Wann Kommt Das Neue Sony Handy Raus?

Wann Kommt Das Neue Sony Handy Raus
Xperia 1 V: Alles zu Release, Preis und Farben – Das Xpe­ria 1 V erscheint Ende Juni 2023. Zum Release kostet das Flag­gschiff-Smart­phone in Europa knapp 1.400 Euro. Zum Mark­t­start ist das Handy in den Far­ben Schwarz, Khaki­grün und Platin­sil­ber erhältlich.

Was sind die nächsten Sony Xperia-Modelle 2023?

Sony hat für 2023 zwei neue Xperia-Smartphones vorgestellt: Das Xperia 1 V und das Xperia 10 V kommen später in diesem Jahr auf den Markt. Diese Android-Telefone dienen als Nachfolger von zwei unserer Lieblings-Smartphones von gestern, dem preisgekrönten Xperia 10 IV und dem Fünf-Sterne-Xperia 1 IV.

Wann kommt das Xperia 5 V raus?

Sony Xperia 5 V – Release, Preis und Gerüchte 14. Mai 2023 um 12:00 Uhr Mit dem Xperia 5 V könnte euch Sony schon bald ein neues kompaktes Top-Smartphone präsentieren. Das wissen wir bislang zu Preis, Release und Specs des kleinen Bruders des Xperia 1 V. Sony könnte wieder auf ein ähnliches Design setzen wie beim Xperia 5 IV (Hier im Bild). (Quelle: Sony) Die Xperia 5-Reihe von füllt eine Lücke, die andere Smartphone-Hersteller häufig offen. Das vergleichsweise bietet trotz kompaktem Formfaktor eine Ausstattung sowie Leistung auf Top-Niveau.

Wird es ein neues Sony-Handy geben?

Das Sony Xperia 1 V wurde am 11. Mai 2023 angekündigt, aber wann oder ob Sie es kaufen können, hängt davon ab, wo auf der Welt Sie sich befinden. In Großbritannien erfolgt der Versand am 29. Juni (Vorbestellungen beginnen am 14. Juni), in den USA können Sie bereits jetzt vorbestellen, der Versand erfolgt jedoch nicht vor dem 28. Juli und ein Verkauf in Australien ist unwahrscheinlich.

Wie heißt das neueste Smartphone von Sony?

Anfänglich bestand Sonys Smartphone-Jahrgang 2022 aus dem Mittelklassemodell Xperia 10 IV und dem Top-Modell Xperia 1 IV. Mittlerweile gibt es auch wieder ein kompakteres Topmodell und das Xperia 5 III hat damit einen Nachfolger: Das Sony Xperia 5 IV (sprich: Sony Experia fünf Mark vier).

Warum ist das Sony Xperia Pro so teuer?

Sony richtet sich mit dem Xperia Pro an professionelle Nutzer und ruft einen entsprechenden Preis auf. Mit einer Reihe von besonderen Video-Features spricht man kreative Anwender an, aber rechtfertigt das die Kosten von über 2.000 Euro? Das Xperia Pro ist mehr als ein nur ein Android-Smartphone.

  1. Sony bewirbt das neue Flaggschiff dank eines Micro-HDMI-Eingangs auch als externen OLED-Monitor, der 4K bei bis zu 60 Bildern pro Sekunde inklusive HDR unterstützt.
  2. Laut Sony ist es das weltweit erste Smartphone mit einem HDMI-Eingang.
  3. Gleichzeitig können die eingehenden Videosignale, beispielsweise aus einer regulären Videokamera, auch über eine 5G-Verbindung live gestreamt werden.

Diese Features lässt sich Sony teuer bezahlen. Das bislang nur in den USA erhältliche Xperia Pro kostet rund 2.500 US-Dollar.

Welches ist das beste Handy von Sony?

