Wann Kommen Die Neuen Macbooks Raus?

Wann Kommen Die Neuen Macbooks Raus
MacBook Air: Bekommt das Apple-Notebook ein 15,5-Zoll-Display?

Gerüchten zufolge soll schon im April 2023 ein neues MacBook Air erscheinen. Dieses könnte einen 15,5 Zoll großen Bildschirm besitzen und möglicherweise mit einem brandneuen M3-Chip ausgestattet sein. Aktuell gibt es noch keine bestätigten Informationen – wir halten euch aber auf dem Laufenden!

Disclaimer : Wenn ihr über einen mit Stern gekennzeichneten Link einen Kauf abschließt, erhalten wir eine geringe Provision. Das MacBook Air von Apple erfreut sich großer Beliebtheit – und das nicht nur unter den Fans des Unternehmens aus Cupertino. Kein Wunder, denn das MacBook Air bietet alles, was man sich von einem Laptop wünscht.

Zwar kann es immer noch schneller gehen und es gibt natürlich auch praktische Funktionen, die das MacBook Air nicht mitbringt – wer darauf besonders viel Wert legt, sollte sich dann vielleicht besser das MacBook Pro genauer ansehen. Und auch alle, die Wert auf ein größeres Display legen, müssen aktuell zum MacBook Pro greifen, wenn es ein Modell von Apple sein soll.

Das könnte sich aber bald ändern! Lest auch Schon Mitte 2022 keimten erste Gerüchte auf, dass Apple an einem 15-Zoll-MacBook arbeiten könnte. So berichtete der Apple-Analyst Ming-Chi Kuo, dass Apple das neue Notebook im zweiten Quartal 2023 auf den Markt bringen würde.

  1. Das neue Modell solle dabei mit dem M2-Chip oder dem noch leistungsstärkeren M2 Pro ausgestattet sein.
  2. Deine Privatsphäre-Einstellungen verhindern das Laden und Anzeigen aller externen Inhalte (z.B.
  3. Grafiken oder Tabellen) und Sozialen Netzwerke (z.B.
  4. Youtube, Twitter, Facebook, Instagram etc.) Zur Anzeige aktiviere bitte die Einstellungen für Soziale Netzwerke und externe Inhalte in den Privatsphäre-Einstellungen.

Privatsphäre-Einstellungen ändern Jetzt will der Branchen-Analyst Ross Young laut „” erfahren haben, dass Apple aktuell 15,5-Zoll-Bildschirme für ein neues MacBook Air produzieren lässt. Demnach soll das neue Modell schon im April 2023 auf den Markt kommen.

  1. Weitere Hinweise aus anderen Produktionsbereichen gibt es dazu allerdings nicht.
  2. Gegen die Gerüchte spricht allerdings, dass das MacBook Air besonders für sein geringes Gewicht und der leicht transportierbaren Größe bekannt ist Gleichzeitig wird berichtet, dass, anders als von Ming-Chi Kuo vermutet, der neue Apple-Laptop mit einem brandneuen Prozessor der M3-Serie daherkommen könnte.

So sollen beim Auftragsfertiger TSMC schon seit Dezember 2022 neue Chips hergestellt werden, die Apple im 3-Nanometer-Verfahren anfertigen lässt. Außerdem wird gemunkelt, dass das 15,5-Zoll-MacBook zusätzlich zum Ladeanschluss via USB-C einen MagSafe-3-Port bekommen könnte.

Wann kommt das neue MacBook 2023 raus?

MacBook Air 2023 mit 15-Zoll-Display: Mögliche Premiere am 5. Juni – Eben dieser Bildschirm soll sich schon seit Februar in Produktion befinden, im März wurden die Quoten gesteigert und eine weitere Erhöhung der Produktion ist nun für April geplant, wie Branchen-Insider Ross Young mitteilt.

Der kennt zwar nicht den genauen Release-Plan, hält eine Einführung aber für Ende „April/Anfang Mai” für möglich (Quelle: MacRumors ). Die Kollegen von MacRumors halten diesen Zeitplan für etwas verfrüht, denn zum aktuellen Zeitpunkt wird es wohl eher kein Frühjahrs-Event von Apple geben. Eine Vorstellung einer solchen, im wortwörtlichem Sinne größeren Neuerung ohne Event ist unwahrscheinlich.

Bleibt noch die Keynote zur WWDC am 5. Juni, Die Eröffnungsveranstaltung für Apples Entwicklerkonferenz ist schon bestätigt und würde sich ideal zur Präsentation eignen. Ein Verkauf schon kurz darauf im Laufe des Juni wäre wahrscheinlich. Auch wir teilen diese Vermutung und kamen bereits Anfang März zu einem vergleichbaren Folgeschluss,

Wann kommt das neue MacBook Pro 2024?

Release: Ab wann ist das neue MacBook Pro 2024 erhältlich? – Mit Blick auf den Pro­duk­tzyk­lus von Apple wird der Mark­t­start des Mac­Book Pro 2024 im ersten Quar­tal des kom­menden Jahres erwartet. Die aktuellen Mod­elle des Mac­Book Pro stellte Apple 2023 beispiel­sweise bere­its im Jan­u­ar der Öffentlichkeit vor.

Wann kommt neuer Apple MacBook?

Gerüchteküche Apple plant Gerüchten zufolge, bis Ende April 2023 mindestens drei Produktankündigungen zu machen. Erfahre hier mehr darüber! Apple will nach diversen Gerüchten im April 2023 ein 15-Zoll MacBook Air, den neuen Mac Pro und eine neue iPhone 14-Farboption vorstellen.

  1. Der Analyst Ross Young berichtet, dass Apples Lieferkette im Februar 2023 mit der Produktion von Display-Panels für ein neues 15,5-Zoll-MacBook Air begonnen hat.
  2. Er geht davon aus, dass das neue MacBook Air Anfang April dieses Jahres auf den Markt kommen wird.
  3. Eine neue 15-Zoll-Display-Option wäre die bisher größte für das MacBook Air.

Das aktuelle MacBook Air hat ein 13,6-Zoll-Display. Es wird erwartet, dass das neue MacBook Air weiterhin mit einem LCD-Display ausgestattet sein wird, da das erste Modell mit OLED-Display nicht vor 2024 auf den Markt kommen soll. Wie das 13-Zoll MacBook Air wird auch das 15-Zoll-Modell mit dem M2-Chip erhältlich sein.

  • Der M2-Chip hat im Vergleich zum M1-Chip eine bis zu 18 Prozent schnellere CPU, eine bis zu 35 Prozent schnellere GPU und eine bis zu 40 Prozent schnellere Neural Engine.
  • Der Apple-Analyst Ming-Chi Kuo behauptete 2022, dass ein 15-Zoll-MacBook mit M2- und M2-Pro-Chipoptionen im zweiten Quartal 2023 oder später auf den Markt kommen würde.

Der neue Mac Pro wird Gerüchten zufolge mit Apples kommendem M2 Ultra Chip erhältlich sein, was ihn zum schnellsten Mac aller Zeiten machen soll. Laut Mark Gurman von Bloomberg wird der neue Mac Pro das gleiche Design wie das 2019er Modell haben, aber keinen von Benutzer:innen aufrüstbaren Arbeitsspeicher, weil dieser im SoC steckt.

Ein noch schnellerer M2 Extreme-Chip wurde offenbar gestrichen. Gurman sagte im Januar 2023, dass Apple intern einen neuen Mac Pro mit macOS 13.3 testet, der laut Apple in diesem Frühjahr veröffentlicht werden soll. Es ist möglich, dass Apple sowohl den Mac Pro als auch macOS 13.3 um März oder April herum veröffentlichen könnte, aber es gibt immer noch keinen definitiven Zeitrahmen.

Es besteht natürlich auch noch die Möglichkeit, dass der neue Mac Pro auf der WWDC 2023 im Juni oder später im Jahr angekündigt wird. Apple veröffentlicht häufig mindestens eine neue iPhone-Farbe im März oder April. Laut einem Weibo-Post des japanischen Blogs Mac Otakara plant Apple, das iPhone 14 und das iPhone 14 Plus in diesem Frühjahr in Gelb anzubieten.

Wann kommt das neue MacBook Pro M2?

Neue M2-Chips mit noch mehr Leistung – Vergangenes Jahr hat Apple bereits das MacBook Air und das MacBook Pro 13,3 Zoll mit dem neuen M2-Chip ausgestattet. Der Nachfolger von Apples erstem eigenen Computer-Prozessor ist noch leistungsfähiger und energieeffizienter. Das neue MacBook Pro gibt es wieder als 14-Zoll- und als 16-Zoll-Variante Foto: Apple

Welchen Mac 2023?

Welches Apple MacBook 2023 kaufen? Eine Frage, auf die ich versuchen werde, in diesem Eintrag eine Antwort zu finden. Bei so vielen MacBook-Modellen zur Auswahl kann die Auswahl des richtigen Modells eine entmutigende Aufgabe sein. Vom MacBook Air bis zum MacBook Pro hat jedes Modell seine Stärken und Schwächen.

Unser Leitfaden hilft Ihnen, das perfekte MacBook für Ihre Bedürfnisse zu finden, egal ob Sie Designer, Student oder jemand sind, der einen Laptop braucht, der alles kann. Welches Apple MacBook 2023 kaufen?! Im Jahr 2023 ist Apples MacBook-Reihe auf „sieben Chips” angewachsen, die neuesten sind der M2 Pro und der M2 Max – beide mit dem neuen MacBook Pro.

Wie zum Beispiel Äpfel Die Chips von iPhones laufen auf ARM-Architektur und bieten eine verbesserte Leistung und Akkulaufzeit. Obwohl es viele MacBook-Modelle zur Auswahl gibt, kann es schwierig sein zu wissen, welches das richtige für Sie ist. In diesem Handbuch werden wir jedes MacBook-Modell aufschlüsseln und erklären, für welche Art von Benutzer jedes am besten geeignet ist.

Was ist der Unterschied zwischen MacBook Air und Pro?

Fazit: MacBook Pro, MacBook Air oder doch ein iPad? – Bevor ihr zu einem MacBook greift, überlegt euch, ob ein iPad nicht vielleicht eine leichtere und günstigere Alternative ist. Macht euch am besten eine Liste eurer Aufgaben und schaut, ob es die dafür benötigten Anwendungen für’s iPad gibt.

Wenn es ein MacBook sein muss, entscheidet euch zuerst, wie viel Leistung ihr braucht. Für die meisten alltäglichen Aufgaben ist das MacBook Air ausreichend. Wer programmiert, Videos schneidet oder im Grafikbereich arbeitet sollte besser ein MacBook Pro nehmen. Allerdings sind die vier Farb-Finishes beim MacBook Air – Silber, Polarstern, Space Grau und Mitternacht – für stilbewusste Anwender nicht außer Acht zu lassen.

Genügt euch die Basisleistung und ein 13-Zoll-Display, bleibt beim MacBook Air. Wer mehr Leistung für die genannten Spezial-Anwendungen sucht oder ein größeres Display bevorzugt, nimmt ein MacBook Pro. Denkt beim MacBook Air daran, auf 16 Gigabyte Arbeitsspeicher hochzurüsten, damit ihr länger die volle Leistung genießen könnt. Étienne Étienne liebt Apple Produkte, ohne Zweifel. Sein erster Mac war der iMac Bondi Blue, mit dem er vor seiner Anfangszeit als Mediengestalter gearbeitet hat. Seit 2006 ist Étienne bei GRAVIS und schreibt leidenschaftlich rund um macOS, iOS, Apple Music und Beats Kopfhörer. Alle Artikel aufrufen

Wann kommt Macbook Pro M3?

Apple bereitet die nächste Generation der hauseigenen Mac-Prozessoren vor. Die Apple-Silicon-M3-Chips sollen ab Ende 2023 in ersten Macbooks zum Einsatz kommen und mehr Prozessor- und GPU-Kerne erhalten. Macbook Pro mit M2 Max. (Foto: t3n) Während Apple im Zuge der WWDC 2023 Anfang Juni das schon im April erwartete Macbook Air mit 15-Zoll-Display wohl noch mit M2-Chip vorstellen wird, testet der Konzern aus Cupertino schon die nächste Chipgeneration. Diese dürfte künftigen Macbook s noch mehr Power und auch mehr Laufzeit bescheren.

Was kommt 2023 von Apple?

M2 Ultra – Apples hauseigene Chip-Serie M2 wird 2023 ihr letztes Update erhalten: den M2 Ultra, Streng genommen handelt es sich dabei jedoch nicht um ein neues Produkt, Stattdessen folgt das Design dem Vorgänger M1 Ultra: Dieser besteht aus zwei M1 Max Chips und liefert dementsprechend mehr Performance.

Der M2 Ultra wiederum übertrifft dessen Leistung noch : Statt 20 sollen ganze 24 CPU-Kerne verbaut werden, und 76 GPU-Kerne lösen die 64-Kern-GPU des M1 Ultra ab. Ein Erscheinungstermin wurde noch nicht bestätigt. Allerdings rechnen viele Experten damit, dass Apple den M2 Ultra auf der jährlichen Worldwide Developers Conference (WWDC) im Juni vorstellen wird.

