wunschpreis erreicht ist. Disclaimer: idealo kann auf Grundlage bisheriger Preisverläufe einen Preistrend für die 13. iPhone-Generation prognostizieren. Wie schnell oder langsam die Preise für das iPhone 13, iPhone 13 Mini, iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max fallen werden, kann von der Prognose abweichen.

Was ist der Unterschied zwischen iPhone 14 Pro und Pro Max?

Häufig gestellte Fragen – Was ist der Unterschied zwischen iPhone 14 Pro und Pro Max? Der bedeutendste Unterschied ist die Größe. Während das iPhone 14 Pro Max ein riesiges 6,7-Zoll-Display bietet, kommt beim kompakteren iPhone 14 Pro ein 6,1-Zoll-Panel zum Einsatz. Außerdem ist die Akkulaufzeit beim iPhone 14 Pro Max noch mal um einiges länger.

Was kann das iPhone 14 Pro Max alles?

Was kann der Action Modus des iPhone 14 Pro Max? Der Action-Modus bietet eine Bildstabilisierung wie bei einer GoPro, allerdings geht dies auf Kosten der Auflösung. Mit dem Action-Modus kann man stabile Aufnahmen machen, auch wenn sich das fokussierte Objekt oder der Handyhalter bewegt.

Wie groß ist das iPhone 14 Pro Max?

Space Schwarz, Silber, Gold, Dunkellila Ceramic Shield auf der Vorderseite Design aus texturiertem matten Glas auf der Rückseite und Edelstahl Space Schwarz, Silber, Gold, Dunkellila Ceramic Shield auf der Vorderseite Design aus texturiertem matten Glas auf der Rückseite und Edelstahl

128 GB 256 GB 512 GB 1 TB

128 GB 256 GB 512 GB 1 TB

Breite: 71,5 mm Höhe: 147,5 mm Tiefe: 7,85 mm Breite: 77,6 mm Höhe: 160,7 mm Tiefe: 7,85 mm

Super Retina XDR Display 6,1″ All‑Screen OLED Display (15,5 cm Diagonale) 2556 x 1179 Pixel bei 460 ppi

Das iPhone 14 Pro Display hat gerundete Ecken, die den Kurven des Designs folgen und sich innerhalb eines normalen Rechtecks befinden. Als Standard-Rechteck gemessen hat das Display eine Diagonale von 6,12″ (15,54 cm). Der tatsächlich sichtbare Displaybereich ist kleiner.

Super Retina XDR Display 6,7″ All‑Screen OLED Display (17 cm Diagonale) 2796 x 1290 Pixel bei 460 ppi

Das iPhone 14 Pro Max Display hat gerundete Ecken, die den Kurven des Designs folgen und sich innerhalb eines normalen Rechtecks befinden. Als Standard-Rechteck gemessen hat das Display eine Diagonale von 6,69″ (17 cm). Der tatsächlich sichtbare Displaybereich ist kleiner. Beide Modelle:

Dynamic Island Always-On Display ProMotion Technologie mit adaptiven Bildwiederhol­raten bis 120 Hz HDR Display True Tone Großer Farbraum (P3) Haptic Touch Typisches Kontrast­verhältnis: 2.000.000:1 1.000 Nits maximale typische Helligkeit, 1.600 Nits Spitzenhelligkeit (HDR), 2.000 Nits Spitzenhelligkeit (im Freien) Fettabweisende Beschichtung Unterstützung für die Anzeige mehrerer Sprachen und Zeichen gleichzeitig

Nach IEC Norm 60529 unter IP68 klassifiziert (bis zu 6 Meter für bis zu 30 Minuten)

A16 Bionic Chip 6‑Core CPU mit 2 Performance-Kernen und 4 Effizienz-Kernen 5‑Core GPU 16‑Core Neural Engine

Pro Kamera-System 48 MP Hauptkamera: 24 mm, ƒ/1.78 Blende, optische Bild­stabilisierung mit Sensor­verschiebung der 2. Generation, Objektiv mit 7 Elementen, 100 % Focus Pixel 12 MP Ultraweitwinkel: 13 mm, ƒ/2.2 Blende und 120° Sichtfeld, Objektiv mit 6 Elementen, 100 % Focus Pixel 12 MP 2x Tele (ermöglicht durch Quad‑Pixel Sensor): 48 mm, ƒ/1.78 Blende, optische Bild­stabilisierung mit Sensor­verschiebung der 2. Generation, Objektiv mit 7 Elementen, 100 % Focus Pixel 12 MP 3x Tele: 77 mm, ƒ/2.8 Blende, optische Bild­stabilisierung, Objektiv mit 6 Elementen 3x optisches Einzoomen, 2x optisches Auszoomen, 6x optischer Zoombereich, bis zu 15x digitaler Zoom Objektiv-Abdeckung aus Saphirkristall Adaptiver True Tone Blitz Photonic Engine Deep Fusion Smart HDR 4 Porträtmodus mit fortschritt­lichem Bokeh und Tiefen‑Kontrolle Porträtlicht mit sechs Effekten (Natürlich, Studio, Kontur, Bühne, Bühne Mono, High‑Key Mono) Nachtmodus Nachtmodus Porträts durch den LiDAR Scanner Panoramabild (bis zu 63 MP) Fotografische Stile Makrofotos Apple ProRAW Fotos und Live Photos mit großem Farbraum Objektiv-Korrektur (Ultraweitwinkel) Fortschrittliche Rote‑Augen-Korrektur Automatische Bild­stabilisierung Serienbildmodus Geotagging für Fotos Aufgenommene Bildformate: HEIF, JPEG und DNG

