Wann Kamen Die Airpods Raus?

Wann Kamen Die Airpods Raus
Erste Generation – Die Kopfhörer wurden am 7. September 2016 zusammen mit der Apple Watch Series 2, dem iPhone 7 und dem iPhone 7 Plus vorgestellt und sollten ursprünglich im Oktober 2016 erscheinen. Seit dem 13. Dezember 2016 konnten die AirPods online bei Apple bestellt werden und wurden seit dem 20. Dezember an Kunden sowie autorisierte Verkäufer ausgeliefert.

Wann kommen die AirPods 2 raus?

Apple kündigt die nächste Generation der AirPods Pro an PRESSEMELDUNG 7. September 2022 Mit unvergleichlicher Klangqualität, verbesserter Aktiver Geräuschunterdrückung und neuen Features für noch mehr Komfort Die neuen AirPods Pro bieten umfangreiche Verbesserungen beim Transparenzmodus, 3D Audio und bei beliebten Komfort-Features.

  • Außerdem werden bis zu zweimal so viel Geräusche unterdrückt wie beim Vorgänger.
  • CUPERTINO, KALIFORNIEN Apple hat heute die nächste Generation der vorgestellt, die fortschrittlichsten AirPods aller Zeiten.
  • Mit der Power des neuen H2 Chip erzielen die AirPods Pro bahnbrechende Audioleistung mit deutlichen Verbesserungen der Aktiven Geräuschunterdrückung und des Transparenzmodus und ermöglichen es auf beeindruckende Weise, 3D Audio noch immersiver zu erleben.

Kund:innen können jetzt per direkter Touch Steuerung Medien abspielen und die Lautstärke anpassen. Außerdem kommen die neuen AirPods Pro mit einem brandneuen Ladecase und Ohreinsätzen in einer weiteren Größe für eine bessere Passform. Die AirPods Pro (2.

Generation) können ab Freitag, 9. September online und in der Apple Store App bestellt werden. Sie werden ab Freitag, 23. September im Handel erhältlich sein. „Die AirPods haben kabellose Kopfhörer durch innovatives Design und unglaublichen Sound revolutioniert. Mit den neuen AirPods Pro setzt Apple erneut Maßstäbe”, sagt Bob Borchers, Vice President of Worldwide Product Marketing bei Apple.

„Die neuen AirPods Pro bieten noch bessere Klangqualität, ein immersiveres Hörerlebnis mit Personalisiertem 3D Audio und atemberaubende Audiofunktionen wie Adaptive Transparenz. Mit einer bis zu doppelt so effektiven Geräuschunterdrückung im Vergleich zur vorherigen Generation sind die meistverkauften kabellosen Kopfhörer noch besser.” Ein neuer Audiotreiber mit geringer Verzerrung und ein spezieller Verstärker bieten sattere Bässe und kristallklaren Sound und ein neuer, extra kleiner Ohreinsatz für einen noch besseren Halt.

Im leichten und kompakten Gehäuse sorgt die Power des neuen H2 Chip für ein einzigartiges akustisches Erlebnis und unterdrückt Geräusche bis zu doppelt so effektiv als bei der vorherigen Generation der AirPods Pro. Dank eines neuen Audiotreibers mit geringer Verzerrung und eines speziellen Verstärkers bieten die AirPods Pro sattere Bässe und kristallklaren Sound in einem größeren Frequenzbereich.

Da selbst das beste Klangerlebnis ohne eine gute Passform in den Ohren nicht komplett ist, gibt es einen neuen, extra kleinen Ohreinsatz, damit noch mehr Leute die Magie der AirPods Pro erleben können. Mit der Power des neuen H2 Chip reduziert Adaptive Transparenz laute Umgebungsgeräusche für mehr Hörgenuss.

Der Transparenzmodus ermöglicht es den Hörer:innen mit der Umgebung in Verbindung zu bleiben und diese wahrzunehmen. Adaptive Transparenz baut dieses beliebte Feature jetzt weiter aus. Dank des leistungsstarken H2 Chip erfolgt die Verarbeitung geräteintern, wodurch laute Umgebungsgeräusche – wie die Motoren vorbeifahrender Autos, Baustellenlärm oder sogar tönende Lautsprecher auf einem Konzert – für ein angenehmeres Hörerlebnis im Alltag reduziert werden.

Der neue extra kleine Ohreinsatz sorgt bei mehr Kund:innen für besseren Halt. Das Hörerlebnis der AirPods Pro ist mit Personalisiertem 3D Audio noch immersiver. Je nach Größe und Form von Kopf und Ohren nehmen Nutzer:innen Klang unterschiedlich wahr. Mit der TrueDepth Kamera im iPhone kann man ein personalisiertes 3D Audio Profil für ein individuell abgestimmtes Hörerlebnis erstellen.

Nutzer:innen können Personalisiertes 3D Audio mit dynamischem Head Tracking für Musik, Filme und Serien auf iPhone, iPad, Mac und Apple TV genießen.1 Das Hörerlebnis der AirPods Pro ist mit Personalisiertem 3D Audio noch immersiver. Das magische Erlebnis, das Nutzer:innen an der AirPods Familie so schätzen, wird mit der nächsten Generation des AirPods Pro sogar noch besser.

Durch unmittelbares Koppeln mit allen Apple Geräten erfolgt das Einrichten im Handumdrehen und im neuen Menüpunkt AirPods in den Einstellungen in iOS können Nutzer:innen einfach auf die Funktionen der AirPods zugreifen und diese anpassen. Nutzer:innen können die Wiedergabe und Lautstärke ab sofort ohne ein weiteres Gerät kontrollieren.

Dank Touch Steuerung auf den AirPods Pro kann man durch ein einfaches Streichen nach oben oder unten über den Schaft schnell die Lautstärke regulieren. Ein Druck am unteren Ende der AirPods Pro reicht aus, um das Lied zu wechseln, einen Anruf anzunehmen und mehr oder man sagt „Hey Siri”, um sie nur mit der Stimme zu steuern.

Der verbesserte, integrierte Erkennungssensor der Haut startet und pausiert die Wiedergabe genauer und sorgt für eine bessere Batterielaufzeit. Ein einfaches Streichen nach oben oder unten über den Schaft ermöglicht es unterwegs schnell die Lautstärke zu regulieren.

Die AirPods Pro bieten im Vergleich zur ersten Generation zusätzliche 1,5 Stunden Wiedergabezeit, für insgesamt bis zu sechs Stunden mit Aktiver Geräuschunterdrückung 2 Verwendet man das Case für vier weiteren Ladungen, können Nutzer:innen bis zu 30 Stunden Wiedergabezeit mit Aktiver Geräuschunterdrückung genießen – das sind volle sechs Stunden mehr als bei der vorherigen Generation 3 Für mehr Flexibilität auf Reisen können Kund:innen die AirPods Pro ab sofort auch mit einem Apple Watch Ladegerät zusätzlich zum MagSafe Ladegerät, einer Qi zertifizierten Ladematte oder einem Lightning Kabel laden.

