Wann Kommen Immer Neue Iphones Raus?

Wann Kommen Immer Neue Iphones Raus
Release: Wann erscheint das iPhone 15? – Üblicherweise wird Apple das neue Line-up der iPhone 15-Serie im Herbst 2023 präsentieren. Der Release für das iPhone 15 wird Apple-typisch im Herbst 2023 stattfinden. In den letzten zwei Jahren wurden die neuen Modelle am 12. Und 17. September zur Vorbestellung freigegeben und gegen Ende des Monats ausgeliefert.

Wann kommt das iPhone 15 raus?

Wann kommt das iPhone 16? – 2023 steht erst der Release des iPhone 15 an. Im Folgejahr ist dann mit dem iPhone 16 zu rechnen. Wie viele iPhone 16 Modelle im Herbst 2024 an den Start gehen werden, ist noch nicht bekannt. iPhone 14 Pro mit Handyvertrag bestellen Wer an den Flaggschiffen iPhone 14 und iPhone 14 Pro Max interessiert ist, kann sie auch bei Mobilfunkanbietern mit einem Tarif bestellen.

Mobile M

25 GB Dateno2 Netz (LTE & 5G)max.300 Mbit/s

54,99 € mtl. inkl. iPhone 14 Pro für einm.1,- € Zum Angebot
All-Net-Flat L

40 GB DatenTelefónica Netz (LTE & 5G)max.500 Mbit/s

ab 54,99 € mtl. inkl. iPhone 14 Pro für einm.0,- € Zum Angebot
GigaMobil S

24 GB DatenVodafone Netz (LTE & 5G)max.500 Mbit/s

61,99 € mtl. inkl. iPhone 14 Pro für einm.479,90 € Zum Angebot
Magenta Mobil L

20 GB DatenTelekom Netz (LTE & 5G)max.300 Mbit/s

79,95 € mtl. inkl. iPhone 14 Pro für einm.369,95 Zum Angebot
Allnet Flat M

16 GB DatenTelekom Netz (LTE)max.50 Mbit/s

67 € mtl. inkl. iPhone 14 Pro für einm.99 € Zum Angebot

Tariftipp o2 Mobile M mit iPhone 14 Pro Bei o2 können sich Apple-Fans das iPhone 14 Pro für gerade einmal 1,- € sichern! Wir empfehlen dazu den Tarif o2 Mobile M, der 25 GB (+5 GB jährlich) zur Verfügung stellt. Weiterhin ist eine Telefon- und SMS-Flat in alle deutschen Netze inkl. EU-Roaming enthalten. Wer das Handy in 36 Monatsraten abbezahlen möchte, zahlt für das Kombi-Paket 54,99 € pro Monat. Telefonie Flat ins dt. Festnetz Flat in alle Handynetze Internet Internet Flat bis zu 300 Mbit/s 25 GB LTE & 5G +5 GB jährlich Aktion im Juni:

10 GB extra über die Mein o2 App

54,99 € mtl. iPhone 14 Pro einm.1,- €

Wann kommt 2023 das neue iPhone?

iPhone 15: Wann kommt es und wie viel soll es kosten? Die Veröffentlichung des iPhone 14 ist ein halbes Jahr her aber im Netz wird bereits fleißig über den Nachfolger iPhone 15 spekuliert und berichtet. Wir haben zusammengefasst, was bislang über das neue Modell bekannt ist und wie tief Kunden diesmal voraussichtlich in die Tasche greifen müssen, um das neuste Apple-Flaggschiff ihr Eigen nennen zu dürfen.

Das Gros der Gerüchte zum iPhone 15 stammen aus Fernost, wo die meisten Fabriken für Apples Produktion stehen. Sicher sind allerdings schon zahlreiche, die Apple für 2023 angekündigt hat. Dieser Artikel wird von uns in regelmäßigen Abständen aktualisiert, um Sie mit den neusten Infos zur neuen iPhone-Generation zu versorgen.

Das genaue Erscheinungsdatum des neuen iPhone 15 ist bislang zwar noch ein Geheimnis. Weil Apple sich in den vergangenen Jahren aber einen bestimmten Veröffentlichungszyklus angewöhnt hat, können sich iPhone-Fans schon einmal den September vormerken. Dies ist der Monat, in dem der Konzern meist seine neue Smartphone-Reihe herausbringt.