Unsere Sony-Smartphones-Empfehlungen – “Leistungsfähiges Sony-Smartphone mit großem Display” Sony Xperia 1 III 5G Smartphone Wenn es um Leistung geht, macht dem Sony Xperia 1 III kein Sony-Handy etwas vor. Das Oberklasse-Smartphone hat nicht nur ein großes 6,5-Zoll-Display, sondern einen gewaltigen Arbeitsspeicher von 12 Gigabyte sowie einen starken Akku mit 4.500 Milliamperestunden – das sind allesamt Spitzenwerte in meinem Vergleich. “Sony-Smartphone mit langer Akkulaufzeit” Sony Xperia 10 II Smartphone Eine lange Akkulaufzeit ist für alle Menschen wichtig, die ihr Handy oft nutzen, aber selten in der Nähe einer Steckdose sind. Hier kann ich das Sony Xperia 10 II Smartphone empfehlen, das mit seinem 3.600 Milliamperestunden starken Akku eine Videowiedergabe von bis zu 12 Stunden ohne Aufladen ermöglicht. “Sony-Smartphone mit starker Hauptkamera” Sony Xperia XZ1 Smartphone Smartphones sind mittlerweile kleine Digitalkameras. Das zeigt kein Modell besser als das Xperia XZ1 von Sony, das mit einer 19-Megapixel-Hauptkamera ausgestattet ist. Neben der hohen Auflösung überzeugt die Kamera mit einem Bildsensor mit integriertem Speicher und der Funktion BIONZ™ for mobile für eine präzise Bewegungserkennung. “Sony-Smartphone mit hochauflösendem 4K-Display” Sony Xperia XZ2 Premium Smartphone Auf der Suche nach dem Sony-Smartphone mit dem besten Display empfehle ich das Xperia XZ2 Premium. Es ist mit einem 5,8 Zoll großen Triluminos-Bildschirm ausgestattet, der eine UHD-Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln bietet und auf die Bildoptimierungstechnik HDR setzt.

Wie teuer ist das Sony Xperia 5?

Sony Xperia 5 schwarz ab 499,90 € | Preisvergleich bei idealo.de.

Wird Sony weiterhin Telefone herstellen?

Ja, Sony stellt immer noch Smartphones her, und das neueste ist das Flaggschiff Xperia 1 V, das sowohl für Fotografen als auch für Vlogger entwickelt wurde. Es verfügt über einen neuen gestapelten, rückseitig beleuchteten (BSI) Sensor sowie über Funktionen, die sich an Content-Ersteller richten und die in den Kameras der Alpha-Serie zu finden sind.

See also:  Wann Kommt Call Of Duty Modern Warfare Raus?

Warum sind Sony-Handys nicht beliebt?

Stattdessen begann das Unternehmen in den Charts abzurutschen. Einer der Hauptgründe, warum Sonys Smartphones in den folgenden Jahren keinen Erfolg hatten, war die Gesamtstrategie des Unternehmens für den Mobilfunkmarkt. Als Technologieriese wollte Sony zum „Apple’ von Android werden, indem es ausschließlich Premium-Telefone anbot.

Sind Sony-Telefone gut?

In dieser Zusammenfassung erfahren Sie, dass die neuesten Telefone von Sony nicht nur Ihre Zeit wert sind, sondern Ihnen möglicherweise auch viel Geld sparen können. Viele seiner Smartphones sind tatsächlich günstiger als die Pendants von Apple oder Samsung, obwohl sie über ebenso hochmoderne Spezifikationen verfügen.

Ist Sony besser als Samsung?

Samsung-Fernseher haben eine mit Sony-Fernsehern vergleichbare Bildqualität und sind im Allgemeinen ziemlich konkurrenzfähig. Ein großer Unterschied besteht darin, dass Samsung eine bessere Spieleleistung bietet. Wenn Sie diese jedoch nicht benötigen, sind beide Marken eine gute Wahl.

Warum Sony noch immer Smartphones baut die kaum einer kauft?

M itsuya Kishida scheint gegen jede Form von Kritik immun zu sein. Der Präsident von Sony Mobile hat eine einfache Antwort auf die Frage, warum er sich überhaupt noch die Mühe macht, Smartphones zu bauen: „Weil wir das müssen.” Es scheint ihn kaum zu kümmern, dass im jüngsten Quartal nur noch 900.000 Geräte verkauft wurden, nicht einmal halb so viele wie im Vorjahreszeitraum.

  • Sony dürfte damit zu den erfolglosesten Smartphone-Herstellern gehören.
  • Doch aufgeben, so der Smartphone-Chef, sei keine Option.
  • Das sehe das gesamte Sony-Management so.
  • Es sah nicht immer so schlecht aus.
  • Im Weihnachtsquartal 2014 hatten die Japaner sogar fast zwölf Millionen Smartphones verkauft.
  • Es gab Zeiten, da kratzte der Konzern mit seinem Weltmarktanteil an der Fünf-Prozent-Marke.