4K Video­aufnahme mit 24 fps, 25 fps, 30 fps oder 60 fps 1080p HD Video­aufnahme mit 25 fps, 30 fps oder 60 fps 720p HD Video­aufnahme mit 30 fps Kinomodus bis zu 4K HDR mit 30 fps Action Modus bis zu 2,8K mit 60 fps HDR Video­aufnahme mit Dolby Vision bis zu 4K mit 60 fps ProRes Video­aufnahme bis zu 4K mit 30 fps (1080p mit 30 fps für 128 GB Speicher) Makrovideo­aufnahme mit Zeitlupe und Zeitraffer Unterstützung für Zeitlupen­video in 1080p mit 120 fps oder 240 fps Zeitraffervideo mit Bild­stabilisierung Nachtmodus Zeitraffer QuickTake Video Optische Bild­stabilisierung mit Sensor­verschiebung der 2. Generation für Video (Hauptkamera) Duale optische Bild­stabilisierung für Video (Hauptkamera und Tele) 3x optisches Einzoomen, 2x optisches Auszoomen, 6x optischer Zoombereich Bis zu 9x digitaler Zoom Audiozoom True Tone Blitz Cinematic Video­stabilisierung (4K, 1080p und 720p) Kontinuierlicher Autofokus Während der Aufnahme von 4K Video Fotos mit 8 MP machen Zoomen bei der Wiedergabe Aufgenommene Videoformate: HEVC, H.264 und ProRes Stereoaufnahme

See also:  Wie Komme Ich Aus Einem Handyvertrag Raus Vodafone?

12 MP Kamera ƒ/1.9 Blende Autofokus mit Focus Pixeln Objektiv mit 6 Elementen Retina Blitz Photonic Engine Deep Fusion Smart HDR 4 Porträtmodus mit fortschritt­lichem Bokeh und Tiefen‑Kontrolle Porträtlicht mit sechs Effekten (Natürlich, Studio, Kontur, Bühne, Bühne Mono, High‑Key Mono) Animoji und Memoji Nachtmodus Fotografische Stile Apple ProRAW Fotos und Live Photos mit großem Farbraum Objektiv-Korrektur Automatische Bild­stabilisierung Serienbildmodus 4K Video­aufnahme mit 24 fps, 25 fps, 30 fps oder 60 fps 1080p HD Video­aufnahme mit 25 fps, 30 fps oder 60 fps Kinomodus bis zu 4K HDR mit 30 fps HDR Video­aufnahme mit Dolby Vision bis zu 4K mit 60 fps ProRes Video­aufnahme bis zu 4K mit 30 fps (1080p mit 30 fps für 128 GB Speicher) Unterstützung für Zeitlupen­video in 1080p mit 120 fps Zeitraffervideo mit Bild­stabilisierung Nachtmodus Zeitraffer QuickTake Video Cinematic Video­stabilisierung (4K, 1080p und 720p)

Ermöglicht durch die TrueDepth Kamera für Gesichts­erkennung

Mit deinem iPhone und Face ID in Geschäften, Apps und im Internet bezahlen Auf dem Mac getätigte Apple Pay Käufe abschließen

Weitere Infos zu Apple Pay

Notruf SOS über Satellit 4 Unfallerkennung 5

Modell A2890 *

5G NR (Bänder n1, n2, n3, n5, n7, n8, n12, n20, n25, n26, n28, n30, n38, n40, n41, n48, n53, n66, n70, n77, n78, 79) FDD-LTE (Bänder 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 13, 17, 18, 19, 20, 25, 26, 28, 30, 32, 66) TD-LTE (Bänder 34, 38, 39, 40, 41, 42, 46, 48, 53) UMTS/HSPA+/DC‑HSDPA (850, 900, 1.700/2.100, 1.900, 2.100 MHz) GSM/EDGE (850, 900, 1.800, 1.900 MHz)

5G NR (Bänder n1, n2, n3, n5, n7, n8, n12, n20, n25, n26, n28, n30, n38, n40, n41, n48, n53, n66, n70, n77, n78, 79) FDD-LTE (Bänder 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 13, 17, 18, 19, 20, 25, 26, 28, 30, 32, 66) TD-LTE (Bänder 34, 38, 39, 40, 41, 42, 46, 48, 53) UMTS/HSPA+/DC‑HSDPA (850, 900, 1.700/2.100, 1.900, 2.100 MHz) GSM/EDGE (850, 900, 1.800, 1.900 MHz)

Alle Modelle

5G (sub‑6 GHz) mit 4×4 MIMO 6 Gigabit LTE mit 4×4 MIMO und LAA 6 WLAN 6 (802.11ax) mit 2×2 MIMO Bluetooth 5.3 Ultrabreitband-Chip für räumliches Bewusstsein 7 NFC mit Lesemodus Express Cards mit Energie­reserve

Präzises Dual-Frequenz GPS (GPS, GLONASS, Galileo, QZSS und BeiDou) Digitaler Kompass WLAN Mobilfunk iBeacon Mikro-Ortung

FaceTime Videoanrufe über Mobilfunk oder WLAN FaceTime HD (1080p) Videoanrufe über 5G oder WLAN Teile Erlebnisse wie Filme, Fernsehserien, Musik und andere Apps in einem FaceTime Anruf mit SharePlay Bildschirmfreigabe Porträtmodus in FaceTime Video 3D Audio Mikrofonmodi: Stimmisolation und Breites Spektrum Optischer Zoom mit der Rückkamera

