Wann Kommt Das Neue Windows 11 Raus?

Wann Kommt Das Neue Windows 11 Raus
Häufige Fragen und Antworten rund um Windows 11 – Antwort: Windows 11 wurde am 05. Oktober 2021 veröffentlicht. Windows 11 steht als kostenloses Update bereit, das Sie durchführen können, sofern Sie die aktuellste Windows 10-Version auf Ihrem PC installiert haben und Ihr Computer die Mindesthardwarespezifikationen erfüllt. Sichern Sie sich jetzt eine Windows 10-Lizenz über mysoftware.de und erhalten Sie das kostenlose Windows 11-Update (sofern Ihr System die Spezifikationen erfüllt). Ob Ihr Gerät für das Windows 11-Update berechtigt ist, erfahren Sie über Microsofts PC-Integrationsprüfung, Laden Sie die App herunter und führen Sie diese aus. Erfüllt Ihr PC die Systemanforderungen, sehen Sie unter Einstellungen > Windows Update, ob Ihr PC für die Installation bereit ist. Anschließend starten Sie den Windows 11-Download und installieren das Betriebssystem. Antwort: Nutzer von Windows 10 ist Windows 11 können ein kostenloses Update durchführen. Eine Lizenz für Windows 11 Home oder Windows 11 Pro kaufen Sie günstig bei mysoftware.de. Um einiges günstiger erhalten Sie Windows 11 allerdings mit Windows 10 Pro oder Windows 10 Home über ein Upgrade. Antwort: Nach der Installation benötigt Windows 11 ungefähr den gleichen Speicherplatz wie Windows 10. Allerdings ist während des Update-Prozesses mehr Speicherplatz notwendig. Etwa 10 Tage nachdem Sie das neue Betriebssystem installiert haben, wird dieser Speicherplatz automatisch bereinigt. Doch wie viel GB sind nun tatsächlich nötig? Microsoft gibt an, dass eine Festplatte mit mindestens 64 GB oder mehr sowie 4 GB RAM Arbeitsspeicher notwendig sind, um ein Upgrade durchzuführen. Rund die Hälfte davon ist auf Windows 10 zurückzuführen, das für eine potenzielle Wiederherstellung zeitweise gesichert wird. Nach der Datenbereinigung belegt Windows 11 knapp 20 GB der Festplatte. Bei einer Neuinstallation sind es sogar nur 18 GB der Festplatte. Eine Windows 11 Installation nimmt mehr Zeit in Anspruch als ein typisches Windows 10-Feature-Update. Während des Downloads haben Sie die Möglichkeit, problemlos an Ihrem PC weiterzuarbeiten und die Installation zu planen, So installiert das System Windows 11 automatisch zu einem Zeitpunkt, an dem Sie Ihren Rechner nicht verwenden. Verfügbar ist das Update kostenlos direkt über die Einstellungen Ihres PCs, wenn Sie die aktuelle Windows-10-Version installiert haben. Ansonsten erhalten Sie eine Lizenz zum Beispiel als preiswerten Key bei mysoftware.de. Antwort: Windows 11 ist in verschiedenen Versionen erhältlich.

Windows 11 Home Windows 11 Pro Windows 11 Pro Educations Windows 11 Pro for Workstations Windows 11 Enterprise Windows 11 Education Windows 11 Mixed Reality

Es handelt sich hierbei allerdings nur um eine vorläufige Auflistung, Es gibt weitere Spezial-Editionen und Anpassungen von Windows 11. Dazu gehören unter anderem Windows 11 im S Modus (Eine Version von Windows 11, die für Sicherheit und Leistung optimiert ist und eine vertraute Windows-Umgebung bietet.

In dieser Edition sind nur Apps aus dem Microsoft Store zulässig, um die Sicherheit zu erhöhen. Zudem ist Microsoft Edge als Browser erforderlich, um sicheres Browsen zu gewährleisten.) oder die Windows N Edition (N Editionen von Windows bieten die gleiche Funktionalität wie andere Editionen von Windows, jedoch fehlen ihnen medienbezogene Technologien wie Windows Medienwiedergabe und bestimmte vorinstallierte Medien-Apps wie Groove, Filme & TV oder Sprachrekorder,).

Damit Kunden durchgehenden Support von Microsoft in Anspruch nehmen können, sollte stets die neueste Version installiert werden, bevor die Wartung der aktuellen Version abläuft. Im Folgenden sehen Sie den Wartungszeitraum der verschiedenen Editionen:

Edition Wartungszeitplan (eine Veröffentlichung pro Jahr)

Windows 11 Enterprise Windows 11 Education Windows 11 IoT Enterprise

36 Monate ab Veröffentlichungsdatum

Windows 11 Pro Windows 11 Pro Education Windows 11 Pro for Workstations Windows 10 Home*

24 Monate ab Veröffentlichungsdatum

Die Home Edition unterstützt nicht den Aufschub von Feature-Updates und erhält daher in der Regel eine neue Version von Windows 11 vor dem angegebenen Datum des Serviceendes. Alle Feature-Updates des neuen Betriebssystems werden von Microsoft für zwei Jahre unterstützt.

Egal, ob Home- oder Pro-Version – in diesem Zeitraum erhalten Sie stets alle wichtigen Stabilitäts- und Sicherheitsupdates. Die Unternehmens- und Bildungsversionen Enterprise und Education erhalten zusätzlich einen Aufschlag von 12 Monaten. Antwort: Die Systemvoraussetzungen für Windows 11 liegen höher als bei Windows 10,

Das Besondere: Bislang optionale Sicherheitsfunktionen sind nun Pflicht. Möchten Sie prüfen, ob Ihr Rechner oder Notebook Windows-11-Systemanforderungen entspricht, nutzen Sie die von Microsoft bereitgestellte PC-Integritätsprüfung. Das nützliche Hilfsprogramm verrät Ihnen mit wenigen Klicks, ob das neue Betriebssystem auf Ihrem PC läuft.

Prozessor: 1 Gigahertz (GHz) oder schneller mit 2 oder mehr Kernen auf einem kompatiblen 64-Bit-Prozessor oder SoC. Unterstützt werden: Aktuelle Prozessoren ab Intels 7. Generation – beschränkt auf Core X, Xeon W und einige ausgewählte Intel 7820HQ-Chips / Surface Studio 2 – Intels 8. Generation, AMDs Zen-2-Linie und Qualcomms Serie 7.
RAM: 4 Gigabyte (GB)
Speicherplatz: 64 GB oder größeres Speichergerät
Systemfirmware: UEFI, aktiviert für sicheren Start
Trusted Platform Module (TPM): Version 2.0
Grafikkarte: kompatibel mit DirectX 12 oder höher mit WDDM 2.0 Treiber
Display: Hochauflösendes Display (720p) mit einer Diagonale von mehr als 9 Zoll, 8 Bit pro Farbkanal
Internetverbindung und Microsoft-Konten: Für die Windows 11 Home Edition ist eine Internetverbindung und ein Microsoft-Konto erforderlich, um die Geräteeinrichtung bei der ersten Verwendung abzuschließen. Auch bei der Deaktivierung von Windows 11 Home im S Modus auf einem Gerät ist eine Internetverbindung erforderlich. Für alle Windows 11-Editionen ist ein Internetzugang erforderlich, um Aktualisierungen durchzuführen und einige Funktionen herunterzuladen und zu nutzen. Für einige Funktionen ist ein Microsoft-Konto erforderlich.

Wann kommt das neue Windows 11 Update 2023?

Moment 3 für Windows 11: So kommen Sie ran – Microsoft gab das Moment-3-Update am 24. Mai 2023 zunächst als optionales Update KB5026446 für alle unterstützten Geräte frei. Um es zu installieren, mussten User es also noch von Hand suchen und starten. KB5026446 enthielt einen Schalter, der ein neuartiges Windows-Konfigurations-Update installierte, welches wiederum die bereits im Vorfeld übertragenen Neuerungen aktivierte.

Klicken Sie auf Start, Einstellungen und Windows Update,Klicken Sie gegebenenfalls auf Nach Updates suchen, Ist das Update KB5027231 wie im Bild oben für Ihren PC verfügbar, installieren Sie es per Klick auf Herunterladen und installieren,Wird Ihnen das Update noch nicht angeboten, schalten Sie den neuen Update-Turbo ein. Dazu stellen Sie den Schalter “Erhalten Sie die neuesten Updates, sobald sie verfügbar sind” weiter unten auf “Ein” und wiederholen Schritt 2.

Wann kann ich auf Windows 11 upgraden?

Installieren von Windows 11 – Sobald das Windows 11-Upgrade für Ihren spezifischen PC getestet und validiert wurde, zeigt Windows Update an, dass es zur Installation bereit ist. Um zu überprüfen, ob Windows 11 für Ihr Gerät bereit ist, wechseln Sie zu Start > Einstellungen > Update und Sicherheit > Windows Update, und wählen Sie Nach Updates suchen aus. Wenn das Upgrade für Ihr Gerät verfügbar ist und Sie fortfahren möchten, laden Sie es herunter, und installieren Sie es. Hinweis: Das Herunterladen und Installieren von Windows 11 dauert höchstwahrscheinlich länger als ein herkömmliches Windows 10-Featureupdate. Sie können Ihren PC während des Downloads normal verwenden und die Installation für einen bestimmten Zeitpunkt planen, zu dem Sie das Gerät nicht verwenden werden.

Sollte man Windows 11 installieren 2023?

Microsoft schaltet automatische Updates scharf – Microsoft verteilt Windows 11 22H2 ab jetzt automatisch. Bild: Screenshot/CHIP Wie Microsoft mitteilt, werden jetzt die automatischen Updates für Windows 11 21H2 Home und Pro freigeschaltet. Das bedeutet, wenn Sie mit dieser Version von Windows 11 unterwegs sind, wird ein Funktionsupdate auf das aktuelle Windows 11 22H2 ohne Ihr Zutun im Hintergrund geladen und installiert.

  • Nach einem Systemneustart, der Ihre einzige Steuermöglichkeit ist, ist das Update dann abgeschlossen.
  • Wichtig: Mit Windows 11 Home lässt sich ein Funktionsupdate nicht bremsen, Nutzer der Pro-Version können es mit Bordmitteln zeitlich verzögern, solange Microsoft Support bietet.
  • Bisher lief das Update nicht automatisch.

Nutzer mussten selbständig den Bereich Windows Update aufsuchen und dort eine Suche nach Updates manuell starten. Dann erst wurde das neue Windows 11 angezeigt und man konnte es wiederum händisch installieren. Ab jetzt arbeitet Microsoft automatisch, was man auch als Zwangs-Update interpretieren kann.

Eine große Wahl, auf der alten Version zu bleiben, hat man nicht und das ist auch nicht sinnvoll, zumindest nicht über Oktober 2023 hinaus. Microsoft will das Update schrittweise über die nächsten Monate verteilen, Nutzer haben dann nur noch die Möglichkeit, einen Zeitpunkt für den Neustart nach der Installation auszuwählen.

Sollte die Update-Automatik mögliche Probleme feststellen, wird die Installation per Safeguard-Funktion zurückgehalten.

Ist Windows 11 gut oder schlecht?

Windows 11 Erfahrungsbericht Fazit – Eigentlich nicht viel, aber viel Gefühl – Wenn man ganz ehrlich ist, erfindet Windows 11 das Rad wirklich nicht neu. Das ist aber auch gar nicht nötig und ich finde es gut, dass es so nahe an Windows 10 ist. Das war in meinen Augen zumindest aus Benutzersicht ein wirklich gutes Betriebssystem. Wer sich hier eingelebt hat, kommt mit Windows 11 auch wunderbar zurecht und wird sich vermutlich über die vielen kleinen Usability-Verbesserungen freuen. Zumindest ging es mir so. Das schlichtere und ruhigere Design von Windows 11 überzeugt mich auf jeden Fall. Es ist einfach angenehm auf Windows 11 zu arbeiten, wenn einem gefällt was man sieht. Da es in Sachen Performance und Kompatibilität keine Probleme gab, kann ich den Wechsel auf Windows 11 nur empfehlen. Allerdings bitte dran denken: BACKUP machen bevor ihr updated. Man weiß ja nie 😉 Image by Microsoft ” rel=”nofollow”>Artikel per E-Mail verschicken

Wann kommt Windows 12 raus?

Release: Wann erscheint Windows 12? – Microsoft soll ab März 2023 an der neuen Version des Betriebssystems arbeiten. Wann Windows 12 aber tatsächlich erscheint, ist zu diesem Zeitpunkt jedoch trotzdem unbekannt. Aus Redmond wissen wir, dass alle drei Jahre eine neue Hauptversion erscheinen soll.

Ist es ratsam auf Windows 11 zu wechseln?

Ist ein Update von Windows 10 auf 11 sinnvoll? – Grundsätzlich ist ein Update von Windows 10 auf 11 sinnvoll. Es bietet viele neue Funktionen und Tools, die ein verbessertes Benutzererlebnis ermöglichen. Auch bessere Performance sowie mehr Sicherheit sind laut Microsoft gegeben.

  • Anfängliche Problemchen wurden größtenteils “bereinigt”.
  • Hinzu kommt noch Folgendes: End of Support für Windows 10 ist der 14.
  • Oktober 2025,
  • Danach wird das Betriebssystem nicht mehr sicherheitstechnisch unterstützt.
  • Das bedeutet, dass nicht nur die Performance leiden kann, sondern Ihr Gerät auch nicht mehr optimal vor Viren & Co.

geschützt ist.

Was sind die Nachteile von Windows 11?

Windows 10 auf 11 updaten? Die Vor- und Nachteile – Windows 11 bietet gegenüber Windows 10 eine Reihe von Vorteilen, die wir hier auflisten. Die Vorteile von Windows 11:

Windows 11 ist schneller und stabiler als Windows 10. Für den Umstieg von Windows 10 auf Windows 11 ist ein kostenloses Upgrade verfügbar. Die optischen Änderungen sind Geschmackssache und lassen sich bei Bedarf auch wieder rückgängig machen. Viele Anwender finden diese allerdings gelungen. Dank kleinerer Symbole und einer neuen Anordnung ist der Einstellungsbereich von Windows 11 übersichtlicher. Das Snap-Layout ermöglicht effizientere Fenster-Anordnungen. Der schnellere Microsoft Edge-Browser ersetzt den Internet Explorer. Windows 11 wird länger mit Updates versorgt, daher ist der Umstieg langfristig notwendig.