  • Spekulationen von Beobachtern zufolge, wird derzeit der 12.
  • September 2023 als wahrscheinlichstes Datum für die Veröffentlichung gehandelt.
  • Zusammen mit dem 17.
  • September waren dies die zwei Daten, an denen Apple in den vergangenen zwei Jahren seine neusten Modell zur Vorbestellung freigeben hat.
  • Erste wichtige Infos über die neuste Smartphone-Generation aus Cupertino dürften im Juni 2023 kommen.

Dann steht die jährliche Worldwide Developers Conference (WWDC) an, auf der Apple traditionell einige Neuerungen mit der Öffentlichkeit teilt. Auch die neusten könnten dann Thema sein, sowie,

Wann werden die neuen iPhone 14 ausgeliefert?

iPhone 14 bestellen: Der Kampf um die neuen Apple-Smartphones – Die neue iPhone-Reihe wurde am 07.09.2022 offiziell vorgestellt. Seit dem 09.09.2022 um 14 Uhr kannst Du die Modelle vorbestellen und die Auslieferung erfolgte ab dem 16.09.2022! Um die ersten Exemplare des neuen iPhone 14, iPhone 14 Pro, iPhone 14 Plus und iPhone 14 Pro Max gibt es einen regen Ansturm.

Wann kann man das iPhone 15 vorbestellen?

Release: Wann erscheint das iPhone 15? – Üblicherweise wird Apple das neue Line-up der iPhone 15-Serie im Herbst 2023 präsentieren. Der Release für das iPhone 15 wird Apple-typisch im Herbst 2023 stattfinden. In den letzten zwei Jahren wurden die neuen Modelle am 12. Und 17. September zur Vorbestellung freigegeben und gegen Ende des Monats ausgeliefert.

Wann wird das iPhone 14 Pro günstiger?

Apple iPhone 14: Zwölf Prozent Ersparnis nach vier Monaten – In den ersten drei Monaten nach Verkaufsstart dürfte der Preis des iPhone 14 kaum fallen. Ab dem vierten Monat liegt die Ersparnis bei über zehn Prozent, Im Vergleich zur geschätzten Unverbindlichen Preisempfehlung (UVP) von 999 Euro zahlen Verbraucher:innen dann mehr als 120 Euro weniger,

See also:  Wo Kommt Die Regelblutung Raus?

Warum ist iPhone 14 nicht lieferbar?

Apple selbst bestätigt längere Wartezeiten für das iPhone 14 – | 07. November 2022, 11:06 Uhr Nachdem vergangene Woche Berichte über Lieferengpässen beim iPhone 14 aufgetaucht sind, bestätigt Apple nun längere Wartezeiten für Verbraucher. Aktuell dauert es etwa einen Monat, bis ein iPhone 14 Pro oder 14 Pro Max von Apple geliefert wird.

Was kostet das iPhone 14 ohne Vertrag?

Apple iPhone 14 128 GB mitternacht ab 765,00 € im Preisvergleich!

Wann ist das iPhone 13 am günstigsten?

Ab wann könnt ihr das iPhone 13 günstig kaufen? – Zum Release des iPhone 13 hat das Preisvergleichsportal Idealo eine Prognose für die Preisentwicklung des Handys skizziert. * Grundlage dafür waren die tatsächlichen Daten der beiden Vorgängermodelle iPhone 11 und iPhone 12 in allen Ausführungen (für das iPhone 11 gibt es kein Mini-Modell).

Demnach sollten die Ausgangspreise in den ersten drei Monaten nach dem Release stabil bleiben, Laut Prognose sollte der Preisverfall dann für alle vier Ausführungen ab dem vierten Monat nach Veröffentlichung beginnen. Dann sollten alle iPhone-13-Versionen mindestens zehn Prozent günstiger sein. Etwas schneller sollte der Wertverlust beim iPhone 13 Mini voranschreiten, das nach nur drei Monaten bereits 15 Prozent günstiger sein sollte.

Nach circa einem halben Jahr sollten die Preise dann weiter purzeln. Demnach sollten die verschiedenen iPhone-Modelle dann sogar 15 Prozent weniger kosten. Ausnahme: Auch hier sollte das Mini schneller und tiefer fallen. Laut Idealo sollten Kundinnen und Kunden sieben Monate nach der Markteinführung rund 20 Prozent weniger dafür bezahlen müssen.