FaceTime Audioanrufe Voice over LTE (VoLTE) 8 Anrufe über WLAN 6 Teile Erlebnisse wie Filme, Fernsehserien, Musik und andere Apps in einem FaceTime Anruf mit SharePlay Bildschirmfreigabe 3D Audio Mikrofonmodi: Stimmisolation und Breites Spektrum

Zu den unterstützten Formaten gehören AAC, MP3, Apple Lossless, FLAC, Dolby Digital, Dolby Digital Plus und Dolby Atmos 3D Audio­wiedergabe Von Benutzer:innen festlegbare maximale Lautstärke

Zu den unterstützten Formaten gehören HEVC, H.264 und ProRes HDR mit Dolby Vision, HDR10 und HLG Bis zu 4K HDR AirPlay für Mirroring, Fotos und Videoausgabe an Apple TV (2. Generation oder neuer) oder AirPlay fähiges Smart TV Video Mirroring und Videoausgabe: Unterstützung für bis zu 1080p über Lightning Digital AV Adapter und Lightning auf VGA Adapter (Adapter separat erhältlich) 9

Mit deiner Stimme Nach­richten senden, Erinne­rungen erstellen und mehr Einfach mit deiner Stimme und „Hey Siri” aktivieren Mit deiner Stimme Kurzbefehle in deinen Lieblings­apps ausführen

Weitere Infos zu Siri Lautstärke Klingeln/ Lautlos Seiten­taste Integrierter Stereo-Lautsprecher Integriertes Mikrofon Lightning Anschluss Integrierte Mikrofone Integrierter Stereo-Lautsprecher Video­wiedergabe: Bis zu 23 Std. Video­wiedergabe (gestreamt): Bis zu 20 Std. Audio­wiedergabe: Bis zu 75 Std.

Integrierte wieder­aufladbare Lithium-Ionen-Batterie Kabelloses Laden bis zu 15 W mit MagSafe 12 Kabelloses Laden bis zu 7,5 W mit Qi 12 Aufladen über USB am Computer oder Netzteil Schnelles Aufladen: Bis zu 50 % in ca.30 Minuten 13 mit 20W Netzteil oder höher (separat erhältlich)

Kabelloses Laden bis zu 15 W 12 Magnetanordnung Ausrichtungsmagnet Zubehör­erkennung NFC Magnetometer

Face ID LiDAR Scanner Barometer Gyrosensor mit großem Dynamik­bereich High-g Beschleunigungs­sensor Näherungssensor Zwei Umgebungs­licht­sensoren

iOS 16 iOS ist das persönlichste und sicherste mobile Betriebssystem der Welt. Es ist voll mit leistungs­starken Features und dafür gemacht, deine persönlichen Daten zu schützen.

Neu in iOS 16 Integrierte Bedienungs­hilfen mit Unterstützung für Sehvermögen, Mobilität, Hörvermögen und kognitive Einschränkungen helfen dir, dein iPhone optimal zu nutzen. Weitere Infos Funktionen:

Sprach­steuerung VoiceOver Zoom Lupe RTT und TTY Unterstützung Siri und Diktierfunktion Siri Anfragen tippen Schalter­steuerung Erweiterte Untertitel AssistiveTouch Gesprochene Inhalte Auf Rückseite tippen

Anzeigbare Dokumenttypen,jpg,,tiff und,gif (Bilder),,doc und,docx (Microsoft Word),,htm und,html (Webseiten),,key (Keynote),,numbers (Numbers),,pages (Pages),,pdf (Vorschau und Adobe Acrobat),,ppt und,pptx (Microsoft PowerPoint),,txt (Text),,rtf (Rich Text Format),,vcf (Kontaktdaten),,xls und,xlsx (Microsoft Excel),,zip,,ics,,usdz (USDZ Universal)

Apple ID (für einige Funktionen erforderlich) Internet­zugang 15 Synchronisierung mit einem Mac oder PC erfordert:

macOS Catalina 10.15 oder neuer mit Finder macOS El Capitan 10.11.6 bis macOS Mojave 10.14.6 mit iTunes 12.8 oder neuer Windows 7 oder neuer mit iTunes 12.10.10 oder neuer (kostenloser Download unter itunes.com/de )

