Wann Kommt Das Iphone 12 Raus?

Wann Kommt Das Iphone 12 Raus
Wann ist das iPhone 12 raus gekommen? – iPhone 12 – Wikipedia iPhone 12iPhone 12 mini iPhone 12 in Blau Entwickler Hersteller Veröffentlichung 12 : 23. Oktober 2020 12 mini : 13. November 2020 Vorgänger Verbunden, Nachfolger, Technische Daten Anzeige,625 (typisch),-Farbraum, 12 : 154,0 mm (6,1); 2532 × 1170 Pixel bei 460 ppi 12 mini : 137,2 mm (5,4); 2340 × 1080 Pixel bei 476 ppi Hauptkamera 12-Zweifach- mit Ultraweitwinkel‑ und Frontkamera 12 MP TrueDepth Kamera Betriebssystem bei Markteinführung 14.1 Aktuelles iOS 16.5 -basierter Sechskern-64-Bit-Prozessor (zwei Apple-Firestorm- und vier Apple-Icestorm-Kerne) 4 GB LPDDR4X (4266 MHz) Apple-eigene GPU (4 Kerne) Interner Speicher 64, 128, 256 keine Sensoren, 3-Achsen-, SAR-Wert am Ohr: 0,98SAR-Wert am Körper (0,5 cm): 0,99 Konnektivität Mobilfunknetze, Weitere Funkverbindungen 6 (802.11ax) mit 2×2, (NFC), Ultrabreitband Anschlüsse Akkumulator Typ 12: 2.815 mAh 12 mini: 2.227 mAh Wechselbar nein Akkulaufzeit (laut Hersteller) max.17 h (Videowiedergabe), 11 h (Videostreaming) 12 mini : Videowiedergabe 15 h, Videostreaming 10 Std.

  • Abmessungen und Gewicht Maße ( H×B×T ) 12 / 12 mini 146,7 / 131,5 mm × 71,5 / 64,2 mm × 7,4 / 7,4 mm Gewicht 12: 162 g 12 mini: 133 g Das iPhone 12 ist ein aus der des US-amerikanischen Unternehmens,
  • Es ist der Nachfolger des und wurde von Apple- im gemeinsam mit dem leistungsfähigeren am 13.
  • Oktober 2020 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Es ist vor allem durch seine zwei Hauptkameras gut von anderen iPhone-Modellen unterscheidbar. Das iPhone 12 gibt es auch mit einem kleineren Display in der Ausführung iPhone 12 mini, Als kommt Apples eigener (SoC) zum Einsatz. Die Vorbestellungsphase für das iPhone 12 begann am 16.

Wann ist das iPhone 12 raus gekommen?

iPhone 12 – Wikipedia iPhone 12iPhone 12 mini iPhone 12 in Blau Entwickler Hersteller Veröffentlichung 12 : 23. Oktober 2020 12 mini : 13. November 2020 Vorgänger Verbunden, Nachfolger, Technische Daten Anzeige,625 (typisch),-Farbraum, 12 : 154,0 mm (6,1); 2532 × 1170 Pixel bei 460 ppi 12 mini : 137,2 mm (5,4); 2340 × 1080 Pixel bei 476 ppi Hauptkamera 12-Zweifach- mit Ultraweitwinkel‑ und Frontkamera 12 MP TrueDepth Kamera Betriebssystem bei Markteinführung 14.1 Aktuelles iOS 16.5 -basierter Sechskern-64-Bit-Prozessor (zwei Apple-Firestorm- und vier Apple-Icestorm-Kerne) 4 GB LPDDR4X (4266 MHz) Apple-eigene GPU (4 Kerne) Interner Speicher 64, 128, 256 keine Sensoren,, 3-Achsen-,,,, SAR-Wert am Ohr: 0,98SAR-Wert am Körper (0,5 cm): 0,99 Konnektivität Mobilfunknetze,,, Weitere Funkverbindungen 6 (802.11ax) mit 2×2,, (NFC),,,,,, Ultrabreitband Anschlüsse Akkumulator Typ 12: 2.815 mAh 12 mini: 2.227 mAh Wechselbar nein Akkulaufzeit (laut Hersteller) max.17 h (Videowiedergabe), 11 h (Videostreaming) 12 mini : Videowiedergabe 15 h, Videostreaming 10 Std.

  • Abmessungen und Gewicht Maße ( H×B×T ) 12 / 12 mini 146,7 / 131,5 mm × 71,5 / 64,2 mm × 7,4 / 7,4 mm Gewicht 12: 162 g 12 mini: 133 g Das iPhone 12 ist ein aus der des US-amerikanischen Unternehmens,
  • Es ist der Nachfolger des und wurde von Apple- im gemeinsam mit dem leistungsfähigeren am 13.
  • Oktober 2020 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Es ist vor allem durch seine zwei Hauptkameras gut von anderen iPhone-Modellen unterscheidbar. Das iPhone 12 gibt es auch mit einem kleineren Display in der Ausführung iPhone 12 mini, Als kommt Apples eigener (SoC) zum Einsatz. Die Vorbestellungsphase für das iPhone 12 begann am 16.

Was ist besser iPhone 12 oder 13?

Die Hardware des iPhone 13 übertrifft die seines Vorgängers leicht. Der Bildschirm des iPhone 13 ist etwas heller und bietet dir eine bessere Lesbarkeit bei Sonnenlicht. Außerdem ist es mit dem neusten Apple A15 Bionic Chip ausgestattet, der für eine höhere Leistung und eine flüssigere Bedienung sorgt.

Wann kommt das iPhone 14 raus?

Apple stellt iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max vor Preise und Verfügbarkeit

  • iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max werden in Dunkellila, Silber, Gold und Space Schwarz sowie mit Speicherkapazitäten von 128 GB, 256 GB, 512 GB und 1 TB erhältlich sein.
  • Kund:innen in Australien, Kanada, China, Frankreich, Deutschland, Indien, Italien, Japan, Saudi-Arabien, Singapur, Spanien, Thailand, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Großbritannien, den USA und 30 weiteren Ländern und Regionen können iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max ab Freitag, 9. September um 5:00 Uhr PDT vorbestellen. Beide Modelle werden ab Freitag, 16. September erhältlich sein.
  • iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max sind in Malaysia, der Türkei und 20 weiteren Ländern und Regionen ab Freitag, 23. September erhältlich.
  • Notruf SOS über Satellit ist in den USA und in Kanada ab November verfügbar. Der Service ist mit der Aktivierung von iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max zwei Jahre lang kostenlos enthalten.
  • Kund:innen können das iPhone 14 Pro für 54,12 Euro inkl. MwSt. pro Monat bei einer Laufzeit von 24 Monaten oder 1.299 Euro inkl. MwSt. vor Inzahlungnahme eines anderen Geräts unddas iPhone 14 Pro Max für 60,37 Euro inkl. MwSt. pro Monat bei einer Laufzeit von 24 Monaten oder 1.449 Euro inkl. MwSt. vor Inzahlungnahme eines anderen Geräts auf, in der Apple Store App und in den Apple Stores kaufen. iPhone 14 Pro Max werden auch bei autorisierten Apple Händlern und ausgewählten Mobilfunkanbietern erhältlich sein.12
  • Mit Apple Trade In können Kund:innen ihr aktuelles Gerät in Zahlung geben und erhalten dafür eine Gutschrift beim Kauf eines neuen Geräts. Es gelten bestimmte Bedingungen. Diese und weitere Details unter apple.com/de/shop/trade-in.
  • iOS 16 wird ab Montag, 12. September als kostenloses Softwareupdate verfügbar sein.
  • Kund:innen, die iPhone 14 Pro oder iPhone 14 Pro Max kaufen, erhalten Apple Arcade bei einem Neuabonnement drei Monate kostenlos.
  • Das Leder Wallet mit MagSafe und die iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max Cases in Leder sind in fünf neuen Farben erhältlich: Mitternacht, Waldgrün, Tinte, Umbra und Orange. Das Clear Case und Cases in Silikon für iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max sind in den Farben Mitternacht, Sturmblau, Rot, Kalkrosa, Flieder, Holunder, Grün und Gelb erhältlich.
  • Text dieses Artikels
    • PRESSEMELDUNG
    • Apple stellt iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max vor
    • Mit Always-On Display, der ersten 48 MP Kamera im iPhone, Unfallerkennung, Notruf SOS über Satellit und der Dynamic Island – einer innovativen neuen Möglichkeit, Mitteilungen und Aktivitäten zu empfangen

    CUPERTINO, KALIFORNIEN Apple hat heute und iPhone 14 Pro Max vorgestellt – die fortschrittlichste Pro Produktfamilie aller Zeiten. Beide Modelle bieten die Dynamic Island – ein neues Design, mit dem das iPhone noch intuitiver wird – und das Always-On Display Im iPhone 14 Pro steckt der A16 Bionic, der bisher schnellste Chip in einem Smartphone, und ein neues Pro Kamera-System, das eine Klasse für sich darstellt.