Für noch mehr Komfort können Kund:innen die neuen AirPods Pro mit einem Apple Watch Ladegerät laden. Die AirPods Pro kommen mit einem neu designten Ladecase, das vor Schweiß und Wasser geschützt ist 4 und für das es auch ein Lanyard mit Schlaufe gibt 5, sodass man es immer griffbereit hat.

Mithilfe von Genaue Suche haben Nutzer:innen eines iPhone mit U1 Chip die Möglichkeit den Ort des Ladecases zu bestimmen und sich dorthin führen zu lassen. Das Ladecase verfügt außerdem über einen integrierten Lautsprecher, der lautere Töne abspielt, um es noch leichter zu finden. Das komplett neue Ladecase bietet ein Lanyard mit Schlaufe und ist vor Schweiß und Wasser geschützt.

Kund:innen können das Ladecase ab sofort einem individuellen Memoji personalisieren, darunter Memoji mit eigenem Gesichtsausdruck, Animoji und eine ausgewählte Sammlung an Stickern. Zum Gravieren kann man einfach einfach ein Memoji erstellen und es in der Apple Store App hochladen.

Bei der Entwicklung der AirPods sind zahlreiche Materialien und Funktionen zum Einsatz gekommen, um die Umweltbelastung zu minimieren, darunter die zu 100 Prozent recycelten Seltene Erden-Metalle, die in allen Magneten verwendet werden, und – zum ersten Mal – zu 100 Prozent recyceltes Gold in der Beschichtung mehrerer Leiterplatten.

Auch das Case verwendet zu 100 Prozent recyceltes Zinn im Lötmittel der Hauptplatine und 100 Prozent recyceltes Aluminium für das Scharnier. Die AirPods Pro sind außerdem frei von potenziell schädlichen Substanzen wie Quecksilber, BFR, PVC und Beryllium.

  • Durch die neu designte Verpackung ist keine Umverpackung aus Kunststoff mehr nötig und 90 Prozent oder mehr der Verpackung besteht aus faserbasierten Materialien.
  • Dadurch kommt Apple seinem Ziel näher, bis 2025 vollständig auf Kunststoff in seinen Verpackungen zu verzichten.
  • Apple ist bereits heute bei allen weltweiten Unternehmensaktivitäten klimaneutral und plant bis 2030 auch über die gesamte Zuliefererkette und den Lebenszyklus aller Produkte hinweg zu 100 Prozent klimaneutral zu werden.

Das bedeutet, dass jedes verkaufte Apple Gerät von der Komponentenherstellung, Montage, dem Transport, der Nutzung durch die Kund:innen, dem Aufladen bis hin zum Recycling und zur Materialrückgewinnung keinerlei Auswirkungen auf das Klima haben wird.

  • Die AirPods Pro (2. Generation) werden für 299 Euro inkl. MwSt. erhältlich sein und können ab Freitag, 9. September auf und in der Apple Store App in den USA und in mehr als 50 weiteren Ländern und Regionen bestellt werden; die Verfügbarkeit im Handel beginnt am Freitag, 23. September.
  • Die AirPods (3. Generation) mit Lightning Ladecase sind ab sofort zum Preis von 209 Euro inkl. MwSt. verfügbar. Die AirPods (3. Generation) mit MagSafe Ladecase sind für 219 Euro inkl. MwSt. erhältlich.
  • Kund:innen können Cases für AirPods (2. Generation), AirPods (3. Generation) und AirPods Pro (2. Generation) exklusiv in der Apple Store App mit einer kostenlosen, persönlichen Memoji-Gravur versehen. Weitere Informationen zur Memoji-Gravur in der,
  • Neue Abonnent:innen können Apple Music sechs Monate lang kostenlos beim Kauf von AirPods, AirPods Pro oder AirPods Max erhalten. Weitere Informationen unter
  • Für den vollen Funktionsumfang sollten AirPods Pro (2. Generation) gekoppelt mit einem Apple Gerät mit der aktuellsten Betriebssystemversion verwendet werden. Personalisierte 3D Audio Profile und „Wo ist?” werden mit iPadOS 16 und macOS Ventura im Oktober verfügbar.
  • Text dieses Artikels
    • PRESSEMELDUNG
    • Apple kündigt die nächste Generation der AirPods Pro an
    • Mit unvergleichlicher Klangqualität, verbesserter Aktiver Geräuschunterdrückung und neuen Features für noch mehr Komfort

    CUPERTINO, KALIFORNIEN Apple hat heute die nächste Generation der vorgestellt, die fortschrittlichsten AirPods aller Zeiten. Mit der Power des neuen H2 Chip erzielen die AirPods Pro bahnbrechende Audioleistung mit deutlichen Verbesserungen der Aktiven Geräuschunterdrückung und des Transparenzmodus und ermöglichen es auf beeindruckende Weise, 3D Audio noch immersiver zu erleben.

    • Und:innen können jetzt per direkter Touch Steuerung Medien abspielen und die Lautstärke anpassen.
    • Außerdem kommen die neuen AirPods Pro mit einem brandneuen Ladecase und Ohreinsätzen in einer weiteren Größe für eine bessere Passform.
    • Die AirPods Pro (2.
    • Generation) können ab Freitag, 9.
    • September online und in der Apple Store App bestellt werden.

    Sie werden ab Freitag, 23. September im Handel erhältlich sein. „Die AirPods haben kabellose Kopfhörer durch innovatives Design und unglaublichen Sound revolutioniert. Mit den neuen AirPods Pro setzt Apple erneut Maßstäbe”, sagt Bob Borchers, Vice President of Worldwide Product Marketing bei Apple.

    Die neuen AirPods Pro bieten noch bessere Klangqualität, ein immersiveres Hörerlebnis mit Personalisiertem 3D Audio und atemberaubende Audiofunktionen wie Adaptive Transparenz. Mit einer bis zu doppelt so effektiven Geräuschunterdrückung im Vergleich zur vorherigen Generation sind die meistverkauften kabellosen Kopfhörer noch besser.” Bahnbrechendes Audio Im leichten und kompakten Gehäuse sorgt die Power des neuen H2 Chip für ein einzigartiges akustisches Erlebnis und unterdrückt Geräusche bis zu doppelt so effektiv als bei der vorherigen Generation der AirPods Pro.