Betriebstemperatur: 0 °C bis 35 °C Lagertemperatur: –20 °C bis 45 °C Relative Luftfeuchtigkeit: 5 % bis 95 %, nicht kondensierend Maximale Betriebshöhe: getestet bis 3.000 m über NN, ohne Druckausgleich Unterstützte Sprachen Englisch (Australien, Großbritannien, USA), Chinesisch (Vereinfacht, Traditionell, Traditionell – Hongkong), Französisch (Kanada, Frankreich), Deutsch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Spanisch (Lateinamerika, Spanien), Arabisch, Bulgarisch, Katalanisch, Kroatisch, Tschechisch, Dänisch, Niederländisch, Finnisch, Griechisch, Hebräisch, Hindi, Ungarisch, Indonesisch, Kasachisch, Malaysisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch (Brasilien, Portugal), Rumänisch, Russisch, Slowakisch, Schwedisch, Thai, Türkisch, Ukrainisch, Vietnamesisch Unterstützung für QuickType Tastatur Englisch (Australien, Kanada, Indien, Japan, Neuseeland, Singapur, Südafrika, Großbritannien, USA), Chinesisch vereinfacht (Handschrift, Pinyin QWERTY, Pinyin 10‑Key, Shuangpin, Wubihua), Chinesisch traditionell (Cangjie, Handschrift, Pinyin QWERTY, Pinyin 10‑Key, Shuangpin, Wubihua, Sucheng, Zhuyin), Französisch (Belgien, Kanada, Frankreich, Schweiz), Deutsch (Österreich, Deutschland, Schweiz), Italienisch, Japanisch (Kana, Romaji), Koreanisch (2‑Set, 10‑Key), Spanisch (Lateinamerika, Mexiko, Spanien), Ainu, Albanisch, Amharisch, Apache (Westlich), Arabisch, Arabisch (Najdi), Armenisch, Assamesisch, Assyrisch, Aserbaidschanisch, Bengali, Belarusisch, Bodo, Bulgarisch, Birmanisch, Kantonesisch traditionell (Cangjie, Handschrift, Phonetisch, Wubihua, Sucheng), Katalanisch, Cherokee, Kroatisch, Tschechisch, Dänisch, Dhivehi, Dogri, Niederländisch, Dzongkha, Emoji, Estnisch, Färöisch, Filipino, Finnisch, Flämisch, Fula (Adlam), Georgisch, Griechisch, Gujarati, Hawaiisch, Hebräisch, Hindi (Devanagari, Lateinisch, Transliteration), Ungarisch, Isländisch, Igbo, Indonesisch, Irisches Gälisch, Kannada, Kashmiri (Arabisch, Devanagari), Kasachisch, Khmer, Konkani (Devanagari), Kurdisch (Arabisch, Lateinisch), Kirgisisch, Lao, Lettisch, Litauisch, Mazedonisch, Maithili, Malaysisch (Arabisch, Lateinisch), Malayalam, Maltesisch, Manipuri (Bengali, Meitei‑Mayek), Māori, Marathi, Mongolisch, Navajo, Nepali, Norwegisch (Bokmål, Neunorwegisch), Oriya, Paschtunisch, Persisch, Persisch (Afghanistan), Polnisch, Portugiesisch (Brasilien, Portugal), Punjabi, Rohingya, Rumänisch, Russisch, Samoisch, Sanskrit, Santali (Devanagari, Ol Chiki), Serbisch (Kyrillisch, Lateinisch), Sindhi (Arabisch, Devanagari), Singhalesisch, Slowakisch, Slowenisch, Swahili, Schwedisch, Tadschikisch, Tamil (Anjal, Tamil 99), Telugu, Thai, Tibetisch, Tongaisch, Türkisch, Turkmenisch, Ukrainisch, Urdu, Uigurisch, Usbekisch (Arabisch, Kyrillisch, Lateinisch), Vietnamesisch (Telex, VIQR, VNI), Walisisch, Jiddisch Unterstützung für QuickType Tastatur mit Autokorrektur Arabisch, Arabisch (Najdi), Bengali, Bulgarisch, Katalanisch, Cherokee, Chinesisch vereinfacht (Pinyin QWERTY), Chinesisch traditionell (Pinyin QWERTY), Chinesisch traditionell (Zhuyin), Kroatisch, Tschechisch, Dänisch, Niederländisch, Englisch (Australien, Kanada, Indien, Japan, Neuseeland, Singapur, Südafrika, Großbritannien, USA), Estnisch, Filipino, Finnisch, Niederländisch (Belgien), Französisch (Belgien), Französisch (Kanada), Französisch (Frankreich), Französisch (Schweiz), Deutsch (Österreich), Deutsch (Deutschland), Deutsch (Schweiz), Griechisch, Gujarati, Hawaiisch, Hebräisch, Hindi (Devanagari, Lateinisch, Transliteration), Ungarisch, Isländisch, Indonesisch, Irisches Gälisch, Italienisch, Japanisch (Kana), Japanisch (Romaji), Koreanisch (2‑Set, 10‑Key), Lettisch, Litauisch, Mazedonisch, Malaysisch, Marathi, Norwegisch (Bokmål), Norwegisch (Neunorwegisch), Persisch, Persisch (Afghanistan), Polnisch, Portugiesisch (Brasilien), Portugiesisch (Portugal), Punjabi, Rumänisch, Russisch, Serbisch (Kyrillisch), Serbisch (Lateinisch), Slowakisch, Slowenisch, Spanisch (Lateinamerika), Spanisch (Mexiko), Spanisch (Spanien), Schwedisch, Tamil (Anjal), Tamil (Tamil 99), Telugu, Thai, Türkisch, Ukrainisch, Urdu, Vietnamesisch (Telex) Unterstützung für QuickType Tastatur mit Texterkennung Englisch (Australien, Kanada, Indien, Japan, Singapur, Südafrika, Großbritannien, USA), Chinesisch (vereinfacht, traditionell), Französisch (Belgien, Kanada, Frankreich, Schweiz), Deutsch (Österreich, Deutschland, Schweiz), Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Spanisch (Lateinamerika, Mexiko, Spanien), Arabisch, Arabisch (Najdi), Kantonesisch (traditionell), Niederländisch, Hindi (Devanagari, Lateinisch), Portugiesisch (Brasilien, Portugal), Russisch, Schwedisch, Thai, Türkisch, Vietnamesisch Unterstützung für QuickType Tastatur mit mehrsprachiger Texteingabe Englisch (Australien, Kanada, Indien, Japan, Neuseeland, Singapur, Südafrika, Großbritannien, USA), Chinesisch vereinfacht (Pinyin), Chinesisch traditionell (Pinyin), Französisch (Frankreich), Französisch (Belgien), Französisch (Kanada), Französisch (Schweiz), Deutsch (Deutschland), Deutsch (Österreich), Deutsch (Schweiz), Italienisch, Japanisch (Romaji), Portugiesisch (Brasilien), Portugiesisch (Portugal), Spanisch (Spanien), Spanisch (Lateinamerika), Spanisch (Mexiko), Niederländisch (Belgien), Niederländisch (Niederlande), Hindi (Lateinisch), Vietnamesisch Unterstützung für QuickType Tastatur mit kontext­bezogenen