    1. Es hat die erste 48 MP Hauptkamera im iPhone, einen Quad-Pixel Sensor und die Photonic Engine – eine fortschrittliche Image Pipeline, welche die Fotoqualität bei schlechten Lichtverhältnissen massiv verbessert.
    2. Diese bahnbrechenden Fortschritte machen das iPhone noch unverzichtbarer – im Alltag, bei kreativen Projekten und jetzt auch in Notfallsituationen, mit Features wie Notruf SOS über Satellit und Unfallerkennung iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max kommen in vier wunderschönen neuen Farben: Dunkellila, Silber, Gold und Space Schwarz.

    Beide Modelle können ab Freitag, 9. September vorbestellt werden und sind ab Freitag, 16. September erhältlich. „Unsere Kund:innen verlassen sich jeden Tag auf ihr iPhone – und mit iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max liefern wir mehr Fortschritte als in jedem iPhone zuvor.

    Das iPhone 14 Pro hat ein neues Kamerasystem, mit dem alle – egal ob Gelegenheitsnutzer:innen oder Profis – ihre besten Fotos und Videos aufnehmen können. Außerdem bietet es innovative neue Technologien wie das Always-On Display und die Dynamic Island, die neue Interaktionen für Mitteilungen und Aktivitäten möglich macht”, sagt Greg Joswiak, Senior Vice President of Worldwide Marketing bei Apple.

    „Bahnbrechende Sicherheitsfunktionen sorgen für noch mehr Schutz und bieten Hilfe an, wenn sie am dringendsten benötigt wird. Zusammen mit dem unglaublich leistungsstarken und effizienten A16 Bionic Chip und Batterielaufzeit für den ganzen Tag entsteht so das bisher beste iPhone.” Atemberaubendes Design und das fortschrittlichste Display in einem Smartphone iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max haben ein wunderschönes Design aus Edelstahl in chirurgischer Qualität und texturiertem, mattem Glas in vier fantastischen Farben.

    • Die in den Größen 6,1″ und 6,7″ erhältlichen Modelle 1 verfügen über ein neues Super Retina XDR Display mit ProMotion und erstmals in einem iPhone auch über das Always-On Display – ermöglicht durch eine neue Bildwiederholrate von 1 Hz und verschiedene energiesparende Technologien.
    • Dadurch wird der neue Sperrbildschirm noch praktischer, indem er Zeit, Widgets und Live-Aktivitäten auf einen Blick bereitstellt.

    Das fortschrittliche Display hat auch dieselbe HDR Spitzenhelligkeit wie das Pro Display XDR und die höchste Spitzenhelligkeit im Freien bei einem Smartphone: bis zu 2000 Nits, also doppelt so hell wie beim iPhone 13 Pro. iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max sind mit Features wie der Ceramic Shield Vorderseite – robuster als jedes Smartphone-Glas – auch in Sachen Beständigkeit weiterhin branchenführend und bieten Schutz vor Wasser, Staub und verschütteten Flüssigkeiten.2 2 Dynamic Island: Ein interaktives Nutzererlebnis Die Dynamic Island eröffnet ganz neue Wege mit dem iPhone zu interagieren.

    • Durch ihr Design rücken Hardware und Software noch enger zusammen, um wichtige Hinweise, Mitteilungen und Aktivitäten in Echtzeit anzuzeigen.
    • Mit der Einführung der Dynamic Island wurde die TrueDepth Kamera neu gestaltet, sodass sie jetzt weniger Raum im Display einnimmt.
    • Ohne den Bildschirminhalt einzuschränken, bleibt die Dynamic Island kontinuierlich aktiv und ermöglicht durch einfaches Tippen und Halten einen schnelleren Zugriff auf Steuerelemente.

    Laufende Hintergrundaktivitäten wie Karten, Musik oder ein Timer bleiben sichtbar und interaktiv und auch Apps anderer Anbieter können die Dynamic Island in iOS 16 nutzen, um Infos wie Sportergebnisse oder Mitfahrgelegenheiten anzuzeigen. Pro Kamera-System der nächsten Generation Das Pro Kamera-System auf iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max setzt neue Maßstäbe darin, was mit einem Smartphone möglich ist.

    • Mit ihm können alle – egal ob Gelegenheitsnutzer:innen oder Profis – ihre besten Fotos und Videos aufnehmen.
    • Das iPhone 14 Pro bringt mit der Photonic Engine die computergestütze Fotografie noch weiter voran.
    • Die nahtlose Integration von Hardware und Software sorgt bei allen Kameras für einen gewaltigen Leistungssprung beim Fotografieren in mittleren bis schlechten Lichtverhältnissen: bis zu 2-mal bei der Hauptkamera, bis zu 3-mal bei der Ultraweitwinkel-Kamera, bis zu 2-mal beim Tele-Objektiv und bis zu 2-mal bei der TrueDepth Kamera.

    Die Photonic Engine macht diesen gewaltigen Qualitätssprung möglich, indem sie bereits früh im Bildverarbeitungsprozess Deep Fusion anwendet. So entstehen Fotos mit außergewöhnlichen Details, subtilen Texturen, besseren Farben und mehr Informationen. Zum allerersten Mal bieten die Pro Modelle eine neue 48 MP Hauptkamera mit einem Quad-Pixel Sensor, der sich an das aufgenommene Foto anpasst, und eine optische Bildstabilisierung mit Sensorverschiebung der zweiten Generation.

    1. Für die meisten Fotos kombiniert der Quad-Pixel Sensor je vier Pixel zu einem großen Quad-Pixel, der 2,44 µm entspricht.
    2. Das sorgt für fantastische Aufnahmen bei wenig Licht und eine praktische Fotogröße von 12 MP.
    3. Der Quad-Pixel Sensor ermöglicht auch eine Option mit 2-fach Zoom für das Tele-Objektiv, bei der die mittleren 12 Megapixel des Sensors für Fotos in voller Auflösung verwendet werden, sowie 4K Video ohne digitalen Zoom.

    Das liefert hohe optische Qualität bei gewohnter Brennweite, was ideal für Features wie den Porträtmodus ist. Der Quad-Pixel Sensor bietet auch Vorteile für professionelle Workflows, indem er Details in ProRAW optimiert. Und mit einem neuen maschinellen Lernmodell, das spezifisch auf den Quad-Pixel Sensor zugeschnitten ist, nimmt das iPhone jetzt ProRAW in 48 MP auf – das sorgt für nie dagewesene Detailtreue und ermöglicht so neue kreative Workflows für professionelle Anwender:innen.

    Eine neue 12 MP Ultraweitwinkelkamera mit 1,4 µm Pixeln liefert ein schärferes Bild mit mehr Details und erweitert so die bereits starken Möglichkeiten der Makrofotografie.

    Das verbesserte Tele-Objektiv bietet 3-fach optischen Zoom.

    Eine neue TrueDepth Frontkamera mit ƒ/1.9 Blende ermöglicht bessere Fotos und Videos bei schlechten Lichtverhältnissen. Mit dem neuen Autofokus kann sie bei wenig Licht und bei Gruppenfotos aus größerer Entfernung noch schneller scharf stellen.