    Dank eines neuen Audiotreibers mit geringer Verzerrung und eines speziellen Verstärkers bieten die AirPods Pro sattere Bässe und kristallklaren Sound in einem größeren Frequenzbereich. Da selbst das beste Klangerlebnis ohne eine gute Passform in den Ohren nicht komplett ist, gibt es einen neuen, extra kleinen Ohreinsatz, damit noch mehr Leute die Magie der AirPods Pro erleben können.

    1. Der Transparenzmodus ermöglicht es den Hörer:innen mit der Umgebung in Verbindung zu bleiben und diese wahrzunehmen.
    2. Adaptive Transparenz baut dieses beliebte Feature jetzt weiter aus.
    3. Dank des leistungsstarken H2 Chip erfolgt die Verarbeitung geräteintern, wodurch laute Umgebungsgeräusche – wie die Motoren vorbeifahrender Autos, Baustellenlärm oder sogar tönende Lautsprecher auf einem Konzert – für ein angenehmeres Hörerlebnis im Alltag reduziert werden.

    Präziser und immersiver Sound Das Hörerlebnis der AirPods Pro ist mit Personalisiertem 3D Audio noch immersiver. Je nach Größe und Form von Kopf und Ohren nehmen Nutzer:innen Klang unterschiedlich wahr. Mit der TrueDepth Kamera im iPhone kann man ein personalisiertes 3D Audio Profil für ein individuell abgestimmtes Hörerlebnis erstellen.

    Nutzer:innen können Personalisiertes 3D Audio mit dynamischem Head Tracking für Musik, Filme und Serien auf iPhone, iPad, Mac und Apple TV genießen.1 Komfortfunktionen Das magische Erlebnis, das Nutzer:innen an der AirPods Familie so schätzen, wird mit der nächsten Generation des AirPods Pro sogar noch besser.

    Durch unmittelbares Koppeln mit allen Apple Geräten erfolgt das Einrichten im Handumdrehen und im neuen Menüpunkt AirPods in den Einstellungen in iOS können Nutzer:innen einfach auf die Funktionen der AirPods zugreifen und diese anpassen. Nutzer:innen können die Wiedergabe und Lautstärke ab sofort ohne ein weiteres Gerät kontrollieren.

    Dank Touch Steuerung auf den AirPods Pro kann man durch ein einfaches Streichen nach oben oder unten über den Schaft schnell die Lautstärke regulieren. Ein Druck am unteren Ende der AirPods Pro reicht aus, um das Lied zu wechseln, einen Anruf anzunehmen und mehr oder man sagt „Hey Siri”, um sie nur mit der Stimme zu steuern.

    Der verbesserte, integrierte Erkennungssensor der Haut startet und pausiert die Wiedergabe genauer und sorgt für eine bessere Batterielaufzeit.

    1. Längere Batterielaufzeit
    2. Die AirPods Pro bieten im Vergleich zur ersten Generation zusätzliche 1,5 Stunden Wiedergabezeit, für insgesamt bis zu sechs Stunden mit Aktiver Geräuschunterdrückung 2 Verwendet man das Case für vier weiteren Ladungen, können Nutzer:innen bis zu 30 Stunden Wiedergabezeit mit Aktiver Geräuschunterdrückung genießen – das sind volle sechs Stunden mehr als bei der vorherigen Generation 3
    3. Für mehr Flexibilität auf Reisen können Kund:innen die AirPods Pro ab sofort auch mit einem Apple Watch Ladegerät zusätzlich zum MagSafe Ladegerät, einer Qi zertifizierten Ladematte oder einem Lightning Kabel laden.
    4. Komplett neues Ladecase

    Die AirPods Pro kommen mit einem neu designten Ladecase, das vor Schweiß und Wasser geschützt ist 4 und für das es auch ein Lanyard mit Schlaufe gibt 5, sodass man es immer griffbereit hat. Mithilfe von Genaue Suche haben Nutzer:innen eines iPhone mit U1 Chip die Möglichkeit den Ort des Ladecases zu bestimmen und sich dorthin führen zu lassen.

    1. Das Ladecase verfügt außerdem über einen integrierten Lautsprecher, der lautere Töne abspielt, um es noch leichter zu finden.
    2. Und:innen können das Ladecase ab sofort einem individuellen Memoji personalisieren, darunter Memoji mit eigenem Gesichtsausdruck, Animoji und eine ausgewählte Sammlung an Stickern.

    Zum Gravieren kann man einfach einfach ein Memoji erstellen und es in der Apple Store App hochladen. AirPods und die Umwelt Bei der Entwicklung der AirPods sind zahlreiche Materialien und Funktionen zum Einsatz gekommen, um die Umweltbelastung zu minimieren, darunter die zu 100 Prozent recycelten Seltene Erden-Metalle, die in allen Magneten verwendet werden, und – zum ersten Mal – zu 100 Prozent recyceltes Gold in der Beschichtung mehrerer Leiterplatten.

    • Auch das Case verwendet zu 100 Prozent recyceltes Zinn im Lötmittel der Hauptplatine und 100 Prozent recyceltes Aluminium für das Scharnier.
    • Die AirPods Pro sind außerdem frei von potenziell schädlichen Substanzen wie Quecksilber, BFR, PVC und Beryllium.
    • Durch die neu designte Verpackung ist keine Umverpackung aus Kunststoff mehr nötig und 90 Prozent oder mehr der Verpackung besteht aus faserbasierten Materialien.

    Dadurch kommt Apple seinem Ziel näher, bis 2025 vollständig auf Kunststoff in seinen Verpackungen zu verzichten. Apple ist bereits heute bei allen weltweiten Unternehmensaktivitäten klimaneutral und plant bis 2030 auch über die gesamte Zuliefererkette und den Lebenszyklus aller Produkte hinweg zu 100 Prozent klimaneutral zu werden.

    • Die AirPods Pro (2. Generation) werden für 299 Euro inkl. MwSt. erhältlich sein und können ab Freitag, 9. September auf und in der Apple Store App in den USA und in mehr als 50 weiteren Ländern und Regionen bestellt werden; die Verfügbarkeit im Handel beginnt am Freitag, 23. September.
    • Die AirPods (3. Generation) mit Lightning Ladecase sind ab sofort zum Preis von 209 Euro inkl. MwSt. verfügbar. Die AirPods (3. Generation) mit MagSafe Ladecase sind für 219 Euro inkl. MwSt. erhältlich.
    • Kund:innen können Cases für AirPods (2. Generation), AirPods (3. Generation) und AirPods Pro (2. Generation) exklusiv in der Apple Store App mit einer kostenlosen, persönlichen Memoji-Gravur versehen. Weitere Informationen zur Memoji-Gravur in der,
    • Neue Abonnent:innen können Apple Music sechs Monate lang kostenlos beim Kauf von AirPods, AirPods Pro oder AirPods Max erhalten. Weitere Informationen unter
    • Für den vollen Funktionsumfang sollten AirPods Pro (2. Generation) gekoppelt mit einem Apple Gerät mit der aktuellsten Betriebssystemversion verwendet werden. Personalisierte 3D Audio Profile und „Wo ist?” werden mit iPadOS 16 und macOS Ventura im Oktober verfügbar.