Doch seitdem geht es mit wenigen Ausreißern steil bergab. In den meisten Statistiken der Marktforscher taucht das japanische Unternehmen gar nicht mehr auf, zu gering ist der Marktanteil. In diesem Geschäftsjahr, das traditionell Ende März endet, sollen es vier Millionen Geräte sein.

Wir schaffen das auch”, sagt der Sony-Mobile-Chef im Interview mit WELT. Kishida nennt die Gründe für Sonys Hartnäckigkeit: „Wir brauchen schlichtweg die Technologie, die in den Smartphones steckt, um die Bandbreite an Produkten und Diensten anzubieten, die Sony heute hat”, sagt er. „Würden wir keine Smartphones bauen, wäre es für uns sehr schwierig, die Technologie zu erlangen, die wir brauchen, um beispielsweise zu verstehen, was die neue Mobilfunktechnologie 5G bedeutet und welche Dienste und Geräte damit möglich sind.” Technologie, die in den Displays steckt, mit der Kameras funktionieren, die Antennen zur Höchstleistung treibt, die Prozessoren speist und für Hochleistungsgrafik sorgt – Sony ist auf all das angewiesen.

Doch selbst abseits der Technologie sind Smartphones für Sony noch etwas anderes: ein Vehikel. „Mit Smartphones haben wir einen wichtigen Dialog mit unseren Kunden.” Damit meint Mitsuya Kishida nicht nur Nutzer, sondern auch Mobilfunknetzbetreiber wie die Deutsche Telekom oder NTT Docomo in Japan.

  1. Trotz allem kann es sich der Konzern nicht erlauben, ganze Sparten mit Verlusten zu alimentieren.
  2. Bereits im vergangenen Jahr hatte Sony angekündigt, das Geschäft mit Smartphones wieder profitabel zu machen.
  3. Dafür hat sich das Unternehmen bereits im vergangenen April umstrukturiert.
  4. Die einst eigenständige Mobilsparte wurde zusammengefasst mit dem TV-, Audio- und Kamera-Geschäft.

Sony macht keine Angaben über den damit einhergehenden Stellenabbau. Doch die japanische Zeitung „Nikkei” berichtete von einer Halbierung der 4000 Arbeitsplätze. Sony selbst hat angekündigt, die operativen Kosten bis zum Ende des Geschäftsjahres 2020 zu halbieren.

Man sei bei diesen Plänen derzeit über den Erwartungen, heißt es aus der Konzernzentrale in Tokio, Tatsächlich spricht Sony schon seit Jahren davon, die Stärken des Konzerns auch bei den Smartphones auszuspielen. Sony entwickelt viele der Technologien, die in einem Smartphone stecken: So soll die TV-Abteilung (Bravia) das Display verbessern und die Spezialisten des Kamera-Teams (Alpha) die Kamera verbessern.

Sony ist in beiden Bereichen technologisch an der Weltspitze. In der Filmproduktion ist der Konzern mit seinen Kameras und Displays längst der Königsstandard, dem die Mitbewerber verzweifelt nacheifern. Diese Stärken zu nutzen, ist natürlich sinnvoll. Doch davon sprechen die Chefs der Smartphone-Sparte bereits seit vielen Jahren – ohne wirklich auch die versprochenen Ergebnisse zu liefern.

  • Das Projekt, über die Bereichsgrenzen hinauszudenken, nennt der Konzern „One Sony”.
  • Doch offenbar wurde das in der Vergangenheit nicht allzu ernst genommen.
  • Das ändert sich, sagt Sony-Manager Kishida.
  • Inzwischen werde die Planung der nächsten drei bis fünf Jahre zwischen den Geschäftsbereichen stärker koordiniert als in der Vergangenheit.
See also:  Wann Kommt Die Playstation 5 Slim Raus?

Der Sony-Mobile-Präsident sieht sich daher auf gutem Weg. Seit der Umstrukturierung im April seien zwei neue Smartphone-Modelle angekündigt worden: das Xperia 1 und das kleinere Xperia 5, das Sony auf der Technik-Messe IFA zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorstellte.