Gemäß der Prognose fallen die Preise ab dem zehnten Monat seit dem Release besonders schnell – besonders für das iPhone 13 Pro und das iPhone 13 Pro Max. Das ergibt Sinn, immerhin nähern wir uns damit bereits der Ein-Jahres-Marke und der nächsten iPhone-Generation, dem iPhone 14, das im September 2022 präsentiert wurde.

Lest auch

Warum Apple so teuer ist?

Warum ist  so teuer? die Produktionskosten liegen bei den neuesten iPhones unter 700 Euro bei den AirPods unter 20 Euro MacBook Pro Apple Silicon 2023 Gepostet am 16. Feb.2023 13:34 10 Antworten 16. Feb.2023 14:22 als Antwort auf LukasHöllr Hi LukasHöllr, allein die Frage an sich ist schon sinnlos.

  1. Deine Suggestivfrage fordern dazu auf dir Recht zugeben, was ich definitiv nicht machen möchte.
  2. Abgesehen von meiner Meinung dazu, ist der Verkaufspreis nicht nur alleine abhängig von Produktionskosten.
  3. Wem das nötige Budget fehlt ein Premiumprodukt zu kaufen, darf sich auf dem Markt nach Alternativen umschauen und diese dann auch erwerben.

Gibt es genug Menschen die den Preis am Markt zahlen bleibt der Preis stabil. Ergo. solange es Menschen gibt die sich Apple Produkte kaufen können und wollen, kann Apple diese Preise auch abrufen.16. Feb.2023 14:43 als Antwort auf LukasHöllr Hi LukasHöllr, Ich schließe mich erstmal Pi88no an.

  • Langer Softwaresupport (das iPad Pro 12,9″ 1 gen. ist jetzt 8 Jahre alt und immer noch unterstützt)
  • Höherwertige Materialien (Rückseite aus Glass und Aluminium etc.)
  • Umweltschutz und Recycling
  • Viele kostenlose Software (Pages, Numbers, Xcode)
  • Datenschutz (Kaum zusätzliche Einnahmen durch Werbung etc., das macht die Konkurrenz anders)
  • Ausgesprochen guter Service (Genius Bar, Telefon Support und auch die Apple Support Community)

Ich hoffe, dass hilft dir bei dem Verständnis des Verkaufspreises etwas. Gruß Tobias 16. Feb.2023 15:29 als Antwort auf LukasHöllr Hallo Lukas, Die anderen haben völlig Recht. Ich hab hier mal ein vereinfachtes Beispiel für dich. stell dir vor du bist Apple Du hast Mitarbeiter, die dir ein neues Produkt Entwickeln, die Kosten Geld, Anschließend sollen deine Wirtschaftsexperten schauen, wie sich das Produkt verkaufen wird und welche Zielgruppe infrage kommt, auch diese Kosten Geld.

  1. Wenn entschieden wird, dass es in die Entwicklung gehtauch hier stecken wieder viele viele Jobs dazwischen.
  2. Bis es in die Produktion geht, werden viele Stationen durchlaufen und ganz viel geprüft und Entwickeltda fallen viele Kosten an.
  3. Die Produktion kostet wieder Geld.—-bis hierhin hast du noch nichts verdient, nur Verlust gemacht.

Jetzt wo Verkauft werden kann, möchtest du natürlich nicht nur alle Kosten deckensondern natürlich auch was daran verdienen. Bedeutet das du eine Marge einplanst. Vergessen darf man nicht, dass die Produkte ja auch noch danach Geld Kosten (Support, Softwareupdates, Werbung ) ACHTUNG Persönlcihe Meinung: Apple ist ein Premiumhersteller der kein Wohltätigkeitsverein ist.

  • Sie liefern Qualitativ sehr Hochwertige Produkte mit tollem Nutzer Erlebnis.
  • Marke bezahlt man IMMER mit.
  • Ist bei Adidas, Audi nicht anders.
  • Und MIR persönlich es es das Wert.
  • Aber das tolle ist, dass jeder selbst entscheiden kann, was er kauft 🙂 16.
  • Feb.2023 15:36 als Antwort auf LukasHöllr Alles ist relativ, meinte der Albert.

Und ich habe mal von einem Techniker einer Firma, die bei uns ein Millionen-Projekt mit umgesetzt haben „unter der Hand” gehört, daß bei denen die Vertriebsabteilung ohne Diskussion 50% der Vertragssumme kassiert. Vom Rest wird die Hardware gebaut oder besorgt, transportiert, aufgestellt, in Betrieb genommen und dieses lästige Personal bezahlt.