    Der neue Adaptive True Tone Flash wurde komplett umgestaltet und bietet jetzt einen Ring aus neun LEDs, die abhängig von der gewählten Brennweite ihr Muster ändern.

    Leistungsstarke computergestütze Fotografiefunktionen wie Nachtmodus, Smart HDR 4, Porträtmodus mit Porträtlicht, Porträts im Nachtmodus, Fotografische Stile zum Personalisieren von Bildern und Apple ProRAW.

    Der neue Action Modus sorgt für unglaublich flüssig wirkende Videos und korrigiert Wackler, Bewegungen und Erschütterungen auch dann, wenn das Video mitten im Geschehen aufgenommen wird.

    Den Kinomodus gibt es nun mit 4K bei 30 fps und 4K bei 24 fps.

    Professionelle Workflows für Videos, darunter ProRes 3 und durchgängiges Dolby Vision HDR.

    Unfallerkennung und Notruf SOS über Satellit Alle iPhone 14 Modelle haben bahnbrechende Sicherheitsfunktionen, die dann Hilfe rufen, wenn es darauf ankommt. Mit dem neuen Dual-Core Beschleunigungssensor, der g-Kräfte bis zu 256g erfasst, und dem Gyrosensor mit hohem Dynamikbereich kann das iPhone über die Unfallerkennung schwere Autounfälle erkennen und automatisch den Notruf wählen, wenn ein:e Nutzer:in bewusstlos ist oder das iPhone nicht erreichen kann.

    1. Diese Funktionen ergänzen vorhandene Komponenten wie das Barometer, das nun einen veränderten Kabinendruck erfasst, das GPS, das zusätzliche Infos bei Tempoänderungen liefert, und das Mikrofo 4, das typische laute Geräusche von schweren Autounfällen erkennt.
    2. Apple hat fortschrittliche Bewegungsalgorithmen entwickelt, die mit mehr als einer Million Stunden realen Fahr- und Unfalldaten angelernt worden sind, um die Genauigkeit zu erhöhen.

    In Kombination mit der Apple Watch greift die Unfallerkennung unmittelbar auf die besonderen Stärken beider Geräte zurück, um Nutzer:innen effizient zu helfen. Wird ein schwerer Unfall erkannt, erscheint die Notrufoberfläche auf der Apple Watch, da sie sich meistens näher bei dem:der Nutzer:in befindet.

    Für eine bestmögliche Verbindung wird der Notruf selbst über das iPhone abgesetzt, sofern es in Reichweite ist. Neu bei den iPhone 14 Modellen ist auch Notruf SOS über Satellit. Diese Funktion kombiniert spezielle Komponenten, die tief in der Software integriert sind, sodass sich Antennen direkt mit einem Satelliten verbinden können.

    Sie ermöglicht den Kontakt mit dem Notruf, wenn das iPhone keine Mobilfunkabdeckung oder WLAN Verbindung hat. Satelliten bewegen sich und haben eine geringe Bandbreite. Es kann Minuten dauern, bis Nachrichten übertragen werden. Da jede Sekunde zählt, stellt das iPhone mit Notruf SOS über Satellit zunächst einige wichtige Fragen, um den Zustand des:der Nutzer:in einzuschätzen und zeigt an in welche Richtung das iPhone gehalten werden muss, um sich mit einem Satelliten zu verbinden.

    Die Ausgangsfragen und anschließenden Nachrichten werden dann an Zentren übertragen, in denen von Apple ausgebildete Spezialist:innen Hilfe für Nutzer:innen organisieren können. Über diese bahnbrechende Technologie können Nutzer:innen ihren Standort mit „Wo ist?” auch manuell per Satellit teilen, wenn sie keine Mobilfunk- oder WLAN-Verbindung haben.

    Das gibt mehr Sicherheit beim Wandern oder Übernachten in der freien Natur. Notruf SOS über Satellit steht Nutzer:innen in den USA und in Kanada ab November zur Verfügung. Der Service ist zwei Jahre lang kostenlos. A16 Bionic: Der schnellste Chip in einem Smartphone Der A16 Bionic Chip im iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max ist der Konkurrenz um Generationen voraus und ermöglicht unvergleichliche Erlebnisse wie die Dynamic Island, Batterielaufzeit für den ganzen Tag 7 und beeindruckende computergestütze Fotografiefunktionen.

    1. Mit zwei Kernen mit hoher Leistung und vier Kernen mit hoher Effizienz ist die neue 6-Core CPU um bis zu 40 Prozent schneller als die Konkurrenz und wird selbst mit anspruchsvollen Aufgaben mühelos fertig.
    2. Der A16 Bionic bietet eine beschleunigte 5-Core GPU mit 50 Prozent mehr Speicherbandbreite – perfekt für grafikintensive Spiele und Apps.

    Außerdem enthält er eine neue 16-Core Neural Engine, die fast 17 Billionen Rechenoperationen pro Sekunde schafft. Dank der branchenführenden Fusion Architektur von Apple, die Performance mit Energieeffizienz kombiniert, liefert der Chip im Vergleich zur Konkurrenz mehr Leistung bei einem Bruchteil des Stromverbrauchs.

    Der A16 Bionic bildet die Grundlage des Pro Kamera-Systems und ermöglicht unglaubliche computergestütze Fotografiefunktionen. CPU, GPU, Neural Engine und Bildsignalprozessor arbeiten nahtlos zusammen, um die neue Kamera-Hardware zu unterstützen und bis zu 4 Billionen Rechenoperationen pro Foto durchzuführen.

    Leistungsstarker Mobilfunk und 5G Das iPhone bietet Nutzer:innen superschnelle Downloads und Uploads, besseres Streaming und Echtzeitanbindung mit 5G. So bleiben sie in Verbindung und können Inhalte leichter teilen und genießen.8 Der Support für 5G auf dem iPhone erstreckt sich nun auf mehr als 250 Anbieter in über 70 Märkten weltweit – mit erweiterter Unterstützung von unabhängigen Netzwerken.

    Über die digitale eSIM können Nutzer:innen ihre Mobilfunkverträge ganz einfach aktivieren oder bestehende Tarife schnell übertragen. Sie ist eine sicherere Alternative zur physischen SIM Karte und ermöglicht mehrere Tarife auf nur einem Gerät. Bei den US Modellen von iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max entfällt das SIM Einschubfach.

    So können Nutzer:innen ihre Geräte schneller und einfacher einrichten. Apple Fitness+ für alle iPhone Nutzer:innen Später in diesem Herbst können erstmals alle iPhone Nutzer:innen in den 21 Ländern, in denen der Service angeboten wird, Apple Fitness+ abonnieren und erleben – auch wenn sie keine Apple Watch haben.

    IPhone Nutzer:innen erhalten Zugriff auf alle Funktionen, mit über 3.000 Trainings im Studiostil und Meditationen, die alle von einem vielfältigen und inklusiven Trainerteam geleitet werden. Fitness+ Abonnent:innen bekommen auf dem Display Anleitungen der Trainer:innen und die Länge der Intervalle angezeigt, und geschätzte verbrauchte Kalorien tragen zum Schließen des Bewegungsrings beit.

    Fitness+ ist vollständig in die Fitness App von iOS 16 integriert und motiviert Nutzer:innen durch Awards, das Teilen von Aktivitäten mit Freund:innen und mehr, ihren Bewegungsring zu schließen. Nutzer:innen benötigen nur ein iPhone, um sich anzumelden, und können Fitness+ dann auf iPhone, iPad und Apple TV nutzen.

    Mit iOS 16 iOS 16 wurde dazu entwickelt, die Fähigkeiten des iPhone 14 Pro voll auszunutzen. Es bietet einen neu gestalteten Sperrbildschirm und mehr Möglichkeiten zum nahtlosen Kommunizieren und Teilen, die zusammen ein völlig neues Erlebnis mit dem iPhone schaffen. Der Sperrbildschirm ist persönlicher, ansprechender und praktischer als je zuvor.