    Über Apple Apple hat persönliche Technologie mit der Einführung des Macintosh 1984 revolutioniert. Heute führt Apple weltweit bei Innovationen mit iPhone, iPad, Mac, Apple Watch und Apple TV. Apples fünf Softwareplattformen – iOS, iPadOS, macOS, watchOS und tvOS – bieten eine reibungslose Benutzererfahrung über alle Apple Geräte hinweg und unterstützen die Menschen mit bahnbrechenden Services inklusive dem App Store, Apple Music, Apple Pay und iCloud.

    1. 3D Audio funktioniert mit kompatiblen Inhalten in unterstützten Apps. Ein iPhone mit TrueDepth Kamera ist erforderlich, um ein persönliches Profil für 3D Audio anzulegen. Dieses wird auf allen Apple Geräten mit der aktuellsten Betriebssystemversion synchronisiert, einschließlich iOS, iPadOS (ab Oktober), macOS (ab Oktober) und tvOS.
    2. 5,5 Stunden Wiedergabe mit aktiviertem 3D Audio.
    3. Die Batterielaufzeit variiert je nach Nutzung. Weitere Infos auf
    4. Die AirPods Pro und das Ladecase sind vor Schweiß und Wasser geschützt für Sportarten und Trainings, die nicht im Wasser stattfinden, und sie sind unter IPX4 klassifiziert. Der Schutz vor Schweiß und Wasser ist nicht dauerhaft.
    5. Das Lanyard ist separat erhältlich.
    • Pressekontakte
    • Apple Pressestelle
    • +49 89 99640 300
  • Bilder zu dieser Pressemeldung
See also:  Wann Kamen Die Airpods 3 Raus?

Apple hat persönliche Technologie mit der Einführung des Macintosh 1984 revolutioniert. Heute führt Apple weltweit bei Innovationen mit iPhone, iPad, Mac, Apple Watch und Apple TV. Apples fünf Softwareplattformen – iOS, iPadOS, macOS, watchOS und tvOS – bieten eine reibungslose Benutzererfahrung über alle Apple Geräte hinweg und unterstützen die Menschen mit bahnbrechenden Services inklusive dem App Store, Apple Music, Apple Pay und iCloud.

  1. 3D Audio funktioniert mit kompatiblen Inhalten in unterstützten Apps. Ein iPhone mit TrueDepth Kamera ist erforderlich, um ein persönliches Profil für 3D Audio anzulegen. Dieses wird auf allen Apple Geräten mit der aktuellsten Betriebssystemversion synchronisiert, einschließlich iOS, iPadOS (ab Oktober), macOS (ab Oktober) und tvOS.
  2. 5,5 Stunden Wiedergabe mit aktiviertem 3D Audio.
  3. Die Batterielaufzeit variiert je nach Nutzung. Weitere Infos auf
  4. Die AirPods Pro und das Ladecase sind vor Schweiß und Wasser geschützt für Sportarten und Trainings, die nicht im Wasser stattfinden, und sie sind unter IPX4 klassifiziert. Der Schutz vor Schweiß und Wasser ist nicht dauerhaft.
  5. Das Lanyard ist separat erhältlich.

: Apple kündigt die nächste Generation der AirPods Pro an

Wann sind die AirPods Pro 1 rausgekommen?

Die AirPods Pro sind kabellose Bluetooth – Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung des US-amerikanischen Unternehmens Apple, Sie stellen die High-End-Variante der AirPods dar und wurden am 28. Oktober 2019 angekündigt und am 30. Oktober 2019 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung (UVP) von 279,00 Euro auf den Markt gebracht.

Welche AirPods kommen raus?

Erwarten uns bald neue Apple-AirPods? – Aktuell finden sich bei Apple fünf AirPods-Modelle: Die AirPods der zweiten und dritten Generation, die AirPods Pro der ersten und zweiten Generation und die AirPods Max. Und sie alle erfreuen sich großer Beliebtheit.

  1. So berichtet „9to5Mac”, dass im Jahr 2022 stolze 73 Millionen Paare ausgeliefert wurden.
  2. Der Analyst Jeff Pu von Haitong International Tech Research erwartet für 2023 allerdings einen Rückgang der Verkaufszahlen.
  3. Er meint, dass in diesem Jahr nur noch 63 Millionen AirPods-Paare über die Ladentheke gehen werden.

Um diesem Negativ-Trend entgegenzuwirken, soll Apple jetzt wohl an günstigeren Kopfhörern arbeiten. Lest auch

Wann kommen die AirPods 3?

Apple AirPods 3: Release und Allgemeines – Im Oktober 2021 stellte Apple die dritte Generation seiner AirPods vor. Sie unterscheidet sich in einigen Punkten von den vorherigen Modellen.

Seit dem 26. Oktober 2021 können Sie die AirPods 3 kaufen. Die Kopfhörer sind nach IPX4 gegen Wasser und Schweiß geschützt. Mit 4,28 Gramm pro Kopfhörer ist die dritte Generation minimal schwerer als die AirPods 2 (4 Gramm). Dabei sind sie jedoch fast einen Zentimeter kleiner. Mit einer Aufladung können Sie laut Herstellerangaben bis zu sechs Stunden Musik abspielen. Das ist eine Stunde mehr als bei der vorherigen Version. Zudem haben Sie eine Sprechzeit von bis zu 4 Stunden mit einer Akkuladung. Bei den AirPods 2 sind es bis zu drei Stunden. Sie können die AirPods 3 im Ladecase aufladen. Mit diesem können Sie die Akkulaufzeit mit mehreren Ladevorgängen auf bis zu 30 Stunden steigern, bevor Sie das Case selbst wieder aufladen müssen. Die AirPods 3 sind ab dem iPhone SE (1. Generation), dem iPod Touch (7. Generation), dem Mac Pro (Ende 2013-2019), dem iPad Mini 4, der Apple Watch Series 1 und dem Apple TV mit den Apple Geräten kompatibel. Teilweise ist allerdings die Audiofreigabe nicht verfügbar.

See also:  Wann Kommt Fall Guys Raus?

Wird es 2023 neue AirPods geben?