  1. gebrauchte Geräte relativ preisgünstig erwerben, vor allem kurz nachdem neue Geräte vorgestellt worden sind
  2. refurbished Geräte kaufen, die bei Apple nahezu die selbe Qualität haben wie die neuen Geräte: Garantie und die Möglichkeit Apple Care + zu erwerben.
  3. die Nutzungsdauer eines Gerätes in Bezug zum jeweiligen Preis setzen.
  4. u.v.a. Faktoren, für mich beispielsweise zählen auch Qualität von Hardware und Software, Synchronisation aller Daten über iCloud usw.
See also:  Wann Kam Der Tm31 Raus?

16. Feb.2023 17:35 als Antwort auf LukasHöllr Hallo LukasHöllr, ich bin hier, um zu helfen! Als ein Apple-Benutzer wie du, möchte ich mein Wissen und meine Erfahrungen teilen, um deine Fragen zu beantworten und Probleme zu lösen. Ich versuche einmal eine grobe Analyse, zu deiner Frage vorzunehmen, denn es gibt mehrere Faktoren, die den Preis von Apple-Produkten beeinflussen:

  1. Markenwert: Apple hat eine starke Marke aufgebaut und ist weltweit für seine hochwertigen Produkte und seine innovative Technologie bekannt. Dies führt zu einer höheren Wahrnehmung des Wertes der Marke und erhöht somit den Preis der Produkte.
  2. Forschung und Entwicklung: Apple investiert kontinuierlich in Forschung und Entwicklung, um seine Produkte zu verbessern und neue Technologien zu entwickeln. Die Kosten für diese Forschung und Entwicklung fließen in den Preis der Produkte ein.
  3. Materialkosten: Apple verwendet hochwertige Materialien wie Aluminium, Edelstahl und Glas in seinen Produkten, die teurer sind als billigere Materialien, die von anderen Herstellern verwendet werden.
  4. Produktionskosten: Obwohl die Produktionskosten für Apple-Produkte niedrig sein mögen, müssen diese auch transportiert, gelagert und vermarktet werden, was zusätzliche Kosten verursacht.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Preis von Apple-Produkten durch eine Kombination aus Markenwert, Forschung und Entwicklung, Materialkosten und Produktionskosten bestimmt wird. Natürlich gibt es noch eine Vielzahl an weiteren Aspekten, wieso du Apple wählen solltest / gewählt hast, denke nur einmal an den Tag zurück, als du dein MacBook Pro ausgepackt und eingeschaltet hast, wie war das für dich? ❤️ 16.

  1. Feb.2023 21:37 als Antwort auf LukasHöllr Hallo LukasHöllr, den Argumenten meiner Vorredner schließe ich mich erst einmal an.
  2. Nicht nur hier, auch innerhalb meines Berufslebens wird mir deine Frage öfter gestellt.
  3. Zur Antwort gebe ich dann, dass ein Mac deutlich ruhiger arbeitet, als so manch andere Rechnertypen, die “immer wieder gerne Diskussionen anfangen”.

Das mag jetzt merkwürdig klingen, aber lass dich doch einfach auf deinen Mac ein. Vielleicht bemerkst du dann, was ich meine. Du kannst dich schlicht auf deine Aufgabe konzentrieren und wirst nicht durch störende Ereignisse abgelenkt. Ein Mac hat sehr viele Apps und Zusatzfeatures in seinem “Rucksack”, die du bei günstigeren Rechner entweder teuer dazu kaufen oder abonnieren musst.

Vergleiche ich en Preis von einem Mac mit dem eines anderen Fabrikates mit den entsprechend notwendigen Zukäufen oder Abos, ist der Unterschied bei weitem nicht so groß, wie so mancher meint. An anderer Stelle habe ich schon einmal erwähnt, dass ich meinen Mac als Assistenzrechner nutze. Die von meinen Vorrednern angesprochenen Bereiche, wie Forschung, Materialien und die Entwicklung der Hard- und Software kommen hier für mich voll zur Geltung.16.

Feb.2023 22:52 als Antwort auf LukasHöllr Hi Lukas, zunächst einmal herzlichen Dank für deinen wertvollen Beitrag. Hiervon sollte es viel mehr geben und ich begrüße es außerordentlich, dass du die Marke auf die Probe stellst und den Mythos hinterfragst, auch wenn du mit deinem Post sicher kein „technisches Problem” mit Apple Produkten verbindest.