    Mit dem mehrschichtigen Effekt werden Fotomotive kunstvoll vor die Uhrzeit gesetzt und neu gestaltete Widgets machen Informationen auf einen Blick sichtbar. Als Anregung für den Sperrbildschirm bietet eine Galerie mit Hintergrundbildern zahlreiche Optionen, darunter Sammlungen von Apple, ein Wetter Hintergrundbild, um das Wetter den ganzen Tag lang live mitzuverfolgen, ein Astronomie Hintergrundbild mit Aufnahmen von Erde, Mond und Sonnensystem und viele mehr.

    In der Nachrichten App können Nutzer:innen gesendete Nachrichten nun bearbeiten oder zurückrufen und Konversationen als ungelesen markieren, um später zu antworten 9 Mit der geteilten iCloud Fotomediathek lassen sich Fotosammlungen einfacher mit der Familie teilen 10 Live Text wird noch besser und bietet jetzt die Funktion, Text in Videos zu erkennen und schnell Währungen umzurechnen, Text zu übersetzen und vieles mehr.

    Visuelles Nachschlagen führt ein neues Feature ein, mit dem Nutzer:innen durch Tippen und Halten das Motiv eines Bildes aus dem Hintergrund nehmen und in Apps wie Nachrichten einfügen können 11 Das iPhone und die Umwelt iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max sind für eine möglichst geringe Umweltbelastung entwickelt worden.

    1. Es werden zu 100 Prozent recycelte Seltene Erden-Metalle für Magnete, wie die in MagSafe, verwendet, sowie 100 Prozent recyceltes Wolfram in der Taptic Engine.
    2. Beide Modelle verwenden zu 100 Prozent recyceltes Zinn im Lötmittel mehrerer Leiterplatten und zu 100 Prozent recyceltes Gold in der Beschichtung mehrerer Leiterplatten sowie in den Kabeln aller Kameras.

    Durch die faserbasierte Verpackung ist keine Umverpackung aus Kunststoff mehr nötig. Dadurch kommt Apple seinem Ziel näher, bis 2025 vollständig auf Kunststoff in seinen Verpackungen zu verzichten. Apple ist bereits heute bei allen eigenen Unternehmensaktivitäten weltweit klimaneutral und plant, bis 2030 auch über die gesamte Zuliefererkette und den Lebenszyklus aller Produkte hinweg komplett klimaneutral zu werden.

    • iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max werden in Dunkellila, Silber, Gold und Space Schwarz sowie mit Speicherkapazitäten von 128 GB, 256 GB, 512 GB und 1 TB erhältlich sein.
    • Kund:innen in Australien, Kanada, China, Frankreich, Deutschland, Indien, Italien, Japan, Saudi-Arabien, Singapur, Spanien, Thailand, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Großbritannien, den USA und 30 weiteren Ländern und Regionen können iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max ab Freitag, 9. September um 5:00 Uhr PDT vorbestellen. Beide Modelle werden ab Freitag, 16. September erhältlich sein.
    • iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max sind in Malaysia, der Türkei und 20 weiteren Ländern und Regionen ab Freitag, 23. September erhältlich.
    • Notruf SOS über Satellit ist in den USA und in Kanada ab November verfügbar. Der Service ist mit der Aktivierung von iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max zwei Jahre lang kostenlos enthalten.
    • Kund:innen können das iPhone 14 Pro für 54,12 Euro inkl. MwSt. pro Monat bei einer Laufzeit von 24 Monaten oder 1.299 Euro inkl. MwSt. vor Inzahlungnahme eines anderen Geräts unddas iPhone 14 Pro Max für 60,37 Euro inkl. MwSt. pro Monat bei einer Laufzeit von 24 Monaten oder 1.449 Euro inkl. MwSt. vor Inzahlungnahme eines anderen Geräts auf, in der Apple Store App und in den Apple Stores kaufen. iPhone 14 Pro Max werden auch bei autorisierten Apple Händlern und ausgewählten Mobilfunkanbietern erhältlich sein.12
    • Mit Apple Trade In können Kund:innen ihr aktuelles Gerät in Zahlung geben und erhalten dafür eine Gutschrift beim Kauf eines neuen Geräts. Es gelten bestimmte Bedingungen. Diese und weitere Details unter apple.com/de/shop/trade-in.
    • iOS 16 wird ab Montag, 12. September als kostenloses Softwareupdate verfügbar sein.
    • Kund:innen, die iPhone 14 Pro oder iPhone 14 Pro Max kaufen, erhalten Apple Arcade bei einem Neuabonnement drei Monate kostenlos.
    • Das Leder Wallet mit MagSafe und die iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max Cases in Leder sind in fünf neuen Farben erhältlich: Mitternacht, Waldgrün, Tinte, Umbra und Orange. Das Clear Case und Cases in Silikon für iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max sind in den Farben Mitternacht, Sturmblau, Rot, Kalkrosa, Flieder, Holunder, Grün und Gelb erhältlich.

    Über Apple Apple hat persönliche Technologie mit der Einführung des Macintosh 1984 revolutioniert. Heute führt Apple weltweit bei Innovationen mit iPhone, iPad, Mac, Apple Watch und Apple TV. Apples fünf Softwareplattformen – iOS, iPadOS, macOS, watchOS und tvOS – bieten eine reibungslose Benutzererfahrung über alle Apple Geräte hinweg und unterstützen die Menschen mit bahnbrechenden Services inklusive dem App Store, Apple Music, Apple Pay und iCloud.

    1. Das Display hat gerundete Ecken, die den Kurven des Designs folgen und sich innerhalb eines normalen Rechtecks befinden. Als Standardrechteck gemessen hat das Display eine Diagonale von 6,06″ beim iPhone 14 Pro und 6,68″ beim iPhone 14 Pro Max. Der tatsächlich sichtbare Bereich ist kleiner.
    2. iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max sind vor Spritzern, Wasser und Staub geschützt und wurden unter kontrollierten Laborbedingungen getestet. Sie sind nach IEC Norm 60529 unter IP68 klassifiziert (bis zu 6 Meter für bis zu 30 Minuten). Der Schutz vor Spritzern, Wasser und Staub ist nicht dauerhaft und kann mit der Zeit als Resultat von normaler Abnutzung geringer werden. Ein nasses iPhone darf nicht geladen werden. Im Benutzerhandbuch befindet sich eine Anleitung zum Reinigen und Trocknen. Die Garantie deckt keine Schäden durch Flüssigkeiten ab.
    3. iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max unterstützen die ProRes Videoaufnahme in der Kamera App bei 1080p 30 fps bei der 128 GB Speicheroption und bis zu 4K 30 fps bei den 256 GB, 512 GB und 1 TB Speicheroptionen.
    4. Das Mikrofon schaltet sich nur ein, wenn Fahren erkannt wird. Das kann durch Bluetooth, CarPlay oder Geschwindigkeit ausgelöst werden. Alle Daten werden auf dem Gerät verarbeitet und gelöscht, nachdem ein Unfall erkannt wurde, außer ein:e Nutzer:in teilt seine:ihre Daten, um die Unfallerkennung zu verbessern. Nur Geräuschpegel werden mit Apple geteilt, keine Audio-Rohdaten.
    5. Die Unfallerkennung wurde für Unfälle von Vierrad-PKW mit bestimmten Gewichts-, g-Kraft- und Geschwindigkeitsprofilen entwickelt, die schweren, lebensbedrohlichen Unfällen entsprechen. Sie wurde für schwere, lebensbedrohliche Unfälle mit starker Einwirkung im Front- und Heckbereich, seitlichem Streifen/Rammen und Überschlagen konzipiert. Die Unfallerkennung ist weltweit auf iPhone 14, iPhone 14 Plus, iPhone 14 Pro, iPhone 14 Pro Max, Apple Watch Series 8, Apple Watch SE und Apple Watch Ultra verfügbar.
    6. Notruf SOS über Satellit wurde für die Verwendung im Freien mit klarer Sicht zum Himmel entwickelt. Die Leistung kann durch Hindernisse wie Bäume oder umliegende Gebäude beeinträchtigt sein. Das iPhone funktioniert unter normalen Temperaturbedingungen weiter.
    7. Alle Angaben zur Batterielaufzeit sind abhängig von Mobilfunknetz, Standort, Signalstärke, Konfiguration, Nutzung und weiteren Faktoren. Die Batterie hat eine begrenzte Anzahl von Ladezyklen und muss u.U. irgendwann ersetzt werden. Die Batterielaufzeit und die Anzahl der Ladezyklen variieren abhängig von Verwendung und Einstellungen. Die Batterietests werden mit speziellen iPhone Geräten durchgeführt. Weitere Infos unter und,
    8. Ein Mobilfunkvertrag ist erforderlich.5G, Gigabit LTE, VoLTE und Anrufe über WLAN gibt es in ausgewählten Ländern und bei ausgewählten Anbietern. Die Geschwindigkeiten basieren auf dem theoretischen Durchsatz und variieren je nach Standortbedingungen und Netzbetreiber. Details zur 5G- und LTE-Unterstützung erhalten Kund:innen von ihrem Mobilfunkanbieter oder unter,
    9. Nutzer:innen können eine Nachricht bis zu 15 Minuten nach dem Absenden noch bearbeiten und das Senden bis zu 2 Minuten nach dem Absenden rückgängig machen. Nutzer:innen können eine Nachricht bis zu 5-mal bearbeiten und Empfänger:innen können alle Änderungen einsehen, die an der Nachricht vorgenommen wurden.
    10. Die geteilte iCloud Fotomediathek ist später in diesem Jahr durch ein Softwareupdate verfügbar.
    11. Einige Funktionen sind nicht in allen Ländern oder Regionen verfügbar.,
    12. Dieses Angebot ist für qualifizierte Kund:innen verfügbar und erfordert ein Ratendarlehen über 24 Monate bei Auswahl von Citizens One oder Apple Card Monatsraten (ACMI) als Zahlungsart beim Einkauf bei Apple. iPhone Aktivierung bei AT&T, T‑Mobile/Sprint oder Verizon erforderlich für Käufe mit ACMI in einem Apple Store. Steuern und Versand sind in ACMI nicht enthalten und richten sich nach dem variablen APR der Person, der die Karte gehört. Zusätzliche ACMI Bedingungen stehen in der Kundenvereinbarung. Die weiteren Bedingungen für iPhone Zahlungen gibt es unter,