Vorschlägen Englisch (Australien, Kanada, Indien, Japan, Neuseeland, Singapur, Südafrika, Großbritannien, USA), Chinesisch (vereinfacht), Französisch (Belgien), Französisch (Kanada), Französisch (Frankreich), Französisch (Schweiz), Deutsch (Österreich), Deutsch (Deutschland), Deutsch (Schweiz), Italienisch, Spanisch (Lateinamerika), Spanisch (Mexiko), Spanisch (Spanien), Arabisch, Arabisch (Najdi), Niederländisch (Belgien), Niederländisch (Niederlande), Hindi (Devanagari), Hindi (Lateinisch), Russisch, Schwedisch, Portugiesisch (Brasilien), Türkisch, Vietnamesisch Unterstützung für QuickPath Tastatur Englisch (Australien, Kanada, Indien, Japan, Neuseeland, Singapur, Südafrika, Großbritannien, USA), Chinesisch (vereinfacht Pinyin QWERTY), Chinesisch (traditionell Pinyin QWERTY), Französisch (Kanada), Französisch (Frankreich), Französisch (Schweiz), Deutsch (Österreich), Deutsch (Deutschland), Deutsch (Schweiz), Italienisch, Spanisch (Lateinamerika), Spanisch (Mexiko), Spanisch (Spanien), Portugiesisch (Brasilien), Portugiesisch (Portugal), Niederländisch (Belgien), Niederländisch (Niederlande), Schwedisch, Vietnamesisch Siri Sprachen Englisch (Australien, Kanada, Indien, Irland, Neuseeland, Singapur, Südafrika, Großbritannien, USA), Spanisch (Chile, Mexiko, Spanien, USA), Französisch (Belgien, Kanada, Frankreich, Schweiz), Deutsch (Österreich, Deutschland, Schweiz), Italienisch (Italien, Schweiz), Japanisch (Japan), Koreanisch (Republik Korea), Mandarin (Festlandchina, Taiwan), Kantonesisch (Festlandchina, Hongkong), Arabisch (Saudi‑Arabien, Vereinigte Arabische Emirate), Dänisch (Dänemark), Niederländisch (Belgien, Niederlande), Finnisch (Finnland), Hebräisch (Israel), Malaysisch (Malaysia), Norwegisch (Norwegen), Portugiesisch (Brasilien), Russisch (Russland), Schwedisch (Schweden), Thai (Thailand), Türkisch (Türkei) Sprachen für die Diktierfunktion Englisch (Australien, Kanada, Indien, Irland, Malaysia, Neuseeland, Philippinen, Saudi‑Arabien, Singapur, Südafrika, Vereinigte Arabische Emirate, Großbritannien, USA), Kantonesisch (Festlandchina, Hongkong), Mandarin (Festlandchina, Taiwan), Französisch (Belgien, Kanada, Frankreich, Luxemburg, Schweiz), Deutsch (Österreich, Deutschland, Schweiz), Italienisch (Italien, Schweiz), Japanisch, Koreanisch, Spanisch (Chile, Kolumbien, Mexiko, Spanien, USA), Portugiesisch (Brasilien, Portugal), Arabisch (Kuwait, Katar, Saudi‑Arabien, Vereinigte Arabische Emirate), Katalanisch, Kroatisch, Tschechisch, Dänisch, Niederländisch (Belgien, Niederlande), Finnisch, Griechisch, Hebräisch, Hindi, Ungarisch, Indonesisch, Malaysisch, Norwegisch (Bokmål), Polnisch, Rumänisch, Russisch, Shanghai-Dialekt (Festlandchina), Slowakisch, Schwedisch, Thai, Türkisch, Ukrainisch, Vietnamesisch Unterstützte einsprachige Wörterbücher Englisch (Großbritannien, USA), Chinesisch (vereinfacht, traditionell, Hongkong traditionell), Dänisch, Niederländisch, Französisch, Deutsch, Hebräisch, Hindi, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Norwegisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch, Schwedisch, Thai, Türkisch Unterstützte Idiomwörterbücher Chinesisch (vereinfacht), Chinesisch (traditionell) – Englisch, Kantonesisch – Englisch Unterstützte zweisprachige Wörterbücher Arabisch – Englisch, Bengali – Englisch, Chinesisch (Vereinfacht) – Englisch, Chinesisch (Traditionell) – Englisch, Tschechisch – Englisch, Niederländisch – Englisch, Finnisch – Englisch, Französisch – Englisch, Französisch – Deutsch, Deutsch – Englisch, Gujarati – Englisch, Hindi – Englisch, Ungarisch – Englisch, Indonesisch – Englisch, Italienisch – Englisch, Japanisch – Englisch, Japanisch – Chinesisch (Vereinfacht), Koreanisch – Englisch, Polnisch – Englisch, Portugiesisch – Englisch, Russisch – Englisch, Spanisch – Englisch, Tamil – Englisch, Telugu – Englisch, Thai – Englisch, Urdu – Englisch, Vietnamesisch – Englisch Thesaurus Englisch (Großbritannien, USA), Chinesisch (vereinfacht) Rechtschreibprüfung Englisch (Australien, Kanada, Indien, Japan, Neuseeland, Singapur, Südafrika, Großbritannien, USA), Französisch (Belgien, Kanada, Frankreich, Schweiz), Deutsch (Österreich, Deutschland, Schweiz), Italienisch, Spanisch (Lateinamerika, Mexiko, Spanien), Arabisch, Arabisch (Najdi), Bulgarisch, Tschechisch, Dänisch, Niederländisch (Niederlande, Belgien), Finnisch, Griechisch, Hindi (Devanagari), Ungarisch, Irisches Gälisch, Norwegisch (Bokmål, Neunorwegisch), Polnisch, Portugiesisch (Brasilien, Portugal), Punjabi, Rumänisch, Russisch, Schwedisch, Telugu, Türkisch, Vietnamesisch Regionen mit Apple Pay Unterstützung Argentinien, Armenien, Australien, Österreich, Aserbaidschan, Bahrain, Belarus, Belgien, Brasilien, Bulgarien, Kanada, Festlandchina, 16 Kolumbien, Costa Rica, Kroatien, Zypern, Tschechien, Dänemark, Estland, Färöer, Finnland, Frankreich, Georgien, Deutschland, Griechenland, Grönland, Guernsey, Hongkong, Ungarn, Island, Irland, Isle of Man, Israel, Italien, Japan, Jersey, Kasachstan, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Macau, Malaysia, Malta, Mexiko, Moldawien, Monaco, Montenegro, Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Palästina, Peru, Polen, Portugal, Katar, Rumänien, Russland, San Marino, Saudi‑Arabien, Serbien, Singapur, Slowakei, Slowenien, Südafrika, Spanien, Schweden, Schweiz, Taiwan, Großbritannien, Ukraine, Vereinigte Arabische Emirate, USA, Vatikanstadt