Der Chip könnte damit schon im Sommer oder Herbst zum Einsatz kommen.

Wann kommt der neue iMac 2023?

Mehr Macs in 2023 erwartet – Neben dem iMac, den Apple womöglich im Laufe des Oktobers 2023 zeigen könnte, wird erwartet, das Apple zwischen dem späten Frühjahr und dem Sommer 2023 drei neue Macs auf den Markt bringt. Bei diesen drei Geräten handelt es sich wahrscheinlich um das erste 15-Zoll MacBook Air mit dem Codenamen J515, den ersten Mac Pro mit Apple-eigenen Chips (J180) und eine Aktualisierung des 13-Zoll MacBook Air (J513), so Gurman. Apples Macbook Air mit M2-Chip soll in diesem Jahr ein 15-Zoll-Modell zur Seite gestellt werden. (Foto: t3n) Bei den drei in der ersten Jahreshälfte kommenden Macs ist eine große Frage, mit welchen Prozessoren Apple sie ausstatten wird, während beim iMac ein M3-Chip als gesetzt gilt.

  1. Beim neuen Mac Pro wird letzten Gerüchten zufolge ein M2-Ultra-Prozessor verbaut, der bis zu 24 CPU-Kerne, 76 Grafikkerne und die Möglichkeit bietet, das Gerät mit mindestens 192 Gigabyte Arbeitsspeicher auszustatten.
  2. Ein „M2-Extreme”-Prozessor mit noch mehr Leistung hat Apple aus Kostengründen angeblich eingestampft.

Was die neuen Macbok Airs angeht, scheint weniger Klarheit bezüglich der Chipwahl zu herrschen. Denn wenn diese Modelle in ein paar Monaten mit dem M2-Chip auf den Markt kommen, dürften sie rasch veraltet sein. Schließlich ist der Chip erstmals im Juni 2022 im redesignten Macbook Air (Test) verbaut worden.

  1. Ein 15-Zoll-Macbook Air mit M2-Chip könnte Verbraucher:innen noch begeistern, aber ein neues M2-MacBook Air mit 13-Zoll-Chip wird wahrscheinlich nicht überzeugen.
  2. Es sei denn, Apple setzt diesen in das günstigste Air-Modell ein, das immer noch mit M1-Chip läuft.
  3. Falls das 15-Zoll-Air-Modell aber als eine größere Variante des im letzten Jahr neu designten Air positioniert werden sollte, wäre es womöglich sinnvoller, bei beiden auf den M3-Chip zu warten.

Ansonsten wäre das kleinere Air stets eine Chipgeneration voraus.

Wann kann man das MacBook Air M2 kaufen?

Vorbestellung des komplett neuen MacBook Air mit M2 ab Freitag, 8. Juli Ab Freitag, 8. Juli um 14.00 Uhr kann das komplett neu entwickelte vorbestellt werden und wird ab Freitag, 15. Juli an Kund:innen auf der ganzen Welt ausgeliefert. Angetrieben durch die Power des neuen M2 Chip bietet das neue MacBook Air noch mehr Leistung und ein neues, unglaublich dünnes Design, ein größeres 13,6″ Liquid Retina Display, 1080p HD Kamera, ein 4-Lautsprecher-System, bis zu 18 Stunden Batterielaufzeit 1 und MagSafe Ladefunktion.

Das neue MacBook Air mit M2 ist jetzt in vier Finishes – Mitternacht, Polarstern, Silber und Space Grau – ab 1.499 Euro inkl. MwSt. und ab 1.384 Euro inkl. MwSt. für den Bildungsbereich erhältlich. Das MacBook Air ist um den M2 herum von Grund auf neu entwickelt worden und hat ein komplett neues Design, das aus jedem Winkel betrachtet unglaublich dünn ist.

In einem robusten Unibody-Gehäuse aus Aluminium, das sich extrem stabil anfühlt, ist es nur 11,3 mm dünn, wiegt gerade einmal 1,2 Kilogramm und hat ein um erstaunliche 20 Prozent geringeres Volumen im Vergleich zur Vorgängerversion. Dank der Energieeffizienz des M2 passen alle Features des MacBook Air in ein leises, lüfterloses Design.

  • Zusätzlich zu Silber und Space Grau gibt es das MacBook Air jetzt auch in zwei neuen Finishes – Mitternacht und Polarstern.
  • MagSafe bringt einen speziellen Ladeanschluss, der sich einfach verbinden lässt und gleichzeitig das MacBook Air schützt, wenn es eingesteckt ist.
  • Das MacBook Air hat auch zwei Thunderbolt Anschlüsse zum Verbinden einer breiten Palette von Zubehörprodukten und einen 3,5 mm Audioanschluss mit Unterstützung für Kopfhörer mit hoher Impedanz.

Zusätzlich bietet das Magic Keyboard Funktions­tasten in voller Größe mit Touch ID sowie ein großes, branchenführendes Force Touch Trackpad. Das neue MacBook Air kommt mit einem wunderschönen 13,6″ Liquid Retina Display, das weiter an die Ränder reicht und bei dem die Menüleiste nach oben um die Kamera rückt.

Das Ergebnis ist ein größeres Display mit viel dünneren Rändern. So haben Nutzer:innen mehr Platz, um sich ihre Inhalte in brillanten Details anzusehen. Mit einer Helligkeit von 500 Nits ist es auch um 25 Prozent heller als zuvor. Das MacBook Air unterstützt jetzt eine Milliarde Farben, sodass Fotos und Filme unglaublich lebendig wirken.

Das MacBook Air hat eine neue 1080p FaceTime HD Kamera mit doppelt so hoher Auflösung und Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen wie die vorherige Generation. Zusammen mit der Verarbeitungsleistung des fortschrittlichen Bildsignalprozessors im M2 sehen Nutzer:innen so bei Videoanrufen einfach großartig aus.

Das MacBook Air kommt zudem mit einem 4-Lautsprecher-System. Damit dieses in ein so dünnes Design passt, sind die Lautsprecher und Mikrofone komplett zwischen Tastatur und Display integriert – und bieten dabei ein noch besseres Audioerlebnis. Ein Ring aus drei Mikrofonen macht klare Audioaufnahmen mit fortschrittlichen Beamforming-Algorithmen, während die Lautsprecher für verbesserte Stereotrennung und klare Stimmen sorgen.

Das MacBook Air unterstützt auch immersives 3D Audio für Musik und Filme mit Dolby Atmos. Der M2 Chip läutet die zweite Generation von Apples Chipfamilie für den Mac ein, der die bemerkenswerte Leistung, die Energieeffizienz und die Features des M1 noch weiter voran bringt.

Das MacBook Air mit M2 ist mit einer leistungsfähigeren 8-Core CPU und einer bis zu 10-Core GPU ausgestattet, sodass Anwender:innen mehr Aufgaben schneller erledigen können.

Mit 100 GB/s gemeinsamer Speicherbandbreite und Unterstützung von bis zu 24 GB schnellen gemeinsamen Arbeitsspeicher lassen sich noch größere und komplexere Workloads bewältigen.

Der M2 bietet auch eine Media Engine der nächsten Generation mit einer leistungsstarken ProRes Video Engine zum Codieren und Decodieren mit Hardwarebeschleunigung. So kann das MacBook Air mit M2 mehr 4K und 8K Videostreams wiedergeben als zuvor.

Mit dem M2 sind anspruchsvolle Workloads wie die Bearbeitung komplexer Timelines in Final Cut Pro um fast 40 Prozent schneller als bei der vorherigen Generation 2, und bis zu 15-mal schneller für Kund:innen, die noch kein Upgrade auf Apple Chips gemacht haben.3

Das Anwenden von Filtern und Effekten in Apps wie Photoshop ist um 20 Prozent schneller als zuvor 2, und bis zu 5-mal schneller für Kund:innen, die noch kein Upgrade auf Apple Chips gemacht haben.3

Trotz des größeren Displays und der höheren Leistung bietet das MacBook Air die gleiche tolle Batterielaufzeit für den ganzen Tag wie zuvor mit bis zu 18 Stunden Videowiedergabe.

Nur mit Apple Chips kann diese Kombination aus Leistung und Möglichkeiten in einem so dünnen und leichten Notebook im lüfterlosen Design erreicht werden. Das MacBook Air bietet eine Reihe von Lademöglichkeiten, einschließlich eines neuen kompakten mit zwei USB-C Anschlüssen, sodass Nutzer:innen zwei Geräte gleichzeitig laden können.

Zum ersten Mal unterstützt das MacBook Air schnelles Laden auf bis zu 50 Prozent in nur 30 Minuten mit einem separat erhältlichen 67W USB-C Netzteil.4 Mit macOS Monterey bietet das MacBook Air Integrationsfeatures wie die Universelle Steuerung, die es Anwender:innen leicht machen, nahtlos auf Mac und iPad zu arbeiten.

FaceTime kommt mit Porträtmodus und 3D Audio, mit denen sich Anrufe natürlicher und realistischer anfühlen, und SharePlay ermöglicht Mac Nutzer:innen geteilte Erlebnisse via FaceTime Live Text und visuelles Nachschlagen nutzen Intelligenz, um hilfreiche Informationen zur Verfügung zu stellen, Safari bietet eine leistungsstarke Taborganisation mit Tabgruppen, und Kurzbefehle bringen die Leichtigkeit der Automatisierung auf den Mac.

  • Das diesen Herbst erscheint, nutzt ebenfalls die volle Power des M2 und kommt mit neuen Features wie Stage Manager und leistungsstarken neuen Funktionen wie Kameraübergabe und Handoff für FaceTime.
  • MacOS Ventura bringt auch große Updates für Safari, Mail, Nachrichten, Spotlight und mehr.
  • Das neue MacBook Air schont die Umwelt und nutzt jetzt 100 Prozent recycelte Seltene Erden in den Gehäusemagneten.

Es nutzt auch 100 Prozent recyceltes Aluminium im Gehäuse und ist das erste Apple Produkt, für das zertifizierter Recycling-Stahl verwendet wird. Das MacBook Air ist frei von zahlreichen Schadstoffen, erfüllt außerdem die hohen Standards von Apple für Energieeffizienz und verwendet Holzfasern in der Verpackung, die aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern stammen.

Das komplett neue MacBook Air kann ab Freitag, 8. Juli ab 14.00 Uhr weltweit auf und in der Apple Store App vorbestellt werden. Es wird ab Freitag, 15. Juli an die Kund:innen ausgeliefert und in ausgewählten Apple Stores und bei autorisierten Apple Händlern erhältlich sein.

Das MacBook Air mit M2 ist in Mitternacht, Polarstern, Silber und Space Grau ab 1.499 Euro inkl. MwSt. und ab 1.384 Euro inkl. MwSt. für den Bildungsbereich erhältlich. Weitere technische Daten unter,

Weitere technische Daten und Details zu Apple Zubehör – einschließlich des 30W USB-C Power Adapter für 45 Euro inkl. MwSt., des 35W Dual USB-C Port Compact Power Adapter für 59 US-Dollar, des 35W Dual USB-C Port Power Adapter für 65 Euro inkl. MwSt., kompatibel zum Reise-Adapter-Kit für 35 Euro inkl. MwSt. und des 67W USB-C Power Adapter für 65 Euro inkl. MwSt. — unter, Der 35W Dual USB-C Port Compact Power Adapter ist für Kund:innen in China, Japan, Kanada, Mexiko, Philippinen, Taiwan, Thailand und den USA erhältlich.

Kund:innen die einen Mac bei Apple kaufen, können eine kostenlose persönliche Online-Session mit einem Specialist von Apple in Anspruch nehmen, in ausgewählten Stores ihr Produkt inklusive Unterstützung bei der Datenübertragung einrichten und eine Anleitung erhalten, um ihren neuen Mac individuell zu optimieren.

Mit Apple Trade In können Kund:innen ihren aktuellen Computer in Zahlung geben und erhalten dafür eine Gutschrift für einen neuen Mac. Es gelten bestimmte Bedingungen. Diese und weitere Details unter,

AppleCare+ für Mac bietet fachkundigen technischen Support und zusätzlichen Hardwareschutz von Apple, einschließlich bis zu zwei Reparaturen bei unabsichtlicher Beschädigung binnen 12 Monaten, für die jeweils eine Zusatzgebühr erhoben wird.

  • Text dieses Artikels
    • UPDATE
    • Vorbestellung des komplett neuen MacBook Air mit M2 ab Freitag, 8. Juli
    • Es erscheint in einem neuen, unglaublich dünnen Design in vier wunderschönen Finishes, einem größeren 13,6″ Liquid Retina Display, 1080p HD Kamera, MagSafe Ladefunktion und mehr

    Ab Freitag, 8. Juli um 14.00 Uhr kann das komplett neu entwickelte vorbestellt werden und wird ab Freitag, 15. Juli an Kund:innen auf der ganzen Welt ausgeliefert. Angetrieben durch die Power des neuen M2 Chip bietet das neue MacBook Air noch mehr Leistung und ein neues, unglaublich dünnes Design, ein größeres 13,6″ Liquid Retina Display, 1080p HD Kamera, ein 4-Lautsprecher-System, bis zu 18 Stunden Batterielaufzeit 1 und MagSafe Ladefunktion.