    Für das iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max gelten die FCC Regeln sowie bundes- oder landesrechtliche Verbraucherschutz-, Vertrags- und andere Bestimmungen. Sie können erst verkauft oder ausgeliefert werden, wenn das FCC Genehmigungsverfahren abgeschlossen ist.

    1. Pressekontakte
    2. Apple Pressestelle
    3. +49 89 99640 300
  • Bilder zu dieser Pressemeldung
  1. Das Display hat gerundete Ecken, die den Kurven des Designs folgen und sich innerhalb eines normalen Rechtecks befinden. Als Standardrechteck gemessen hat das Display eine Diagonale von 6,06″ beim iPhone 14 Pro und 6,68″ beim iPhone 14 Pro Max. Der tatsächlich sichtbare Bereich ist kleiner.
  2. iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max sind vor Spritzern, Wasser und Staub geschützt und wurden unter kontrollierten Laborbedingungen getestet. Sie sind nach IEC Norm 60529 unter IP68 klassifiziert (bis zu 6 Meter für bis zu 30 Minuten). Der Schutz vor Spritzern, Wasser und Staub ist nicht dauerhaft und kann mit der Zeit als Resultat von normaler Abnutzung geringer werden. Ein nasses iPhone darf nicht geladen werden. Im Benutzerhandbuch befindet sich eine Anleitung zum Reinigen und Trocknen. Die Garantie deckt keine Schäden durch Flüssigkeiten ab.
  3. iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max unterstützen die ProRes Videoaufnahme in der Kamera App bei 1080p 30 fps bei der 128 GB Speicheroption und bis zu 4K 30 fps bei den 256 GB, 512 GB und 1 TB Speicheroptionen.
  4. Das Mikrofon schaltet sich nur ein, wenn Fahren erkannt wird. Das kann durch Bluetooth, CarPlay oder Geschwindigkeit ausgelöst werden. Alle Daten werden auf dem Gerät verarbeitet und gelöscht, nachdem ein Unfall erkannt wurde, außer ein:e Nutzer:in teilt seine:ihre Daten, um die Unfallerkennung zu verbessern. Nur Geräuschpegel werden mit Apple geteilt, keine Audio-Rohdaten.
  5. Die Unfallerkennung wurde für Unfälle von Vierrad-PKW mit bestimmten Gewichts-, g-Kraft- und Geschwindigkeitsprofilen entwickelt, die schweren, lebensbedrohlichen Unfällen entsprechen. Sie wurde für schwere, lebensbedrohliche Unfälle mit starker Einwirkung im Front- und Heckbereich, seitlichem Streifen/Rammen und Überschlagen konzipiert. Die Unfallerkennung ist weltweit auf iPhone 14, iPhone 14 Plus, iPhone 14 Pro, iPhone 14 Pro Max, Apple Watch Series 8, Apple Watch SE und Apple Watch Ultra verfügbar.
  6. Notruf SOS über Satellit wurde für die Verwendung im Freien mit klarer Sicht zum Himmel entwickelt. Die Leistung kann durch Hindernisse wie Bäume oder umliegende Gebäude beeinträchtigt sein. Das iPhone funktioniert unter normalen Temperaturbedingungen weiter.
  7. Alle Angaben zur Batterielaufzeit sind abhängig von Mobilfunknetz, Standort, Signalstärke, Konfiguration, Nutzung und weiteren Faktoren. Die Batterie hat eine begrenzte Anzahl von Ladezyklen und muss u.U. irgendwann ersetzt werden. Die Batterielaufzeit und die Anzahl der Ladezyklen variieren abhängig von Verwendung und Einstellungen. Die Batterietests werden mit speziellen iPhone Geräten durchgeführt. Weitere Infos unter und,
  8. Ein Mobilfunkvertrag ist erforderlich.5G, Gigabit LTE, VoLTE und Anrufe über WLAN gibt es in ausgewählten Ländern und bei ausgewählten Anbietern. Die Geschwindigkeiten basieren auf dem theoretischen Durchsatz und variieren je nach Standortbedingungen und Netzbetreiber. Details zur 5G- und LTE-Unterstützung erhalten Kund:innen von ihrem Mobilfunkanbieter oder unter,
  9. Nutzer:innen können eine Nachricht bis zu 15 Minuten nach dem Absenden noch bearbeiten und das Senden bis zu 2 Minuten nach dem Absenden rückgängig machen. Nutzer:innen können eine Nachricht bis zu 5-mal bearbeiten und Empfänger:innen können alle Änderungen einsehen, die an der Nachricht vorgenommen wurden.
  10. Die geteilte iCloud Fotomediathek ist später in diesem Jahr durch ein Softwareupdate verfügbar.
  11. Einige Funktionen sind nicht in allen Ländern oder Regionen verfügbar.,
  12. Dieses Angebot ist für qualifizierte Kund:innen verfügbar und erfordert ein Ratendarlehen über 24 Monate bei Auswahl von Citizens One oder Apple Card Monatsraten (ACMI) als Zahlungsart beim Einkauf bei Apple. iPhone Aktivierung bei AT&T, T‑Mobile/Sprint oder Verizon erforderlich für Käufe mit ACMI in einem Apple Store. Steuern und Versand sind in ACMI nicht enthalten und richten sich nach dem variablen APR der Person, der die Karte gehört. Zusätzliche ACMI Bedingungen stehen in der Kundenvereinbarung. Die weiteren Bedingungen für iPhone Zahlungen gibt es unter,
See also:  Wie Finde Ich Meinen Puk Raus Aldi Talk?