Mit den Neuerungen gehen allerdings auch ein paar wenige Nachteile einher. Die Nachteile von Windows 11:

Wenn deine Hardware die etwas gestiegenen Anforderungen nicht unterstützt, ist das Update auf Windows 11 gar nicht möglich. Die Taskleiste lässt sich im Vergleich zu Windows 10 nicht mehr vertikal am linken oder rechten Rand fixieren. Auch die Platzierung am oberen Bildschirmrand ist jetzt nicht mehr möglich. Das neue Betriebssystem lässt sich offiziell nicht ohne Microsoft Konto installieren.

Für wen lohnt sich Windows 11?

Wer profitiert von den Neuerungen? – Von den neuen Features können viele Nutzergruppen profitieren. Hier sind einige wichtige Beispiele:

Gaming: Wenn Sie leidenschaftlicher Gamer sind, lohnt sich ein Umstieg auf Windows 11 vermutlich. Es bietet eine bessere Gaming-Leistung und Unterstützung für DirectX 12 Ultimate. Touchscreen-Nutzer: Wenn Sie einen Touchscreen-Computer haben, könnten Sie von der verbesserten Unterstützung von Touchscreen und Geste profitieren. Nutzer von Microsoft Teams: Dank der nahtlosen Integration von Microsoft Teams wird die Kommunikation und die Zusammenarbeit mit anderen erleichtert.

Weiterlesen zum Thema Windows 11:

Was wird Windows 12 kosten?

Wie teuer ist Windows 12? – Es könnte sein, dass Microsoft ein Upgrade auf Windows 12 für Nutzer von Windows 11 kostenlos anbietet. Das wurde bereits von Windows 7 auf Windows 10 und von Windows 10 auf Windows 11 so gehandhabt. Falls Microsoft einen Preis verlangt, könnte der ähnlich wie der von Windows 10 beziehungsweise Windows 11 sein:

145 Euro für die Home-Version259 Euro für die Pro-Version

Bis wann gibt es Windows 11 kostenlos?

Ist das Update auf Windows 11 kostenlos? – Windows 11 steht als kostenloses Upgrade für Windows 10 zur Verfügung. Nutzer können das Upgrade kostenlos herunterladen, installieren und nutzen. Es steht allerdings nicht fest, dass Windows 11 “für immer” kostenfrei bleibt.

Das ist auf der offiziellen Themenseite unter dem Punkt “Wie lange ist das kostenlose Upgrade erhältlich?”, worauf Microsoft antwortet: Das Angebot für das kostenlose Upgrade hat kein bestimmtes Enddatum für berechtigte Systeme. Microsoft behält sich jedoch das Recht vor, den Support für das kostenlose Angebot zu beenden.

Dieses Enddatum ist frühestens der 5. Oktober 2022. Microsoft Es kann also sein, dass Microsoft nach Ablauf dieser Frist das Betriebssystem als Bezahlversion oder im Lizenzvertrieb kostenpflichtig macht.

Wie lange wird Windows 12 unterstützt?

Releases

Version Startdatum Enddatum
Extended Security Update Year 3 15. Okt.2025 13. Okt.2026
Extended Security Update Year 2 9. Okt.2024 14. Okt.2025
Extended Security Update Year 1 11. Okt.2023 8. Okt.2024
Original Release 25. Nov.2013 10. Okt.2023

Was ist das schnellste Windows?

Windows 10 ist die neueste Version von Microsofts populärem Betriebssystem. Als das bisher schnellste Microsoft-Betriebssystem verfügt Windows 10 auch über ein aktualisiertes integriertes Sicherheitssystem, das Ihr System vor bösartiger Software schützt.

Ist Windows 11 das letzte Windows?

Windows 11 ist immer noch Windows, und es ist immer noch Windows 10, so wie Windows 10 Elemente aus Windows 8 übernommen hat. Microsoft wird es patchen und wahrscheinlich weiterhin Funktionen hinzufügen, was auch immer es ist – „Windows as a Service’ wird nicht verschwinden.

Wann kommt Windows 11 in Deutschland?

Windows 11
Entwickler Microsoft
Lizenz(en) proprietär : Microsoft- EULA
Erstveröff. 5. Oktober 2021
Akt. Version 22621.1413 (14. März 2023)
Kernel Windows NT 10.0
Abstammung Windows NT
Architektur(en) x64, ARM64
Chronik Windows NT 3.1 Windows NT 3.5 Windows NT 3.51 Windows NT 4.0 Windows 2000 Windows XP Windows Server 2003 Windows XP Prof. x64 Windows Vista Windows Server 2008 Windows 7 Windows Server 2008 R2 Windows 8 Windows Phone 8 Windows RT Windows Server 2012 Windows 10 Windows 10 Mobile Windows Server 2016 Windows Server 2019 Windows Server 2022 Windows 11
Installations­medium USB-Stick (Media-Creation-Tool); DVD, Download
Sprache(n) mehrsprachig (110 Sprachen)
https://www.microsoft.com/de-de/windows/windows-11

Microsoft Windows 11 gehört zur Windows -Familie von Betriebssystemen mit grafischer Benutzeroberfläche des US -Unternehmens Microsoft, Der Nachfolger von Windows 10 wurde am 24. Juni 2021 erstmals vorgestellt und am 5. Oktober 2021 veröffentlicht. Es ist die erste Windows-Version, die nur als 64-Bit -Variante zur Verfügung steht.

Wann kommt das nächste Windows 10 Update 2023?

Aktuelle Ankündigungen –

Mitteilung Datum
Maßnahmen ergreifen: Sicherheitsupdate vom Juni 2023 ist jetzt verfügbar Das Release des Sicherheitsupdates vom Juni 2023 ist jetzt für Windows 11 und alle unterstützten Versionen von Windows 10 verfügbar. Es wird empfohlen, diese Updates umgehend zu installieren. Weitere Informationen zu den Inhalten dieses Updates finden Sie in den Versionshinweisen, die über die Windows 11 und Windows 10 updateverlaufsseiten leicht zugänglich sind. Anweisungen zum Installieren dieses Updates auf Ihrem Heimgerät finden Sie im Artikel Aktualisieren von Windows, Weitere Informationen zu den verschiedenen Typen von monatlichen Qualitätsupdates finden Sie unter Erläuterungen zu monatlichen Windows-Updates, Um über die neuesten Updates und Releases informiert zu werden, folgen Sie uns auf Twitter  @WindowsUpdate, Highlights für das Windows 11 Update:

  • Dieses Update behebt Sicherheitsprobleme für Ihr Windows-Betriebssystem.
  • Dieses Update behebt ein bekanntes Problem, das 32-Bit-Apps betrifft, die große Adressen unterstützen und die CopyFile-API verwenden. Möglicherweise treten Probleme beim Speichern, Kopieren oder Anfügen von Dateien auf. Wenn Sie kommerzielle oder Unternehmenssicherheitssoftware verwenden, die erweiterte Dateiattribute verwendet, wirkt sich dieses Problem wahrscheinlich auf Sie aus. Bei Microsoft Office-Apps betrifft dieses Problem nur die 32-Bit-Versionen. Möglicherweise erhalten Sie die Fehlermeldung “Dokument wurde nicht gespeichert”.

Wenig Zeit? Sehen Sie sich unser kurzes Windows 11 Video mit den Versionshinweisen zu Updates für die Tipps für diesen Monat an.

13.06.2023 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Erinnerung: Sicherheitshärtungsänderungen für Netlogon und Kerberos im Juni und Juli 2023 Die Windows-Versionen vom 8. November 2022 und höher enthalten Sicherheitsupdates, die Sicherheitsrisiken beheben, die sich auf Windows Server-Domänencontroller (DC) auswirken. Diese Schutzmaßnahmen folgen einem Härtungsänderungskalender und werden in Phasen freigegeben. Wie bereits angekündigt, sollten Administratoren die folgenden Änderungen beachten, die nach Windows-Updates, die am und nach dem 13. Juni 2023 veröffentlicht wurden, in Kraft treten: Änderungen des Netlogon-Protokolls :

  • 13. Juni 2023: Die Erzwingung für das Netlogon-Protokoll mit RPC-Versiegelung wird auf allen Domänencontrollern aktiviert, und anfällige Verbindungen von nicht konformen Geräten werden blockiert. Es ist weiterhin möglich, diese Durchsetzung bis Juli 2023 zu entfernen.
  • 11. Juli 2023: Die vollständige Durchsetzung der RPC-Versiegelung beginnt und kann nicht entfernt werden.

Kerberos-Protokolländerungen :

  • 13. Juni: 2023: Die Möglichkeit, das Hinzufügen von PAC-Signaturen zu deaktivieren, ist nicht mehr verfügbar, und für Domänencontroller mit dem Sicherheitsupdate vom November 2022 oder höher werden dem Kerberos-PAC-Puffer Signaturen hinzugefügt.
  • 11. Juli 2023: Die Überprüfung der Signatur beginnt und kann nicht verhindert werden. Verbindungen für fehlende oder ungültige Signaturen sind weiterhin zulässig (“Einstellung Überwachungsmodus”), die Authentifizierung wird jedoch ab Oktober 2023 verweigert.

Informationen zum Schutz Ihrer Umgebung und zum Verhindern von Ausfällen finden Sie unter KB5021130: Verwalten der Netlogon-Protokolländerungen im Zusammenhang mit CVE-2022-38023 und KB5020805: Verwalten von Kerberos-Protokolländerungen im Zusammenhang mit CVE-2022-37967,

13.06.2023 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Erinnerung: Wartungsende für Windows 10, Version 21H2 Home, Pro, Pro Education und Pro for Workstations Ab heute, dem 13. Juni 2023, haben die Home-, Pro-, Pro-, Pro Education- und Pro for Workstations-Editionen von Windows 10 Version 21H2 das Wartungsende erreicht. Das Sicherheitsupdate vom Juni 2023, das am 13. Juni 2023 veröffentlicht wurde, ist das letzte verfügbare Update für diese Versionen. Geräte, auf denen diese Versionen ausgeführt werden, erhalten keine monatlichen Sicherheits- und Vorschauupdates mehr, die Schutz vor den neuesten Sicherheitsbedrohungen enthalten. Damit Sie geschützt und produktiv bleiben, initiieren Windows Update automatisch ein Featureupdate für Windows 10 Consumergeräte und nicht verwaltete Geschäftsgeräte, die sich am Ende der Wartung befinden oder innerhalb von mehreren Monaten das Ende der Wartung erreichen. Dadurch wird Ihr Gerät unterstützt und erhält monatliche Updates, die für die Sicherheit und die Integrität des Ökosystems von entscheidender Bedeutung sind. Für diese Geräte können Sie einen geeigneten Zeitpunkt für den Neustart ihres Geräts auswählen und das Update abschließen. Wie immer wird empfohlen, Dass Sie Ihre Geräte auf die neueste Version von aktualisieren Windows 10 oder berechtigte Geräte auf Windows 11 aktualisieren. Ausführliche Informationen finden Sie auf der Seite zum Lebenszyklus des Windows 10, Version 21H2 zum Wartungsende (Home & Pro). Informationen zu Wartungszeitplänen und -lebenszyklus finden Sie unter Windows 10 Releaseinformationen,Windows 11 Releaseinformationen,Häufig gestellte Fragen zum Lebenszyklus – Windows und Suchtool für Microsoft Lifecycle-Richtlinien, 13.06.2023 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Anpassen der Suche auf der Windows 11 Taskleiste für Organisationen und verwaltete Geräte Die Windows 11 Taskleisten-Suchoberfläche wird für Organisationen und verwaltete Geräte bereitgestellt. Dieses Feature wurde ursprünglich im März 2023 veröffentlicht und ab dem optionalen nicht sicherheitsrelevanten Vorschauupdate vom Juli 2023 für verwaltete Geräte mit Windows 11 Version 21H2 veröffentlicht. IT-Administratoren können die Taskleisten-Suchoberfläche für die Geräte in ihrem organization mithilfe der DisableSearch-Richtlinie verwalten. Darüber hinaus bietet die Richtlinie ConfigureSearchOnTaskbarMode Optionen, um die Suchleiste standardmäßig auszublenden, Symboleinstellungen anzupassen und vieles mehr. Richtlinien können in Microsoft Intune von benutzerdefinierten Richtlinien konfiguriert werden und sind noch heute im Einstellungskatalog verfügbar. Mit dem optionalen, nicht sicherheitsrelevanten Vorschauupdate vom Juli 2023 wird ein Suchfeld auf der Taskleiste angezeigt. Die Suchoberfläche ist so konzipiert, dass Sie Benutzer dabei unterstützen, Dinge auf ihrem Gerät zu finden, einschließlich Apps, Dateien und Einstellungen. Es kann benutzern auch helfen, schnell auf das Web zuzugreifen, um Onlineinformationen zu erhalten. Ausführliche Informationen zum Konfigurieren dieses Features in Ihrem organization finden Sie in der Techcommunity-Beitragssuche customizing auf der Windows 11 Taskleiste, 2023-06-12 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Windows-Bürozeiten: 15. Juni 2023 Wenn Sie ein IT-Administrator sind und Fragen zum Verwalten und Aktualisieren von Windows haben, möchten wir Ihnen helfen. Jeden dritten Donnerstag im Monat veranstalten wir eine Live-Chat-basierte Veranstaltung in der Tech Community namens Windows Office Hours. Mitglieder der Windows-, Intune-, Windows Autopilot-, Windows Autopatch- und Windows 365-Entwicklungsteams stehen bereit, um Ihre Fragen zu beantworten. Wir haben auch Experten von FastTrack, dem Customer Acceleration Team und Microsoft Public Sector Teams. Möchten Sie an der 15. Juni-Sitzung der Sprechstunden teilnehmen? Klicken Sie hier, um es Ihrem Kalender hinzuzufügen. und melden Sie sich bei der Tech Community an, um Ihre Fragen frühzeitig zu stellen! Sie können auch lesezeichen https://aka.ms/Windows/OfficeHours für bevorstehende Termine (und die Möglichkeit, dieses Ereignis ihrem Kalender hinzuzufügen). Wir freuen uns darauf, Ihnen zu helfen. 2023-06-08 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
May Skilling Snacks: Bite-Size Learning für IT-Experten Informieren Sie sich über unsere spezielle Lernreihe zur weiteren beruflichen Weiterentwicklung in IT-Pro-Themen. Diese wöchentlichen Auswahlen bereits vorhandener öffentlicher Ressourcen sind so verpackt, dass sie in unter zwei Stunden leicht zu nutzen sind. Es ist für alle Qualifikationsstufen gedacht: diejenigen, die noch nicht mit IT-Kenntnissen und erfahrenen Tierärzten auf der Suche nach Auffrischungs- oder Mentoring-Materialien sind. Nutzen Sie die folgenden Lernbisse, die im Monat Mai veröffentlicht wurden:

  • Qualifikationssnack: Windows Update for Business-Bereitstellungsdienst
  • Skill-Snack: Bewährte Methoden für freigegebene und Frontline-Windows-Geräte
  • Skill-Snack: Windows Update for Business-Berichte

Speichern Sie unsere wachsende Themenbibliothek, um zu erfahren, was und wann Sie möchten: Windows Skilling Snacks: bite-size learning für IT-Experten,

2023-05-30 14:00 Uhr PT
In Kürze verfügbar für Intune: Windows-Treiber- und Firmwareupdates Bald können Sie Windows-Treiber- und Firmwareupdates in Microsoft Intune verwalten. In einem neuen Blogartikel werden die Vorteile und neuen Funktionen beschrieben, die im Juni 2023 allgemein verfügbar sein werden. Richtlinien und Berichte zur Verwaltung von Treiberupdates basieren auf der öffentlichen Vorschauversion des Bereitstellungsdiensts Windows Update for Business und sind Teil der Windows Enterprise-Angebote. Damit profitieren Sie von intelligenter Wartung, vertrauenswürdiger Qualität, präziseren Steuerungen, optionalen Treibern und Firmware, detaillierten Berichten und einer Integration in Windows Autopatch. Weitere Informationen finden Sie unter Bald verfügbar zu Intune: Windows-Treiber- und Firmwareupdates, 2023-05-25 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Das nicht sicherheitsrelevante Windows-Vorschauupdate vom Mai 2023 ist jetzt für Windows 11 Version 22H2 verfügbar. Das nicht sicherheitsrelevante Vorschauupdate vom Mai 2023 ist jetzt für Windows 11 Version 22H2 verfügbar. Anweisungen zum Installieren dieses Updates auf Ihrem Heimgerät finden Sie im Artikel Aktualisieren von Windows, Informationen zum Inhalt dieses Updates finden Sie in den Versionshinweisen, auf die über die Seite Windows 11 Updateverlauf zugegriffen werden kann. Weitere Informationen zu den verschiedenen Typen von monatlichen Qualitätsupdates finden Sie unter Erläuterungen zu monatlichen Windows-Updates, Um über die neuesten Updates und Releases informiert zu werden, folgen Sie uns auf Twitter  @WindowsUpdate, Wenn Sie über Home- oder Pro-Consumergeräte oder nicht verwaltete Geschäftsgeräte verfügen, die Windows 11, Version 22H2, ausführen, können Sie einige der gestern angekündigten neuen Verbesserungen erhalten, Öffnen Sie Windows Update Einstellungen ( einstellungen > Windows Update ). Wählen Sie Aktuelle Updates abrufen aus, sobald sie verfügbar sind, Legen Sie die Umschaltfläche auf Ein fest, und wählen Sie Nach Updates suchen aus. Beachten Sie, dass die Umschaltfläche für verwaltete Geräte nicht aktiviert wird. Diese werden von Windows Update for Business oder Windows Server Update Services (WSUS) verwaltet. Highlights für das Windows 11, Version 22H2 Update:

  • Dieses Update bietet die gesamte Speicherkapazität aller OneDrive-Abonnements. Außerdem wird der Gesamtspeicher auf der Seite Konten in der App “Einstellungen” angezeigt.
  • Dieses Update fügt Bluetooth LE Audio hinzu. Dies verbessert die Audiotreue und die Akkulaufzeit, wenn Sie Ihr Gerät mit Bluetooth-Audiogeräten koppeln.
  • Dieses Update behebt ein Problem, das sich auf die Sprachausgabe auswirkt. Jetzt werden Textattribute für Wörter wie “falsch geschrieben”, “Löschänderung” und “Kommentar” richtig angekündigt.
  • Dieses Update behebt ein Problem, das sich auf den Zugriff auf Tab-Einstellungen für Websites im IE-Modus auswirkt.
  • Dieses Update behebt ein Problem, das sich auf die Audiowiedergabe auswirkt. Auf Geräten mit bestimmten Prozessoren tritt ein Fehler auf.
2023-05-24 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Das nicht sicherheitsrelevante Windows-Vorschauupdate vom Mai 2023 ist jetzt für einige Versionen von Windows verfügbar. Das nicht sicherheitsrelevante Vorschauupdate vom Mai 2023 ist jetzt verfügbar. Diese optionalen nicht sicherheitsrelevanten Vorschauversionen werden nur für Windows 10 Version 22H2 und Windows 11 version 21H2 veröffentlicht. Anweisungen zum Installieren dieses Updates auf Ihrem Heimgerät finden Sie im Artikel Aktualisieren von Windows, Informationen zum Inhalt dieses Updates finden Sie in den Versionshinweisen, auf die über die Windows 11 – und Windows 10 Updateverlaufsseiten zugegriffen werden kann. Weitere Informationen zu den verschiedenen Typen von monatlichen Qualitätsupdates finden Sie unter Erläuterungen zu monatlichen Windows-Updates, Um über die neuesten Updates und Releases informiert zu werden, folgen Sie uns auf Twitter  @WindowsUpdate, Highlights für das Windows 11 Version 21H2 Update:

  • Dieses Update behebt ein Problem, das sich auf die Sprachausgabe auswirkt. Jetzt werden Textattribute für Wörter wie “falsch geschrieben”, “Löschänderung” und “Kommentar” richtig angekündigt.
  • Dieses Update behebt ein Problem, das sich auf den Zugriff auf Tab-Einstellungen für Websites im IE-Modus auswirkt.
  • Dieses Update behebt ein Problem, das bestimmte Drucker betrifft. Sie können nicht installiert werden, wenn sie automatisch eine Verbindung mit Wi-Fi herstellen.
  • Dieses Update behebt ein Problem, das sich auf die Audiowiedergabe auswirkt. Auf Geräten mit bestimmten Prozessoren tritt ein Fehler auf.
  • Dieses Update verbessert die Benutzererfahrung (User Experience, UX) und die Interaktionen für das Suchfeld auf der Taskleiste.
2023-05-23 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Neue Windows 11 Innovationen für Datenschutz, Sicherheit und Produktivität Ab morgen, dem 24. Mai, werden neue Verbesserungen für Windows 11 zur Verbesserung der beruflichen und persönlichen Benutzerfreundlichkeit eingeführt. Wir stellen Ihnen Datenschutz, Sicherheit und Barrierefreiheit zur Verfügung. Erkunden Sie Features für eine sichere, effiziente IT-Verwaltung und intuitive Benutzererfahrung, z.B. neue App-Datenschutzeinstellungen, mit denen Sie die Anwesenheitserkennung für die freihändige sichere Anmeldung aktivieren und deaktivieren können, wenn Sie weggehen. Sie werden auch sehen, dass Widgets jetzt ein größeres Layout mit dediziertem Platz für vom Benutzer angeheftete Apps und die Möglichkeit haben, Ihre Feeds zu personalisieren, um die Nachrichten hervorzuheben, die Ihnen am wichtigsten sind. Entwickler, die auf Windows aufbauen, empfehlen wir Ihnen, sich über weitere neuerungen zu informieren, die bei Microsoft Build angekündigt wurden, Und wenn Sie EIN IT-Administrator sind, gibt es noch mehr zu erkunden. Erfahren Sie, wie wir den IT-Wert in Windows 11 Enterprise und Intune erweitern, 2023-05-23 08:00 Uhr PT
Besuchen Sie Build 2023, um mehr über Windows-Tools für Entwickler zu erfahren. Wenn Sie ein Entwickler sind, informieren Sie sich bei unserem jährlichen Build-Event nächste Woche über aktuelle Themen und Tools. Der Online-Teil findet am 23. und 24. Mai 2023 statt. Sie können den Sitzungskatalog erkunden und sich über die Experten informieren, bevor Sie Ihre einzigartige Lernagenda mit dem Sitzungsplaner erstellen. Wählen Sie aus einer Vielzahl von Windows-bezogenen Sitzungen, die sich unter anderem auf Windows Hybrid Apps, Microsoft Dev Box, Apps für ARM konzentrieren, einschließlich mehrerer Technologien von Partnern und Startups. Registrieren Sie sich noch heute, und greifen Sie auf die mehr als 30 Windows-Sitzungen zu: Buildsitzungskatalog für Windows, 2023-05-19 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Neue Details zur Nächsten Schritte der IE11-Desktopanwendung Basierend auf Kundenfeedback werden visuelle Verweise auf Internet Explorer 11 (IE11), wie z.B. die IE11-Symbole im Startmenü und in der Taskleiste, von Windows Update nicht mehr wie zuvor mitgeteilt entfernt. Organisationen behalten weiterhin die Kontrolle über die Bestimmung des Zeitpunkts zum Entfernen von IE11-Visuellen Verweisen von ihren Geräten, sofern sie dies noch nicht getan haben, mithilfe der Richtlinie Deaktivieren von IE, Darüber hinaus werden in den nächsten Monaten Änderungen vorgenommen, um eine kleine Teilmenge außergewöhnlicher Szenarien umzuleiten, in denen IE11 für Edge noch zugänglich ist. Dadurch wird sichergestellt, dass Benutzer auf einen unterstützten und sichereren Microsoft-Browser zugreifen. Details finden Sie in den Versionshinweisen zu Windows und Microsoft Edge. Zur Erinnerung: IE11 wurde seit dem 15. Juni 2022 nicht mehr unterstützt und am 14. Februar 2023 dauerhaft deaktiviert. Diese Änderungen sollen eine bessere Benutzererfahrung bieten und Benutzer reibungslos von IE11 zu Microsoft Edge wechseln, um eine schnellere, sicherere und modernere Weberfahrung zu gewährleisten. Lesen Sie die häufig gestellten Fragen, um Ihre Fragen zu beantworten: Häufig gestellte Fragen zur Einstellung von Internet Explorer 11-Desktop-Apps, 2023-05-18 08:30 Uhr Pt.
Nehmen Sie am 18. Mai 2023 um 9:00 Uhr PT an den Windows-Sprechstunden teil Wenn Sie ein IT-Administrator sind und Fragen zum Verwalten und Aktualisieren von Windows haben, möchten wir Ihnen helfen. Jeden dritten Donnerstag im Monat veranstalten wir eine Live-Chat-basierte Veranstaltung in der Tech Community namens Windows Office Hours. Mitglieder der Windows-, Intune-, Windows Autopilot-, Windows Autopatch- und Windows 365-Entwicklungsteams stehen bereit, um Ihre Fragen zu beantworten. Wir haben auch Experten von FastTrack, dem Customer Acceleration Team und Microsoft Public Sector Teams. Möchten Sie an der Sprechstunde vom 18. Mai teilnehmen? Klicken Sie hier, um es zu Ihrem Kalender hinzuzufügen, und melden Sie sich bei der Tech Community an, um Ihre Fragen frühzeitig zu stellen! Sie können auch lesezeichen https://aka.ms/Windows/OfficeHours für bevorstehende Termine (und die Möglichkeit, dieses Ereignis ihrem Kalender hinzuzufügen). Wir freuen uns darauf, Ihnen zu helfen. 2023-05-17 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Änderungen an der Windows Server-Sicherheitshärtung für Netlogon und Kerberos am 11. Juli 2023 Aktuelle Windows-Updates wurden veröffentlicht, um Sicherheitsrisiken im Netlogon-Protokoll zu beheben, wenn die RPC-Signatur (Remote Procedure Call) anstelle der RPC-Versiegelung verwendet wird. Die Rpc-Schnittstelle von Netlogon wird hauptsächlich verwendet, um die Beziehung zwischen einem Gerät und seiner Domäne sowie die Beziehungen zwischen Domänencontrollern (DCs) und Domänen aufrechtzuerhalten. Alle in die Domäne eingebundenen Computerkonten sind von diesen Sicherheitsrisiken betroffen. Anleitungen und Dokumentation finden Sie unter KB5021130: Verwalten von Netlogon-Protokolländerungen im Zusammenhang mit CVE-2022-38023, Beachten Sie, dass die am 11. April 2023 und später veröffentlichten Updates zwei wichtige Änderungen mit sich gebracht haben, die sich auf die Test- und Bereitstellungsprozesse auswirken können, die zuvor für diese Härtung dokumentiert wurden:

  • Die Anleitung zu einer Gruppenrichtlinienobjekteinstellung (GPO), die als Möglichkeit zum Ausschließen einzelner Konten von der Härtung verwendet werden könnte, wurde entfernt. Nach der Untersuchung kamen wir zu dem Schluss, dass diese Einstellung keine effektive Problemumgehung für bestimmte Szenarien mit diesen Härtungsänderungen war, und die zugehörige Anleitung wurde aus der KB-Dokumentation gelöscht.
  • Bestimmte Szenarien waren von den Härtungsänderungen in einem Update vom 8. November 2022 nicht betroffen. Diese Szenarien wurden in den Updates vom 11. April 2023 behoben, die dazu führen können, dass Netlogon EventIDs 5838 und/oder 5839 nach der Installation des Updates vom 11. April 2023 protokolliert wird.