iPhone mit iOS 16 USB‑C auf Lightning Kabel Dokumentation

Ist iPhone 13 Pro Max oder iPhone 14 besser?

Fazit: iPhone 14 Pro Max mit leichten Vorteilen im Vergleich zum 13 Pro Max – Im Vergleich zum iPhone 13 Pro Max punktet das iPhone 14 Pro Max vor allem mit einem tollen neuen Kamerasystem, dem neuen A16 Bionic Prozessor und neuen coolen Features wie dem Always-On Display und der Dynamic Island.

  1. Trotzdem gehört auch das iPhone 13 Pro Max weiterhin zu den besten Handys auf dem Markt.
  2. Wenn du keines der beiden Geräte besitzt, kannst du aktuell direkt den Sprung zum iPhone 14 Pro Max wagen, da die Geräte derzeit preislich nicht so weit auseinander liegen und du so noch aktuellere Apple-Technik und Funktionen erhältst.

Ein Upgrade vom iPhone 13 Pro Max zum 14 Pro Max lohnt sich, wenn dir die Handykamera sehr wichtig ist und du stets brandaktuelle High-End-Technik nutzen möchtest. Allgemein kannst du aber mit keinem der beiden Geräte etwas falsch machen, wenn du auf der Suche nach einem neuen iPhone bist oder einen Einstieg in die Apple Welt suchst.

Gerade die Pro-Versionen von Apple sind sehr wertstabil und werden dir über Jahre hinweg beständig eine beeindruckende Performance bieten. Wenn du dir die iPhones möglichst günstig sichern möchtest, solltest du darüber nachdenken, dir das iPhone 14 Pro Max mit Vertrag oder das iPhone 13 Pro Max mit Vertrag zu sichern.

So erhältst du zusätzlich noch einen Handyvertrag, der super zu dir passt und kannst bei deinem neuen iPhone sparen.

Ist das iPhone 14 sein Geld wert?

Fazit zum Test: Für wen sich der Wechsel zum iPhone 14 (Pro) lohnen kann –

Das „normale” iPhone 14 eignet für komplette iPhone-Neulinge oder Besitzer älterer Modelle, die keine extrem gute Kamera oder Videoaufnahmen benötigen – für diese Gruppe genügt aber im Grunde schon ein iPhone 13. Das Vorjahresmodell (ein Jahr weniger Updates) ist im freien Handel schon für rund 180 Euro weniger als das 14 zu haben. Das iPhone 14 Pro kann die richtige Wahl für Nutzer sein, die viel Wert auf eine extrem gute Kamera, scharfe Nachtaufnahmen und hochwertige, wackelfreie Videos legen. Oder aber für jene, die ihren Bildschirm zu jeder Zeit im Blick haben möchten und Lust auf den Mini-Bildschirm der „Dynamischen Insel” als frisches Bedienelement haben. Das iPhone 13 Pro (ein Jahr weniger Updates) ist im freien Handel schon rund 150 Euro günstiger erhältlich und ist abgesehen von den eher kleinen Unterschieden immer noch ein Top-Smartphone auf der Höhe der Zeit.Geduld kann sich auszahlen: Apples iPhones sind zwar erfahrungsgemäß so preisstabil wie kein anderes Smartphones. Dennoch sinken die Preise in den Monaten nach dem Marktstart schrittweise um ein paar Prozent. Wie die Preisvergleichsplattform idealo.de anhand des Preisverfalls der Vorgängermodelle (je 128 GB) ermittelt hat, dürfte beim iPhone 14 die Ersparnis etwa Mitte Januar 2023 bei über zehn Prozent gegenüber den knapp 1000 Euro Startpreis liegen – bei rund 120 Euro. Nach fünf Monaten könnten 15 Prozent und mehr möglich sein. Beim Pro-Modell soll der Prognose nach erst ab April nächsten Jahres eine spürbare Ersparnis von rund elf realistisch sein – immerhin rund 180 Euro weniger.