: Apple stellt iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max vor

Warum gibt es das iPhone 12 nicht mehr?

Apple streicht iPhone XR und iPhone 12 Pro aus dem Line-up, iPhone 12 und mini ab sofort günstiger. Die Neuerscheinung des iPhone 13 und iPhone 13 Pro hat Apple dazu genutzt, das eigene Line-Up ein wenig auszusieben. Diese iPhones wirst du in Zukunft nicht mehr kaufen können.

Welches iPhone 12 ist das beste?

iPhone 12 Pro Max vs. iPhone 12: Unterschiede sind den Aufpreis wert – Das iPhone 12 Pro Max (hier mit Vertrag) ist das absolute Top-Modell. Und dieses Jahr gibt es mehr Gründe denn je, sich für das teuerste iPhone zu entscheiden. Denn es hat einiges mehr auf dem Kasten als das iPhone 12. iPhone 12 vs. iPhone 12 Pro Max im Display-Vergleich (© 2021 CURVED ) Auch bei der Triple-Kamera bekommt ihr mehr geboten. Das betrifft unter anderen das Tele-Objektiv. Dessen längere Brennweite (65 mm statt 52 mm) hat gleich zwei Vorteile: Zum einen könnt ihr etwas weiter zoomen (2,5x statt 2x), ohne Bildverluste befürchten zu müssen. Die Kamera des iPhone 12 Pro Max ist hervorragend (© 2021 CURVED ) Am meisten auf die Bildqualität auswirken dürfte sich jedoch der größere Bildsensor im iPhone 12 Pro Max. In der Vergangenheit hat unter anderem Huawei gezeigt, dass dadurch enorme Qualitätssprünge möglich sind.

  1. Ob das auch beim High-End-iPhone von 2020 zum erhofften Qualitätssprung geführt hat, lest ihr in unserem iPhone 12 Pro Max Test,
  2. Es handelt sich um den mit Abstand größten Bildsensor, den Apple je eingesetzt hat.
  3. Laut Hersteller soll sich dadurch unter anderem die Low-Light-Performance deutlich verbessert – um 87 Prozent gegenüber dem iPhone 11 Pro Max! Und auch bei normalen Lichtverhältnissen sollte sich der größere Sensor spürbar auf die Bildqualität auswirken.
See also:  Wie Bekomme Ich Eine E Mail Adresse Raus?

Das gilt auch für die neue Bildstabilisierung Sensor Shift: Durch sie soll sich die ideale Belichtungszeit, um zwei Stopps verlängern. Das könnte den Nachtmodus in vielen Situationen überflüssig machen. Aber auch generell dürfte sich die Bildqualität dadurch verbessern. Solche Bilder sind laut Apple mit dem iPhone 12 Pro (Max) möglich (© 2020 Apple ) Nach aktuellem Stand handelt es sich um Apples größtes Kamera-Update seit langer Zeit. Das sollte euch den Aufpreis von knapp 100 Euro gegenüber dem iPhone 12 Pro wert sein – wenn euch das Max-Modell nicht zu groß ist.

Preise: 1249 Euro (128 GB Speicher), 1369 Euro (256 GB), 1599 Euro (512 GB) Farben: Graphit, Silber, Gold, Pazifikblau Für wen: Für alle, die höchste Ansprüche an die Kamera haben und das nötige Kleingeld mitbringen. Das trifft auch euch zu und auch die großen Abmessungen schrecken euch nicht ab? Dann lohnt es sich wohl, 100 Euro mehr auszugeben und das iPhone 12 Pro Max seinem kleinen Schwestermodell vorzuziehen.

Deal 1 GB EXTRA Apple iPhone 12 + Blau Allnet L 3 GB + 1 GB Deal Apple iPhone 13 + o2 Mobile M Boost 50+ GB

Ist die Kamera vom iPhone 13 besser als 12?

Kamera: Neue Videofunktionen beim iPhone 13 –

iPhone 12 iPhone 13
Frontkamera: 12 MP 12 MP
Rückkamera: 12 MP 12 MP, schnellerer Ultraweitwinkel-Sensor
Video: 4K HDR Dolby Vision 30 FPS 4K HDR Dolby Vision 60 FPS und Kinomodus
Foto: / Fotografische Stile

Interessanter sind die Neuerungen der Kamera. Ein Blick auf die Rückseite beider iPhones offenbart, dass sich die Anordnung der Objektive geändert hat. Liegen sie beim iPhone 12 noch untereinander, hat sie Apple in der Nachfolgergeneration diagonal versetzt.

Möglich, dass der Hersteller diesen Weg gegangen ist, um die verbesserte Bildstabilisierung im iPhone 13 unterzubringen. Es verfügt über einen optischen Bildstabilisator mit Sensorverschiebung, das iPhone 12 hingegen hat nur die optische Bildstabilisierung. Die Rückkameras beider Modelle lösen dabei gleich auf und zwar in 12 Megapixeln.

Die Blende des Weitwinkel-Objektivs ist dabei zu f/1.6 und die des Ultraweitwinkel-Objektivs zu f/2.4 geöffnet. Trotzdem kann die Kamera des iPhone 13 etwas mehr: Der Ultraweitwinkel-Sensor des iPhone 13 arbeitet schneller als der des iPhone 12, Das soll bei wenig Licht mehr Details ermöglichen.

Außerdem spendiert Apple der Kamera des iPhone 13 “Fotografische Stile”. Diese Stile ermöglichen es Fotografen, voreingestellte Parameter auszuwählen, damit Fotos besonders warm, kalt oder beispielsweise kontrastreich geschossen werden. Wenn Sie Videos mit dem Smartphone aufnehmen, wartet das iPhone 13 mit einer besonders interessanten Neuerung auf: Es bietet einen Kinomodus (bei 1080p mit 30 Bildern in der Sekunde).

Der bringt den sogenannten Bokeh-Effekt – also den verschwommenen Hintergrund – in die iPhone-Videos. Aber nicht nur das: Der Kinomodus bietet ebenfalls eine intelligente Fokusverlagerung, die sich dem Geschehen im Video anpasst. So gelingen seichte Übergänge zwischen Schärfe und Unschärfe beim Filmen.

Als sei das noch nicht beeindruckend genug, lässt sich der Fokus gar in der Nachbearbeitung verändern. An der Frontkamera hat Apple dagegen nicht viel gewerkelt. Bei beiden löst sie mit 12 Megapixeln auf. Allerdings wartet die Frontkamera beim iPhone 13 ebenfalls mit den Fotografischen Stilen und dem Kinomodus auf.

Außerdem ermöglich sie HDR-Videoaufnahmen mit Dolby Vision bei 4K mit 60 Bildern in der Sekunde. Front und Rückkamera des iPhone 12 schaffen das mit lediglich 30 Bildern in der Sekunde.

Wann wird das iPhone 12 günstiger?

iPhone 12: Nach fünf Monaten kann der Preis bis auf 750 Euro zurückgehen – Für das iPhone 12 haben wir die Preisentwicklungen der Vorgänger iPhone 8, iPhone XR und iPhone 11 untersucht. Schon nach zwei Monaten fällt der Preis des iPhone 12 in der idealo Preisvorschau um knapp 90 Euro.

Werden iPhone 12 noch produziert?

Nach schwachen Verkaufszahlen: Apple stellt offenbar Produktion des iPhone 12 Mini ein Viele Experten sahen im iPhone 12 Mini bei seinem Release den neuen Kassenschlager für Apple und das beliebteste Modell der neuen Reihe. Doch ein Erfolg wurde es nicht – Apple hat nun Gerüchten zufolge die Produktion des kleinen iPhones eingestellt.

Das könnten die Gründe sein. Kalifornien – Mit dem iPhone 12 Mini wollte für Fans von kleineren Handys eine Alternative zu den großen iPhone-Modellen bieten.100 Euro war der kleine Bruder des iPhone 12 günstiger und damit für viele Experten der neue zukünftige Verkaufsschlager der 12er Modelle. Medien beschrieben das iPhone 12 Mini als „den eigentlichen Star der Keynote”.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Doch ein Erfolg wurde das neue Modell wohl nicht., dass nach einem neuen Report eines Marktforschungsunternehmens das iPhone 12 Mini nur sechs Prozent der gesamten iPhone-Verkäufe ausmacht – das normale iPhone 12 liegt bei 27 Prozent.