Um Ihre Umgebung zu schützen, installieren Sie Windows-Updates vom 11. April 2023 oder höher auf allen Geräten, einschließlich DCs. Wie immer wird empfohlen, dass Geräte mit den neuesten Versionen von Windows auf dem neuesten Stand gehalten werden. Windows-Updates, die am und nach dem 11. Juli 2023 veröffentlicht wurden, erzwingen die RPC-Versiegelungsanforderungen vollständig. IT-Administratoren sollten tests durchführen, indem sie vor diesem Datum Härtungsänderungen aktivieren. Ausführliche Informationen zu diesen Sicherheitshärtungen und zum Erkennen von Problemen in Ihrer Umgebung finden Sie unter KB5021130: Verwalten von Netlogon-Protokolländerungen im Zusammenhang mit CVE-2022-38023,

2023-05-15 14:00 Uhr PT
Erinnerung: Wartungsende für Windows 10, Version 21H2 Home, Pro, Pro Education und Pro for Workstations Am 13. Juni 2023 erreicht die Home-, Pro-, Pro Education- und Pro for Workstations-Editionen von Windows 10 Version 21H2 das Wartungsende. Das bevorstehende Sicherheitsupdate vom Juni 2023, das am 13. Juni 2023 veröffentlicht wird, ist das letzte verfügbare Update für diese Versionen. Nach diesem Datum erhalten Geräte, auf denen diese Version ausgeführt wird, keine monatlichen Sicherheits- und Vorschauupdates mehr, die Schutz vor den neuesten Sicherheitsbedrohungen enthalten. Damit Sie geschützt und produktiv bleiben, initiieren Windows Update automatisch ein Featureupdate für Windows 10 Consumergeräte und nicht verwaltete Geschäftsgeräte, die sich am Ende der Wartung befinden oder innerhalb von mehreren Monaten das Ende der Wartung erreichen. Dadurch wird Ihr Gerät unterstützt und erhält monatliche Updates, die für die Sicherheit und die Integrität des Ökosystems von entscheidender Bedeutung sind. Für diese Geräte können Sie einen geeigneten Zeitpunkt für den Neustart ihres Geräts auswählen und das Update abschließen. Wie immer empfehlen wir, dass Sie Ihre Geräte auf die neueste Version von aktualisieren Windows 10 oder berechtigte Geräte auf Windows 11 aktualisieren. Ausführliche Informationen finden Sie auf der Seite zum Lebenszyklus des Windows 10, Version 21H2 zum Wartungsende (Home & Pro). Informationen zu Wartungszeitplänen und -lebenszyklus finden Sie unter Windows 10 Releaseinformationen,Windows 11 Releaseinformationen,Häufig gestellte Fragen zum Lebenszyklus – Windows und Suchtool für Microsoft Lifecycle-Richtlinien, 2023-05-12 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
30-Tage-Erinnerung: Neue Härtungsphase für die Behandlung von CVE-2022-37967 beginnt im Juni Sicherheitshärtungsänderungen, die auf Domänencontrollern in IT-Umgebungen erforderlich sind, um CVE-2022-37967 zu beheben, werden in die dritte Bereitstellungsphase übergehen, wie in KB5020805: Verwalten von Kerberos-Protokolländerungen im Zusammenhang mit CVE-2022-37967 am 13. Juni 2023 beschrieben. Derzeit ist es weiterhin möglich, Sicherheitshärtungsanforderungen mithilfe der Anleitung in KB5020805 zu umgehen. Ab den Updates vom 13. Juni 2023 wird die Möglichkeit, Härtungsmaßnahmen zu umgehen, jedoch verringert. Um Ihre Umgebung zu schützen und Ausfälle zu verhindern, empfehlen wir Ihnen, Ihre Windows-Domänencontroller mit einem Windows-Update zu aktualisieren, das am oder nach dem 8. November 2022 veröffentlicht wurde, Ihre Windows-Domänencontroller mithilfe der Einstellung Registrierungsschlüssel in den Überwachungsmodus zu verschieben und den Erzwingungsmodus so bald wie möglich zu aktivieren. Zusätzliche Bereitstellungsphasen im Juli 2023 und Oktober 2023 erhöhen das Standardmindest für die Sicherheitshärtungsänderungen für CVE-2022-37967, und Umgebungen müssen konform sein, bevor Updates für jede Phase auf Ihrem Domänencontroller installiert werden. Es wird empfohlen, so bald wie möglich in den Erzwingungsmodus zu wechseln. Eine vollständige Anleitung finden Sie unter KB5020805: Verwalten von Kerberos-Protokolländerungen im Zusammenhang mit CVE-2022-37967, 2023-05-12 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Nehmen Sie am Webinar zu Windows-Releaseinformationen teil Nehmen Sie am bevorstehenden Webinar für IT-Administratoren am 24. Mai 2023 teil! Die Windows-Releaseintegrität ist ein Informationshub, mit dem Sie Windows-Updates besser verwalten können. Sie ist öffentlich und über das Microsoft 365 Admin Center (authentifizierte Portal) verfügbar. Sie können es verwenden, um Details zu bekannten Windows-Problemen, Schutzbestimmungen, Härtungsänderungen, monatlichen Updates, Lebenszyklusupdates und neuen Versionen von Windows zu finden. In diesem Teams-Liveereignis lernen Sie, diese Funktionen und die Verbesserungen zu nutzen, die wir an Ihrer Erfahrung vorgenommen haben. Folgen Sie den Links, um Ihre Fragen und Ihr Feedback vorab unter Neuigkeiten in Windows-Releaseinformationen einzureichen, und füllen Sie das Formular für die Ereignisregistrierung aus, um uns am 24. Mai 2023 beizutreten. 2023-05-10 13:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Maßnahmen ergreifen: Sicherheitsupdate vom Mai 2023 ist jetzt verfügbar Das Sicherheitsupdate vom Mai 2023 ist jetzt für Windows 11 und alle unterstützten Versionen von Windows 10 verfügbar. Es wird empfohlen, diese Updates umgehend zu installieren. Weitere Informationen zu den Inhalten dieses Updates finden Sie in den Versionshinweisen, die über die Windows 11 und Windows 10 updateverlaufsseiten leicht zugänglich sind. Anweisungen zum Installieren dieses Updates auf Ihrem Heimgerät finden Sie im Artikel Aktualisieren von Windows, Weitere Informationen zu den verschiedenen Typen von monatlichen Qualitätsupdates finden Sie unter Erläuterungen zu monatlichen Windows-Updates, Um über die neuesten Updates und Releases informiert zu werden, folgen Sie uns auf Twitter  @WindowsUpdate, Highlights für das Windows 11 Update:

  • Dieses Update fügt auf der Seite Einstellungen > Windows Update ein neues Umschaltsteuerelement hinzu. Wenn Sie es einschalten, priorisieren wir Ihr Gerät, um die neuesten nicht sicherheitsrelevanten Updates und Verbesserungen zu erhalten, sobald diese für Ihr Gerät verfügbar sind. Bei verwalteten Geräten ist die Umschaltfläche standardmäßig deaktiviert. Weitere Informationen finden Sie unter Abrufen von Windows-Updates, sobald sie für Ihr Gerät verfügbar sind,
  • Dieses Sicherheitsupdate enthält Verbesserungen, die Teil des Updates KB5025305 (veröffentlicht am 25. April 2023) waren.

Wenig Zeit? Sehen Sie sich unser kurzes Windows 11 Video mit den Versionshinweisen zu Updates für die Tipps für diesen Monat an.

09.05.2023 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Maßnahmen ergreifen: Zusätzliche Anleitungen und manuelle Schritte, die für Geräte erforderlich sind, die den sicheren Start verwenden, um CVE-2023-24932 zu beheben Sicherheitsupdates, die am 9. Mai 2023 und höher veröffentlicht wurden, enthalten Sicherheitshärtungsänderungen zum Schutz vor sicherheitsrelevanten Sicherheitsrisiken, die von CVE-2023-24932 nachverfolgt werden und das Sicherheitsfeature “Sicherer Start” mithilfe des BlackLotus UEFI-Bootkits umgehen können. Diese Härtungsänderungen sind verfügbar, aber in diesen Updates standardmäßig nicht aktiviert. Die Sicherheitshärtung für CVE-2023-24932 erfolgt in Phasen, da Schritte unternommen werden müssen, um Probleme auf Ihrem Gerät zu verhindern, wenn die Sperrungen angewendet/aktiviert werden, was erforderlich ist, um CVE-2023-24932 zu beheben. Informationen dazu, wie Sie die Sperrungen anwenden und was vor dem Anwenden der Sperrungen erforderlich ist, finden Sie unter KB5025885: Verwalten der Windows-Start-Manager-Sperrungen für Änderungen des sicheren Starts, die CVE-2023-24932 zugeordnet sind, Es wird empfohlen, dass alle Windows-Benutzer diese Dokumentation sorgfältig durchlesen, einschließlich IT-Administratoren und Consumern. 09.05.2023 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Windows 10, Version 20H2 hat das Wartungsende erreicht – 9. Mai 2023 Ab heute, dem 9. Mai 2023, haben alle Editionen von Windows 10, Version 20H2 das Wartungsende erreicht. Das Sicherheitsupdate vom Mai 2023, das am 9. Mai veröffentlicht wurde, ist das letzte verfügbare Update für diese Version. Geräte, auf denen diese Version ausgeführt wird, erhalten keine monatlichen Sicherheits- und Vorschauupdates mehr, die Schutz vor den neuesten Sicherheitsbedrohungen enthalten. Um Sie zu schützen und produktiv zu bleiben, initiieren Windows Update automatisch ein Funktionsupdate für Windows 10 Consumergeräte und nicht verwaltete Geschäftsgeräte, die sich an oder innerhalb von mehreren Monaten nach Erreichen des Wartungsendes befinden. Dadurch wird Ihr Gerät unterstützt und erhält monatliche Updates, die für die Sicherheit und die Integrität des Ökosystems von entscheidender Bedeutung sind. Für diese Geräte können Sie einen geeigneten Zeitpunkt für den Neustart ihres Geräts auswählen und das Update abschließen. Wie immer empfehlen wir, dass Sie Ihre Geräte auf die neueste Version von aktualisieren Windows 10 oder berechtigte Geräte auf Windows 11 aktualisieren. Ausführliche Informationen finden Sie auf der Seite zum Lebenszyklus von Windows 10, Version 20H2 end of servicing (Enterprise, Education). Informationen zu Wartungszeitplänen und -lebenszyklus finden Sie unter Windows 10 Releaseinformationen,Windows 11 Releaseinformationen,Häufig gestellte Fragen zum Lebenszyklus – Windows und Suchtool für Microsoft Lifecycle-Richtlinien, 09.05.2023 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Neueste Anleitungen zur Windows-Härtung und wichtige Termine Wenn Sie EIN IT-Administrator sind, können Sie die neuesten Zeitleiste von Härtungsänderungen im Rahmen Ihrer Sicherheitsstrategie konsultieren. Im letzten Monat sind zwei Bereiche in die zweite Härtungsphase eingetreten: das Netlogon-Protokoll und die zertifikatbasierte Authentifizierung. In diesem Artikel werden diese und die folgenden Härtungsänderungen bis Januar 2024 aufgeführt. Weitere anfällige Bereiche, die in den kommenden Monaten gehärtet werden, sind Kerberos PAC-Signaturen und Active Directory-Berechtigungen (AD). Lesen Sie aktuelle Windows-Härtungsleitfäden und wichtige Daten, um Details, KB-Nummern und zusätzliche Ressourcen zu erfahren, die Ihnen helfen, Ihre organization auf diese Änderungen vorzubereiten. 2023-05-08 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Iran 2023-Zeitzonenupdate jetzt verfügbar Microsoft ist sich der Änderungen im Zusammenhang mit der Sommerzeit im Iran bewusst. Nach der Rückkehr zur Normalzeit am 22. September 2022 wählte die iranische Regierung, dauerhaft in der Normalzeit zu bleiben und die Sommerzeit zu streichen. Daher bleibt der Iran auch in Zukunft dauerhaft bei UTC + 3:30 Zeitzone. Die erforderlichen Änderungen an der Sommerzeit sind in den optionalen nicht sicherheitsrelevanten Vorschauupdates vom April 2023 verfügbar, die am 25. April 2023 für einige Versionen von Windows veröffentlicht wurden. Alle anderen unterstützten Versionen von Windows erhalten die erforderlichen Änderungen an der Sommerzeit in Updates, die am 9. Mai 2023 veröffentlicht wurden. Wenn nach der Installation der entsprechenden Updates weiterhin Probleme auftreten, wenn auf Ihrem Gerät nicht die richtige Uhrzeit oder das richtige Datum angezeigt wird, vergewissern Sie sich, dass Sie das neueste Update verwenden, das für eine unterstützte Version von Windows verfügbar ist. Dies kann durch Suchen nach Updates erfolgen. Wenn Sie das neueste Update für eine unterstützte Version von Windows verwenden und weiterhin Probleme im Zusammenhang mit Änderungen an der Sommerzeit haben, verwenden Sie den Feedback-Hub, um einen Bericht zu erstellen. Anweisungen  finden Sie unter Senden von Feedback an Microsoft mit der Feedback-Hub-App, Weitere Informationen zu dieser Sommerzeitänderung finden Sie unter Iran 2023-Zeitzonenupdate jetzt verfügbar, 2023-05-05 08:00 Uhr PT
Windows LAPS mit Azure AD und Microsoft Intune-Unterstützung ist jetzt in der öffentlichen Vorschau verfügbar Erfahren Sie, was es Neues mit der Windows Local Administrator Password Solution (LAPS) gibt und wie sie dazu beitragen kann, Ihr Unternehmen zu schützen. Ab dem Sicherheitsupdate vom 11. April 2023 ist LAPS jetzt nativ in Windows integriert. Wir erweitern die Lösung jetzt auf die Cloud mit Windows LAPS-Verwaltung in Microsoft Intune und – jetzt in der öffentlichen Vorschau – Unterstützung für Azure Active Directory (Azure AD). Zu den neuen Features gehören umfangreiche Richtlinienverwaltung, automatische Rotation, dedizierte Ereignisprotokolle, ein neues PowerShell-Modul, Unterstützung für Hybridjoins und vieles mehr. Weitere Informationen und Anleitungen für Cloud- und lokale Umgebungen finden Sie in den folgenden Ankündigungen:

  • Nach beliebter Nachfrage: Windows LAPS jetzt verfügbar!
  • Ankündigung der Windows LAPS-Verwaltung über Microsoft Intune
  • Einführung in die Kennwortlösung für lokale Windows-Administratoren mit Microsoft Entra (Azure AD)
2023-05-04 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Neues Feature: Registrieren für Windows-E-Mail-Warnungen mit bekanntem Problem Ein neues E-Mail-Warnungsfeature kann Sie über bekannte Windows-Probleme benachrichtigen, die im Abschnitt Zur Integrität von Windows-Releases im Microsoft 365 Admin Center dokumentiert sind. Es steht Ihnen zur Verfügung, wenn Sie ein Windows- oder Microsoft 365-Mandant mit Zugriff auf die Seite zur Integrität von Microsoft 365 Windows-Releases und einer berechtigten Administratorrolle sind. Sie können sich registrieren, um Direkt in Ihrem Posteingang Informationen zu neuen Problemen, Änderungen an issue status, neuen Problemumgehungen und Informationen zur Problembehebung zu erhalten. Anleitungen und einen Einblick in das eingebettete Video finden Sie unter Neues Feature: Registrieren von E-Mail-Warnungen für bekannte Windows-Probleme, 2023-05-03 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
April-Qualifikationssnacks: Bite-Size-Learning für IT-Experten Mit unserer speziellen Lernreihe wird weiterhin eine breitere Themenbibliothek für IT-Experten für die kontinuierliche berufliche Weiterentwicklung erstellt. Diese wöchentlichen Auswahlen bereits vorhandener öffentlicher Ressourcen sind so verpackt, dass sie in unter zwei Stunden leicht zu nutzen sind. Es ist für alle Qualifikationsstufen gedacht: diejenigen, die noch nicht mit IT-Kenntnissen und erfahrenen Tierärzten auf der Suche nach Auffrischungs- oder Mentoring-Materialien sind. Nutzen Sie die folgenden Themen, die im Monat April veröffentlicht wurden:

  • Skill-Snack: Windows Autopatch
  • Skill-Snack: Windows-Lebenszyklus
  • Skilling-Snack: Verwenden von Windows Update for Business
  • Skill-Snack: Windows LAPS

Lesezeichen für den Beitrag der Serienbibliothek, um sich über die Themen zu informieren, die für Sie am meisten interessant sind, und zu einem Zeitpunkt, der für Sie am besten geeignet ist : Windows-Skills-Snacks: bite-size learning for IT-Experten,

2023-04-28 15:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Ägypten 2023-Zeitzonenupdate im monatlichen Qualitätsupdate vom April 2023 verfügbar Microsoft ist sich bewusst, dass änderungen im Zusammenhang mit der Sommerzeit in der Arabischen Republik Ägypten am letzten Freitag im April fortgesetzt werden. Das monatliche Qualitätsupdate vom April 2023 für alle unterstützten Versionen von Windows enthält das folgende Zeitzonenupdate für Ägypten:

Die Uhr wird um eine Stunde um 12:00 Uhr vorgesetzt. am 28. April 2023 für die Zeitzone Ägypten.