Niemand habe ein Smartphone mit einem 4K-Oled-Display im Seitenverhältnis 21:9, was Sony „Cinema Wide” nennt, Kino-Format also, sagt Kishida. Nach Angaben von Sony erreichen die neuen Xperia-Smartphones die Farbwiedergabe von Monitoren der teuren Profi-Master-Serie, die dank spezieller Anpassungen möglichst realistische Farben ermöglichen.

Trotz allem ist Sony nicht wirklich Vorreiter. Während Hersteller wie Samsung, Huawei, OnePlus und LG bereits ihre 5G-Smartphones vorgestellt haben, hat Sony nicht viel mehr als ein Konzept für ein 5G-Gerät vorzuweisen. „5G wird aber für Sony sehr wichtig sein”, sagt der Sony-Mobile-Chef, da künftig alle Geräte eines Haushalts vernetzt sein werden.

  1. Auch ein Gerät mit einem faltbaren Display, wie es etwa der südkoreanische Rivale Samsung neuerdings im Angebot hat, hat der Konzern nicht gezeigt.
  2. Ishida glaubt nicht, dass der inzwischen schrumpfende Smartphone-Markt der Anfang vom Ende dieser Geräte sein wird.
  3. Aber ob es sie im bisherigen Formfaktor weiter geben wird, ist eine andere Frage”, sagt der Sony-Manager.

Sony selber betreibe viel Forschung und Entwicklung. „Aber wir wissen es selber noch nicht.” Nur so viel: Menschen werden Geräte nutzen, die sich über Mobilfunk verbinden. Der Handelsstreit zwischen den USA und China geht an Sony weitgehend vorbei. Sony hatte die Produktion bereits vor Ausbruch des Konflikts nach Thailand verlagert.

Welches Sony Handy macht die besten Fotos?

  • Home
  • Vergleiche
  • Smartphones & Tablets
  • Von Apple bis Vivo: Die besten Kamera-Smartphones im Test

Smartphones: Die besten Kameras ca.1:25 Min Vergleich

  1. Von Apple bis Vivo: Die besten Kamera-Smartphones im Test
  2. Google Pixel 7 Pro: Beste Gesamtwertung
  3. Apple iPhone 14 Pro Max: Beste RAW-Fotografie
  4. Vivo X80 Pro: Beste Hauptkamera
  5. Oppo Find X5 Pro: Bestes Superweitwinkel
  6. Honor Magic 4 Pro: Beste Zoomqualität
  7. Samsung Galaxy S22 Ultra: Stärkster Zoomfaktor
  8. Google Pixel 6 Pro: Preis-Leistungs-Tipp
  9. Sony Xperia 1 IV: Bester Kamera-Allrounder
  10. Die besten Kamera-Smartphones im Test: Ranking & Fazit
  11. Die besten Kamera-Smartphones im Test: Tipps für bessere Bilder

Sony Xperia 1 IV: Bester Kamera-Allrounder © Sony Das Xperia 1 IV ist das erste Smartphone mit einem variablen optischen Zoom mit Brennweiten von 85 bis 125 Millimetern, Man kann damit also stufenlos bis zum Faktor 5,2 zoomen. Sony setzt seit vielen Jahren den Schwerpunkt auf die Kamera, die Xperias sind die einzigen Phones mit einer dezidierten Auslösetaste, die zum Fokussieren halb durchgedrückt wird.

Zahlreiche Features aus Sonys Profiserie Alpha sind in das Smartphone gewandert, zum Beispiel der Augen-Autofokus, der auf Gesichter scharfstellt. Die Apps für Fotos und Videos sind ebenfalls an die Alpha-Kameras angelehnt, sie bieten eine einzigartige Einstellungstiefe. befriedigend Beste Smartphone-Kamera Sony Xperia 1 IV Bester Kamera-Allrounder März 2023 Der große Durchbruch ist Sony bisher trotzdem nicht gelungen.

Ein Grund dafür ist, dass die Modelle qualitativ unauffällig im Mittelfeld mitschwimmen. Schuld daran ist auch die Auflösung: Japan setzt weiter auf 12 Megapixel, obwohl alle Hersteller (auch Apple) inzwischen den Sprung zu 50 Megapixel und mehr gemacht haben.