* Der Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn Sie auf einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhält die Funke Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop.

Was kostet iPhone 14 Pro Max ohne Vertrag?

Apple iPhone 14 Pro Max ab 1.097,00 € kaufen | billiger.de.

Wo wird das iPhone 14 Pro Max produziert?

Informationen zur Verfügbarkeit von iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max CUPERTINO, Kalifornien COVID-19-Einschränkungen haben vorübergehend Auswirkungen auf die primäre Montageanlage von iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max in Zhengzhou, China. Die Anlage arbeitet derzeit mit deutlich reduzierter Auslastung.

  • Wie schon während der gesamten COVID-19-Pandemie haben die Gesundheit und Sicherheit der Arbeiter:innen in unserer Lieferkette für uns oberste Priorität.
  • Wir verzeichnen weiterhin eine starke Nachfrage nach iPhone 14 Pro- und iPhone 14 Pro Max-Modellen.
  • Wir erwarten allerdings derzeit geringere Auslieferungsmengen von iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max als prognostiziert und Kund:innen werden daher längere Wartezeiten in Kauf nehmen müssen, um ihre neuen Geräte zu erhalten.

Wir arbeiten eng mit unserem Zulieferer zusammen, um auf ein normales Produktionsniveau zurückzukehren und gleichzeitig die Gesundheit und Sicherheit aller Mitarbeiter:innen sicherzustellen. : Informationen zur Verfügbarkeit von iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max

Welches iPhone 14 ist die beste?

Das beste iPhone: Ist das Neueste auch das Beste?

Das beste iPhone ist den Testergebnissen nach das iPhone 14 Pro sowie das Pro Max. Die neuen Top-Modelle von Apple haben im Test in einigen Disziplinen Rekordwerte aufgestellt. Doch sie sind nicht für jeden die beste Wahl. Warum das so ist, was das SE bietet und wann sich ein Blick auf ältere Modelle lohnt, verrät IMTEST. Im Test machte das iPhone 14 Pro Max klar, dass es zur absoluten Oberklasse gehört. Genauso wie das 14 Pro, Beide Geräten erreichten eine Gesamtnote von 1,3. Sie sind somit auch die besten Smartphones überhaupt. In diesen Disziplinen überzeugten sie besonders:

Prozessor : Mit dem A16-Bionic erreichen die neuen Modelle Spitzenwerte in Sachen Arbeitsleistung. Akkus : Diese Effizienz sorgt zudem dafür, dass die Akkus mit an die 20 Stunden beim Pro Max deutlich länger durchhalten als ihre Vorgänger. Displays : Außerdem erzielen die Displays die höchsten Helligkeitswerte, womit sie auch bei sehr hoher Sonneneinstrahlung gut lesbar sind.

Der neue Autofokus sorgt für eine schnelle Fokussierung bei Selfies. © Apple / Imtest Diese Rekordwerte machen das 14 Pro und Pro Max zu den besten iPhones bisher. Allerdings übertreffen sie ihre Vorgänger nicht nur um Leistung, sondern auch um den Preis.

  1. So knackt das 14 Pro Max in der Speichervariante 1 Terabyte als erstes iPhone die 2.000-Euro-Marke.
  2. Und auch die UVP für die Basisvarianten beider Modelle sind mit 1.299 Euro für das Pro und 1.449 Euro für das Pro Max höher als bei den,
  3. Damit kommen die besten iPhones definitiv nicht für jeden in Frage.

Und auch wer bereits ein iPhone 13 – vor allem das Pro oder Pro Max – besitzt, muss nicht gleich ein neues der 14er-Reihe kaufen. Die neuen Modelle des iPhone 14 von Apple im Test.

Sollte man auf das iPhone 14 warten?

Die iPhone-14-Generation ist mittlerweile 5 Monate auf dem Markt und wie der Vergleich mit den Vorgängern bestätigt, können Sie besonders die Standardmodelle iPhone 14 und 14 Plus getrost überspringen. Warten Sie stattdessen lieber auf das iPhone 15, das Apple im September 2023 auf den Markt bringen wird.

Warum gibt es keine iPhone 14 Pro Max?

iPhone 14 Pro (Max): Top-Modelle fast überall ausverkauft – Der Lockdown in China und die somit kurzzeitig stillgelegten Fabriken haben das iPhone 14 Pro und das iPhone 14 Pro Max offenbar mit voller Härte getroffen, Apple selbst gibt für die beiden Modelle eine Lieferzeit ab den 30.