Das monatliche Qualitätsupdate vom April 2023 wurde am 11. April 2023 veröffentlicht und kann heute installiert werden. Updates müssen vor sommerzeitbezogenen Änderungen in der Arabischen Republik Ägypten installiert werden, die am 28. April beginnen. Wenn nach der Installation der Updates für Windows vom April 2023 weiterhin Probleme auftreten, wenn auf Ihrem Gerät nicht die richtige Uhrzeit oder das richtige Datum angezeigt wird, überprüfen Sie, ob Sie das neueste Update für eine unterstützte Version von Windows verwenden, indem Sie nach Updates suchen, Wenn Sie das neueste Update für eine unterstützte Version von Windows verwenden und weiterhin Probleme im Zusammenhang mit Änderungen an der Sommerzeit haben, verwenden Sie den Feedback-Hub, um einen Bericht zu erstellen. Anweisungen  finden Sie unter Senden von Feedback an Microsoft mit der Feedback-Hub-App, Weitere Informationen zu dieser Änderung der Sommerzeit finden Sie unter Ägypten 2023-Zeitzonenupdate jetzt verfügbar,

2023-04-27 14:30 Uhr Pt.
Update der Windows-Clientroadmap Sehen Sie sich zwei Lebenszyklusupdates an, die im Windows IT Pro-Blog in Bezug auf Windows 10 und Windows 11 veröffentlicht wurden. Windows 10 wird Version 22H2 die endgültige Version von Windows 10 veröffentlicht. Es erhält monatliche Sicherheitsupdateversionen bis zum 14. Oktober 2025. Dies ist das offizielle Ende des Supports für Windows 10. Der Long-Term Servicing Channel (LTSC) wird im zweiten Halbjahr 2024 für Windows 11 Enterprise und Windows 11 IoT Enterprise verfügbar sein. Es wird empfohlen, mit dem Übergang zu Windows 11 zu beginnen, sofern noch nicht geschehen. Weitere Informationen und Ressourcen finden Sie unter Update der Windows-Clientroadmap, 2023-04-27 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Entfernen der Registerkarte “Microsoft Store für Unternehmen” aus der Microsoft Store-App auf Windows 10 und Windows 11 PCs Ab Mitte Mai werden wir schrittweise damit beginnen, die Registerkarte Microsoft Store für Unternehmen aus der Microsoft Store-App auf Windows 10 und Windows 11 PCs zu entfernen. Wenn diese Änderung implementiert ist, können Sie nicht mehr auf der Registerkarte Microsoft Store für Unternehmen im Microsoft Store aufgeführte Branchenprodukte sehen. Die Registerkarte Microsoft Store für Unternehmen ist weiterhin auf HoloLens-Geräten verfügbar. Hinweis : Die Einstellung von Microsoft Store für Unternehmen und Education am Windows 11 wurde im Jahr 2021 angekündigt Es wird empfohlen, Ihre Apps über die neue Microsoft Store-App-Benutzeroberfläche in Intune hinzuzufügen. Wenn eine App nicht im Microsoft Store verfügbar ist, müssen Sie ein App-Paket vom Anbieter abrufen und als branchenspezifische App oder Win32-App installieren. Anweisungen finden Sie in den folgenden Artikeln:

  • Hinzufügen von Microsoft Store-Apps zu Microsoft Intune
  • Hinzufügen einer Windows-branchenspezifischen App zu Microsoft Intune
  • Hinzufügen, Zuweisen und Überwachen einer Win32-App in Microsoft Intune

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem Blog “Intune Customer Success “, da wir in Kürze weitere Informationen dazu veröffentlichen werden.

2023-04-26 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Das nicht sicherheitsrelevante Vorschauupdate für Windows vom April 2023 ist jetzt verfügbar. Das nicht sicherheitsrelevante Vorschauupdate vom April 2023 ist jetzt verfügbar. Diese optionalen nicht sicherheitsrelevanten Vorschauversionen werden nur für Windows 10, Version 22H2 und Windows 11, Version 21H2 und 22H2 veröffentlicht. Anweisungen zum Installieren dieses Updates auf Ihrem Heimgerät finden Sie im Artikel Aktualisieren von Windows, Informationen zum Inhalt dieses Updates finden Sie in den Versionshinweisen, auf die über die Windows 11 – und Windows 10 Updateverlaufsseiten zugegriffen werden kann. Weitere Informationen zu den verschiedenen Typen von monatlichen Qualitätsupdates finden Sie unter Erläuterungen zu monatlichen Windows-Updates, Um über die neuesten Updates und Releases informiert zu werden, folgen Sie uns auf Twitter  @WindowsUpdate, WICHTIG Nach März 2023 gibt es keine optionalen, nicht sicherheitsrelevanten Vorschauversionen mehr für die unterstützten Editionen von Windows 10, Version 20H2 und Windows 10, Version 21H2. Nur kumulative monatliche Sicherheitsupdates (bekannt als “B” oder Update Tuesday Release) werden für diese Versionen fortgesetzt. Windows 10 wird Version 22H2 weiterhin Sicherheits- und optionale Releases erhalten. HINWEIS Ab April 2023 werden optionale, nicht sicherheitsrelevante Vorschauupdates in der vierten Woche des Monats veröffentlicht. Highlights für das Windows 11, Version 22H2 Update:

  • Dieses Update fügt Animationen zu einigen Symbolen auf der Taskleistenschaltfläche Widgets hinzu. Diese Animationen werden aktiviert, wenn eine neue Ankündigung auf der Taskleistenschaltfläche Widgets angezeigt wird und Sie mit der Maus darauf zeigen oder auf die Taskleistenschaltfläche Widgets klicken.
  • Dieses Update fügt auf der Seite Einstellungen > Windows Update ein neues Umschaltsteuerelement hinzu. Wenn Sie es einschalten, erhält Ihr Gerät zukünftige nicht sicherheitsrelevante Updates, sobald diese verfügbar sind. Für gewerbliche Kunden ist die Umschaltfläche standardmäßig deaktiviert.
  • Dieses Update behebt ein Problem, das den Microsoft Edge IE-Modus betrifft. Popupfenster werden im Hintergrund statt im Vordergrund geöffnet.
  • Dieses Update behebt ein Problem, das sich auf die chinesische Eingabemethode auswirkt. Das erste vorgeschlagene Element wird nicht vollständig angezeigt.
25.04.2023 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Abrufen von Windows-Updates, sobald sie für Ihr Gerät verfügbar sind Für Geräte, auf denen Windows 11 Version 22H2 oder höher ausgeführt wird, können Sie jetzt die neuesten nicht sicherheitsrelevanten Updates, Korrekturen, Verbesserungen und Verbesserungen über verschiedene Wartungstechnologien erhalten, einschließlich kontrollierter Featurerollout (Controlled Feature Rollout, CFR), sobald sie für Ihr Gerät verfügbar sind. Um dieses Feature zu aktivieren, wählen Sie Starteinstellungen > > Windows Update aus, und schalten Sie die Option Aktuelle Updates abrufen, sobald sie verfügbar sind auf Ein um. Dadurch kann Ihr Gerät automatisch die neuesten nicht sicherheitsrelevanten und Featureupdates herunterladen und installieren, sobald sie für Ihr Gerät (jetzt und in Zukunft) verfügbar sind. Die Umschaltfläche wirkt sich nicht auf empfohlene Sicherheitsupdates aus, die weiterhin wie gewohnt installiert werden. Nach der Installation können Sie Updatedetails anzeigen, indem Sie zu Starteinstellungen > > Windows Update > Updateverlauf wechseln. Bei verwalteten Geräten ist die Umschaltfläche standardmäßig deaktiviert. Weitere Informationen finden Sie unter Abrufen von Windows-Updates, sobald sie für Ihr Gerät verfügbar sind, 25.04.2023 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Änderungen an der Bereitstellungsphase für CVE-2022-37967 – jetzt ab dem 13. Juni 2023 Sicherheitshärtungsänderungen, die auf Domänencontrollern in IT-Umgebungen erforderlich sind, um CVE-2022-37967 zu beheben, werden in die dritte Bereitstellungsphase übergehen, wie in KB5020805: Verwalten von Kerberos-Protokolländerungen im Zusammenhang mit CVE-2022-37967 am 13. Juni 2023 beschrieben. In früheren Ankündigungen wurde diese Änderung als im April aufgeführt, aber dieses Datum hat sich geändert. Zu diesem Zeitpunkt ist es weiterhin möglich, Sicherheitshärtungsanforderungen mithilfe der Anleitung in KB5020805 zu umgehen. Ab den Updates vom 13. Juni 2023 wird die Möglichkeit, Härtungsmaßnahmen zu umgehen, jedoch verringert. Um Ihre Umgebung zu schützen und Ausfälle zu verhindern, empfehlen wir Ihnen, Ihre Windows-Domänencontroller mit einem Windows-Update zu aktualisieren, das am oder nach dem 8. November 2022 veröffentlicht wurde, Ihre Windows-Domänencontroller mithilfe der Einstellung Registrierungsschlüssel in den Überwachungsmodus zu verschieben und den Erzwingungsmodus so bald wie möglich zu aktivieren. Zusätzliche Bereitstellungsphasen im Juli 2023 und Oktober 2023 erhöhen das Standardmindest für die Sicherheitshärtungsänderungen für CVE-2022-37967, und Umgebungen müssen konform sein, bevor Updates für jede Phase auf Ihrem Domänencontroller installiert werden. Es wird empfohlen, so bald wie möglich in den Erzwingungsmodus zu wechseln. Eine vollständige Anleitung finden Sie unter KB5020805: Verwalten von Kerberos-Protokolländerungen im Zusammenhang mit CVE-2022-37967, 2023-04-13 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Nach beliebter Nachfrage: Windows LAPS jetzt verfügbar Sehen Sie sich die Neuerungen in der Lösung für lokale Administratorkennwörter (Local Administrator Password Solution, LAPS) an und erfahren Sie, wie sie dazu beitragen kann, Ihr Unternehmen zu schützen. LAPS wird verwendet, um das Kennwort eines angegebenen lokalen Administratorkontos zu verwalten, indem das Kennwort regelmäßig rotiert und in Active Directory (AD) gesichert wird. Ab dem Sicherheitsupdate vom 11. April 2023 ist LAPS nativ in Windows integriert und bietet neue Funktionen für lokale AD-Szenarien und bevorstehende Azure Active Directory-Vorteile (derzeit in der privaten Vorschau). Zu den neuen Features gehören umfassende Richtlinienverwaltung, automatische Rotation, dediziertes Ereignisprotokoll, neues PowerShell-Modul, hybrid eingebundener Support und vieles mehr. Weitere Informationen und Anleitungen für Cloud- und lokale Umgebungen finden Sie unter Nach beliebtem Bedarf: Windows LAPS jetzt verfügbar! 2023-04-12 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Windows Update for Business-Berichte: Zugriffs- und Regionssteuerung  Zeigen Sie eine Vorschau der flexibleren Datenrouting- und Zugriffssteuerungen sowie neuer Regionen für die Datenspeicherung mit Windows Update für Business-Berichte an. In einem neuen Blogartikel wird erläutert, was Datenrouting und Zugriffssteuerung sind, was für sie mit Ihren regulären Azure-Tools erforderlich ist und wie die neue Lösung Ihre Überwachung der Updatekonformität automatisiert und vereinfacht. Insbesondere ist diese Lösung hilfreich, um berichte oder den Zugriff auf eine Teilmenge von Mandantengeräten zu steuern. Hier finden Sie Anleitungen, und führen Sie 7 einfache Schritte aus, um den primären Arbeitsbereich des Mandanten in separate geschützte Arbeitsbereiche für jeden Zugriffssteuerungsbereich weiterzuleiten:

  1. Definieren sie Bereiche.
  2. Erstellen sie Azure Active Directory-Gruppen.
  3. Gruppierung von Ressourcen und Einschränken des Tagzugriffs.
  4. Laden Sie die Ansible-Lösung herunter.
  5. Konfigurieren Sie Ihre Bereitstellung.
  6. Stellen Sie die Ansible-Lösung in Azure bereit.
  7. Verwenden Sie die Ansible-Lösung.
2023-04-12 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Verbesserungen für Windows Server 2022: Aktivieren des Wiedergabefeatures Ab dem 11. April 2023 wird das Wiedergabefeature stufenweise für Windows Server 2022 verfügbar sein. Dieses Feature trägt dazu bei, die Nutzung der Netzwerkbandbreite zu reduzieren, indem die Updategrößen durch eine effizientere Paketerstellung und das Entfernen von reversen Differenzen aus dem kumulativen Updatepaket reduziert werden. Die folgenden Artikel helfen Ihnen, die Konzepte der vorwärts- und umgekehrten Differenziale im kumulativen Windows-Update zu verstehen. Außerdem wird erläutert, wie differenzielle Unterschiede genutzt wurden, um die Updategrößen für Windows 11 zu reduzieren.