Was kostet das neue Xperia von Sony?

Preis, Verfügbarkeit & unser Fazit zum Sony Xperia 1 IV – Das Sony Xperia 1 IV erscheint am 12. Juni 2022, also in ungefähr einem Monat. Der Preis ist mit 1.399 Euro wieder einmal deutlich zu hoch – der Vorgänger hat 1.299 Euro gekostet. Sicherlich werden wieder einige Hardcore-Fans zuschlagen, die breite Masse spricht Sony aber nicht an.

Das ist schade, denn die Japaner integrieren immer wieder spannende Features, die sonst kein anderer Hersteller bietet. Dazu zählen der Kopfhöreranschluss, die Benachrichtigungs-LED, Speichererweiterung via microSD-Karte, umfassende Audio-Features und spezielle Kamera-Apps für Profis. Wirklich neu sind der Prozessor, der größere Akku, das hellere Display, die variable Telekamera und die (hoffentlich) verbesserte Selfie-Knipse,

Damit merzt Sony zwei meiner größten Kritikpunkte des Vorgängers aus, nämlich das dunkle Display und die schlechte Frontkamera. Trotzdem bleiben die Flaggschiff-Smartphones der Japaner ein Nischenprodukt, Würde Sony das Xperia 1 IV für 800 bis 900 Euro anbieten und direkt mit einem Google Pixel 6 Pro oder OnePlus 10 Pro konkurrieren, sähe das unter Umständen anders aus.

1 Sony 2 Sony Presse

Welches Sony Xperia hat den besten Akku?

Platz 1: Sony Xperia 10 IV – Vollbildansicht

Ausstattung Bewertung
Akkulaufzeit: 19:03 Stunden
Akkukapazität: 5.000 mAh
Ladeleistung: 30 Watt
Display-Diagonale: 6 Zoll
Display-Helligkeit (Alltag/Boost): 647/631 Candela
connect-Urteil: gut (367 von 500 Punkten)

Sonys Xperia 10 IV liegt mit knapp über 19 Stunden Akkulaufzeit mit Abstand auf Platz 1, Zwei Nutzungstage sind damit sicher drin. Hilfreich sind hierbei der große Akku mit 5.000 mAh und das vergleichsweise kleine 6-Zoll-OLED mit geringer 60-Hz-Bildwiederholrate. Ansonsten steckt im Xperia 10 IV Mittelklasse-Hardware,

  • Sony Xperia 10 IV im Test
  • Sony Xperia 10 IV bei Media Markt kaufen

Was ist das Besondere am Xperia Pro I?

Die Kamerareihe von Sony bietet Entwicklern bereits eine Reihe von Vorteilen, darunter marktführende Bildqualität und Hochgeschwindigkeitsleistung. Jetzt bringt das Xperia PRO-I etwas Neues in die Produktpalette und bietet Fotografen, Videofilmern und Kameraleuten die Möglichkeit, mit einem einzigen Gerät aufzunehmen, zu bearbeiten und zu versenden.

Was ist besser iPhone oder Sony?

Fazit – Egal, ob Du Dich für das Xpe­ria 1 IV oder das iPhone 13 Pro Max entschei­dest – Du hast in bei­den Fällen ein hochw­er­tiges Smart­phone zur Hand, das viele Hig-end-Fea­tures bietet. Bei­de Mod­elle bieten Dir ein edles Design, eine sehr gute Per­for­mance, ein hochw­er­tiges Dis­play, eine starke Kam­era und 5G.

  • Die speziellen Kam­era-Fea­tures kön­nten hinge­gen bere­its den Unter­schied aus­machen: Das Xpe­ria 1 IV ermöglicht einen sehr guten Zoom für eine Handykam­era.
  • Apple hinge­gen ist bekan­nt dafür, in diesem Bere­ich Hard- und Soft­ware per­fekt aufeinan­der abzus­tim­men – und das iPhone 13 Pro Max ist hier keine Aus­nahme.

Im Bere­ich Sicher­heit hat Apple die Nase vorne: So gilt iOS ins­ge­samt als sicher­er als Android, auf­grund des geschlosse­nen Charak­ters seines App Stores. Außer­dem ver­spricht Apple für min­destens vier Jahre alle großen Updates und Sicher­heits-Patch­es.