    1. Das neue MacBook Air mit M2 ist jetzt in vier Finishes – Mitternacht, Polarstern, Silber und Space Grau – ab 1.499 Euro inkl. MwSt.
    2. Und ab 1.384 Euro inkl. MwSt.
    3. Für den Bildungsbereich erhältlich.
    4. Neues Design, ermöglicht durch den M2 Das MacBook Air ist um den M2 herum von Grund auf neu entwickelt worden und hat ein komplett neues Design, das aus jedem Winkel betrachtet unglaublich dünn ist.

    In einem robusten Unibody-Gehäuse aus Aluminium, das sich extrem stabil anfühlt, ist es nur 11,3 mm dünn, wiegt gerade einmal 1,2 Kilogramm und hat ein um erstaunliche 20 Prozent geringeres Volumen im Vergleich zur Vorgängerversion. Dank der Energieeffizienz des M2 passen alle Features des MacBook Air in ein leises, lüfterloses Design.

    • Zusätzlich zu Silber und Space Grau gibt es das MacBook Air jetzt auch in zwei neuen Finishes – Mitternacht und Polarstern.
    • MagSafe bringt einen speziellen Ladeanschluss, der sich einfach verbinden lässt und gleichzeitig das MacBook Air schützt, wenn es eingesteckt ist.
    • Das MacBook Air hat auch zwei Thunderbolt Anschlüsse zum Verbinden einer breiten Palette von Zubehörprodukten und einen 3,5 mm Audioanschluss mit Unterstützung für Kopfhörer mit hoher Impedanz.

    Zusätzlich bietet das Magic Keyboard Funktions­tasten in voller Größe mit Touch ID sowie ein großes, branchenführendes Force Touch Trackpad. Großartiges 13,6″ Liquid Retina Display Das neue MacBook Air kommt mit einem wunderschönen 13,6″ Liquid Retina Display, das weiter an die Ränder reicht und bei dem die Menüleiste nach oben um die Kamera rückt.

    Das Ergebnis ist ein größeres Display mit viel dünneren Rändern. So haben Nutzer:innen mehr Platz, um sich ihre Inhalte in brillanten Details anzusehen. Mit einer Helligkeit von 500 Nits ist es auch um 25 Prozent heller als zuvor. Das MacBook Air unterstützt jetzt eine Milliarde Farben, sodass Fotos und Filme unglaublich lebendig wirken.

    Fortschrittliche Kamera und verbessertes Audio Das MacBook Air hat eine neue 1080p FaceTime HD Kamera mit doppelt so hoher Auflösung und Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen wie die vorherige Generation. Zusammen mit der Verarbeitungsleistung des fortschrittlichen Bildsignalprozessors im M2 sehen Nutzer:innen so bei Videoanrufen einfach großartig aus.

    • Das MacBook Air kommt zudem mit einem 4-Lautsprecher-System.
    • Damit dieses in ein so dünnes Design passt, sind die Lautsprecher und Mikrofone komplett zwischen Tastatur und Display integriert – und bieten dabei ein noch besseres Audioerlebnis.
    • Ein Ring aus drei Mikrofonen macht klare Audioaufnahmen mit fortschrittlichen Beamforming-Algorithmen, während die Lautsprecher für verbesserte Stereotrennung und klare Stimmen sorgen.

    Das MacBook Air unterstützt auch immersives 3D Audio für Musik und Filme mit Dolby Atmos. Mehr Leistung mit dem M2 Der M2 Chip läutet die zweite Generation von Apples Chipfamilie für den Mac ein, der die bemerkenswerte Leistung, die Energieeffizienz und die Features des M1 noch weiter voran bringt.

    Das MacBook Air mit M2 ist mit einer leistungsfähigeren 8-Core CPU und einer bis zu 10-Core GPU ausgestattet, sodass Anwender:innen mehr Aufgaben schneller erledigen können.

    Mit 100 GB/s gemeinsamer Speicherbandbreite und Unterstützung von bis zu 24 GB schnellen gemeinsamen Arbeitsspeicher lassen sich noch größere und komplexere Workloads bewältigen.

    Der M2 bietet auch eine Media Engine der nächsten Generation mit einer leistungsstarken ProRes Video Engine zum Codieren und Decodieren mit Hardwarebeschleunigung. So kann das MacBook Air mit M2 mehr 4K und 8K Videostreams wiedergeben als zuvor.

    Mit dem M2 sind anspruchsvolle Workloads wie die Bearbeitung komplexer Timelines in Final Cut Pro um fast 40 Prozent schneller als bei der vorherigen Generation 2, und bis zu 15-mal schneller für Kund:innen, die noch kein Upgrade auf Apple Chips gemacht haben.3

    Das Anwenden von Filtern und Effekten in Apps wie Photoshop ist um 20 Prozent schneller als zuvor 2, und bis zu 5-mal schneller für Kund:innen, die noch kein Upgrade auf Apple Chips gemacht haben.3

    Trotz des größeren Displays und der höheren Leistung bietet das MacBook Air die gleiche tolle Batterielaufzeit für den ganzen Tag wie zuvor mit bis zu 18 Stunden Videowiedergabe.

    Nur mit Apple Chips kann diese Kombination aus Leistung und Möglichkeiten in einem so dünnen und leichten Notebook im lüfterlosen Design erreicht werden. Mehr Lademöglichkeiten Das MacBook Air bietet eine Reihe von Lademöglichkeiten, einschließlich eines neuen kompakten mit zwei USB-C Anschlüssen, sodass Nutzer:innen zwei Geräte gleichzeitig laden können.

    Zum ersten Mal unterstützt das MacBook Air schnelles Laden auf bis zu 50 Prozent in nur 30 Minuten mit einem separat erhältlichen 67W USB-C Netzteil.4 macOS Monterey Mit macOS Monterey bietet das MacBook Air Integrationsfeatures wie die Universelle Steuerung, die es Anwender:innen leicht machen, nahtlos auf Mac und iPad zu arbeiten.

    FaceTime kommt mit Porträtmodus und 3D Audio, mit denen sich Anrufe natürlicher und realistischer anfühlen, und SharePlay ermöglicht Mac Nutzer:innen geteilte Erlebnisse via FaceTime Live Text und visuelles Nachschlagen nutzen Intelligenz, um hilfreiche Informationen zur Verfügung zu stellen, Safari bietet eine leistungsstarke Taborganisation mit Tabgruppen, und Kurzbefehle bringen die Leichtigkeit der Automatisierung auf den Mac.

    • Das diesen Herbst erscheint, nutzt ebenfalls die volle Power des M2 und kommt mit neuen Features wie Stage Manager und leistungsstarken neuen Funktionen wie Kameraübergabe und Handoff für FaceTime.
    • MacOS Ventura bringt auch große Updates für Safari, Mail, Nachrichten, Spotlight und mehr.
    • Entwickelt mit Blick auf die Umwelt Das neue MacBook Air schont die Umwelt und nutzt jetzt 100 Prozent recycelte Seltene Erden in den Gehäusemagneten.

    Es nutzt auch 100 Prozent recyceltes Aluminium im Gehäuse und ist das erste Apple Produkt, für das zertifizierter Recycling-Stahl verwendet wird. Das MacBook Air ist frei von zahlreichen Schadstoffen, erfüllt außerdem die hohen Standards von Apple für Energieeffizienz und verwendet Holzfasern in der Verpackung, die aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern stammen.

    Das komplett neue MacBook Air kann ab Freitag, 8. Juli ab 14.00 Uhr weltweit auf und in der Apple Store App vorbestellt werden. Es wird ab Freitag, 15. Juli an die Kund:innen ausgeliefert und in ausgewählten Apple Stores und bei autorisierten Apple Händlern erhältlich sein.

    Das MacBook Air mit M2 ist in Mitternacht, Polarstern, Silber und Space Grau ab 1.499 Euro inkl. MwSt. und ab 1.384 Euro inkl. MwSt. für den Bildungsbereich erhältlich. Weitere technische Daten unter,

    Weitere technische Daten und Details zu Apple Zubehör – einschließlich des 30W USB-C Power Adapter für 45 Euro inkl. MwSt., des 35W Dual USB-C Port Compact Power Adapter für 59 US-Dollar, des 35W Dual USB-C Port Power Adapter für 65 Euro inkl. MwSt., kompatibel zum Reise-Adapter-Kit für 35 Euro inkl. MwSt. und des 67W USB-C Power Adapter für 65 Euro inkl. MwSt. — unter, Der 35W Dual USB-C Port Compact Power Adapter ist für Kund:innen in China, Japan, Kanada, Mexiko, Philippinen, Taiwan, Thailand und den USA erhältlich.

    Kund:innen die einen Mac bei Apple kaufen, können eine kostenlose persönliche Online-Session mit einem Specialist von Apple in Anspruch nehmen, in ausgewählten Stores ihr Produkt inklusive Unterstützung bei der Datenübertragung einrichten und eine Anleitung erhalten, um ihren neuen Mac individuell zu optimieren.

    Mit Apple Trade In können Kund:innen ihren aktuellen Computer in Zahlung geben und erhalten dafür eine Gutschrift für einen neuen Mac. Es gelten bestimmte Bedingungen. Diese und weitere Details unter,

    AppleCare+ für Mac bietet fachkundigen technischen Support und zusätzlichen Hardwareschutz von Apple, einschließlich bis zu zwei Reparaturen bei unabsichtlicher Beschädigung binnen 12 Monaten, für die jeweils eine Zusatzgebühr erhoben wird.

    1. Die Batterielaufzeit variiert abhängig von Geräteeinstellungen, Verwendung und anderer Faktoren. Die tatsächlichen Ergebnisse können abweichen.
    2. Verglichen wurde mit einer vorherigen Generation eines MacBook Air Systems mit Apple M1, 8-Core CPU, 8-Core GPU, 16 GB Arbeitsspeicher und 2 TB SSD.
    3. Verglichen wurde mit einer vorherigen Generation eines 1,6 GHz Dual-Core Intel Core i5-basierenden MacBook Air Systems mit Intel UHD Graphics 617, 16 GB Arbeitsspeicher und 1 TB SSD.
    4. Die Tests wurden von Apple im Mai 2022 durchgeführt mit Prototypen von MacBook Air Systemen mit Apple M2, 8‑Core CPU, 8‑Core GPU, 8 GB Arbeitsspeicher und 256 GB SSD. Die MacBook Air Systeme wurden getestet mit Apple 67W USB-C Power Adapter (Modell A2518) und USB-C auf MagSafe 3 Kabel (Modell A2363). Die Tests für schnelles Aufladen wurden mit entladenen MacBook Air Geräten durchgeführt. Die Ladedauer variiert abhängig von Einstellungen und Umgebungsbedingungen. Die tatsächlichen Ergebnisse können variieren.
    5. Porträtmodus und 3D Audio erfordern einen Mac mit Apple Chip.
    1. Pressekontakte
    2. Apple Pressestelle
    3. +49 89 99640 300
  • Bilder zu dieser Pressemeldung
  1. Die Batterielaufzeit variiert abhängig von Geräteeinstellungen, Verwendung und anderer Faktoren. Die tatsächlichen Ergebnisse können abweichen.
  2. Verglichen wurde mit einer vorherigen Generation eines MacBook Air Systems mit Apple M1, 8-Core CPU, 8-Core GPU, 16 GB Arbeitsspeicher und 2 TB SSD.
  3. Verglichen wurde mit einer vorherigen Generation eines 1,6 GHz Dual-Core Intel Core i5-basierenden MacBook Air Systems mit Intel UHD Graphics 617, 16 GB Arbeitsspeicher und 1 TB SSD.
  4. Die Tests wurden von Apple im Mai 2022 durchgeführt mit Prototypen von MacBook Air Systemen mit Apple M2, 8‑Core CPU, 8‑Core GPU, 8 GB Arbeitsspeicher und 256 GB SSD. Die MacBook Air Systeme wurden getestet mit Apple 67W USB-C Power Adapter (Modell A2518) und USB-C auf MagSafe 3 Kabel (Modell A2363). Die Tests für schnelles Aufladen wurden mit entladenen MacBook Air Geräten durchgeführt. Die Ladedauer variiert abhängig von Einstellungen und Umgebungsbedingungen. Die tatsächlichen Ergebnisse können variieren.
  5. Porträtmodus und 3D Audio erfordern einen Mac mit Apple Chip.
See also:  Wie Finde Ich Meine Online Banking Pin Raus?

: Vorbestellung des komplett neuen MacBook Air mit M2 ab Freitag, 8. Juli

Wann kommt MacBook Pro mit M2 Prozessor?