  • Windows Updates mit Vorwärts- und Umgekehrten Differentialen
  • Wie Microsoft Windows 11 Updategröße um 40 % reduziert hat – Microsoft Community Hub

Standardmäßig wird das Feature in Phase 1 als deaktiviert ausgeliefert. Schritte zum Aktivieren dieses Features finden Sie unter KB5026322 – Verbesserungen für Windows Server 2022: Aktivieren des Wiedergabefeatures,

2023-04-12 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Maßnahmen ergreifen: Sicherheitsupdate vom April 2023 für alle unterstützten Versionen von Windows verfügbar Das Sicherheitsupdate vom April 2023 ist jetzt für Windows 11 und alle unterstützten Versionen von Windows 10 verfügbar. Es wird empfohlen, diese Updates umgehend zu installieren. Weitere Informationen zu den Inhalten dieses Updates finden Sie in den Versionshinweisen, die über die Windows 11 und Windows 10 updateverlaufsseiten leicht zugänglich sind. Anweisungen zum Installieren dieses Updates auf Ihrem Heimgerät finden Sie im Artikel Aktualisieren von Windows, Weitere Informationen zu den verschiedenen Typen von monatlichen Qualitätsupdates finden Sie unter Erläuterungen zu monatlichen Windows-Updates, Um über die neuesten Updates und Releases informiert zu werden, folgen Sie uns auf Twitter  @WindowsUpdate, WICHTIG Nach März 2023 gibt es keine optionalen, nicht sicherheitsrelevanten Vorschauversionen mehr für die unterstützten Editionen von Windows 10, Version 20H2 und Windows 10, Version 21H2. Nur kumulative monatliche Sicherheitsupdates (bekannt als “B” oder Update Tuesday Release) werden für diese Versionen fortgesetzt. Windows 10 wird Version 22H2 weiterhin Sicherheits- und optionale Releases erhalten. HINWEIS Ab April 2023 werden optionale, nicht sicherheitsrelevante Vorschauupdates am vierten Dienstag des Monats veröffentlicht. Highlights für das Windows 11 Update:

  • Dieses Sicherheitsupdate enthält Verbesserungen, die Teil des Updates KB5023778 (veröffentlicht am 28. März 2023) waren.
  • Dieses Update implementiert die neue Windows-Lösung für lokale Administratorkennwörter (Laps) als Windows-Posteingangsfeature. Weitere Informationen finden Sie unter Nach beliebtem Bedarf: Windows LAPS jetzt verfügbar!

Wenig Zeit? Sehen Sie sich unser kurzes Windows 11 Video mit den Versionshinweisen zu Updates für die Tipps für diesen Monat an.

11.04.2023 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Erinnerung: Wartungsende für Windows 10 Version 21H2 (Editionen: Home, Pro, Pro Education und Pro for Workstations) Am 13. Juni 2023 erreichen die Home-, Pro-, Pro-, Pro Education- und Pro for Workstations-Editionen von Windows 10 Version 21H2 das Wartungsende. Das bevorstehende Sicherheitsupdate vom Juni 2023, das am 13. Juni 2023 veröffentlicht wird, ist das letzte verfügbare Update für diese Version. Nach diesem Datum erhalten Geräte, auf denen diese Version ausgeführt wird, keine monatlichen Sicherheits- und Vorschauupdates mehr, die Schutz vor den neuesten Sicherheitsbedrohungen enthalten. Um Sie zu schützen und produktiv zu bleiben, initiieren Windows Update automatisch ein Funktionsupdate für Windows 10 Consumergeräte und nicht verwaltete Geschäftsgeräte, die sich an oder innerhalb von mehreren Monaten nach Erreichen des Wartungsendes befinden. Dadurch wird Ihr Gerät unterstützt und erhält monatliche Updates, die für die Sicherheit und die Integrität des Ökosystems von entscheidender Bedeutung sind. Für diese Geräte können Sie einen geeigneten Zeitpunkt für den Neustart ihres Geräts auswählen und das Update abschließen. Wie immer empfehlen wir, dass Sie Ihre Geräte auf die neueste Version von aktualisieren Windows 10 oder berechtigte Geräte auf Windows 11 aktualisieren. Ausführliche Informationen finden Sie im Eintrag für Windows 10, Version 21H2 Serviceende (Home & Pro) auf der Seite zum learn.microsoft.com Lebenszyklus. Informationen zu Wartungszeitplänen und -lebenszyklus finden Sie unter Windows 10 Releaseinformationen,Windows 11 Releaseinformationen,Häufig gestellte Fragen zum Lebenszyklus – Windows und Suchtool für Microsoft Lifecycle-Richtlinien, 2023-04-06 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Maßnahmen ergreifen: Überprüfen Sie die Windows Autopatch-Mandantenverwaltung auf mögliche Maßnahmen, die erforderlich sind, um inaktive status Ab Mai 2023 verbessert Windows Autopatch die vorhandene Mandantenverwaltung in unserem Portal. Das Blatt Mandantenverwaltung wird verwendet, um IT-Administratoren über alle Aktionen zu benachrichtigen, die erforderlich sind, um die allgemeine Dienstintegrität aufrechtzuerhalten. Wir führen die Möglichkeit ein, Sie über Folgendes zu informieren:

  1. Abgelaufene Lizenzen, die erneuert oder ersetzt werden müssen, um den Zugriff auf Windows Autopatch aufrechtzuerhalten.
  2. Zugriffsprobleme, die windows autopatch an der Verwaltung Ihres Mandanten hindern würden.

Wir führen auch die Möglichkeit ein, den Windows Autopatch-Abschnitt Ihres Mandanten als “inaktiv” zu markieren, wenn Aktionen ausgeführt werden müssen. Wenn Sie wissen möchten, ob eine Aktion erforderlich ist, besuchen Sie den Abschnitt Mandantenverwaltung, und wählen Sie das Banner auf dem Blatt Windows Autopatch-Geräte aus, mit dem Sie benachrichtigt werden, maßnahmen zu ergreifen. Wenn Sie keine Aktionen ausführen müssen, hat dies keine Auswirkungen auf Ihren Mandanten. Wenn der Dienst jedoch Aktionen identifiziert hat, die Sie ausführen müssen, müssen Sie handeln, um Unterbrechungen mit dem Windows Autopatch-Dienst zu vermeiden. Erfahren Sie mehr über Windows Autopatch-Mandantenaktionen, Wenn Sie Windows Autopatch entdecken möchten, lesen Sie unsere Übersicht unter Was ist Windows Autopatch ?

2023-04-03 15:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Neue Features in der öffentlichen Vorschauversion von Windows Autopatch Um IT-Administratoren die Möglichkeit zu bieten, Windows-Feature- und Qualitätsupdates im Einklang mit vorhandenen Organisationsstrukturen und Geschäftszielen anzupassen, veröffentlicht Windows Autopatch einen neuen Featuresatz, um Kunden dort zu erreichen, wo sie sich bei der Updateverwaltung befinden. Die neue Version ist nun in der öffentlichen Vorschau verfügbar. Ab dem 1. Mai bietet Ihnen Windows Autopatch die Möglichkeit, neue Funktionen zu nutzen, darunter:

  • Windows Autopatch-Gruppen: Richten Sie eigene Sätze von Bereitstellungsringen und Bereitstellungsintervallen ein.
  • Releaseverwaltung für Windows-Featureupdates: Verwenden von Windows AutoPatch-Gruppen und der zugehörigen Bereitstellungsringe beim Erstellen neuer Windows-Featureupdatebereitstellungen
  • Reporting: Aktualisierung unserer vorhandenen Berichterstellung mit Einblicken in Updatekonformität, Bereitstellung status und Updatefehler.
  • Integrität und Wartung von Richtlinien: Initiieren Sie Aktionen für den Autopatch-Dienst, um Richtlinien wiederherzustellen und Bereitstellungsringe wiederherzustellen.

Wenn Sie bereit sind, mit dem Testen zu beginnen, können Sie sich für die Anmeldung entscheiden, indem Sie Windows AutoPatch-Gruppen und die gebündelte Featuregruppe in Ihrem Mandanten aktivieren. Beginnen Sie im Microsoft Intune Admin Center, und navigieren Sie in den Release Management Optionen zur Registerkarte Autopatch-Gruppen (Vorschau). Wenn Sie windows Intune nicht verwenden, erfahren Sie heute mehr unter Informationen zur Verwendung von Windows Update for Business in Microsoft Intune,

2023-04-03 15:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Skills-Snacks im März: Bissiges Lernen für IT-Experten Unsere spezielle Lernreihe baut weiterhin eine breitere Themenbibliothek für die kontinuierliche berufliche Weiterentwicklung von IT-Experten auf. Diese wöchentlichen Auswahlen öffentlicher Ressourcen sind so verpackt, dass sie in unter zwei Stunden leicht zu nutzen sind. Die Themen sind für alle Qualifikationsstufen gedacht: personen, die noch nicht mit der IT vertraut sind, und erfahrene Tierärzte, die nach Auffrischungs- oder Mentoring-Materialien suchen. Lesen Sie diesen Monat Windows Autopilot, Cloudvirtualisierungsräume, Anwendungskompatibilität und monatliche Windows-Updates. Nutzen Sie die folgenden Themen, die im Monat März veröffentlicht wurden:

  • Skill-Snack: Windows Autopilot
  • Qualifikationssnack: Windows 365 oder Azure Virtual Desktop
  • Qualifikationssnack: Windows-App-Kompatibilität
  • Skill-Snack: Monatliche Windows-Updates
  • Lesezeichen für den Serienindex, um zukünftige Themen abzufangen: Windows-Skillsacks: bite-size learning for IT pros
2023-03-30 15:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Nicht sicherheitsrelevantes Windows-Vorschauupdate vom März 2023 für alle unterstützten Versionen von Windows verfügbar Das nicht sicherheitsrelevante Vorschauupdate vom März 2023 ist jetzt für alle unterstützten Versionen von Windows verfügbar. Anweisungen zum Installieren dieses Updates auf Ihrem Heimgerät finden Sie im Artikel Aktualisieren von Windows, Informationen zum Inhalt dieses Updates finden Sie in den Versionshinweisen, auf die über die Seite Windows 11 Verlauf zugegriffen werden kann. Weitere Informationen zu den verschiedenen Typen von monatlichen Qualitätsupdates finden Sie unter Erläuterungen zu monatlichen Windows-Updates, Um über die neuesten Updates und Releases informiert zu werden, folgen Sie uns auf Twitter  @WindowsUpdate, WICHTIG Nach März 2023 gibt es keine optionalen, nicht sicherheitsrelevanten Vorschauversionen mehr für die unterstützten Editionen von Windows 10, Version 20H2 und Windows 10, Version 21H2. Nur kumulative monatliche Sicherheitsupdates (bekannt als “B” oder Update Tuesday Release) werden für diese Versionen fortgesetzt. Windows 10 wird Version 22H2 weiterhin Sicherheits- und optionale Releases erhalten. HINWEIS Ab April 2023 werden optionale, nicht sicherheitsrelevante Vorschauupdates am vierten Dienstag des Monats veröffentlicht. Highlights für das Windows 11, Version 22H2 Update:

  • Dieses Update führt Benachrichtigungen für Microsoft-Konten im Startmenü ein. Dies ist derzeit nur für eine kleine Zielgruppe verfügbar. Sie wird in den kommenden Monaten breiter bereitgestellt. Einige Geräte bemerken möglicherweise unterschiedliche visuelle Behandlungen, wenn wir Feedback sammeln.
  • Das Suchfeld auf der Taskleiste ist heller, wenn Sie Windows auf einen benutzerdefinierten Farbmodus festlegen. Dies tritt auf, wenn Sie den Windows-Modus auf dunkel und den App-Modus in Einstellungen > Personalisierungsfarben > auf hell festlegen.
  • Dieses Update behebt ein Problem, das sich auf das Kombinationsfeld Editor in den Einstellungen auswirkt. Es werden nicht alle verfügbaren Optionen angezeigt.
  • Dadurch wird ein Problem behoben, das Microsoft PowerPoint betrifft. Es reagiert nicht mehr. Dies tritt auf, wenn Sie Barrierefreiheitstools verwenden.
  • Dadurch wird ein Problem behoben, das sich auf USB-Drucker auswirkt. Das System klassifiziert sie als Multimediageräte, obwohl sie dies nicht sind.
28.03.2023 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Erinnerung: Die dritte Bereitstellungsphase für CVE-2022-37967 beginnt mit Updates, die am 11. April 2023 veröffentlicht wurden. Sicherheitshärtungsänderungen, die auf Domänencontrollern in IT-Umgebungen erforderlich sind, um CVE-2022-37967 zu behandeln, gehen in die dritte Bereitstellungsphase mit der Veröffentlichung von Updates am 11. April 2023, wie in KB5020805: Verwalten von Kerberos-Protokolländerungen im Zusammenhang mit CVE-2022-37967 beschrieben. Jede Phase erhöht das Standardmindest für die Sicherheitshärtungsänderungen für CVE-2022-37967, und Ihre Umgebung muss konform sein, bevor Updates für jede Phase auf Ihrem Domänencontroller installiert werden. Wenn Sie die Problemumgehung verwenden, um das Hinzufügen von PAC-Signaturen zu deaktivieren, indem Sie den Unterschlüssel KrbtgtFullPacSignature auf den Wert 0 festlegen, können Sie diese Problemumgehung nach der Installation von Updates, die am 11. April 2023 veröffentlicht wurden, nicht mehr verwenden. Ihre Apps und Umgebung müssen mindestens mit dem Unterschlüssel KrbtgtFullPacSignature mit dem Wert 1 kompatibel sein, um diese Updates auf Ihren Domänencontrollern zu installieren. Wenn Sie keine Problemumgehung für Probleme im Zusammenhang mit der Sicherheitshärtung CVE-2022-37967 verwenden, müssen Sie möglicherweise weiterhin Probleme in Ihrer Umgebung für die kommenden Phasen beheben.11. Juli 2023: Phase der ersten Durchsetzung und 10. Oktober 2023: Phasen der vollständigen Durchsetzung. Wichtig: Es wird empfohlen, so bald wie möglich in den Erzwingungsmodus zu wechseln, um alle Teile der Sicherheitshärtung in Ihrer Umgebung zu aktivieren. Weitere Informationen finden Sie unter KB5020805: Verwalten von Kerberos-Protokolländerungen im Zusammenhang mit CVE-2022-37967 2023-03-27 11:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Windows-App-Vertrauenshinweise für Die Integritätsanforderungen für Bestand, Tests und Bereitstellung Eine neue Windows IT Pro-Blogreihe bietet die besten Tipps zur Anwendungskompatibilität. Dieser Einführungsartikel bietet einen Blick hinter die Kulissen, wie Microsoft kompatibilitätsraten von 99,7 % beibehält, wobei zusätzliche Unterstützung für die verbleibenden 0,3 % verfügbar ist. Außerdem werden die folgenden drei Beiträge beschrieben, die IT-Experten durch App-Inventarisierung, Tests und Bereitstellungsintegrität führen.