Hier müsste Sony sich entsprechend posi­tion­ieren. Darüber hin­aus bietet Apple mit Face ID eine ver­gle­ich­sweise sichere Möglichkeit, um das Gerät ohne großen Aufwand zu entsper­ren. » Hier kannst Du das iPhone 13 Pro Max bestellen « Am Ende dürfte für Deine Entschei­dung auss­chlaggebend sein, ob Du Android oder iOS als Betrieb­ssys­tem bevorzugst.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Welches ist das größte Sony Handy?

Phablet mit 6,44 Zoll – Das größte Smartphone der Welt? Sonys Xperia Z Ultra protzt mit einem gewaltigen Full-HD-Display in 6,44 Zoll Größe. COMPUTER BILD hat den wasserdichten Riesen getestet.

Wie lange gibt es Updates für Sony Xperia?

Vorstellung unserer Geräte mit dem Gütesiegel „Android Enterprise Recommended”. Android Enterprise Recommended bezeichnet von Google™ empfohlene Geräte und Services, die die Anforderungen von Unternehmen hinsichtlich Leistung, Konsistenz und Sicherheitsupdates erfüllen.

Sicherheit für Firmen-Mobilgeräte Android™ bietet leistungsstarke, integrierte Sicherheit und eine innovative und umfassende Verwaltung auf der größten Bandbreite von Geräten, die Unternehmen in die Lage versetzen, mobile Mitarbeiter mit ihrem Netz zu verbinden und einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen.

Updates zur Aufrechterhaltung der Sicherheit Sie erhalten mindestens 2 Jahre lang Sicherheitsupdates, damit Ihre Firmengeräte auf dem neuesten Stand sind. Lernen Sie unsere Smartphones mit dem Gütesiegel „Android Enterprise Recommended” kennen Unter dem folgenden Link erhalten Sie weitere Informationen zum Gütesiegel „Android Enterprise Recommended”. Unterstützung von Sicherheits- und Betriebssystem-Updates Xperia 10 III Unterstützung von Sicherheitsupdates Enddatum für die Unterstützung von Sicherheitsupdates: Juni 2023 Häufigkeit von Sicherheitsupdates: Alle 90 Tage Unterstützung von Updates der Betriebssystemversion Ausgelieferte Version: Android 11 Zukünftige Versionen: Android 12 Xperia 10 IV Unterstützung von Sicherheitsupdates Enddatum für die Unterstützung von Sicherheitsupdates: Juni 2025 Häufigkeit des Sicherheitsupdates: Alle 90 Tage Unterstützung von Updates der Betriebssystemversion Ausgelieferte Version: Android 12 Zukünftige Versionen: Android 13 Xperia 10 V Unterstützung von Sicherheitsupdates Enddatum für die Unterstützung von Sicherheitsupdates: Juni 2026 Häufigkeit des Sicherheitsupdates: Alle 90 Tage Unterstützung von Updates der Betriebssystemversion Ausgelieferte Version: Android 13 Zukünftige Versionen: Android 14 Weitere Details finden Sie in den Android-Sicherheitsinformationen: Google und Android sind Markenzeichen von Google LLC.

Was kostet das neue Xperia von Sony?

Modelle aus der Xperia-L-Reihe sind ab circa 200 Euro erhältlich.

Wie alt ist das Sony Xperia XZ2?

Sony Xperia XZ2 im Überblick

Display 14,50 cm (5,70 Zoll) LCD Auflösung: 1080 x 2160 Pixel (424 ppi) Gorilla Glass 5
Weitere Funktionen spritzwassergeschützt (IP65, IP68) NFC Kabelloses Laden
Vorgestellt am 26.02.2018
Vorherige Generation Sony Xperia XZ1
Nächste Generation Sony Xperia XZ3

Wann kam das Sony Xperia XZ3 raus?

Sony Xperia XZ3 im Überblick

Display 15,24 cm (6,00 Zoll) OLED Auflösung: 1440 x 2880 Pixel (537 ppi) Gorilla Glass 5
Gewicht 193,0 g
Weitere Funktionen spritzwassergeschützt (IP68) Dual-SIM NFC Kabelloses Laden
Verkaufsstart 05.10.2018
Vorherige Generation Sony Xperia XZ2
Adblock
detector