Wann kommt das neue iPhone 15?

Wann kommt das iPhone 15 raus? – Das iPhone 15 wird mit hoher Wahrscheinlichkeit im September 2023 auf einer Apple Keynote vorgestellt. Wenige Tage später wird es erfahrungsgemäß in den Vorverkauf gehen. Der offizielle Marktstart sollte dann eine Woche später sein.

Wie gut ist das iPhone 12?

Testfazit – Das iPhone 12 ist ein deutlicher Sprung gegenüber dem iPhone 11: Endlich gibt es ein zeitgemäßes OLED-Display mit starken Kontrasten und Farben. Das Design ist ähnlich hochwertig wie bei den Pro-Modellen, die klobigen Rahmen des Vorgängers sind geschrumpft.

See also:  Wann Kommt Der Neue Jurassic Park Raus?

Im Test überzeugte das iPhone 12 mit einer guten Akkulaufzeit. Dank 5G ist das iPhone 12 sehr zukunftssicher. Die Kamera macht weiterhin gute Bilder. Einziger Haken: Das Display ist nicht sehr hell. Wer kein passendes Netzteil zu Hause hat, muss sich selbst ein neues besorgen – am besten mit Schnellladen.

Produkt-Bewertungen bei Amazon lesen Das iPhone 12 hat Apple in Deutschland zurück auf die Erfolgsspur geführt und sorgte in Deutschland für wachsende Marktanteile. Mit dem iPhone 13 und dem iPhone 14 sind mittlerweile zwei optisch fast identische Nachfolger am Start.

Weil der Preis des iPhone 12 inzwischen deutlich gesunken ist, avanciert das ältere Modell derzeit geradezu zum Kauftipp. Der Test zeigt, was das iPhone 12 kann – und was nicht. Ebenfalls interessant für Kaufinteressierte: Der Vergleich iPhone 12 vs. iPhone 13 und der Ratgeber zum Kauf von refurbishten iPhones,

Alle Stärken und Schwächen aus dem Test des iPhone 12 finden Sie hier. Die besten Tarife für iPhones Ein Blick auf die Rückseite zeigt den Unterschied zwischen iPhone 12 (mini) und 13 (mini): Letzteres hat schräg angeordnete Kameralinsen. Foto: Apple

Ist das iPhone 12 wasserdicht?

Fazit: Ist das iPhone 12 wasserdicht? – Die Frage nach dem Schutz gegen Wasser ist nicht mit einem einfachen “Ja” oder “Nein” zu beantworten. Im Folgenden führen wir aber noch einmal die wichtigsten Erkenntnisse bezüglich der Frage, ob das iPhone 12 wasserdicht ist, auf:

Alle vier Modelle des iPhone 12 bieten einen guten Schutz vor eindringendem Wasser. Dieser Schutz ist aber nicht garantiert. Deswegen erlischt bei Wasserschäden auch die Herstellergarantie. Du kannst es laut Apple für bis zu 30 Minuten (bei einer Tiefe von bis zu 6 Metern) unter Wasser tauchen. Sei aber trotzdem vorsichtig, denn die für die Wasserdichte zuständigen Bauteile unterliegen einem natürlichen Verschleiß. Setze dein iPhone daher Wasser und Feuchtigkeit möglichst nur dann aus, wenn es gar nicht anders geht. Übrigens bieten außer Apple auch andere Hersteller wasserdichte Handys an – die besten davon findest du in unserem Artikel: Top wasserdichte Handys: Diese Smartphones sind gegen Wasser geschützt,

Passende Ratgeber: Top wasserdichte Handys 2023: Unsere Empfehlungen Auf der Suche nach einem wasserfesten Smartphone? Hier haben wir die besten wasserdichten Handys zusammengefasst.

Jetzt Top wasserdichte Handys finden

Apple iPhone Vergleich: Aktuelle Modelle im Überblick Du suchst das passende iPhone für dich? Wir zeigen dir die aktuellen Modelle in unserem umfassenden Apple iPhone Vergleich.

Zum iPhone Vergleich

Diese Schutz­hül­len taugen was Mit einer Handyhülle kannst du unschöne Situationen vermeiden. Bei uns erfährst du, wie dein Handy optimal geschützt wird.

Zum Handyhüllen-Test

Wie viel kostet ein neues iPhone 12?

IPhone 12

Neupreis Refurbished Preis
iPhone 12 64 GB ab 689 Euro ab 675Euro
iPhone 12 128 GB ab 739 Euro ab 698 Euro
iPhone 12 256 GB ab 848 Euro ab 818 Euro

Welche Vorteile hat das iPhone 12?

iPhone 12 vs iPhone 11 Vergleich: Was sind die Unterschiede? iPhone 12 und iPhone 11 im Vergleich: Welche Unterschiede gibt es im Design? Wie beim iPhone XR, XS und XS Max behält Apple auch beim iPhone 11 und iPhone 12 die Einkerbung auf der Vorderseite, die die Gesichtserkennung ermöglicht, bei.

Der Hauptunterschied zwischen den beiden Modellen liegt im Design der Kanten. Apple hat sich beim iPhone 12, im Vergleich zu den abgerundeten Kanten des iPhone 11, für markantere Ecken entschieden. Die Rückseite des iPhone 12 ist wie beim iPhone 11 aus Glas (“Ceramic Shield”) und es ist so ebenfalls mit Aluminium verkleidet.

Die Pro-Versionen sind zusätzlich aus rostfreiem Stahl gefertigt. Was das Design betrifft, kannst dich also je nach Vorliebe für runde oder kantige Ecken entscheiden. iPhone 12 vs. iPhone 11: Welches Gerät hat den besseren Bildschirm? Der Bildschirm ist der erste große Unterschied zwischen den beiden Modellen, denn das iPhone 12 hat ein 6,1-Zoll-OLED-Panel.

Letztes Jahr war es nur auf dem iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max verfügbar, aber dieses Mal ist es auf allen iPhone 12 Modellen verfügbar. Der LCD-Bildschirm des iPhone 11 ist gut, das iPhone 12 schneidet in diesem Bereich jedoch besser ab. Auch in anderen Punkten ist das iPhone 12 optimiertert: in der Bildqualität, in der Auflösung und auch der Kontrast und die Helligkeit bei Sonnenlicht sind besser.

MagSafe ist für das iPhone 12 vorbehalten MagSafe ist eine Magnettechnologie, mit der du Zubehör am iPhone 12 befestigen kannst. Wir denken dabei an Hüllen, Kartenhalter und kabelloses Aufladen. Sind dir diese Bereiche besonders wichtig, dann ist das iPhone 12 die perfekte Wahl für dich! Das iPhone 12 ist leistungsstärker: A13 Bionic gegen A14 Bionic dem Papier ist die Leistung des A14 Bionic im iPhone 12 um 40 % besser als die des A13 Bionic im iPhone 11.

  1. Dies ist vor allem bei komplexen Spielen und anspruchsvollen Anwendungen von Vorteil, da der iPhone 12 Chip über sechs Kerne verfügt.
  2. In Bezug auf den internen Speicher bleibt Apple bei 64 GB als Startkapazität für beide Modelle.
  3. Sollte dir das nicht reichen, gibt es auch Versionen mit 128 GB und 256 GB.

Batteriekapazität und Batterielebensdauer Das iPhone 12 bietet beim Abspielen von Videos eine Wiedergabezeit von 11 Stunden, auf dem iPhone 11 sind es 10 Stunden. Allerdings verkürzt 5G die Akkulaufzeit des iPhone 12 erheblich. In beiden Fällen hält der Akku jedoch den ganzen Tag über durch.