M2-Prozessoren mit bis zu 12 Rechenkernen und bis zu 38 Grafikkernen – Apple überarbeitet seine Profi-Laptops: Im Apple MacBook Pro 14 Zoll und Apple MacBook Pro 16 Zoll stecken jetzt neue M2-Prozessoren. Foto: Apple Apple legt beim MacBook Pro 2023 nach: Mehr Power mit neuen Prozessoren mit bis zu 12 Rechenkernen und bis zu 38 Grafikkernen.

Wann kommt das MacBook Air m3?

WWDC 2023: Zeigt Apple neue Macs mit M3-Chip? Präsentiert Apple auf der WWDC 2023 ein MacBook Air mit 15-Zoll-Display und M3-Chip? Foto: Apple In Kürze lädt Apple zur Entwicklerkonferenz WWDC und stellt dort wohl allerhand neue Produkte vor. Neben einem lange erwarteten Mixed-Reality-Headset könnten Macs mit frischem Prozessor für Aufsehen sorgen! Der Countdown läuft, am 5.

Juni 2023 veranstaltet Apple seine jährliche Entwicklerkonferenz, Traditionell präsentiert der Hersteller in diesem Rahmen vor allem neue Versionen seiner Betriebssysteme. Bewahrheiten sich aktuelle Gerüchte, rückt dieser Aspekt 2023 jedoch in den Hintergrund. Insidern zufolge warten weder noch macOS 14 und mit bahnbrechenden Neuerungen auf.

Stattdessen steht voraussichtlich Apples erstes hauseigenes im Rampenlicht der Veranstaltung. Bestätigt ist das zwar noch nicht, der Hersteller hat jedoch erstmals diverse Virtual-Reality-Experten, Das lässt darauf schließen, dass sich die Gerüchte bewahrheiten und mutmaßlich die Apple-Reality-Pro-Brille im Rahmen der Show tatsächlich das Licht der Öffentlichkeit erblickt.

Geht es nach dem üblicherweise gut informierten Apple-Insider und Bloomberg-Journalisten Mark Gurman, ist das allerdings nicht das einzige Hardware-Highlight, das Tim Cook & Co. im Zuge der Sause aus dem Ärmel schütteln. Wie Gurman unlängst mitteilte, enthüllt Apple am 5. Juni 2023 auch eine ganze Reihe neue Macs.

Details blieb der Experte schuldig, tatsächlich geistern aber schon seit Monaten Gerüchte zu neuen Apple-Rechnern durchs Netz und die Liste potenzieller Kandidaten ist lang. So berichtet unter Berufung auf Insider etwa von neuen MacBook-Air-Modellen im 13- und 15-Zoll-Format, die Apple seit geraumer Zeit in der Entwicklung habe und die mit dem neuen, noch unangekündigten M3-Prozessor ausgestattet sein sollen.

  • Auch ein frisches MacBook Pro 13 mit ebendiesem Chip soll in der Mache sein.
  • Das letzte Upgrade für diese Rechner ist schon länger her, zeitlich würde eine Frischzellenkur also passen.
  • Um die sozialen Netzwerke darstellen zu können, benötigen wir Ihre Zustimmung.
  • Soziale Netzwerke aktivieren Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Drittanbietern angezeigt werden.

Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen dazu finden Sie, Mark Gurman macht indes wenig Hoffnungen auf einen Auftritt des M3-Chips im Rahmen der WWDC.

  1. Dem Insider zufolge schlagen die ersten Macs mit dem neuen Prozessor erst Ende 2023 im Handel auf.
  2. Das mutmaßliche ist laut Gurman tatsächlich in Arbeit, kommt seinem Kenntnisstand nach aber mit dem aktuellen M2-Chip auf den Markt.
  3. Als weitere Kandidaten für ein zeitnahes Hardware-Upgrade kommen der Mac Pro, der und der iMac infrage.

Letzterer bekommt laut übereinstimmenden Insider-Berichten von Mark Gurman und 9to5mac.com allerdings keine M2-Version spendiert, sodass der Mac Studio die wahrscheinlichste Option für eine Enthüllung bei der WWDC ist. Der Profi-Computer läuft in seiner aktuellen Version noch mit M1-Max- und M1-Ultra-Chips.

Welcher Mac ist der Schnellste?

Apple stellt MacBook Pro mit M2 Pro und M2 Max vor PRESSEMELDUNG 17. Januar 2023 Das neue MacBook Pro hat eine bis zu 6-mal schnellere Performance als das schnellste MacBook Pro mit Intel Prozessor und unterstützt bis zu 96 GB gemeinsamen Arbeitsspeicher für anspruchsvolle Pro Workflows Apple hat heute das neue MacBook Pro mit M2 Pro und M2 Max vorgestellt.

CUPERTINO, KALIFORNIEN Apple hat heute das neue mit M2 Pro und M2 Max vorgestellt, den Apple Pro Chips der nächsten Generation für noch mehr energieeffiziente Performance und Batterielaufzeit für professionelle Nutzer:innen. Mit dem M2 Pro und M2 Max, den weltweit leistungsstärksten und effizientesten Chips in einem Pro Laptop, erledigt das MacBook Pro anspruchsvolle Aufgaben wie das Rendern von Effekten bis zu 6-mal schneller und Farbkorrekturen bis zu 2-mal schneller als das schnellste MacBook Pro mit Intel Prozessor.1 Durch die einzigartige Energieeffizienz der Apple Chips hat das MacBook Pro jetzt eine Batterielaufzeit von bis zu 22 Stunden – die längste Batterielaufzeit aller Zeiten in einem Mac.2 Das neue MacBook Pro unterstützt für eine bessere Anschlussmöglichkeit WLAN 6E 3, das bis zu doppelt so schnell ist wie die vorherige Generation, sowie fortschrittliches HDMI, das zum ersten Mal 8K Displays unterstützt.

Mit bis zu 96 GB gemeinsamem Arbeits­speicher beim M2 Max Modell können Kreative mit Szenen arbeiten, die so riesig sind, dass die meisten PC Laptops sie nicht einmal öffnen können 4 Das beliebte Liquid Retina XDR Display, die umfassenden Anschlussmöglichkeiten, eine 1080p FaceTime HD Kamera, das Audiosystem mit 6 Lautsprechern und Mikrofone in Studioqualität runden die einzigartigen Funktionen des MacBook Pro ab.

Zusammen mit macOS Ventura ist das Benutzererlebnis des MacBook Pro einzigartig. Kund:innen können das neue 14″ und 16″ MacBook Pro ab heute bestellen, das ab Dienstag, 24. Januar erhältlich sein wird. „Das MacBook Pro mit Apple Chips hat alles verändert und Pros die Power gegeben, ihre Workflows unterwegs auf ein neues Level zu bringen und Dinge zu tun, die sie auf einem Laptop nie für möglich gehalten hätten”, sagt Greg Joswiak, Senior Vice President of Worldwide Marketing bei Apple.

„Und heute wird das MacBook Pro sogar noch besser. Mit einer schnelleren Performance, besseren Anschlussmöglichkeiten und der längsten Batterielaufzeit, die ein Mac je hatte, ist es zusammen mit dem besten Display in einem Laptop einfach einzigartig.” Das MacBook Pro ist als 16″ und 14″ Modell erhältlich.

  • Es kommt mit mehr Leistung, fortschrittlicheren Anschlussmöglichkeiten und der längsten Batterielaufzeit, die ein Mac je hatte.
  • Der M2 Pro und dem M2 Max ermöglichen völlig neue Pro Workflows auf dem MacBook Pro in vielen unterschiedlichen Disziplinen, von Kunst bis hin zu Naturwissenschaften und App Entwicklung.

Nutzer:innen, die von einem Mac Modell mit Intel Prozessor upgraden, bekommen eine deutlich bessere Performance, Batterielaufzeit, Konnektivität und Produktivität. Das MacBook Pro liefert außerdem eine gleichbleibende Leistung, unabhängig davon, ob es an den Strom angeschlossen ist oder im Batteriebetrieb läuft.

Das MacBook Pro mit M2 Pro und M2 Max ermöglicht neue Pro Workflows, mit denen Nutzer:innen ihre Kreativität auf ein ganz neues Level bringen können. Das MacBook Pro mit M2 Pro hat eine 10- oder 12-Core CPU mit bis zu acht Hochleistungs-Kernen und vier Hocheffizienz-Kernen für bis zu 20 Prozent mehr Performance als beim M1 Pro.

Mit 200 GB/s Speicherbandbreite – doppelt so viel wie beim M2 – und bis zu 32 GB gemeinsamen Arbeitsspeicher können Nutzer:innen mit großen Projekten arbeiten und mehrere Pro Apps gleichzeitig blitzschnell ausführen. Die GPU der nächsten Generation mit bis zu 19 Kernen liefert bis zu 30 Prozent mehr Grafikleistung und die Neural Engine ist 40 Prozent schneller, wodurch Aufgaben mit maschinellem Lernen beschleunigt werden – wie Videoanalyse und Bildverarbeitung.

  • Das Rendern von Titeln und Animationen ist in Motion bis zu 80 Prozent schneller 1 als beim schnellsten MacBook Pro mit Intel Prozessor und bis zu 20 Prozent schneller 5 als bei der vorherigen Generation.
  • Das Kompilieren in Xcode ist bis zu 2,5-mal schneller 1 als beim schnellsten MacBook Pro mit Intel Prozessor und bis zu 25 Prozent schneller 5 als bei der vorherigen Generation.
  • Die Bildverarbeitung in Adobe Photoshop ist bis zu 80 Prozent schneller 1 als beim schnellsten MacBook Pro mit Intel Prozessor und bis zu 40 Prozent schneller 5 als bei der vorherigen Generation.

Mit dem M2 Pro ist das Rendern von Animationen in Motion 80 Prozent schneller als beim MacBook Pro mit Intel Prozessor und 20 Prozent schneller als bei der vorherigen Generation. Mit dem M2 Pro ist das Kompilieren in Xcode bis zu 2,5-mal schneller als beim schnellsten MacBook Pro mit Intel Prozessor und bis zu 25 Prozent schneller als bei der vorherigen Generation.

Mit dem M2 Pro ist die Bildverarbeitung in Adobe Photoshop bis zu 80 Prozent schneller als beim schnellsten MacBook Pro mit Intel Prozessor und bis zu 40 Prozent schneller als bei der vorherigen Generation. Das MacBook Pro mit M2 Max bringt Workflows auf ein extrem hohes Niveau, mit einer viel größeren GPU mit bis zu 38 Kernen für bis zu 30 Prozent mehr Grafikleistung als beim M1 Max.

Es kommt außerdem mit einer Speicher­bandbreite für den gemeinsamen Arbeitsspeicher von 400 GB/s – doppelt so viel wie beim M2 Pro. Mit bis zu 96 GB gemeinsamen Arbeitsspeicher verschiebt das MacBook Pro wieder einmal die Grenzen, was mit einem Grafikspeicher in einem Laptop möglich ist.

  1. Es ermöglicht das Arbeiten mit grafikintensiven Workloads wie das Entwerfen extremer 3D Geometrien und Texturen oder das Zusammenfügen riesiger Panoramen.
  2. Der M2 Max hat eine 12-Core CPU der nächsten Generation mit bis zu acht Hochleistungs-Kernen und vier Hocheffizienz-Kernen für bis zu 20 Prozent mehr Performance als beim M1 Max und einer leistungsstärkeren Media Engine als beim M2 Pro – mit doppelt so schnellem ProRes für eine deutlich beschleunigte Medienwiedergabe und Umcodierung.

Mit dem M2 Max im MacBook Pro:

  • Das Rendern von Effekten in Cinema 4D ist bis zu 6-mal schneller 1 als beim schnellsten MacBook Pro mit Intel Prozessor und bis zu 30 Prozent schneller 6 als bei der vorherigen Generation.
  • Die Farbkorrektur in DaVinci Resolve ist bis zu 2-mal schneller 1 als beim schnellsten MacBook Pro mit Intel Prozessor und bis zu 30 Prozent schneller 6 als bei der vorherigen Generation.

Mit dem M2 Max ist das Rendern von Effekten in Cinema 4D bis zu 6-mal schneller als beim schnellsten MacBook Pro mit Intel Prozessor und bis zu 30 Prozent schneller als bei der vorherigen Generation. Mit dem M2 Max ist die Farbkorrektur in DaVinci Resolve bis zu 2-mal schneller als beim schnellsten MacBook Pro mit Intel Prozessor und bis zu 30 Prozent schneller als bei der vorherigen Generation.

  • Das MacBook Pro unterstützt ab sofort WLAN 6E 3 für schnellere drahtlose Verbindungen und fortschrittlicheres HDMI für 8K Display bei bis zu 60 Hz und 4K Displays bei bis zu 240 Hz.
  • Diese neuen Funktionen erweitern die bereits vorhandenen unterschiedlichen Verbindungsoptionen des MacBook Pro, darunter drei Thunderbolt 4 Anschlüsse für schnelles Zubehör, ein SDXC Kartensteckplatz sowie Laden über MagSafe 3.
See also:  Wann Kam Die Erste Barbie Raus?