  • Wie du sicherlich schon bemerkt hast, bist du da in ein Wespennest reingetappt.
  • Viele Argumente für die Marke Apple wurden dir genannt.für mich – und ich bitte meine Vorredner (ja, ich schreibe immer nur neutral, kein gendern ?) zu entschuldigen – ist vieles Geschriebene reines „Markengeplapper”.
  • Alles, was hier geschrieben steht, kann man auch auf andere „große” Marken beziehen, die hochwertige Geräte herstellen.

Ich kann hier keinen besonderen Grund für Apples Preise ableiten. Zu vielen Dingen gibt es Gegenargumente. Aber ist Apple teuer? Vielleicht kannst du uns ein Beispiel benennen, wo du denkst, dass Apple teuerer ist als ein gleichwertiges Produkt eines anderen Herstellers? Wer in der Wirtschaft arbeitet kennt die Gesetze dort.

  1. Marketing, Geld verdienen, dem Kunden suggerieren, dass er das Produkt benötigt Steve Jobs, Tim Cook und andere haben hier eine Marke aufgebaut, die sich allein des Namens schon verkauft.
  2. Aber ist Apple teuer? Ja und nein.
  3. Ich schließe mich meinen Vorrednern nicht unkritisch an, ebenso auch nicht deiner Meinung.

Ein „Premiumprodukt” sehe ich hingegen in der Marke Apple nicht. Es sind sicher gute Produkte, aber den unreflektierten Hype in die Marke feiere ich nicht. Entscheidend sollte sein, mit welchen Produkt du am besten arbeiten kannst. Ich bin in „beiden Welten” zu Hause: Windows und Apple.

  1. Und ja, beide haben Vorzüge, aber eben auch Nachteile.
  2. Wie gesagt, überlege dir, warum du Apple Produkte benutzen willst.
  3. Überlege dir, ob es ein alternatives Produkt dazu gibt.
  4. Und vergleiche Funktion und Preise.
  5. Ich bin auf deinen Input gespannt.
  6. LG, Dutchman 17.
  7. Feb.2023 09:49 als Antwort auf LukasHöllr Hallo, teuer – das stimmt schon, ist aber auch relativ.
See also:  Wie Finde Ich Raus Welchen Prozessor Ich Habe?

Ich finde die iPhones nachhaltiger, weil Apple auch nach Jahren seine Produkte unterstützt. Ich komme ursprünglich aus der Android-Welt und hatte es satt, dass die Geräte gefühlt sehr schnell alt waren. Ein iPhone kann man gut 6-7 Jahre nutzen, wenn man gut damit umgeht und nicht den Hype des allerneusten und schicksten gehen muss.

Verteilt auf die Jahre geht dann auch der Preis wieder. Ich selbst finde die SE-Reihe eine gute Lösung, nicht ganz so teuer und trotzdem voller Support. Aber das Schöne ist ja, das kann jeder selbst entscheiden. Wer einen hohen Geräteverschleiß hat und öfter was neues braucht, kann ja auch ein schönes Android-Gerät kaufen.

Viele Grüße Hartmut 19. Feb.2023 06:14 als Antwort auf LukasHöllr Kauf dir halt ein gebrauchtes! Ich habe ein iPhone 11 nur für 400€ gebraucht bekommen und es geht einwandfrei Viele Grüße ? Warum ist Apple so teuer?

Wie viel wird das iPhone 15 Ultra Kosten?

Wie viel kostet das iPhone 15 Pro? – Apples Preispolitik soll laut Forbes beim iPhone 15 Pro wie beim Top-Modell sein. Heißt: Es geht vermutlich um 200 Dollar nach oben. Das kleine Pro-Modell würde demnach bei 1199 Dollar starten und dafür 128 GB Speicher bieten.

iPhone 15 Pro: 1499 Euro (128 GB), 1629 Euro (256 GB), 1889 Euro (512 GB), 2149 Euro (1 TB) iPhone 15 Pro Max / Ultra: 1649 Euro (128 GB), 1779 Euro (256 GB), 2039 Euro (512 GB), 2299 Euro (1 TB)

Welches iPhone lohnt sich am meisten 2023?

FAQ: Wichtige Fragen zu den besten iPhones – Ihr habt noch Fragen zum Thema iPhones? Wir beantworten sie, damit ihr das beste Modell für euch auswählen könnt! Welches iPhone ist das Beste? Wenig überraschend finden wir, dass das iPhone 14 das aktuell beste iPhone auf dem Markt ist! Es bietet für uns die beste Kombination aus Leistung, Kameraqualität, Batterielaufzeit, Größe und Preis.