  1. Dezember 2022 an.
  2. Egal, welche Farbe oder Speicheroption ihr wählt.
  3. Aus Kreisen der CURVED-Redaktion heißt es, dass einige Apple Stores vor Ort sogar vorerst keine Vorbestellungen für die Smartphones mehr entgegennehmen.
  4. Ein ähnliches Bild zeigt sich bei bekannten Shops wie Saturn, MediaMarkt und Amazon,

Nur einzelne Varianten – die teuren Modelle mit 1 TB Speicher oder bestimmte Farbversionen – sind mit Glück noch im November lieferbar. In der Regel ist aber auch bei diesen Shops frühestens mit einer Lieferung zum Weihnachtsfest zu rechnen. Gemessen an den von Apple selbst genannten Lieferzeiten vielleicht sogar eher später.

Warum ist das iPhone 14 Pro Max nicht lieferbar?

Apple selbst bestätigt längere Wartezeiten für das iPhone 14 – | 07. November 2022, 11:06 Uhr Nachdem vergangene Woche Berichte über Lieferengpässen beim iPhone 14 aufgetaucht sind, bestätigt Apple nun längere Wartezeiten für Verbraucher. Aktuell dauert es etwa einen Monat, bis ein iPhone 14 Pro oder 14 Pro Max von Apple geliefert wird.

Wird iPhone 13 Pro Max günstiger wenn 14 rauskommt?

Preise für das iPhone 12 könnten nun erneut sinken – Falls Du nicht unbedingt das Neueste vom Neuen brauchst: Mit dem Release der neuen iPhone-13-Reihe könnten demnächst auch die Preise für das iPhone 12 deutlich sinken. Für das iPhone 11 haben wir gesehen, dass es in den Monaten nach der Veröffentlichung des Nachfolgers iPhone 12 noch einmal deutlich günstiger wurde.

  1. Dass mit dem Verkaufsstart des iPhone 13 nun auch der Preis des iPhone 12 fällt, ist also wahrscheinlich.
  2. Laut unserer Prognose könnte dieser bis Januar 2022 auf etwa 565 Euro purzeln.
  3. Damit läge er dann circa 35 Prozent unter dem ursprünglichen Verkaufspreis.
  4. Du wartest auf einen guten Deal für das iPhone 12? Dann empfehlen wir Dir, den idealo Preiswecker zu stellen.

Dieser benachrichtigt Dich, sobald Dein Wunschpreis erreicht ist. Disclaimer: idealo kann auf Grundlage bisheriger Preisverläufe einen Preistrend für die 13. iPhone-Generation prognostizieren. Wie schnell oder langsam die Preise für das iPhone 13, iPhone 13 Mini, iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max fallen werden, kann von der Prognose abweichen.

Ist das iPhone 14 Pro Max zu schwer?

Das Apple iPhone 14 Pro Max besitzt ein 6,7 Zoll großes LTPO-OLED-Display und mit dem vielen Glas und dem Edelstahlrahmen bringt es stattliche 240 Gramm auf die Waage. Immerhin zeigt es sich gut ausbalanciert und ist nicht zu kopflastig, sodass es trotzdem gut in der Hand liegt.

  1. Der Apple A16-Prozessor mit 6 GB Arbeitsspeicher macht es zu einem der schnellsten Smartphones.
  2. Für den internen Speicher stehen 128, 256, 512 oder 1.024 GB zur Wahl.
  3. Bei der kleinsten Variante sollte bedacht werden, dass der Speicher etwas langsamer ist und durch seine geringe Kapazität auch die ProRes-Videofunktionen eingeschränkt werden.

Der rund 35 Prozent leistungsstärkere Akku gegenüber dem iPhone 14 Pro gleicht nicht nur den höheren Energieverbrauch des größeren Displays aus, sondern beschert dem Pro Max auch ein dickes Laufzeitplus, wenn auch dieses im Test nicht mehr so groß ausfällt wie noch beim Vorgänger.

  1. Die neue 48-MPix-Triple-Kamera sorgt für tolle Fotos und Videos.
  2. Die digitale zweifache Vergrößerung kann überzeugen und auch die Farben im Makromodus sind nun etwas näher an der Hauptoptik als noch beim Vorgänger, wenn auch immer noch nicht optimal.
  3. In summa steht das iPhone 14 Pro Max seinem kleineren Bruder in nichts nach, punktet aber mit längeren Akkulaufzeiten.

Wer also möglichst viel Displayfläche haben möchte und sich mit dem höheren Gewicht arrangieren kann, erhält ein tolles Smartphone. Das iPhone 14 Pro Max ist in allen Farb- und Speicherversionen direkt bei Apple erhältlich. Bei Amazon, Cyberport und notebooksbilliger.de sind die Smartphones mit der Zeit etwas preiswerter. Daniel Schmidt – Managing Editor Mobile – 518 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2013 Bereits als kleiner Zwerg fesselte mich mein Commodore 16 und entfachte meinen Enthusiasmus für Computer. Mit meinem ersten Modem surfte ich im Btx und später auch im World Wide Web.

  1. Die neuesten Techniktrends haben mich von jeher gefesselt und das gilt vor allem auch für mobile Geräte, wie Smartphones und Tablets.
  2. Für Notebookcheck bin ich seit 2013 am Ball und habe zeitweise ebenfalls für Notebookinfo.de geschrieben.
  3. Ich freue mich auf die Neuerungen, die noch kommen und wir für Sie auf Herz und Nieren testen werden.

Privat vertreibe ich mir die Zeit mit Fotografie, Grillen und meiner Familie.

Adblock
detector