Apple 2023: Was es alles nicht geben wird –

AirPods Pro 3: Die aktuelle Generation wurde erst letztes Jahr vorgestellt, wenngleich sich die Optik entgegen der Erwartung nicht geändert hat. Für die dritte Generation der kleinen ANC-Ohrhörer wird sich Apple dennoch wieder Zeit lassen. Vielleicht sind es nicht gleich 35 Monate wie beim letzten Update, doch 2023 gibt es wohl keine neuen AirPods Pro. iPhone SE 4: Frühestens 2024 dürft ihr mit einem neuen iPhone SE rechnen. Gerüchteweise soll sich dieses am Design des iPhone XR orientieren und somit den Homebutton endgültig obsolet machen. Allerdings könnte sich Apple im schlimmsten Fall generell gegen das iPhone SE aussprechen und auf absehbare Zeit überhaupt keinen Nachfolger präsentieren, wie jüngste Berichte befürchten lassen. Fest steht nur: In diesem Jahr kommt garantiert kein neues und günstiges Budget-iPhone auf den Markt.

2023 hat noch viel mehr zu bieten:

iPad Pro: Erst 2022 bekam das iPad Pro den M2-Chip verpasst, viel mehr änderte sich nicht. Auch 2023 solltet ihr lieber nicht mit einem neuen Modell rechnen. Ändern könnte sich dies dann 2024 mit neuen Varianten des Profi-Tablets. Mit etwas Glück verfügen die dann auch gleich über OLED-Bildschirme mit einer neuartigen Technologie, Ein eher unspektakuläres Update für 2023 ist daher recht unwahrscheinlich. Apple TV: Erst im letzten Jahr wurde Apples Set-Top-Box modernisiert und sogar etwas günstiger. Da Apple die Box nicht jährlich aktualisiert, sollte niemand mit Neuigkeiten in 2023 rechnen. MacBook Air: Zumindest ein neues 13-Zoll-Modell gilt als unwahrscheinlich, immerhin bekam der mobile Rechner erst 2022 eine komplette Überarbeitung – neues Design, Display und M2-Chip. Möglich wäre jedoch ein größeres Modell mit 15-Zoll-Display, der kleine Bruder aber bleibt von einer Aktualisierung im neuen Jahr verschont.

Was ist der Unterschied zwischen den AirPods 1 und 2?

1. Die wichtigsten Unterschiede zwischen Airpods 1 und 2 – Die Airpods der ersten Generation sind seit 2016 erhältlich, während fast drei Jahre später die Airpods 2 auf den Markt kamen. Obwohl sich kurz nach Erscheinungsdatum die Preise für beide Varianten nicht unterschieden, sind die Airpods 1 mittlerweile deutlich günstiger zu erwerben.

Der integrierte Chip : Während bei den Airpods 1 der W1-Chip integriert ist, kommt bei der zweiten Generation der H1-Chip zum Einsatz. Dieser ermöglicht eine noch schnellere und bessere Verbindung. Das Bluetooth-Signal erreicht hierbei eine größere Reichweite: Bei dem W1-Chip wird Bluetooth 4.2 unterstützt, beim H1-Chip Bluetooth 5.0. Zudem fällt die Latenz zwischen Bild und Ton bei den Airpods 2 geringer aus und es kann ein schnellerer Wechsel zwischen Geräten erfolgen. Nutzung von Siri : Um Siri zu aktivieren, ist es bei den Airpods 1 vonnöten, die Kopfhörer zweimal anzutippen. Dieser Schritt entfällt bei den Airpods 2: Hier kannst du Siri via Sprachsteuerung („Hey Siri”) nutzen. Batterielaufzeit : Durch den integrierten H1-Chip ist die Batterielaufzeit der Airpods 2 ein wenig höher im Vergleich zum Vorgänger. So beträgt die maximale Sprechzeit drei statt nur zwei Stunden. Beim Musikhören mit den In-Ears ergeben sich jedoch keinerlei Unterschiede hinsichtlich der Batterielaufzeit. Das Design : Optisch sind die beiden Airpods kaum zu unterscheiden. Lediglich die Position der Anzeige des Ladestatus hat sich verändert. Bei den Airpods 2 befindet sie sich außen am Case, während sie bei den Airpods 1 innen mittig zu finden ist. Das Ladecase : Die Airpods 2 konnten direkt bei Erscheinung mit einem kabellosen Ladecase geliefert werden, während bei der ersten Generation das Aufladen ausschließlich via Kabel erfolgte. Nichtsdestotrotz kann auch bei den Airpods 1 nachträglich das kabellose Case erworben werden, was mittels einer Qi kompatiblen Ladematte aufgeladen wird.

Das Design ist bei den Airpods 2 im Vergleich zu den Airpods 1 nahezu gleich geblieben. Du bist von den Airpods 1 und 2 überzeugt? » Hier findest du alle Apple Airpods Neben den klassischen Airpods sind von Apple auch die Airpods Pro erhältlich: Während die Bedienung der In-Ear-Kopfhörer ähnlich einfach und intuitiv vonstattengeht, heben Nutzer allen voran den noch bequemeren Sitz der Pro-Variante im Vergleich zu den klassischen Airpods hervor.

Noise-Cancelling : Die Airpods Pro sind dazu in der Lage, Geräusche von außen zu unterdrücken. So kannst du dich ganz auf die Musik oder das Hörbuch konzentrieren. Der genaue Grad des Noise-Cancelling lässt sich zudem flexibel einstellen. Du kannst demnach beispielsweise Umgebungsgeräusche zulassen, wenn du in der Stadt unterwegs bist. Bessere Passform : Während sich die klassischen Airpods in ihrer Form nicht anpassen lassen, gibt es für die Airpods Pro mehrere Ohrstöpsel zum Aufstecken. So kannst du ausprobieren, welche Variante am besten in deinem Ohr sitzt. Wasserdichte Eigenschaft : Die Airpods Pro sind sowohl gegenüber Wasser als auch Schweiß resistent. Zwar solltest du davon absehen, die In-Ear-Kopfhörer unter Wasser zu tauchen, Feuchtigkeit wie Schweiß während des Sports stellt jedoch keinerlei Problem dar. Größerer Frequenzbereich : Hinsichtlich der Soundqualität sind keine großen Unterschiede hörbar. Die Airpods Pro bestechen lediglich durch einen etwas klareren Klang, den die meisten Hörer jedoch nicht bemerken.

Fazit : Wenn du bei der Wahl deiner Kopfhörer großen Wert auf die Klangqualität sowie die Akkulaufzeit legst, sind die klassischen Airpods für gewöhnlich ausreichend. Für eine optimale Passform und den uneingeschränkten Einsatz beim Sport können sich die teureren Airpods Pro jedoch durchaus lohnen. Bei den Apple Airpods Pro können unterschiedliche Ohrstöpsel ausgewählt werden, sodass eine ideale Passform gewährleistet ist. Die Apple Airpods Pro sind für dich die richtige Wahl? » Hier findest du die In-Ear-Kopfhörer

Wie viele verschiedene AirPods gibt es?