Zusammen mit macOS Ventura ermöglicht das MacBook Pro sogar noch mehr Performance und Produktivität. Leistungs­starke Updates wie die Kamera-Übergabe bringen Funktionen für Videokonferenzen auf jeden Mac, darunter die Schreibtischansicht, den Folgemodus, Studiolicht und mehr.

Mit Handoff in FaceTime können Nutzer:innen einen FaceTime Anruf auf ihrem iPhone oder iPad beginnen und ihn reibungslos auf ihren Mac übertragen – oder umgekehrt. Tools wie Stage Manager organisieren Apps und Fenster automatisch, damit Nutzer:innen sich auf ihre Aufgaben konzentrieren können und trotzdem alles im Blick haben.

Nachrichten und Mail sind besser als je zuvor, während Safari – der schnellste Browser der Welt auf dem Mac – mit Passkeys eine Zukunft ohne Passwörter einleitet. Mit der geteilten iCloud Fotomediathek können Nutzer:innen jetzt eine separate Fotomediathek erstellen und mit bis zu sechs Familienmitgliedern teilen.

Die neue App Freeform bietet eine flexible Arbeitsfläche, mit der Nutzer:innen produktiver arbeiten und sich besser ausdrücken können – unabhängig davon, ob sie allein oder zusammen mit anderen etwas planen oder Ideen sammeln. Mit der Power der beliebten Apple Chips und den neuen Tools für Entwickler:innen in Metal 3 ist Gaming auf dem Mac besser als je zuvor.

Das MacBook Pro ist für eine möglichst geringe Umwelt­belastung entwickelt worden und enthält die folgenden Materialien, die zu 100 Prozent recycelt sind: Aluminium im Gehäuse, Seltene Erden in allen Magneten, Zinn im Lötmittel der Haupt­platine und Gold in der Beschichtung mehrerer Leiter­platten.

Zudem sind mindestens 35 Prozent des Kunststoffs in mehreren Komponenten recycelt und es erfüllt die hohen Standards von Apple für Energieeffizienz. Das MacBook Pro ist frei von zahlreichen Schadstoffen.97 Prozent der Verpackung basiert auf Fasern, was Apple dem Ziel näher bringt, bis 2025 alle Kunststoffelemente aus der Verpackung zu entfernen.

Apple ist bereits heute bei allen weltweiten Unternehmensaktivitäten klimaneutral und plant bis 2030 über alle Tätigkeitsbereiche des Unternehmens, die Zuliefererkette und den Produktlebenszyklus hinweg klimaneutral zu werden. Das bedeutet, dass jedes verkaufte Apple Gerät, von Herstellung der Komponenten, Fertigung, Transport, Nutzung, Aufladen bis hin zu Recycling und Materialrückgewinnung zu 100 Prozent klimaneutral sein wird.

  • Die neuen MacBook Pro Modelle mit M2 Pro und M2 Max können ab heute, 17. Januar unter und in der Apple Store App in 27 Ländern und Regionen bestellt werden, darunter Deutschland. Sie werden ab Dienstag, 24. Januar an Kund:innen ausgeliefert und in Apple Stores und bei Autorisierten Apple Händlern erhältlich sein.
  • Das MacBook Pro mit M2 Pro und M2 Max wird in Australien, China, Hongkong, Japan, Macau, Neuseeland und Singapur ab Freitag, 3. Februar erhältlich sein.
  • Das neue 14″ MacBook Pro mit M2 Pro kostet ab 2.399 Euro inkl. MwSt und 2.219 Euro inkl. MwSt. für den Bildungsbereich; das 16″ MacBook Pro mit M2 Pro kostet ab 2.999 Euro inkl. MwSt und 2.759 Euro inkl. MwSt für den Bildungsbereich. Weitere technische Spezifikationen, Optionen zur Konfiguration und Zubehör sind unter verfügbar.
  • Kund:innen, die einen Mac bei Apple kaufen, können eine kostenlose persönliche Online-Session mit einem Specialist von Apple in Anspruch nehmen, in ausgewählten Stores ihr Produkt inklusive Unterstützung bei der Datenübertragung einrichten und eine Anleitung erhalten, um ihren neuen Mac individuell zu optimieren.
  • Mit Apple Trade In können Kund:innen ihren aktuellen Computer in Zahlung geben und erhalten dafür eine Gutschrift für einen neuen Mac. Es gelten bestimmte Bedingungen. Weitere Informationen und eine Schätzung des Gerätewerts gibt es unter,
  • AppleCare+ für Mac bietet fachkundigen technischen Support und zusätzlichen Hardwareschutz von Apple, einschließlich bis zu zwei Reparaturen bei unabsichtlicher Beschädigung binnen 12 Monaten, für die jeweils eine Zusatzgebühr erhoben wird.
  • Text dieses Artikels
    • PRESSEMELDUNG
    • Apple stellt MacBook Pro mit M2 Pro und M2 Max vor, mit noch mehr wegweisender Performance und der längsten Batterielaufzeit aller Zeiten in einem Mac
    • Das neue MacBook Pro hat eine bis zu 6-mal schnellere Performance als das schnellste MacBook Pro mit Intel Prozessor und unterstützt bis zu 96 GB gemeinsamen Arbeitsspeicher für anspruchsvolle Pro Workflows

    CUPERTINO, KALIFORNIEN Apple hat heute das neue mit M2 Pro und M2 Max vorgestellt, den Apple Pro Chips der nächsten Generation für noch mehr energieeffiziente Performance und Batterielaufzeit für professionelle Nutzer:innen. Mit dem M2 Pro und M2 Max, den weltweit leistungsstärksten und effizientesten Chips in einem Pro Laptop, erledigt das MacBook Pro anspruchsvolle Aufgaben wie das Rendern von Effekten bis zu 6-mal schneller und Farbkorrekturen bis zu 2-mal schneller als das schnellste MacBook Pro mit Intel Prozessor.1 Durch die einzigartige Energieeffizienz der Apple Chips hat das MacBook Pro jetzt eine Batterielaufzeit von bis zu 22 Stunden – die längste Batterielaufzeit aller Zeiten in einem Mac.2 Das neue MacBook Pro unterstützt für eine bessere Anschlussmöglichkeit WLAN 6E 3, das bis zu doppelt so schnell ist wie die vorherige Generation, sowie fortschrittliches HDMI, das zum ersten Mal 8K Displays unterstützt.

    Mit bis zu 96 GB gemeinsamem Arbeits­speicher beim M2 Max Modell können Kreative mit Szenen arbeiten, die so riesig sind, dass die meisten PC Laptops sie nicht einmal öffnen können 4 Das beliebte Liquid Retina XDR Display, die umfassenden Anschlussmöglichkeiten, eine 1080p FaceTime HD Kamera, das Audiosystem mit 6 Lautsprechern und Mikrofone in Studioqualität runden die einzigartigen Funktionen des MacBook Pro ab.

    Zusammen mit macOS Ventura ist das Benutzererlebnis des MacBook Pro einzigartig. Kund:innen können das neue 14″ und 16″ MacBook Pro ab heute bestellen, das ab Dienstag, 24. Januar erhältlich sein wird. „Das MacBook Pro mit Apple Chips hat alles verändert und Pros die Power gegeben, ihre Workflows unterwegs auf ein neues Level zu bringen und Dinge zu tun, die sie auf einem Laptop nie für möglich gehalten hätten”, sagt Greg Joswiak, Senior Vice President of Worldwide Marketing bei Apple.

    „Und heute wird das MacBook Pro sogar noch besser. Mit einer schnelleren Performance, besseren Anschlussmöglichkeiten und der längsten Batterielaufzeit, die ein Mac je hatte, ist es zusammen mit dem besten Display in einem Laptop einfach einzigartig.” Unübertroffene energieeffiziente Performance mit dem M2 Pro und M2 Max Der M2 Pro und dem M2 Max ermöglichen völlig neue Pro Workflows auf dem MacBook Pro in vielen unterschiedlichen Disziplinen, von Kunst bis hin zu Naturwissenschaften und App Entwicklung.

    Nutzer:innen, die von einem Mac Modell mit Intel Prozessor upgraden, bekommen eine deutlich bessere Performance, Batterielaufzeit, Konnektivität und Produktivität. Das MacBook Pro liefert außerdem eine gleichbleibende Leistung, unabhängig davon, ob es an den Strom angeschlossen ist oder im Batteriebetrieb läuft.

    • Das MacBook Pro mit M2 Pro hat eine 10- oder 12-Core CPU mit bis zu acht Hochleistungs-Kernen und vier Hocheffizienz-Kernen für bis zu 20 Prozent mehr Performance als beim M1 Pro.
    • Mit 200 GB/s Speicherbandbreite – doppelt so viel wie beim M2 – und bis zu 32 GB gemeinsamen Arbeitsspeicher können Nutzer:innen mit großen Projekten arbeiten und mehrere Pro Apps gleichzeitig blitzschnell ausführen.

    Die GPU der nächsten Generation mit bis zu 19 Kernen liefert bis zu 30 Prozent mehr Grafikleistung und die Neural Engine ist 40 Prozent schneller, wodurch Aufgaben mit maschinellem Lernen beschleunigt werden – wie Videoanalyse und Bildverarbeitung. Die leistungsstarke Media Engine im M2 Pro verarbeitet außerdem superschnell die gängigsten Videocodecs.

    • Das Rendern von Titeln und Animationen ist in Motion bis zu 80 Prozent schneller 1 als beim schnellsten MacBook Pro mit Intel Prozessor und bis zu 20 Prozent schneller 5 als bei der vorherigen Generation.
    • Das Kompilieren in Xcode ist bis zu 2,5-mal schneller 1 als beim schnellsten MacBook Pro mit Intel Prozessor und bis zu 25 Prozent schneller 5 als bei der vorherigen Generation.
    • Die Bildverarbeitung in Adobe Photoshop ist bis zu 80 Prozent schneller 1 als beim schnellsten MacBook Pro mit Intel Prozessor und bis zu 40 Prozent schneller 5 als bei der vorherigen Generation.

    Das MacBook Pro mit M2 Max bringt Workflows auf ein extrem hohes Niveau, mit einer viel größeren GPU mit bis zu 38 Kernen für bis zu 30 Prozent mehr Grafikleistung als beim M1 Max. Es kommt außerdem mit einer Speicher­bandbreite für den gemeinsamen Arbeitsspeicher von 400 GB/s – doppelt so viel wie beim M2 Pro.

    • Mit bis zu 96 GB gemeinsamen Arbeitsspeicher verschiebt das MacBook Pro wieder einmal die Grenzen, was mit einem Grafikspeicher in einem Laptop möglich ist.
    • Es ermöglicht das Arbeiten mit grafikintensiven Workloads wie das Entwerfen extremer 3D Geometrien und Texturen oder das Zusammenfügen riesiger Panoramen.

    Der M2 Max hat eine 12-Core CPU der nächsten Generation mit bis zu acht Hochleistungs-Kernen und vier Hocheffizienz-Kernen für bis zu 20 Prozent mehr Performance als beim M1 Max und einer leistungsstärkeren Media Engine als beim M2 Pro – mit doppelt so schnellem ProRes für eine deutlich beschleunigte Medienwiedergabe und Umcodierung.

    • Das Rendern von Effekten in Cinema 4D ist bis zu 6-mal schneller 1 als beim schnellsten MacBook Pro mit Intel Prozessor und bis zu 30 Prozent schneller 6 als bei der vorherigen Generation.
    • Die Farbkorrektur in DaVinci Resolve ist bis zu 2-mal schneller 1 als beim schnellsten MacBook Pro mit Intel Prozessor und bis zu 30 Prozent schneller 6 als bei der vorherigen Generation.

    Erweiterte Anschlussmöglichkeiten Das MacBook Pro unterstützt ab sofort WLAN 6E 3 für schnellere drahtlose Verbindungen und fortschrittlicheres HDMI für 8K Display bei bis zu 60 Hz und 4K Displays bei bis zu 240 Hz. Diese neuen Funktionen erweitern die bereits vorhandenen unterschiedlichen Verbindungsoptionen des MacBook Pro, darunter drei Thunderbolt 4 Anschlüsse für schnelles Zubehör, ein SDXC Kartensteckplatz sowie Laden über MagSafe 3.

    1. MacOS Ventura Zusammen mit macOS Ventura ermöglicht das MacBook Pro sogar noch mehr Performance und Produktivität.
    2. Leistungs­starke Updates wie die Kamera-Übergabe bringen Funktionen für Videokonferenzen auf jeden Mac, darunter die Schreibtischansicht, den Folgemodus, Studiolicht und mehr.
    3. Mit Handoff in FaceTime können Nutzer:innen einen FaceTime Anruf auf ihrem iPhone oder iPad beginnen und ihn reibungslos auf ihren Mac übertragen – oder umgekehrt.