  • Ob es im Herbst 2023 vom iPhone 15 abgelöst wird, bleibt abzuwarten.
  • Gibt es eine günstigere Alternative zum iPhone 14? ‚Günstig‘ ist bei Apple natürlich ein dehnbarer Begriff.
  • Den Vorgänger des iPhone 14 – das iPhone 13 – bekommt ihr mittlerweile aber etwa 100,00 Euro günstiger und müsst bei Leistung und Design fast keine Abstriche machen.

Welches iPhone bietet das beste Preis-Leistungs-Verhältnis? Auch wenn das iPhone 15 quasi schon vor der Tür steht, ist das drei Jahre ältere iPhone 12 nach wie vor eine sehr gute Wahl, wenn ihr ein neues Smartphone sucht! Denn sein Prozessor ist nur eine Generation älter als der des iPhone 14, und auch die Kamera kann noch überzeugen.

  1. Welches ist das beste Premium-iPhone? Wer gewillt ist, viel Geld für ein neues Apple-Smartphone in die Hand zu nehmen und dafür natürlich ein absolutes Premium-Gerät haben möchte, sollte zu einem Pro-Modell aus der iPhone-14-Generation greifen.
  2. Das iPhone 14 Pro und das iPhone 14 Pro Max überzeugen nämlich mit einem ProMotion-Display, einer Triple-Lens-Kamera mit 48-Megapixel-Sensor, einer besonders langen Batterielaufzeit und der neuen Dynamic Island.

Gibt es ein günstiges iPhone? Das für Apple-Verhältnisse mit Abstand günstigste iPhone (das auch noch etwas taugt) ist das iPhone SE aus dem Jahr 2022, Es bietet alle wichtigen Funktionen und kommt sogar mit einem genauso leistungsstarken Prozessor wie das iPhone 14 daher! Dieser Artikel ist eine Übersetzung. *Disclaimer : Wir suchen für euch nach Produkten und Dienstleistungen, von denen wir glauben, dass sie euch gefallen könnten. Die Auswahl erfolgt subjektiv, aber redaktionell unabhängig. Wir haben Affiliate-Partnerschaften, d.h. wenn ihr über einen mit Stern gekennzeichneten Link einen Kauf abschließt, erhalten wir eine geringe Provision.

Zu unseren Partnern gehört auch das Preisvergleichsportal Idealo, das wie die Business Insider GmbH eine Tochtergesellschaft der Axel Springer SE ist. Unsere Empfehlungen und die Auswahl der Produkte werden dadurch nicht beeinflusst. Mehr dazu lest ihr hier: Insider Picks bei Business Insider – wer wir sind, was wir machen und wie wir Produkte testen.

Die Inhalte sind unabhängig von unserer Werbevermarktung. Unsere Leitlinien der journalistischen Unabhängigkeit findet ihr hier: www.axelspringer.com/de/leitlinien-der-journalistischen-unabhaengigkeit

Wie wird iPhone 15 sein?

Pro-Kamera im Standard-Modell – Einem Insider-Bericht des Analysten Jeff Pu von Haitong Intl Tech Research zufolge könnte sich das beim iPhone 15 jedoch ändern, wie „9to5Mac” berichtet. Pu, der mit Quellen aus Apples Lieferketten vertraut ist, erwartet, dass sowohl das Standard als auch das Plus-Modell des diesjährigen iPhones mit einer 48-Megapixel-Weitwinkel-Kamera ausgestattet werden.

  • Im normalen Gebrauch verwendet Apple sogenannten Pixel-Binning, um 48 Megapixel auf 12 Megapixel herunterzurechnen.
  • Damit enthalten die einzelnen Pixel mehr Bildinformationen.
  • Außerdem ermöglicht das einen praktischen Kamera-Trick, mit dem Nutzer zweifach zoomen können, ohne die Kamera zu wechseln – und ohne Qualitätsverlust.

Denn die Kamera schneidet dafür lediglich einen 12 Megapixel großen Bereich aus. Es lassen sich bei Bedarf jedoch auch die volle 48-Megapixel-Auflösung in der Kamera-App nutzen. Laut Pus Bericht sollen Features wie die dritte Kamera-Linse für Dreifach-Zoom und der LiDAR-Sensor dem iPhone 15 Pro vorbehalten sein.

Adblock
detector