Neben den In-Ears-Varianten AirPods und Airpods Pro bietet Apple mit den AirPods Max auch ein Over-Ear-Modell an. Wir haben alle aktuellen AirPods Bluetooth-Kopfhörer verglichen, verraten zudem die Unterschiede und wie gut sie in Tests abschneiden.

Was tun mit alten AirPods?

Apple Recycling-Programm (in bestimmten Ländern oder Regionen verfügbar) Näheres zum kostenlosen Recycling von Altgeräten, ein bereits freigemachtes Versandetikett und Anleitungen findest du auf der Website Apple Trade In, Informationen zur Entsorgung und zum Recycling Das Symbol oben bedeutet, dass dieses Produkt und/oder die Batterie entsprechend den geltenden gesetzlichen Vorschriften und getrennt vom Hausmüll entsorgt werden muss. Muss dieses Produkt entsorgt werden, gib es bei einer offiziellen Sammelstelle ab.

  1. Durch getrenntes Sammeln und Recycling werden die Rohstoffreserven geschont und es ist sichergestellt, dass beim Recycling des Produkts und/oder der Batterie alle Bestimmungen zum Schutz von Gesundheit und Umwelt eingehalten werden.
  2. Weitere Informationen zum Recycling-Programm von Apple, zu Sammelstellen für Altgeräte, zu eingeschränkt nutzbaren Substanzen und zu weiteren Umweltinitiativen findest du auf apple.com/de/environment.

Brasil – Informações sobre descarte e reciclagem O símbolo acima indica que este produto e/ou sua bateria não devem ser descartados no lixo doméstico. Quando decidir descartar este produto e/ou sua bateria, faça-o de acordo com as leis e diretrizes ambientais locais.

Para informações sobre substâncias de uso restrito, o programa de reciclagem da Apple, pontos de coleta e telefone de informações, visite apple.com/br/environment, Información sobre eliminación de residuos y reciclaje El símbolo de arriba indica que este producto y/o su batería no debe desecharse con los residuos domésticos.

Cuando decidas desechar este producto y/o su batería, hazlo de conformidad con las leyes y directrices ambientales locales. Para obtener información sobre el programa de reciclaje de Apple, puntos de recolección para reciclaje, sustancias restringidas y otras iniciativas ambientales, visita apple.com/mx/environment o apple.com/la/environment,

Turkey environmental information Türkiye Cumhuriyeti: AEEE Yönetmeliğine Uygundur. Informationen zum Entsorgen der Batterie Die Lithium-Ionen-Batterien in deinen AirPods und im Ladecase dürfen nur von Apple oder einem von Apple autorisierten Servicepartner recycelt werden. Informationen zu den Lithium-Ionen-Batterien von Apple findest du unter www.apple.com/de/batteries,

Australien: Weitere Informationen findest du im Internet unter www.apple.com/au/recycling/batteries, Unabhängige Recycling-Experten können mit dem Apple Support Kontakt aufnehmen, um Anleitungen zum Entfernen der Batterie zu erhalten. Bitte fügen Sie Ihrem Kommentar keine persönlichen Daten hinzu.

Wie viel kostet ein AirPods?

Apple AirPods 2. Generation ab € 125,00 (2023) | Preisvergleich Geizhals Deutschland.

Was passiert wenn man 1 AirPod verliert?

Modus “Verloren” für deine AirPods aktivieren – Wenn du den Modus “Verloren” für deine AirPods (3. Generation), AirPods Pro und AirPods Pro (2. Generation) bzw. AirPods Max aktivierst, kannst du eine Nachricht mit deiner Telefonnummer oder E-Mail-Adresse teilen. Wenn jemand deine AirPods findet, wird die Nachricht auf deren iPhone angezeigt. Den Modus “Verloren” aktivieren:

Öffne auf deinem iPhone, iPad oder iPod touch die App “Wo ist?”. Gehe zum Tab “Geräte”, und wähle deine AirPods aus. Scrolle nach unten zu “Als verloren markieren”, und wähle “Aktivieren” aus. Befolge die Anweisungen auf dem Bildschirm, wenn deine Kontaktinformationen für die verlorenen AirPods angezeigt werden sollen. Wähle “Aktivieren” aus.

Wie alt sind AirPods Pro?

AirPods Pro – Apple veröffentlichte am 30. Oktober 2019 die AirPods Pro, eine High-End-Version der AirPods. Das Design der AirPods Pro unterscheidet sich durch einen geringfügig größeren Ohreinsatz aus Silikon sowie einen kürzeren und dünneren aus dem Ohr ragenden Stab von dem der AirPods (der ersten und zweiten Generation) und sie werden mit einer neuen Ladeschale geliefert.

  1. Außerdem sind sie nach Schutzart IPX 4 (schweiß-/spritzwassergeschützt) geschützt, verfügen über eine aktive Geräuschunterdrückung ( Active Noise Cancelling ) und arbeiten mit Adaptive EQ,
  2. Wenn man sich mit den AirPods Pro nach rechts oder links neigt, verändert sich bei moderneren Liedern der Klang.

Die AirPods Pro sind wie die AirPods (3. Generation) magnetisch über MagSafe aufladbar. Apple stellte am 7. September 2022 die zweite Generation der AirPods Pro vor. Sie unterscheiden sich durch eine verbesserte Geräuschunterdrückung und der Möglichkeit, die Lautstärke direkt an den Stäben zu verändern.

Welche AirPods haben Geräuschunterdrückung?

AirPods Pro und AirPods Max: Aktive Geräuschunterdrückung und Transparenzmodus AirPods Pro und AirPods Max verfügen über drei verschiedene Geräuschkontrollmodi: “Aktive Geräuschunterdrückung”, “Transparenzmodus” und “Aus”. Wechsle zwischen ihnen, je nachdem, wie viel du von deiner Umgebung hören möchtest. Bei der aktiven Geräuschunterdrückung erkennen ein nach außen gerichtetes Mikrofon oder Mikrofone externe Geräusche, die deine AirPods Pro (1. oder 2. Generation) oder AirPods Max mit Antischall neutralisieren, bevor du die Geräusche wahrnimmst. Ein nach innen gerichtetes Mikrofon lauscht in deinem Ohr auf unerwünschte interne Geräusche, die ebenfalls von den AirPods Pro oder AirPods Max durch Antischall neutralisiert werden. Der Transparenzmodus lässt Geräusche von außen zu, sodass du hören kannst, was um dich herum geschieht. Die aktive Geräuschunterdrückung und der Transparenzmodus funktionieren am besten, wenn, Mit den AirPods Pro (2. Generation) und der kannst du auch die adaptive Transparenz verwenden, um laute Töne in deiner Umgebung zu reduzieren. Gehe während du deine AirPods Pro (2. Generation) trägst und sie mit deinem iPhone oder iPod touch verbunden sind zu “Einstellungen” >, und aktiviere dann “Adaptive Transparenz”. Du kannst entweder direkt von deinen AirPods Pro oder AirPods Max aus zwischen den Geräuschkontrollmodi wechseln, oder du nutzt hierfür dein iPhone, dein iPad, deine Apple Watch oder deinen Mac. Wenn du zwischen den Modi wechselst, hörst du einen Hinweiston.