    Tools wie Stage Manager organisieren Apps und Fenster automatisch, damit Nutzer:innen sich auf ihre Aufgaben konzentrieren können und trotzdem alles im Blick haben. Nachrichten und Mail sind besser als je zuvor, während Safari – der schnellste Browser der Welt auf dem Mac – mit Passkeys eine Zukunft ohne Passwörter einleitet.

    • Mit der geteilten iCloud Fotomediathek können Nutzer:innen jetzt eine separate Fotomediathek erstellen und mit bis zu sechs Familienmitgliedern teilen.
    • Die neue App Freeform bietet eine flexible Arbeitsfläche, mit der Nutzer:innen produktiver arbeiten und sich besser ausdrücken können – unabhängig davon, ob sie allein oder zusammen mit anderen etwas planen oder Ideen sammeln.

    Mit der Power der beliebten Apple Chips und den neuen Tools für Entwickler:innen in Metal 3 ist Gaming auf dem Mac besser als je zuvor. MacBook Pro und die Umwelt Das MacBook Pro ist für eine möglichst geringe Umwelt­belastung entwickelt worden und enthält die folgenden Materialien, die zu 100 Prozent recycelt sind: Aluminium im Gehäuse, Seltene Erden in allen Magneten, Zinn im Lötmittel der Haupt­platine und Gold in der Beschichtung mehrerer Leiter­platten.

    Zudem sind mindestens 35 Prozent des Kunststoffs in mehreren Komponenten recycelt und es erfüllt die hohen Standards von Apple für Energieeffizienz. Das MacBook Pro ist frei von zahlreichen Schadstoffen.97 Prozent der Verpackung basiert auf Fasern, was Apple dem Ziel näher bringt, bis 2025 alle Kunststoffelemente aus der Verpackung zu entfernen.

    Apple ist bereits heute bei allen weltweiten Unternehmensaktivitäten klimaneutral und plant bis 2030 über alle Tätigkeitsbereiche des Unternehmens, die Zuliefererkette und den Produktlebenszyklus hinweg klimaneutral zu werden. Das bedeutet, dass jedes verkaufte Apple Gerät, von Herstellung der Komponenten, Fertigung, Transport, Nutzung, Aufladen bis hin zu Recycling und Materialrückgewinnung zu 100 Prozent klimaneutral sein wird.

    • Die neuen MacBook Pro Modelle mit M2 Pro und M2 Max können ab heute, 17. Januar unter und in der Apple Store App in 27 Ländern und Regionen bestellt werden, darunter Deutschland. Sie werden ab Dienstag, 24. Januar an Kund:innen ausgeliefert und in Apple Stores und bei Autorisierten Apple Händlern erhältlich sein.
    • Das MacBook Pro mit M2 Pro und M2 Max wird in Australien, China, Hongkong, Japan, Macau, Neuseeland und Singapur ab Freitag, 3. Februar erhältlich sein.
    • Das neue 14″ MacBook Pro mit M2 Pro kostet ab 2.399 Euro inkl. MwSt und 2.219 Euro inkl. MwSt. für den Bildungsbereich; das 16″ MacBook Pro mit M2 Pro kostet ab 2.999 Euro inkl. MwSt und 2.759 Euro inkl. MwSt für den Bildungsbereich. Weitere technische Spezifikationen, Optionen zur Konfiguration und Zubehör sind unter verfügbar.
    • Kund:innen, die einen Mac bei Apple kaufen, können eine kostenlose persönliche Online-Session mit einem Specialist von Apple in Anspruch nehmen, in ausgewählten Stores ihr Produkt inklusive Unterstützung bei der Datenübertragung einrichten und eine Anleitung erhalten, um ihren neuen Mac individuell zu optimieren.
    • Mit Apple Trade In können Kund:innen ihren aktuellen Computer in Zahlung geben und erhalten dafür eine Gutschrift für einen neuen Mac. Es gelten bestimmte Bedingungen. Weitere Informationen und eine Schätzung des Gerätewerts gibt es unter,
    • AppleCare+ für Mac bietet fachkundigen technischen Support und zusätzlichen Hardwareschutz von Apple, einschließlich bis zu zwei Reparaturen bei unabsichtlicher Beschädigung binnen 12 Monaten, für die jeweils eine Zusatzgebühr erhoben wird.

    Über Apple Apple hat persönliche Technologie mit der Einführung des Macintosh 1984 revolutioniert. Heute führt Apple weltweit bei Innovationen mit iPhone, iPad, Mac, Apple Watch und Apple TV. Die fünf Softwareplattformen von Apple – iOS, iPadOS, macOS, watchOS und tvOS – bieten eine reibungslose Benutzererfahrung über alle Apple Geräte hinweg und unterstützen die Menschen mit bahnbrechenden Services inklusive dem App Store, Apple Music, Apple Pay und iCloud.

    1. Die Ergebnisse wurden verglichen mit 16″ MacBook Pro Systemen der vorherigen Generation mit 2,4 GHz 8-Core Intel Core i9 mit Radeon Pro 5600M Graphics mit 8 GB HBM2, 64 GB RAM und 8 TB SSD.
    2. Die Tests wurden von Apple im November und Dezember 2022 durchgeführt mit Prototypen von 16″ MacBook Pro Systemen mit Apple M2 Pro Chip, 12‑Core CPU, 19‑Core GPU, 16 GB RAM und 1 TB SSD. Beim Test für die Wiedergabe von Filmen mit der Apple TV App wird die Batterielaufzeit beim Abspielen von HD 1080p Inhalten mit einer Bildschirmhelligkeit von Stufe 8 gemessen. Die Batterielaufzeit variiert abhängig von Verwendung und Konfiguration. Weitere Infos unter,
    3. WLAN 6E ist nicht verfügbar in Festlandchina. In Japan erfordert es macOS 13.2 oder neuer.
    4. Die Tests wurden von Apple im November und Dezember 2022 durchgeführt, mit Prototypen von 16″ MacBook Pro Systemen mit Apple M2 Max, 12‑Core CPU, 38‑Core GPU, 96 GB RAM und 8 TB SSD sowie handelsüblichen Intel Core i9 PC Systemen mit NVIDIA Quadro RTX 6000 Graphics mit 24 GB GDDR6 und der zum Testzeitpunkt neuesten Version von Windows 11 Pro und handelsüblichen Intel Core i9 PC Systemen mit NVIDIA GeForce RTX 3080Ti Graphics mit 16 GB GDDR6 und der zum Testzeitpunkt neuesten Version von Windows 11 Pro. OTOY Octane X 2022.1 wurde getestet auf Prototypen von 16″ MacBook Pro Systemen, und OTOY OctaneRender 2022.1 wurde getestet auf Windows Systemen mit einer Szene, die beim Rendern mehr als 40 GB Grafikspeicher erfordert. Die Leistungstests werden mit speziellen Computersystemen durchgeführt und spiegeln die ungefähre Leistung des MacBook Pro wider.
    5. Die Ergebnisse wurden verglichen mit 16″ MacBook Pro Systemen der vorherigen Generation mit Apple M1 Pro, 10-Core CPU, 16-Core GPU, 32 GB RAM und 8 TB SSD.
    6. Die Ergebnisse wurden verglichen mit 16″ MacBook Pro Systemen der vorherigen Generation mit Apple M1 Max, 10-Core CPU, 32-Core GPU, 64 GB RAM und 8 TB SSD.
    1. Pressekontakte
    2. Martin Kuderna
    3. +49 089/309049 300
    4. Apple Pressestelle
    5. +49 89 99640 300
  • Bilder zu dieser Pressemeldung

Apple hat persönliche Technologie mit der Einführung des Macintosh 1984 revolutioniert. Heute führt Apple weltweit bei Innovationen mit iPhone, iPad, Mac, Apple Watch und Apple TV. Die fünf Softwareplattformen von Apple – iOS, iPadOS, macOS, watchOS und tvOS – bieten eine reibungslose Benutzererfahrung über alle Apple Geräte hinweg und unterstützen die Menschen mit bahnbrechenden Services inklusive dem App Store, Apple Music, Apple Pay und iCloud.

  1. Die Ergebnisse wurden verglichen mit 16″ MacBook Pro Systemen der vorherigen Generation mit 2,4 GHz 8-Core Intel Core i9 mit Radeon Pro 5600M Graphics mit 8 GB HBM2, 64 GB RAM und 8 TB SSD.
  2. Die Tests wurden von Apple im November und Dezember 2022 durchgeführt mit Prototypen von 16″ MacBook Pro Systemen mit Apple M2 Pro Chip, 12‑Core CPU, 19‑Core GPU, 16 GB RAM und 1 TB SSD. Beim Test für die Wiedergabe von Filmen mit der Apple TV App wird die Batterielaufzeit beim Abspielen von HD 1080p Inhalten mit einer Bildschirmhelligkeit von Stufe 8 gemessen. Die Batterielaufzeit variiert abhängig von Verwendung und Konfiguration. Weitere Infos unter,
  3. WLAN 6E ist nicht verfügbar in Festlandchina. In Japan erfordert es macOS 13.2 oder neuer.
  4. Die Tests wurden von Apple im November und Dezember 2022 durchgeführt, mit Prototypen von 16″ MacBook Pro Systemen mit Apple M2 Max, 12‑Core CPU, 38‑Core GPU, 96 GB RAM und 8 TB SSD sowie handelsüblichen Intel Core i9 PC Systemen mit NVIDIA Quadro RTX 6000 Graphics mit 24 GB GDDR6 und der zum Testzeitpunkt neuesten Version von Windows 11 Pro und handelsüblichen Intel Core i9 PC Systemen mit NVIDIA GeForce RTX 3080Ti Graphics mit 16 GB GDDR6 und der zum Testzeitpunkt neuesten Version von Windows 11 Pro. OTOY Octane X 2022.1 wurde getestet auf Prototypen von 16″ MacBook Pro Systemen, und OTOY OctaneRender 2022.1 wurde getestet auf Windows Systemen mit einer Szene, die beim Rendern mehr als 40 GB Grafikspeicher erfordert. Die Leistungstests werden mit speziellen Computersystemen durchgeführt und spiegeln die ungefähre Leistung des MacBook Pro wider.
  5. Die Ergebnisse wurden verglichen mit 16″ MacBook Pro Systemen der vorherigen Generation mit Apple M1 Pro, 10-Core CPU, 16-Core GPU, 32 GB RAM und 8 TB SSD.
  6. Die Ergebnisse wurden verglichen mit 16″ MacBook Pro Systemen der vorherigen Generation mit Apple M1 Max, 10-Core CPU, 32-Core GPU, 64 GB RAM und 8 TB SSD.

: Apple stellt MacBook Pro mit M2 Pro und M2 Max vor

Wie lange kann man einen Mac nutzen?

Wie lange soll ein Apple-Gerät halten? – Es stellt sich die Frage, wie lange Apples Geräte eigentlich durchhalten sollen beziehungsweise was für eine Lebenszeit Apple bei seinen eigenen Produkten erwartet. Das Unternehmen schreibt in einem neuen FAQ zu den Umweltschutzbemühungen Apples, dass für unterschiedliche Geräte unterschiedliche Laufzeiten gelten.

Wann kommt das neue MacBook Pro M3?

Apple bereitet die nächste Generation der hauseigenen Mac-Prozessoren vor. Die Apple-Silicon-M3-Chips sollen ab Ende 2023 in ersten Macbooks zum Einsatz kommen und mehr Prozessor- und GPU-Kerne erhalten. Macbook Pro mit M2 Max. (Foto: t3n) Während Apple im Zuge der WWDC 2023 Anfang Juni das schon im April erwartete Macbook Air mit 15-Zoll-Display wohl noch mit M2-Chip vorstellen wird, testet der Konzern aus Cupertino schon die nächste Chipgeneration. Diese dürfte künftigen Macbook s noch mehr Power und auch mehr Laufzeit bescheren.

Wann kommt der große Mac?

Der i Mac lebt, auch wenn Apple seinen All-in-One-Rechner recht stiefmütterlich behandelt. Der zuletzt im April 201 aktualisierte 24-Zoll-Rechner soll gegen Ende dieses Jahres aktualisiert werden – eine größere Variante sei indes nicht geplant, berichtet Bloomberg-Reporter Mark Gurman.

Wann kann man das MacBook Air M2 kaufen?

Vorbestellung des komplett neuen MacBook Air mit M2 ab Freitag, 8. Juli Ab Freitag, 8. Juli um 14.00 Uhr kann das komplett neu entwickelte vorbestellt werden und wird ab Freitag, 15. Juli an Kund:innen auf der ganzen Welt ausgeliefert. Angetrieben durch die Power des neuen M2 Chip bietet das neue MacBook Air noch mehr Leistung und ein neues, unglaublich dünnes Design, ein größeres 13,6″ Liquid Retina Display, 1080p HD Kamera, ein 4-Lautsprecher-System, bis zu 18 Stunden Batterielaufzeit 1 und MagSafe Ladefunktion.