IPhone 12 vs. iPhone 11: die Kamera Zwischen den Kameras des iPhone 11 und des iPhone 12 Pro gibt es kaum Unterschiede. Jedoch hat das iPhone 12 durch die unterschiedliche Softwareverarbeitung eine bessere Bildqualität, wenn man es um den Faktor 2 vergrößert. Beide Modelle haben einen 12-MP-Hauptsensor.

Der zweite Sensor ermöglicht einen Ultraweitwinkel mit einer f/2.4-Blende und 12 MP. Was Videos angeht, so können beide in 4K mit bis zu 60 fps aufnehmen. Ein kleiner Vorteil bei dem iPhone 12 ist, dass der Nachtmodus für alle Sensoren des iPhone 12 verfügbar ist, auch für den vorderen Sensor.

Die wichtigsten Neuerungen des iPhone 12 sind 5G-Kompatibilität, ein OLED-Display, der A14 Bionic-Chip und einige Foto-Vorteile. In Bezug auf das Design ist die kantige Ausführung der gravierendste Unterschied. Der Vorteil des iPhone 11 ist der Preis, denn es ist im Durchschnitt um 150 € günstiger, wenn man es generalüberholt kauft.

: iPhone 12 vs iPhone 11 Vergleich: Was sind die Unterschiede?

Wird das iPhone 12 noch gebaut?

Nach schwachen Verkaufszahlen: Apple stellt offenbar Produktion des iPhone 12 Mini ein Viele Experten sahen im iPhone 12 Mini bei seinem Release den neuen Kassenschlager für Apple und das beliebteste Modell der neuen Reihe. Doch ein Erfolg wurde es nicht – Apple hat nun Gerüchten zufolge die Produktion des kleinen iPhones eingestellt.

Das könnten die Gründe sein. Kalifornien – Mit dem iPhone 12 Mini wollte für Fans von kleineren Handys eine Alternative zu den großen iPhone-Modellen bieten.100 Euro war der kleine Bruder des iPhone 12 günstiger und damit für viele Experten der neue zukünftige Verkaufsschlager der 12er Modelle. Medien beschrieben das iPhone 12 Mini als „den eigentlichen Star der Keynote”.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Doch ein Erfolg wurde das neue Modell wohl nicht., dass nach einem neuen Report eines Marktforschungsunternehmens das iPhone 12 Mini nur sechs Prozent der gesamten iPhone-Verkäufe ausmacht – das normale iPhone 12 liegt bei 27 Prozent.

Wann kam das iPhone 13 raus?

Preisgestaltung – Das iPhone 13 Mini kostete bei der Markteinführung am 17. September 2021 799 € (128 GB), 919 € (256 GB) und 1.149 € (512 GB). Das iPhone 13 hingegen kostete 899 € (128 GB), 1.019 € (256 GB) und 1.249 € (512 GB).

Preise (in Klammern )

Modell Speicher 17. September 2021
iPhone 13 Mini 128 GB 799 € (862 €)
256 GB 919 € (992 €)
512 GB 1.149 € (1.240 €)
iPhone 13 128 GB 899 € (970 €)
256 GB 1.019 € (1.100 €)
512 GB 1.249 € (1.348 €)

Wann gibt es das iPhone 15?

Wann kommt das iPhone 16? – 2023 steht erst der Release des iPhone 15 an. Im Folgejahr ist dann mit dem iPhone 16 zu rechnen. Wie viele iPhone 16 Modelle im Herbst 2024 an den Start gehen werden, ist noch nicht bekannt. iPhone 14 Pro mit Handyvertrag bestellen Wer an den Flaggschiffen iPhone 14 und iPhone 14 Pro Max interessiert ist, kann sie auch bei Mobilfunkanbietern mit einem Tarif bestellen.

Mobile M

25 GB Dateno2 Netz (LTE & 5G)max.300 Mbit/s

54,99 € mtl. inkl. iPhone 14 Pro für einm.1,- € Zum Angebot
All-Net-Flat L

40 GB DatenTelefónica Netz (LTE & 5G)max.500 Mbit/s

ab 54,99 € mtl. inkl. iPhone 14 Pro für einm.0,- € Zum Angebot
GigaMobil S

24 GB DatenVodafone Netz (LTE & 5G)max.500 Mbit/s

61,99 € mtl. inkl. iPhone 14 Pro für einm.479,90 € Zum Angebot
Magenta Mobil L

20 GB DatenTelekom Netz (LTE & 5G)max.300 Mbit/s

79,95 € mtl. inkl. iPhone 14 Pro für einm.369,95 Zum Angebot
Allnet Flat M

16 GB DatenTelekom Netz (LTE)max.50 Mbit/s

67 € mtl. inkl. iPhone 14 Pro für einm.99 € Zum Angebot

Tariftipp o2 Mobile M mit iPhone 14 Pro Bei o2 können sich Apple-Fans das iPhone 14 Pro für gerade einmal 1,- € sichern! Wir empfehlen dazu den Tarif o2 Mobile M, der 25 GB (+5 GB jährlich) zur Verfügung stellt. Weiterhin ist eine Telefon- und SMS-Flat in alle deutschen Netze inkl. EU-Roaming enthalten. Wer das Handy in 36 Monatsraten abbezahlen möchte, zahlt für das Kombi-Paket 54,99 € pro Monat. Telefonie Flat ins dt. Festnetz Flat in alle Handynetze Internet Internet Flat bis zu 300 Mbit/s 25 GB LTE & 5G +5 GB jährlich Aktion im Juni:

10 GB extra über die Mein o2 App

54,99 € mtl. iPhone 14 Pro einm.1,- €

Wie oft wurde das iPhone 12 gekauft?

Das Apple iPhone 12 verkauft sich deutlich besser als das iPhone 11 im Vorjahr. (Bild: Apple) Apple soll schon im April 100 Millionen Smartphones der iPhone 12-Serie verkauft haben, nachdem die Flaggschiffe nur sieben Monate auf dem Markt waren. Damit hat das iPhone 12 diesen Meilenstein ebenso schnell erreicht wie das iPhone 6, zwei Monate schneller als das iPhone 11 im Vorjahr.

Das Apple iPhone 12 ( ca.790 Euro auf Amazon ) erweist sich als ausgesprochen beliebt, selbst für iPhone-Verhältnisse. Laut einem neuen Bericht von Counterpoint Research konnte Apple zwischen dem Verkaufsstart am 23. Oktober und April 2021 beachtliche 100 Millionen Einheiten der iPhone 12-Serie absetzen.

Wie die unten eingebettete Grafik zeigt dauerte es beim iPhone 11 im Vorjahr wesentlich länger, bis derselbe Meilenstein erreicht wurde, was allerdings unter anderem daran liegt, dass die Verkäufe im Vorjahr durch die Pandemie beeinträchtigt wurden. Tatsächlich konnte Apple derart gute Verkaufszahlen seit dem iPhone 6 nicht mehr erreichen – Counterpoint Research spricht von einem “5G-Superzyklus”, ähnlich wie es damals beim iPhone 6 mit 4G der Fall war.

  • Während damals das deutlich größere Display der Hauptgrund für die vielen zusätzlichen Verkäufe war sollen Kunden beim iPhone 12 vor allem durch das 5G-Modem und durch das OLED-Display beim Basismodell zum Upgrade bewegt worden sein.
  • Bei 29 Prozent der abgesetzten Geräte soll es sich um das teuerste Modell der Serie handeln, um das iPhone 12 Pro Max ( ca.1.150 Euro auf Amazon ), wodurch der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls um beachtliche 22 Prozent steigen soll.

Den Analysten zufolge hat sich der Wegfall des Ladegeräts aus dem Lieferumfang nicht negativ auf die Verkäufe ausgewirkt. Die iPhone 12-Serie übertrifft die Absätze der iPhone 11-Serie mit Abstand. (Bild: Counterpoint Research) Hannes Brecher – Senior Tech Writer – 12464 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018 Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin.

  1. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren.
  2. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.

Autor: Hannes Brecher, 1.07.2021 (Update: 1.07.2021)

Adblock
detector