  • Wenn du unter iOS, iPadOS, watchOS oder macOS zwischen den Geräuschkontrollmodi wechselst, wähle “Geräuschunterdrückung” für die aktive Geräuschunterdrückung aus.
  • Wenn du deine AirPods Max trägst, drücke die Taste “Geräuschkontrolle”, um zwischen aktiver Geräuschunterdrückung und Transparenzmodus zu wechseln.
See also:  Wie Kriegt Man Seine Steuer Id Raus?

In den Bluetooth-Einstellungen auf deinem iPhone, iPad oder Mac kannst du (“Aktive Geräuschunterdrückung”, “Transparenzmodus” und “Aus”). Um die aktive Geräuschunterdrückung nur auf einem AirPod zu verwenden, wähle auf einem iPhone oder iPad “Einstellungen” > “Bedienungshilfen” > “AirPods”, und aktiviere “Geräuschunterdrückung mit einem AirPod”. Halte dann den Drucksensor gedrückt, um zwischen “Aktive Geräuschunterdrückung”, “Transparenzmodus” und “Aus” zu wechseln.

Öffne das Kontrollzentrum auf deinem – oder -Gerät. Halte, während du deine AirPods Max oder beide AirPods trägst, den Lautstärkeregler gedrückt, bis die zusätzlichen Steuerelemente angezeigt werden. Tippe auf das Geräuschkontrolle-Symbol in der unteren linken Ecke. Tippe auf “Geräuschunterdrückung”, “Transparenz” oder “Aus”.

Du kannst die Geräuschkontrollmodi auch in den Einstellungen anpassen und zwischen ihnen wechseln:

Wenn sich die AirPods in deinen Ohren befinden und mit deinem iPhone oder iPad verbunden sind, gehe zu “Einstellungen” > “Bluetooth”. Alternativ kannst du zu “Einstellungen” > gehen. Wenn du deine AirPods Max oder beide AirPods trägst, tippe in der Geräteliste neben den AirPods auf die Info-Taste, Um zwischen den Geräuschkontrollmodi zu wechseln, tippe auf “Geräuschunterdrückung”, “Transparenz” oder “Aus”. Um die Geräuschkontrollmodi auszuwählen, die du mit dem Drucksensor der AirPods Pro oder der Geräuschkontrolltaste der AirPods Max verwenden möchtest, wähle unter “Taste wechselt zwischen” zwei oder drei Modi aus.

Tippe, während du über deine Watch Audio hörst, auf das AirPlay-Symbol, Tippe auf “Geräuschunterdrückung”, “Transparenz” oder “Aus”.

Verbinde die AirPods Pro oder AirPods Max mit dem Mac, und klicke in der Menüleiste deines Mac auf den Lautstärkeregler,* Wähle die AirPods Pro oder AirPods Max, und wähle dann “Geräuschunterdrückung”, “Transparenz” oder “Aus”.

Du kannst auch die zwei oder drei Geräuschkontrollmodi auswählen, die du mit dem Drucksensor der AirPods Pro oder der Geräuschkontrolltaste an den AirPods Max verwenden möchtest:

Verbinde die AirPods Pro oder AirPods Max mit dem Mac, und wähle das Apple-Menü () > “Systemeinstellungen”. Klicke auf “Zum Wechseln gedrückt halten”, um die zwei oder drei Geräuschkontrollmodi auszuwählen, zwischen denen du wechseln möchtest.

* Wenn der Lautstärkeregler in der Menüleiste nicht angezeigt wird, wähle das Apple-Menü () > “Systemeinstellungen”. Klicke auf “Ton”. Klicke auf den Tab “Ausgabe”, und wähle “„Ton” in der Menüleiste anzeigen” aus. Hilfreich? Vielen Dank für Ihre Rückmeldung. : AirPods Pro und AirPods Max: Aktive Geräuschunterdrückung und Transparenzmodus

Kann man AirPods mit Samsung verbinden?

Wie alle Bluetooth-Kopfhörer können Apples neue AirPods Pro auch mit einem Android-Handy verbunden werden. Hier erfährst du, wie gut das geht und welche Funktionen der AirPods wegfallen. Der erste Kommentar unter meinem Review von Apples AirPods Pro der zweiten Generation war: «Wie siehts aus mit Airpods für Androiduser?» – geschrieben von User hoshinator, Für die Digitec-Community probiere ich das, was Tim Cook nicht für die neuen AirPods Pro angedacht hat: Ein Test mit Android. Genauer mit dem Xiaomi Mi 9T Pro,

Kann man AirPods mit einem Android verbinden?

Du kannst die AirPods als Bluetooth-Headset mit einem nicht von Apple stammenden Gerät verwenden. Du kannst Siri nicht verwenden, aber zuhören und sprechen. Führe die folgenden Schritte aus, um deine AirPods mit einem Android-Smartphone oder einem anderen nicht von Apple stammenden Gerät zu koppeln:

  1. Vergewissere dich, dass auf deinem nicht von Apple stammenden Gerät Bluetooth aktiviert ist (öffne auf einem Android-Gerät „Einstellungen” > „Verbindungen” > „Bluetooth”).
  2. Führe einen der folgenden Schritte aus:
    • AirPods (alle Generationen) oder AirPods Pro (alle Generationen): Öffne den Deckel des Ladecase, während sich die AirPods im Case befinden. Halte anschließend die Konfigurationstaste an der Rückseite des AirPods-Case etwa fünf Sekunden gedrückt (oder bis die Statusanzeige weiß blinkt).
    • AirPods Max: Halte die Taste „Geräuschkontrolle” etwa fünf Sekunden gedrückt (oder bis die Statusanzeige weiß blinkt).
  3. Wähle deine AirPods aus, sobald sie in der Liste der Bluetooth-Geräte angezeigt werden.

Sollte man mit AirPods schlafen?