Das neue MacBook Air mit M2 ist jetzt in vier Finishes – Mitternacht, Polarstern, Silber und Space Grau – ab 1.499 Euro inkl. MwSt. und ab 1.384 Euro inkl. MwSt. für den Bildungsbereich erhältlich. Das MacBook Air ist um den M2 herum von Grund auf neu entwickelt worden und hat ein komplett neues Design, das aus jedem Winkel betrachtet unglaublich dünn ist.

In einem robusten Unibody-Gehäuse aus Aluminium, das sich extrem stabil anfühlt, ist es nur 11,3 mm dünn, wiegt gerade einmal 1,2 Kilogramm und hat ein um erstaunliche 20 Prozent geringeres Volumen im Vergleich zur Vorgängerversion. Dank der Energieeffizienz des M2 passen alle Features des MacBook Air in ein leises, lüfterloses Design.

Zusätzlich zu Silber und Space Grau gibt es das MacBook Air jetzt auch in zwei neuen Finishes – Mitternacht und Polarstern. MagSafe bringt einen speziellen Ladeanschluss, der sich einfach verbinden lässt und gleichzeitig das MacBook Air schützt, wenn es eingesteckt ist. Das MacBook Air hat auch zwei Thunderbolt Anschlüsse zum Verbinden einer breiten Palette von Zubehörprodukten und einen 3,5 mm Audioanschluss mit Unterstützung für Kopfhörer mit hoher Impedanz.

Zusätzlich bietet das Magic Keyboard Funktions­tasten in voller Größe mit Touch ID sowie ein großes, branchenführendes Force Touch Trackpad. Das neue MacBook Air kommt mit einem wunderschönen 13,6″ Liquid Retina Display, das weiter an die Ränder reicht und bei dem die Menüleiste nach oben um die Kamera rückt.

  • Das Ergebnis ist ein größeres Display mit viel dünneren Rändern.
  • So haben Nutzer:innen mehr Platz, um sich ihre Inhalte in brillanten Details anzusehen.
  • Mit einer Helligkeit von 500 Nits ist es auch um 25 Prozent heller als zuvor.
  • Das MacBook Air unterstützt jetzt eine Milliarde Farben, sodass Fotos und Filme unglaublich lebendig wirken.
See also:  Welches Ipad Kommt 2022 Raus?

Das MacBook Air hat eine neue 1080p FaceTime HD Kamera mit doppelt so hoher Auflösung und Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen wie die vorherige Generation. Zusammen mit der Verarbeitungsleistung des fortschrittlichen Bildsignalprozessors im M2 sehen Nutzer:innen so bei Videoanrufen einfach großartig aus.

Das MacBook Air kommt zudem mit einem 4-Lautsprecher-System. Damit dieses in ein so dünnes Design passt, sind die Lautsprecher und Mikrofone komplett zwischen Tastatur und Display integriert – und bieten dabei ein noch besseres Audioerlebnis. Ein Ring aus drei Mikrofonen macht klare Audioaufnahmen mit fortschrittlichen Beamforming-Algorithmen, während die Lautsprecher für verbesserte Stereotrennung und klare Stimmen sorgen.

Das MacBook Air unterstützt auch immersives 3D Audio für Musik und Filme mit Dolby Atmos. Der M2 Chip läutet die zweite Generation von Apples Chipfamilie für den Mac ein, der die bemerkenswerte Leistung, die Energieeffizienz und die Features des M1 noch weiter voran bringt.

Das MacBook Air mit M2 ist mit einer leistungsfähigeren 8-Core CPU und einer bis zu 10-Core GPU ausgestattet, sodass Anwender:innen mehr Aufgaben schneller erledigen können.

Mit 100 GB/s gemeinsamer Speicherbandbreite und Unterstützung von bis zu 24 GB schnellen gemeinsamen Arbeitsspeicher lassen sich noch größere und komplexere Workloads bewältigen.

Der M2 bietet auch eine Media Engine der nächsten Generation mit einer leistungsstarken ProRes Video Engine zum Codieren und Decodieren mit Hardwarebeschleunigung. So kann das MacBook Air mit M2 mehr 4K und 8K Videostreams wiedergeben als zuvor.

Mit dem M2 sind anspruchsvolle Workloads wie die Bearbeitung komplexer Timelines in Final Cut Pro um fast 40 Prozent schneller als bei der vorherigen Generation 2, und bis zu 15-mal schneller für Kund:innen, die noch kein Upgrade auf Apple Chips gemacht haben.3

Das Anwenden von Filtern und Effekten in Apps wie Photoshop ist um 20 Prozent schneller als zuvor 2, und bis zu 5-mal schneller für Kund:innen, die noch kein Upgrade auf Apple Chips gemacht haben.3

Trotz des größeren Displays und der höheren Leistung bietet das MacBook Air die gleiche tolle Batterielaufzeit für den ganzen Tag wie zuvor mit bis zu 18 Stunden Videowiedergabe.

Nur mit Apple Chips kann diese Kombination aus Leistung und Möglichkeiten in einem so dünnen und leichten Notebook im lüfterlosen Design erreicht werden. Das MacBook Air bietet eine Reihe von Lademöglichkeiten, einschließlich eines neuen kompakten mit zwei USB-C Anschlüssen, sodass Nutzer:innen zwei Geräte gleichzeitig laden können.

Zum ersten Mal unterstützt das MacBook Air schnelles Laden auf bis zu 50 Prozent in nur 30 Minuten mit einem separat erhältlichen 67W USB-C Netzteil.4 Mit macOS Monterey bietet das MacBook Air Integrationsfeatures wie die Universelle Steuerung, die es Anwender:innen leicht machen, nahtlos auf Mac und iPad zu arbeiten.

FaceTime kommt mit Porträtmodus und 3D Audio, mit denen sich Anrufe natürlicher und realistischer anfühlen, und SharePlay ermöglicht Mac Nutzer:innen geteilte Erlebnisse via FaceTime Live Text und visuelles Nachschlagen nutzen Intelligenz, um hilfreiche Informationen zur Verfügung zu stellen, Safari bietet eine leistungsstarke Taborganisation mit Tabgruppen, und Kurzbefehle bringen die Leichtigkeit der Automatisierung auf den Mac.

  • Das diesen Herbst erscheint, nutzt ebenfalls die volle Power des M2 und kommt mit neuen Features wie Stage Manager und leistungsstarken neuen Funktionen wie Kameraübergabe und Handoff für FaceTime.
  • MacOS Ventura bringt auch große Updates für Safari, Mail, Nachrichten, Spotlight und mehr.
  • Das neue MacBook Air schont die Umwelt und nutzt jetzt 100 Prozent recycelte Seltene Erden in den Gehäusemagneten.

Es nutzt auch 100 Prozent recyceltes Aluminium im Gehäuse und ist das erste Apple Produkt, für das zertifizierter Recycling-Stahl verwendet wird. Das MacBook Air ist frei von zahlreichen Schadstoffen, erfüllt außerdem die hohen Standards von Apple für Energieeffizienz und verwendet Holzfasern in der Verpackung, die aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern stammen.

Das komplett neue MacBook Air kann ab Freitag, 8. Juli ab 14.00 Uhr weltweit auf und in der Apple Store App vorbestellt werden. Es wird ab Freitag, 15. Juli an die Kund:innen ausgeliefert und in ausgewählten Apple Stores und bei autorisierten Apple Händlern erhältlich sein.

Das MacBook Air mit M2 ist in Mitternacht, Polarstern, Silber und Space Grau ab 1.499 Euro inkl. MwSt. und ab 1.384 Euro inkl. MwSt. für den Bildungsbereich erhältlich. Weitere technische Daten unter,

Weitere technische Daten und Details zu Apple Zubehör – einschließlich des 30W USB-C Power Adapter für 45 Euro inkl. MwSt., des 35W Dual USB-C Port Compact Power Adapter für 59 US-Dollar, des 35W Dual USB-C Port Power Adapter für 65 Euro inkl. MwSt., kompatibel zum Reise-Adapter-Kit für 35 Euro inkl. MwSt. und des 67W USB-C Power Adapter für 65 Euro inkl. MwSt. — unter, Der 35W Dual USB-C Port Compact Power Adapter ist für Kund:innen in China, Japan, Kanada, Mexiko, Philippinen, Taiwan, Thailand und den USA erhältlich.

Kund:innen die einen Mac bei Apple kaufen, können eine kostenlose persönliche Online-Session mit einem Specialist von Apple in Anspruch nehmen, in ausgewählten Stores ihr Produkt inklusive Unterstützung bei der Datenübertragung einrichten und eine Anleitung erhalten, um ihren neuen Mac individuell zu optimieren.

Mit Apple Trade In können Kund:innen ihren aktuellen Computer in Zahlung geben und erhalten dafür eine Gutschrift für einen neuen Mac. Es gelten bestimmte Bedingungen. Diese und weitere Details unter,

AppleCare+ für Mac bietet fachkundigen technischen Support und zusätzlichen Hardwareschutz von Apple, einschließlich bis zu zwei Reparaturen bei unabsichtlicher Beschädigung binnen 12 Monaten, für die jeweils eine Zusatzgebühr erhoben wird.

  • Text dieses Artikels
    • UPDATE
    • Vorbestellung des komplett neuen MacBook Air mit M2 ab Freitag, 8. Juli
    • Es erscheint in einem neuen, unglaublich dünnen Design in vier wunderschönen Finishes, einem größeren 13,6″ Liquid Retina Display, 1080p HD Kamera, MagSafe Ladefunktion und mehr

    Ab Freitag, 8. Juli um 14.00 Uhr kann das komplett neu entwickelte vorbestellt werden und wird ab Freitag, 15. Juli an Kund:innen auf der ganzen Welt ausgeliefert. Angetrieben durch die Power des neuen M2 Chip bietet das neue MacBook Air noch mehr Leistung und ein neues, unglaublich dünnes Design, ein größeres 13,6″ Liquid Retina Display, 1080p HD Kamera, ein 4-Lautsprecher-System, bis zu 18 Stunden Batterielaufzeit 1 und MagSafe Ladefunktion.

    • Das neue MacBook Air mit M2 ist jetzt in vier Finishes – Mitternacht, Polarstern, Silber und Space Grau – ab 1.499 Euro inkl. MwSt.
    • Und ab 1.384 Euro inkl. MwSt.
    • Für den Bildungsbereich erhältlich.
    • Neues Design, ermöglicht durch den M2 Das MacBook Air ist um den M2 herum von Grund auf neu entwickelt worden und hat ein komplett neues Design, das aus jedem Winkel betrachtet unglaublich dünn ist.

    In einem robusten Unibody-Gehäuse aus Aluminium, das sich extrem stabil anfühlt, ist es nur 11,3 mm dünn, wiegt gerade einmal 1,2 Kilogramm und hat ein um erstaunliche 20 Prozent geringeres Volumen im Vergleich zur Vorgängerversion. Dank der Energieeffizienz des M2 passen alle Features des MacBook Air in ein leises, lüfterloses Design.

    • Zusätzlich zu Silber und Space Grau gibt es das MacBook Air jetzt auch in zwei neuen Finishes – Mitternacht und Polarstern.
    • MagSafe bringt einen speziellen Ladeanschluss, der sich einfach verbinden lässt und gleichzeitig das MacBook Air schützt, wenn es eingesteckt ist.
    • Das MacBook Air hat auch zwei Thunderbolt Anschlüsse zum Verbinden einer breiten Palette von Zubehörprodukten und einen 3,5 mm Audioanschluss mit Unterstützung für Kopfhörer mit hoher Impedanz.

    Zusätzlich bietet das Magic Keyboard Funktions­tasten in voller Größe mit Touch ID sowie ein großes, branchenführendes Force Touch Trackpad. Großartiges 13,6″ Liquid Retina Display Das neue MacBook Air kommt mit einem wunderschönen 13,6″ Liquid Retina Display, das weiter an die Ränder reicht und bei dem die Menüleiste nach oben um die Kamera rückt.

    Das Ergebnis ist ein größeres Display mit viel dünneren Rändern. So haben Nutzer:innen mehr Platz, um sich ihre Inhalte in brillanten Details anzusehen. Mit einer Helligkeit von 500 Nits ist es auch um 25 Prozent heller als zuvor. Das MacBook Air unterstützt jetzt eine Milliarde Farben, sodass Fotos und Filme unglaublich lebendig wirken.

    Fortschrittliche Kamera und verbessertes Audio Das MacBook Air hat eine neue 1080p FaceTime HD Kamera mit doppelt so hoher Auflösung und Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen wie die vorherige Generation. Zusammen mit der Verarbeitungsleistung des fortschrittlichen Bildsignalprozessors im M2 sehen Nutzer:innen so bei Videoanrufen einfach großartig aus.

    1. Das MacBook Air kommt zudem mit einem 4-Lautsprecher-System.
    2. Damit dieses in ein so dünnes Design passt, sind die Lautsprecher und Mikrofone komplett zwischen Tastatur und Display integriert – und bieten dabei ein noch besseres Audioerlebnis.
    3. Ein Ring aus drei Mikrofonen macht klare Audioaufnahmen mit fortschrittlichen Beamforming-Algorithmen, während die Lautsprecher für verbesserte Stereotrennung und klare Stimmen sorgen.