Kann man mit den AirPods Pro schlafen? – Eine Frage, die mit tatsächlich immer wieder gestellt wird. Und ganz klar: ja, kann man! Man kann sogar ziemlich gut mit AirPods schlafen. Auf Nachtflügen trage ich die AirPods Pro tatsächlich immer – am liebsten im Noise Cancelling Modus.

Ich finde die Kopfhörer zum Schlafen aus zwei Gründen ziemlich optimal: zum einen, weil der Silikonaufsatz ist angenehm weich ist und sie somit nicht in den Ohren drücken und zum anderen, weil sie so klein sind und man nirgends damit “anstößt”. Bei den Overear Kopfhörern hat es mich immer etwas genervt, wenn ich mich beim Schlafen an die Flugzeugwand gelehnt habe (bekennender Fenstersitz-Fan) – denn wenn die Kopfhörer mit der Kabinenwand in Kontakt kommen, brummt es ganz unglaublich laut! Mit den kleinen Stöpselchen passiert das jetzt nicht mehr.

Abgesehen von diesen Luxusproblemchen finde ich die AirPods Pro aber auch im Zug super, wenn man einfach seine Ruhe will. Schlafen lässt es sich damit überall gut. Einschlafen erst recht.

Kann man das Case ohne AirPods laden?

Wichtig: Du kannst die AirPods Pro nur mit einem Ladecase mit Strom versorgen. Ohne Ladecase kannst du die In-Ear-Kopfhörer nicht aufladen! Ein voll geladenes Case liefert laut Apple genügend Saft für 24 Stunden Hörzeit oder 18 Stunden Sprechzeit.

Sind die AirPods wasserdicht?

AirPods Pro und AirPods (3. Generation) sicher aufbewahren – Schweiß- und Wasserbeständigkeit sind nicht dauerhaft gewährt und können mit der Zeit nachlassen. AirPods Pro, AirPods (3. Generation), das MagSafe-Ladecase für AirPods (3. Generation), das Lightning-Ladecase für AirPods (3.

Halte die AirPods nicht unter laufendes Wasser, beispielsweise beim Duschen. Gehe nicht mit den AirPods schwimmen, und tauche sie nicht in Wasser ein. Lege die AirPods nicht in die Waschmaschine oder den Trockner. Trage die AirPods nicht in Saunas oder Dampfbädern. Verwende die AirPods nicht in Wasser mit hoher Geschwindigkeit, beispielsweise beim Wasserskifahren. Lasse die AirPods nicht fallen, und vermeide Stöße.

Wenn die AirPods Pro oder AirPods (3. Generation) durch eines der oben genannten Szenarien mit Flüssigkeit in Kontakt gekommen sind:

Wische sie mit einem weichen, trockenen, fusselfreien Tuch ab. Lasse sie komplett trocknen, bevor du sie verwendest oder in das Ladecase legst.

Die AirPods Pro oder AirPods (3. Generation) dürfen nicht mit Seifen, Shampoos, Haarspülungen, Lotionen, Parfums, Lösungsmitteln, Reinigungsmitteln, Säuren oder säurehaltigen Lebensmitteln, Insektenschutzmitteln, Sonnenschutzmitteln, Öl oder Haarfärbemitteln in Kontakt kommen.

Wische die In-Ear-Kopfhörer mit einem Tuch ab, das du leicht mit frischem Wasser angefeuchtet hast, und trockne sie dann mit einem weichen, trockenen, fusselfreien Tuch ab. Lasse sie komplett trocknen, bevor du sie verwendest oder in das Ladecase legst.

* AirPods Pro, AirPods (3. Generation), das MagSafe-Ladecase für AirPods (3. Generation), das Lightning-Ladecase für AirPods (3. Generation) und das MagSafe-Ladecase für AirPods Pro (2. Generation) sind bei Sport und Aktivitäten außerhalb von Wasser schweiß- und wassergeschützt.

AirPods Pro, AirPods (3. Generation), das MagSafe-Ladecase für AirPods (3. Generation), das Lightning-Ladecase für AirPods (3. Generation) und das MagSafe-Ladecase für AirPods Pro (2. Generation) wurden unter kontrollierten Laborbedingungen getestet und verfügen über die IPX4-Schutzart gemäß IEC-Norm 60529.

Der Schutz vor Schweiß und Wasser ist nicht dauerhaft und kann mit der Zeit als Resultat normaler Abnutzung geringer werden. Lade die AirPods Pro oder AirPods (3. Generation) nicht, wenn sie nass sind. Befolge die oben beschriebenen Methoden zum Reinigen und Trocknen.

Wann sind AirPods am günstigsten?

Ab wann kann man die AirPods Pro 2 günstig kaufen? – Obwohl die AirPods Pro 2 bereits jetzt bis zu 20 Prozent günstiger sind, vermuten wir, dass ihr Preis den Tiefpunkt des Vorgängers frühestens ein Jahr nach ihrem Release erreichen wird – also im Herbst 2023.

Wie tief er dann noch fallen wird, muss sich dann noch zeigen. Natürlich kann es sein, dass die Kopfhörer an Shopping-Tagen wie dem Black Friday oder dem Prime Day kurzzeitig günstiger werden. Doch im Schnitt werdet ihr in den nächsten Monaten noch mindestens 240,00 Euro bis 260,00 Euro dafür einplanen müssen.

Ab Ende 2023 – pünktlich zu den Feiertagen – könnte ihr Preis dann dauerhaft auf rund 240,00 Euro fallen (20 Prozent günstiger). Wieder ein Jahr später dann um circa 30 Prozent auf 210,00 Euro, All das setzt allerdings voraus, dass die nächste Pro-Generation wieder drei Jahre auf sich warten lässt. *Disclaimer : Wir suchen für euch nach Produkten und Dienstleistungen, von denen wir glauben, dass sie euch gefallen könnten. Die Auswahl erfolgt subjektiv, aber redaktionell unabhängig. Wir haben Affiliate-Partnerschaften, d.h. wenn ihr über einen mit Stern gekennzeichneten Link einen Kauf abschließt, erhalten wir eine geringe Provision.

Zu unseren Partnern gehört auch das Preisvergleichsportal Idealo, das wie die Business Insider GmbH eine Tochtergesellschaft der Axel Springer SE ist. Unsere Empfehlungen und die Auswahl der Produkte werden dadurch nicht beeinflusst. Mehr dazu lest ihr hier: Insider Picks bei Business Insider – wer wir sind, was wir machen und wie wir Produkte testen.

Die Inhalte sind unabhängig von unserer Werbevermarktung. Unsere Leitlinien der journalistischen Unabhängigkeit findet ihr hier: www.axelspringer.com/de/leitlinien-der-journalistischen-unabhaengigkeit

Adblock
detector