    Das MacBook Air unterstützt auch immersives 3D Audio für Musik und Filme mit Dolby Atmos. Mehr Leistung mit dem M2 Der M2 Chip läutet die zweite Generation von Apples Chipfamilie für den Mac ein, der die bemerkenswerte Leistung, die Energieeffizienz und die Features des M1 noch weiter voran bringt.

    Das MacBook Air mit M2 ist mit einer leistungsfähigeren 8-Core CPU und einer bis zu 10-Core GPU ausgestattet, sodass Anwender:innen mehr Aufgaben schneller erledigen können.

    Mit 100 GB/s gemeinsamer Speicherbandbreite und Unterstützung von bis zu 24 GB schnellen gemeinsamen Arbeitsspeicher lassen sich noch größere und komplexere Workloads bewältigen.

    Der M2 bietet auch eine Media Engine der nächsten Generation mit einer leistungsstarken ProRes Video Engine zum Codieren und Decodieren mit Hardwarebeschleunigung. So kann das MacBook Air mit M2 mehr 4K und 8K Videostreams wiedergeben als zuvor.

    Mit dem M2 sind anspruchsvolle Workloads wie die Bearbeitung komplexer Timelines in Final Cut Pro um fast 40 Prozent schneller als bei der vorherigen Generation 2, und bis zu 15-mal schneller für Kund:innen, die noch kein Upgrade auf Apple Chips gemacht haben.3

    Das Anwenden von Filtern und Effekten in Apps wie Photoshop ist um 20 Prozent schneller als zuvor 2, und bis zu 5-mal schneller für Kund:innen, die noch kein Upgrade auf Apple Chips gemacht haben.3

    Trotz des größeren Displays und der höheren Leistung bietet das MacBook Air die gleiche tolle Batterielaufzeit für den ganzen Tag wie zuvor mit bis zu 18 Stunden Videowiedergabe.

    Nur mit Apple Chips kann diese Kombination aus Leistung und Möglichkeiten in einem so dünnen und leichten Notebook im lüfterlosen Design erreicht werden. Mehr Lademöglichkeiten Das MacBook Air bietet eine Reihe von Lademöglichkeiten, einschließlich eines neuen kompakten mit zwei USB-C Anschlüssen, sodass Nutzer:innen zwei Geräte gleichzeitig laden können.

    Zum ersten Mal unterstützt das MacBook Air schnelles Laden auf bis zu 50 Prozent in nur 30 Minuten mit einem separat erhältlichen 67W USB-C Netzteil.4 macOS Monterey Mit macOS Monterey bietet das MacBook Air Integrationsfeatures wie die Universelle Steuerung, die es Anwender:innen leicht machen, nahtlos auf Mac und iPad zu arbeiten.

    FaceTime kommt mit Porträtmodus und 3D Audio, mit denen sich Anrufe natürlicher und realistischer anfühlen, und SharePlay ermöglicht Mac Nutzer:innen geteilte Erlebnisse via FaceTime Live Text und visuelles Nachschlagen nutzen Intelligenz, um hilfreiche Informationen zur Verfügung zu stellen, Safari bietet eine leistungsstarke Taborganisation mit Tabgruppen, und Kurzbefehle bringen die Leichtigkeit der Automatisierung auf den Mac.

    , das diesen Herbst erscheint, nutzt ebenfalls die volle Power des M2 und kommt mit neuen Features wie Stage Manager und leistungsstarken neuen Funktionen wie Kameraübergabe und Handoff für FaceTime. macOS Ventura bringt auch große Updates für Safari, Mail, Nachrichten, Spotlight und mehr. Entwickelt mit Blick auf die Umwelt Das neue MacBook Air schont die Umwelt und nutzt jetzt 100 Prozent recycelte Seltene Erden in den Gehäusemagneten.

    Es nutzt auch 100 Prozent recyceltes Aluminium im Gehäuse und ist das erste Apple Produkt, für das zertifizierter Recycling-Stahl verwendet wird. Das MacBook Air ist frei von zahlreichen Schadstoffen, erfüllt außerdem die hohen Standards von Apple für Energieeffizienz und verwendet Holzfasern in der Verpackung, die aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern stammen.

    Das komplett neue MacBook Air kann ab Freitag, 8. Juli ab 14.00 Uhr weltweit auf und in der Apple Store App vorbestellt werden. Es wird ab Freitag, 15. Juli an die Kund:innen ausgeliefert und in ausgewählten Apple Stores und bei autorisierten Apple Händlern erhältlich sein.

    Das MacBook Air mit M2 ist in Mitternacht, Polarstern, Silber und Space Grau ab 1.499 Euro inkl. MwSt. und ab 1.384 Euro inkl. MwSt. für den Bildungsbereich erhältlich. Weitere technische Daten unter,

    Weitere technische Daten und Details zu Apple Zubehör – einschließlich des 30W USB-C Power Adapter für 45 Euro inkl. MwSt., des 35W Dual USB-C Port Compact Power Adapter für 59 US-Dollar, des 35W Dual USB-C Port Power Adapter für 65 Euro inkl. MwSt., kompatibel zum Reise-Adapter-Kit für 35 Euro inkl. MwSt. und des 67W USB-C Power Adapter für 65 Euro inkl. MwSt. — unter, Der 35W Dual USB-C Port Compact Power Adapter ist für Kund:innen in China, Japan, Kanada, Mexiko, Philippinen, Taiwan, Thailand und den USA erhältlich.

    Kund:innen die einen Mac bei Apple kaufen, können eine kostenlose persönliche Online-Session mit einem Specialist von Apple in Anspruch nehmen, in ausgewählten Stores ihr Produkt inklusive Unterstützung bei der Datenübertragung einrichten und eine Anleitung erhalten, um ihren neuen Mac individuell zu optimieren.

    Mit Apple Trade In können Kund:innen ihren aktuellen Computer in Zahlung geben und erhalten dafür eine Gutschrift für einen neuen Mac. Es gelten bestimmte Bedingungen. Diese und weitere Details unter,

    AppleCare+ für Mac bietet fachkundigen technischen Support und zusätzlichen Hardwareschutz von Apple, einschließlich bis zu zwei Reparaturen bei unabsichtlicher Beschädigung binnen 12 Monaten, für die jeweils eine Zusatzgebühr erhoben wird.

    1. Die Batterielaufzeit variiert abhängig von Geräteeinstellungen, Verwendung und anderer Faktoren. Die tatsächlichen Ergebnisse können abweichen.
    2. Verglichen wurde mit einer vorherigen Generation eines MacBook Air Systems mit Apple M1, 8-Core CPU, 8-Core GPU, 16 GB Arbeitsspeicher und 2 TB SSD.
    3. Verglichen wurde mit einer vorherigen Generation eines 1,6 GHz Dual-Core Intel Core i5-basierenden MacBook Air Systems mit Intel UHD Graphics 617, 16 GB Arbeitsspeicher und 1 TB SSD.
    4. Die Tests wurden von Apple im Mai 2022 durchgeführt mit Prototypen von MacBook Air Systemen mit Apple M2, 8‑Core CPU, 8‑Core GPU, 8 GB Arbeitsspeicher und 256 GB SSD. Die MacBook Air Systeme wurden getestet mit Apple 67W USB-C Power Adapter (Modell A2518) und USB-C auf MagSafe 3 Kabel (Modell A2363). Die Tests für schnelles Aufladen wurden mit entladenen MacBook Air Geräten durchgeführt. Die Ladedauer variiert abhängig von Einstellungen und Umgebungsbedingungen. Die tatsächlichen Ergebnisse können variieren.
    5. Porträtmodus und 3D Audio erfordern einen Mac mit Apple Chip.
    1. Pressekontakte
    2. Apple Pressestelle
    3. +49 89 99640 300
  • Bilder zu dieser Pressemeldung
  1. Die Batterielaufzeit variiert abhängig von Geräteeinstellungen, Verwendung und anderer Faktoren. Die tatsächlichen Ergebnisse können abweichen.
  2. Verglichen wurde mit einer vorherigen Generation eines MacBook Air Systems mit Apple M1, 8-Core CPU, 8-Core GPU, 16 GB Arbeitsspeicher und 2 TB SSD.
  3. Verglichen wurde mit einer vorherigen Generation eines 1,6 GHz Dual-Core Intel Core i5-basierenden MacBook Air Systems mit Intel UHD Graphics 617, 16 GB Arbeitsspeicher und 1 TB SSD.
  4. Die Tests wurden von Apple im Mai 2022 durchgeführt mit Prototypen von MacBook Air Systemen mit Apple M2, 8‑Core CPU, 8‑Core GPU, 8 GB Arbeitsspeicher und 256 GB SSD. Die MacBook Air Systeme wurden getestet mit Apple 67W USB-C Power Adapter (Modell A2518) und USB-C auf MagSafe 3 Kabel (Modell A2363). Die Tests für schnelles Aufladen wurden mit entladenen MacBook Air Geräten durchgeführt. Die Ladedauer variiert abhängig von Einstellungen und Umgebungsbedingungen. Die tatsächlichen Ergebnisse können variieren.
  5. Porträtmodus und 3D Audio erfordern einen Mac mit Apple Chip.

: Vorbestellung des komplett neuen MacBook Air mit M2 ab Freitag, 8. Juli

Wann kommt das MacBook Air M3?

WWDC 2023: Zeigt Apple neue Macs mit M3-Chip? Präsentiert Apple auf der WWDC 2023 ein MacBook Air mit 15-Zoll-Display und M3-Chip? Foto: Apple In Kürze lädt Apple zur Entwicklerkonferenz WWDC und stellt dort wohl allerhand neue Produkte vor. Neben einem lange erwarteten Mixed-Reality-Headset könnten Macs mit frischem Prozessor für Aufsehen sorgen! Der Countdown läuft, am 5.

Juni 2023 veranstaltet Apple seine jährliche Entwicklerkonferenz, Traditionell präsentiert der Hersteller in diesem Rahmen vor allem neue Versionen seiner Betriebssysteme. Bewahrheiten sich aktuelle Gerüchte, rückt dieser Aspekt 2023 jedoch in den Hintergrund. Insidern zufolge warten weder noch macOS 14 und mit bahnbrechenden Neuerungen auf.

Stattdessen steht voraussichtlich Apples erstes hauseigenes im Rampenlicht der Veranstaltung. Bestätigt ist das zwar noch nicht, der Hersteller hat jedoch erstmals diverse Virtual-Reality-Experten, Das lässt darauf schließen, dass sich die Gerüchte bewahrheiten und mutmaßlich die Apple-Reality-Pro-Brille im Rahmen der Show tatsächlich das Licht der Öffentlichkeit erblickt.

Geht es nach dem üblicherweise gut informierten Apple-Insider und Bloomberg-Journalisten Mark Gurman, ist das allerdings nicht das einzige Hardware-Highlight, das Tim Cook & Co. im Zuge der Sause aus dem Ärmel schütteln. Wie Gurman unlängst mitteilte, enthüllt Apple am 5. Juni 2023 auch eine ganze Reihe neue Macs.

Details blieb der Experte schuldig, tatsächlich geistern aber schon seit Monaten Gerüchte zu neuen Apple-Rechnern durchs Netz und die Liste potenzieller Kandidaten ist lang. So berichtet unter Berufung auf Insider etwa von neuen MacBook-Air-Modellen im 13- und 15-Zoll-Format, die Apple seit geraumer Zeit in der Entwicklung habe und die mit dem neuen, noch unangekündigten M3-Prozessor ausgestattet sein sollen.

Auch ein frisches MacBook Pro 13 mit ebendiesem Chip soll in der Mache sein. Das letzte Upgrade für diese Rechner ist schon länger her, zeitlich würde eine Frischzellenkur also passen. Um die sozialen Netzwerke darstellen zu können, benötigen wir Ihre Zustimmung. Soziale Netzwerke aktivieren Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Drittanbietern angezeigt werden.

Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen dazu finden Sie, Mark Gurman macht indes wenig Hoffnungen auf einen Auftritt des M3-Chips im Rahmen der WWDC.

Dem Insider zufolge schlagen die ersten Macs mit dem neuen Prozessor erst Ende 2023 im Handel auf. Das mutmaßliche ist laut Gurman tatsächlich in Arbeit, kommt seinem Kenntnisstand nach aber mit dem aktuellen M2-Chip auf den Markt. Als weitere Kandidaten für ein zeitnahes Hardware-Upgrade kommen der Mac Pro, der und der iMac infrage.

Letzterer bekommt laut übereinstimmenden Insider-Berichten von Mark Gurman und 9to5mac.com allerdings keine M2-Version spendiert, sodass der Mac Studio die wahrscheinlichste Option für eine Enthüllung bei der WWDC ist. Der Profi-Computer läuft in seiner aktuellen Version noch mit M1-Max- und M1-Ultra-Chips.

Adblock
detector