  1. Bestand: Lesen Sie unsere Bestandsleitfäden, um mehr über Möglichkeiten zu erfahren, wie Sie Einblicke in Ihren App-Bestand erhalten können! Informieren Sie sich insbesondere über die Verwendung der in Intune integrierten erkannten Apps und Upgradebereitschaftsberichte. Mit diesen Tools können Sie heute sicher mit der Bereitstellung Windows 11 Apps beginnen.
  2. Tests: Besuchen Sie App-Zuverlässigkeit: Optimieren der App-Validierung mit Test Base, um App-Tests mit Test Base für Microsoft 365 zu verbessern.
  3. Bereitstellungsintegrität: Besuchen Sie App-Zuverlässigkeit: Überwachen Sie die App-Integrität, und greifen Sie auf App Assure zurück, um mehr über die Bereitstellung und Überwachung der App-Integrität mit Endpunktanalyse und App Assure zu erfahren.
2023-03-27 11:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Was ist UUP? Neuer Updatestil kommt nächste Woche! Die Wartung der Unified Update Platform (UUP) erfolgt am 28. März 2023 für die lokale Updateverwaltung für Geräte der Version 22H2 von Windows 11. Das Sicherheitsupdate vom März 2023, das am 14. März 2023 veröffentlicht wurde, ist alles, was IT-Experten benötigen, um bereit für die neue Art von Updates für WSUS und Configuration Manager zu sein. Das Update bietet auch einen einmaligen Download von 10 GB auf Verteilungspunkte. Überprüfen Sie, was ist UUP? Neuer Updatestil, der nächste Woche verfügbar ist, um zusätzliche Informationen und mehrere Vorteile zu erzielen, die die UUP-Wartung für nachfolgende Downloads auf Verteilungspunkte und Endpunktclients bietet. Fragen zu Firewall- und MIME-Typkonfigurationen, automatischen Genehmigungsregeln, Verwaltung abgelöster Updates, Microsoft Connected Cache, Änderungen an dynamischen Updates usw. finden Sie in den häufig gestellten Fragen: WSUS und Unified Update Platform (UUP) lokal. 2023-03-23 11:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Die nicht sicherheitsrelevante Vorschauversion von Windows vom März 2023 ist für einige Versionen von Windows verfügbar. Die nicht sicherheitsrelevante Vorschauversion vom März 2023 ist jetzt für Windows 10 Version 22H2, Version 21H2 und Version 20H2 verfügbar. Das Vorschauupdate für Windows 11 wird in Kürze verfügbar sein. Informationen zum Inhalt dieses Updates finden Sie in den Versionshinweisen, auf die über die Windows 10 Verlaufsseiten zugegriffen werden kann. Weitere Informationen zu den verschiedenen Typen von monatlichen Qualitätsupdates finden Sie unter Erläuterungen zu monatlichen Windows-Updates, Um über die neuesten Updates und Releases informiert zu werden, folgen Sie uns auf Twitter  @WindowsUpdate, WICHTIG Nach März 2023 gibt es keine optionalen, nicht sicherheitsrelevanten Vorschauversionen mehr für die unterstützten Editionen von Windows 10, Version 20H2 und Windows 10, Version 21H2. Für diese Versionen werden nur monatliche Sicherheitsupdates veröffentlicht. Windows 10 wird Version 22H2 weiterhin Sicherheits- und optionale Releases erhalten. HINWEIS Ab April 2023 werden optionale, nicht sicherheitsrelevante Vorschauupdates am vierten Dienstag des Monats veröffentlicht. Highlights für das Windows 10 Version 22H2 Update:

Dieses Update behebt ein Problem, das sich auf USB-Drucker auswirkt. Das System klassifiziert sie als Multimediageräte, obwohl sie dies nicht sind.

21.03.2023 14:00 Uhr PT
Erläuterungen zu monatlichen Windows-Updates Ab April 2023 werden nicht sicherheitsrelevante Releases – früher als “C” oder “D” bezeichnet – nun auf die vierte Woche des Monats ausgerichtet, um sicherzustellen, dass unsere monatlichen Patches effektiver sind als je zuvor. Unser neuer Windows IT Pro-Blogbeitrag enthält eine aktualisierte Referenz für alle monatlichen Updates, in denen die Unterschiede zwischen sicherheitsrelevanten und nicht sicherheitsrelevanten Updates erläutert werden sowie Out-of-Band-Releases (OOB) und neue Features definiert werden, die als kontinuierliche Innovation bereitgestellt werden. Erfahren Sie, wie wir verschiedene Releases optimiert haben, und finden Sie zusätzliche Ressourcen zur Unterstützung ihrer erfolgreichen Updateverwaltung in monatlichen Windows-Updates, 21.03.2023 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Aktion ergreifen: Zusätzliche Anleitung mit einem Skript zum Aktualisieren von WinRE in CVE-2022-41099 Die Windows-Wiederherstellungsumgebung (Windows Recovery Environment, WinRE) ist ein Begleitbetriebssystem, das standardmäßig zusammen mit Windows 10 und Windows 11 installiert wird, normalerweise in einer separaten Partition, die bei der Problembehandlung oder Wiederherstellung des Systems hilfreich sein kann. Um aktuelle Sicherheitsrisiken in  CVE-2022-41099 zu beheben, muss WinRE über einen manuellen Prozess aktualisiert werden. Das Aktualisieren von WinRE-Partitionen erfordert spezielle Schritte. Lesen Sie die Anleitungen in CVE-2022-41099 sorgfältig durch, und ergreifen Sie Maßnahmen, um Ihre Geräte zu aktualisieren. Wir haben zusätzliche Anleitungen hinzugefügt, einschließlich eines Skripts zum Automatisieren der Aktualisierung des WinRE-Images. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Häufig gestellte Fragen in  CVE-2022-41099, Es wird empfohlen, dass sowohl Heimbenutzer als auch IT-Administratoren, die IT-Umgebungen verwalten, diesen Updatevorgang durchführen, um geschützt zu bleiben. Wenn Sie zusätzliche Hilfe benötigen, finden Sie unter Telefonnummern des globalen Kundendiensts oder Support für Unternehmen weitere Informationen zur Kontaktaufnahme mit dem Support. 2023-03-17 15:30 Uhr Pt.
Mexiko 2023-Zeitzonenupdates jetzt verfügbar Aufgrund der Anordnung der mexikanischen Regierung vom 26. Oktober 2022 wird die Sommerzeit (Sommerzeit) in den Vereinigten Mexikanischen Staaten im Kalenderjahr 2023 nicht eingehalten. Nur US-Mexico Grenzbereiche von Chihuahua, Coahuila, Nuevo León, Tamaulipas und dem Bundesstaat Baja California wird der bestehende DST-Zeitplan fortgesetzt. Dieser Zeitplan begann am Sonntag, den 12. März 2023 um 02:00 Uhr und endet am Sonntag, den 5. November 2023 um 2:00 Uhr. Microsoft hat Windows Updates zur Unterstützung dieser Änderungen im Rahmen der Vorschauversion des kumulativen Updates vom Februar 2023 für Windows 10, Versionen 20H2, 21H2 und 22H2 sowie für Windows 11, Version 21H2 und 22H2 veröffentlicht. Alle anderen unterstützten Windows-Versionen erhalten das Update im Rahmen des monatlichen Qualitätsupdates vom März 2023, das ab dem 14. März verfügbar ist. Weitere Informationen und Ressourcen finden Sie unter Updates der Zeitzone für Mexiko 2023, die jetzt verfügbar sind, 2023-03-17 11:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Maßnahmen ergreifen: Sicherheitsupdate vom März 2023 für alle unterstützten Versionen von Windows verfügbar Das Sicherheitsupdaterelease vom März 2023, das als “B”-Release bezeichnet wird, ist jetzt für Windows 11 und alle unterstützten Versionen von Windows 10 verfügbar. Es wird empfohlen, diese Updates umgehend zu installieren. Weitere Informationen zu den Inhalten dieses Updates finden Sie in den Versionshinweisen, die über die Windows 11 und Windows 10 updateverlaufsseiten leicht zugänglich sind. Anweisungen zum Installieren dieses Updates auf Ihrem Heimgerät finden Sie im Artikel Aktualisieren von Windows, Weitere Informationen zu den verschiedenen Typen von monatlichen Qualitätsupdates finden Sie in unserer Einführung zu Windows-Qualitätsupdates, Um über die neuesten Updates und Releases informiert zu werden, folgen Sie uns auf Twitter @WindowsUpdate, WICHTIG Nach März 2023 gibt es keine optionalen, nicht sicherheitsrelevanten Vorschauversionen mehr für die unterstützten Editionen von Windows 10, Version 20H2 und Windows 10, Version 21H2. Nur kumulative monatliche Sicherheitsupdates (bekannt als “B” oder Update Tuesday Release) werden für diese Versionen fortgesetzt. Windows 10 wird Version 22H2 weiterhin Sicherheits- und optionale Releases erhalten. Highlights für das Windows 11 Update:

  • Dieses Sicherheitsupdate enthält Verbesserungen, die Teil des Updates KB5022913 (veröffentlicht am 28. Februar 2023) waren.
  • Mit diesem Update werden Qualitätsverbesserungen am Wartungsstapel vorgenommen, der die Komponente ist, die Windows-Updates installiert.

Wenig Zeit? Sehen Sie sich unser kurzes Windows 11 Video mit den Versionshinweisen zu Updates für die Tipps für diesen Monat an.

14.03.2023 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Erinnerung: Windows Distributed Component Object Model (DCOM) Härtungsänderungen für den 14. März 2023. Wie bereits angekündigt, haben sich die Sicherheitsanforderungen für Windows-Geräte erhöht, die das Distributed Component Object Model (DCOM) oder RPC-Servertechnologien (Remote Procedure Call) verwenden. DCOM-Clients, die versuchen, Verbindungen mit DCOM-Servern herzustellen, auf die Updates angewendet wurden, die am 14. Juni 2022 oder höher veröffentlicht wurden, müssen eine Authentifizierungsebene von RPC_C_AUTHN_LEVEL_PKT_INTEGRITY und höher unterstützen. Ab dem 14. März 2023 ist es nicht mehr möglich, die Durchsetzung der Authentifizierungsebene durch Erstellen eines Registrierungsschlüssels auf dem DCOM-Server zu umgehen. Updates, die am 14. März 2023 und später veröffentlicht wurden, sind Härtungsänderungen standardmäßig aktiviert, ohne sie zu deaktivieren. Bis zu diesem Punkt müssen Sie alle Kompatibilitätsprobleme mit den Härtungsänderungen beheben. Weitere Informationen finden Sie unter KB5004442 – Verwalten von Änderungen für die Umgehung von Windows DCOM Server-Sicherheitsfeatures (CVE-2021-26414). 14.03.2023 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Maßnahmen ergreifen: Die Verwendung von Microsoft Update Compliance wird eingestellt. Registrieren Sie sich für Windows Update for Business-Berichte. Nach dem 31. März 2023 sind Berichte zur Updatekonformität nicht mehr verfügbar. Organisationen wird empfohlen, sich so bald wie möglich in Windows Update für Business-Berichte zu registrieren, um weiterhin Berichte zu erhalten. Windows Update für Geschäftsberichte ist eine neue Benutzeroberfläche, die Berichte für Qualitätsupdates, Featureupdates und Übermittlungsoptimierung bereitstellt. Diese Features bieten organization und Die Berichterstellung auf Geräteebene für die Überwachung von Sicherheits- und Featureupdates sowie Bandbreiteneinsparungen für Geräte, die Microsoft Connected Cache verwenden. Organisationen, die noch die Berichterstellung zur Updatekonformität verwenden, sind bereits vor Ende des Monats von Unterbrechungen in ihren Berichtsprozessen bedroht. Schließen Sie die Migration zu Windows Update for Business-Berichten jetzt ab. Sehen Sie sich unsere Ressourcenliste an:

  • Besuchen Sie die Registrierungsseite für Windows Update for Business-Berichte in Microsoft Azure, um sich jetzt zu registrieren.
  • Sehen Sie sich eine hilfreiche exemplarische Vorgehensweise für Windows Update business-Berichte unter Meet the new Windows Update for Business reporting experience an.
  • Siehe Jetzt allgemein verfügbar: Windows Update für Geschäftsberichte | Microsoft Techcommunity für zusätzliche Anleitungen.
2023-03-13 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Bericht zur Übermittlungsoptimierung ist jetzt allgemein auf Windows Update für Geschäftsberichte verfügbar. Ein neuer Berichtstyp ist verfügbar, um die Leistung der Übermittlungsoptimierung für die gesamte organization zu überwachen. Dieser Bericht ist Teil der berichte Windows Update for Business, früher Microsoft Update Compliance. Schnelle und einfache Erkenntnisse basieren auf Daten der letzten 28 Tage, einschließlich Peer-to-Peer- und Microsoft Connected Cache-Technologien. Befolgen Sie die schritt-für-Schritt-Anleitungen, die im Bericht zur Übermittlungsoptimierung veröffentlicht wurden und jetzt allgemein verfügbar sind, um zu erfahren, wie Sie beginnen und wie Sie Ihren Bericht anpassen können. Erfahren Sie insbesondere mehr über die Gerätekonfiguration, die Inhaltsverteilung, die Effizienz nach Gerätegruppe sowie über drei relevante Schematabellen für Ihre Berichtsanforderungen. 2023-03-09 14:00 Uhr PT
Nicht sicherheitsrelevante Windows-Vorschauversion vom Februar 2023 für alle unterstützten Versionen für Windows verfügbar Die nicht sicherheitsrelevante Vorschauversion von Februar 2023 ist jetzt für alle unterstützten Versionen von Windows verfügbar. Anweisungen zum Installieren dieses Updates auf Ihrem Heimgerät finden Sie im Artikel Aktualisieren von Windows, Informationen zum Inhalt dieses Updates finden Sie in den Versionshinweisen, auf die über Windows 11 und Windows 10 Verlaufsseiten zugegriffen werden kann. Weitere Informationen zu den verschiedenen Arten monatlicher Qualitätsupdates finden Sie in unserer Windows-Einführung für Qualitätsupdates. Um über die neuesten Updates und Releases informiert zu werden, folgen Sie uns auf Twitter  @WindowsUpdate, WICHTIG Nach März 2023 gibt es keine optionalen, nicht sicherheitsrelevanten Vorschauversionen für die unterstützten Editionen von Windows 10, Version 20H2 und Windows 10, Version 21H2. Nur kumulative monatliche Sicherheitsupdates (bekannt als “B” oder Update Tuesday Release) werden für diese Versionen fortgesetzt. Windows 10 wird Version 22H2 weiterhin Sicherheits- und optionale Releases erhalten. Highlights für das Windows 11, Version 22H2 Update: Panos Panay hat heute neue Features und Apps für Windows 11, Version 2022, angekündigt. Einige sind über dieses Vorschaurelease vom Februar verfügbar und werden auch im Sicherheitsupdate vom März 2023 enthalten sein. Einige dieser neuen Funktionen in diesen Releases umfassen:

  • Dieses Update verbessert die Suchfelderfahrung auf der Taskleiste, indem Suchergebnisse in einem Flyoutfeld angezeigt werden, während Sie in das Suchfeld eingeben.
  • Sie können jetzt direkt über die Schnelleinstellungen auf der Taskleiste auf Windows Studio-Effekte für Geräte zugreifen, die über eine unterstützte neuronale Verarbeitungseinheit (Neural Processing Unit, NPU) verfügen. Dies ermöglicht eine einfache Konfiguration von Kameraeffekten wie Hintergrundunschärfe, Augenkontakt, automatische Rahmen und Audioeffekte.
  • Dieses Update erleichtert es Ihnen, Hilfe zu erhalten, wenn PC-Probleme auftreten. Sie finden jetzt Remotehilfe in der Liste Alle Apps des Startmenüs.
  • Windows bietet jetzt Energieempfehlungen, um die Energieeffizienz Ihres PCs zu verbessern und Ihren CO2-Fußabdruck zu reduzieren.

Die vollständige Liste der in dieser Version enthaltenen Features finden Sie im Beitrag von Panos Panay im Windows Experience Blog, Wenn Sie EIN IT-Administrator sind und neue Erfahrungen für Ihre organization erkunden möchten und Details zum Konfigurieren des Rollouts für ausgewählte Features finden möchten, besuchen Sie den Windows IT Pro-Blog,

28.02.2023 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Neue Erfahrungen und Apps für Windows 11, Version 22H2 Heute halten wir unser Versprechen, spannende neue Erfahrungen in Windows 11 häufiger zu bringen und innovationen auf für Sie wichtige Weise zu entwickeln. Wir bieten neue Features, die es ihnen erleichtern, in Verbindung zu bleiben – sei es mit den Personen oder informationen, die Ihnen wichtig sind – für alle. Die neuen Features werden Teil des Qualitätsupdates vom März 2023 sein und über Windows Update bereitgestellt. Dieses Update enthält Funktionen wie erweiterte Barrierefreiheitsfeatures für Braille- und Sprachbefehle, Verbesserungen der Sucherfahrung auf der Taskleiste und Empfehlungen zum Energieverbrauch. Wenn Sie über ein berechtigtes Gerät mit Windows 11 Version 22H2 verfügen und daran interessiert sind, diese Features noch heute zu nutzen, öffnen Sie Windows Update Einstellungen, wählen Sie Nach Updates suchen aus, und installieren Sie “2023-02 Cumulative Update Preview”. Neue App-Oberflächen werden über Microsoft Store-Updates bereitgestellt. Auf sie können Sie zugreifen, indem Sie die Microsoft Store-App auf Ihrem Gerät öffnen und dann Bibliothek > Updates abrufen auswählen. Weitere Informationen zu den neuen Erfahrungen im März finden Sie im Beitrag von Panos Panay im Windows Experience Blog, Wenn Sie EIN IT-Administrator sind und neue Erfahrungen für Ihre organization erkunden möchten und Details zum Konfigurieren des Rollouts für ausgewählte Features finden möchten, besuchen Sie den Windows IT Pro-Blog, Hinweis: Ein Geräteneustart ist erforderlich, um neue Features zu aktivieren. Die Verfügbarkeit neuer Features kann je nach Markt variieren. 28.02.2023 6.00 Uhr Pazifische Standardzeit
Skills-Snacks im Februar: Bit-Size-Learning für IT-Experten Eine neue kostenlose Lernreihe ist für IT-Experten zu einer Vielzahl von Themen verfügbar: Windows Skilling Snacks: Bite-Size Learning für IT-Experten, Diese wöchentlichen Auswahlen bereits vorhandener öffentlicher Ressourcen sind so verpackt, dass sie in unter zwei Stunden leicht zu nutzen sind. Es ist für alle Qualifikationsstufen gedacht: diejenigen, die noch nicht mit IT-Kenntnissen und erfahrenen Tierärzten auf der Suche nach Auffrischungs- oder Mentoring-Materialien sind. Nutzen Sie die folgenden Themen, die zwischen Beginn der Reihe und Ende Februar veröffentlicht wurden:

  • Qualifikationssnack: Windows-Sicherheitsgrundlagen
  • Qualifikationssnack: Verwaltung von Windows-Funktionsupdates
  • Qualifikationssnack: Windows-Endbenutzerbereitschaft
  • Qualifikationssnack: Von der lokalen Umgebung in die Cloud
  • Skill-Snack: Einführung in Azure Active Directory

Lesezeichen für den Beitrag der Serienbibliothek, um sich über die Themen zu informieren, die für Sie am meisten interessant sind, und zu einem Zeitpunkt, der für Sie am besten geeignet ist: Windows-Skills-Snacks: bite-size learning for IT-Experten,

2023-02-27 14:00 Uhr PT
Kommerzielle Kontrolle für kontinuierliche Innovation Ab Windows 11, Version 22H2, werden neue Features und Verbesserungen häufiger mithilfe von Wartungstechnologie bereitgestellt. Wir sind uns der Notwendigkeit bewusst, dass Organisationen Kontrolle, Stabilität und Produktivität haben müssen. Daher sind ausgewählte Features, die über die Wartung bereitgestellt werden, standardmäßig “deaktiviert” für Benutzer, die Windows Update for Business oder Windows Server Update Services verwenden, um zu verwalten, wann und wie Windows-Updates für verwaltete Geräte angeboten werden. Diese Features werden dann im nächsten jährlichen Featureupdate enthalten sein. Organisationen, die diese Features vor dem nächsten jährlichen Featureupdate aktivieren möchten, können dazu eine neue Clientrichtlinie aktivieren. Weitere Informationen finden Sie unter Kommerzielle Kontrolle für kontinuierliche Innovationen, Für einige Features können wir eine Richtlinie speziell für die Konfiguration dieses Features für verwaltete Geräte einführen. Im monatlichen Qualitätsupdate vom März 2023 fügen wir beispielsweise die Möglichkeit hinzu, dass Benutzer direkt über die Taskleiste suchen können, damit Sie Apps, Dateien, Einstellungen und Hilfeinhalte leichter finden können. Eine neue Richtlinie ist für Organisationen verfügbar, die die Windows 11 Suchoberfläche auf der Taskleiste für ihre Benutzer konfigurieren möchten. Weitere Informationen finden Sie unter Anpassen der Suche auf der Windows 11 Taskleiste, 2023-02-24 15:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Änderung der Windows AutoPatch-Konfiguration mit Wartungsende für Windows 10 20H2 Am 9. Mai 2023 erreicht Windows 10 Version 20H2 das Wartungsende, Um Ihre registrierten Geräte zu schützen und produktiv zu bleiben, aktualisiert Windows Autopatch automatisch seine Windows-Featureupdaterichtlinien, um die neue Mindestversion des Windows-Betriebssystems (Windows 10, Version 21H2) zu unterstützen. Dadurch werden verwaltete Windows Autopatch-Geräte unterstützt und erhalten monatliche Updates, die für die Sicherheit und integrität des Windows-Ökosystems von entscheidender Bedeutung sind. Windows Autopatch ist ein Clouddienst, der Updates für Windows, Microsoft 365 Apps for Enterprise, Microsoft Edge und Microsoft Teams automatisiert, um die Sicherheit und Produktivität in Organisationen zu verbessern. Windows Autopatch ändert die Richtlinien für Windows-Featureupdates zwischen dem 9. Mai und dem 30. Mai 2023 mit der neuen Mindestversion des Windows-Betriebssystems (Windows 10, Version 21H2). IT-Administratoren sollten die Anzahl der Geräte überprüfen, auf denen Windows 10 Version 20H2 oder niedriger ausgeführt wird, damit sie das potenzielle Windows-Betriebssystemupgrade planen und kommunizieren können, das durch Windows Autopatch im Mai ausgelöst wird. Der Bericht Windows 10 Featureupdates in Microsoft Intune kann verwendet werden, um zu sehen, welche Geräte unterhalb der in Windows Autopatch unterstützten neuen Mindestversion des Windows-Betriebssystems (Windows 10, Version 21H2) liegen. Es wird zwar empfohlen, dass verwaltete Geräte die Mindestversion des Windows-Betriebssystems ausführen, um weiterhin die neuesten Sicherheitsupdates zu erhalten, aber IT-Administratoren können Bereitstellungen von Windows Autopatch-Featureupdates nach Bedarf anhalten und fortsetzen, Weitere Informationen dazu, wie Windows Autopatch die Richtlinien für Windows-Featureupdates implementiert, finden Sie unter Erzwingen einer Mindestversion des Windows-Betriebssystems, 2023-02-23 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Februar 2023 Die nicht sicherheitsrelevante Windows-Vorschauversion ist für einige Versionen von Windows verfügbar. Die nicht sicherheitsrelevante Vorschauversion von Februar 2023 ist jetzt für Windows 11, Version 21H2 und alle unterstützten Versionen von Windows 10 verfügbar. Das Vorschauupdate für Windows 11, Version 22H2, wird in Kürze verfügbar sein. Informationen zum Inhalt dieses Updates finden Sie in den Versionshinweisen, auf die über Windows 11 und Windows 10 Verlaufsseiten zugegriffen werden kann. Weitere Informationen zu den verschiedenen Arten monatlicher Qualitätsupdates finden Sie in unserer Windows-Einführung für Qualitätsupdates. Um über die neuesten Updates und Releases informiert zu werden, folgen Sie uns auf Twitter  @WindowsUpdate, WICHTIG Nach März 2023 gibt es keine optionalen, nicht sicherheitsrelevanten Vorschauversionen mehr für die unterstützten Editionen von Windows 10, Version 20H2 und Windows 10, Version 21H2. Nur kumulative monatliche Sicherheitsupdates (bekannt als “B” oder Update Tuesday Release) werden für diese Versionen fortgesetzt. Windows 10 wird Version 22H2 weiterhin Sicherheits- und optionale Releases erhalten. Highlights für das Windows 11 Version 21H2 Update:

  • Dieses Update fügt ein erweitertes Feature für automatisches Lernen für die Gesichtserkennung hinzu.
  • Dieses Update behebt ein Problem, das sich auf die Einstellung Farbfilter auswirkt. Wenn Sie Invertiert auswählen, legt das System stattdessen Graustufen fest.
  • Dieses Update behebt ein Problem, das sich auf den IE-Modus auswirkt. Der Text auf der status-Leiste ist nicht immer sichtbar.
  • Dieses Update behebt ein Problem, das verhindert, dass Links in Microsoft Excel funktionieren.
  • Dieses Update behebt ein Problem, das sich auf eine bestimmte Streaming-App auswirkt. Das Problem beendet die Videowiedergabe, nachdem eine Ankündigung in der App wiedergegeben wurde.
21.02.2023 14:00 Uhr PT
Erinnerung: Windows Distributed Component Object Model (DCOM) härtende Änderungen am 14. März 2023. Wie bereits angekündigt, haben sich die Sicherheitsanforderungen für Windows-Geräte erhöht, die das Distributed Component Object Model (DCOM) oder RPC-Servertechnologien (Remote Procedure Call) verwenden. DCOM-Clients, die versuchen, Verbindungen mit DCOM-Servern herzustellen, auf die Updates angewendet wurden, die am 14. Juni 2022 oder höher veröffentlicht wurden, müssen eine Authentifizierungsebene von RPC_C_AUTHN_LEVEL_PKT_INTEGRITY und höher unterstützen. Ab dem 14. März 2023 ist es nicht mehr möglich, die Erzwingung auf Authentifizierungsebene durch Erstellen eines Registrierungsschlüssels auf dem DCOM-Server zu umgehen. Alle Kompatibilitätsprobleme mit den Härtungsänderungen müssen bis zu diesem Datum behoben werden. Weitere Informationen finden Sie unter KB5004442 – Verwalten von Änderungen für die Umgehung von Windows DCOM Server-Sicherheitsfeatures (CVE-2021-26414). 2023-02-16 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Verbesserungen an,NET Framework Updates für Windows 11 Version 22H2 Wenn Sie Windows 11 Version 22H2 verwenden, können Sie jetzt weniger Neustarts, sicherere Featureupdates und mehr Kontrolle über Preview -.NET Framework Updates erleben, Vor dieser Verbesserung wurden bei der Installation des neuesten Betriebssystemfeatureupdates über Windows Update,NET Framework Updates nicht automatisch installiert. Nachdem wir diese Updates nun in die Unified Update Platform oder das UUP-basierte Featureupdate integriert haben, erhalten Sie jetzt bei einem Neustart die aktuelle Version. Darüber hinaus haben Sie jetzt eine bessere Kontrolle über optionale Updates auf der Seite Windows Update Einstellungen. Weitere Informationen finden Sie unter Verbesserungen an,NET Framework Updates für Windows 11 Version 22H2, 2023-02-15 14:00 Uhr PT
Kommerzielle Treiber- und Firmwarewartung ist öffentlich verfügbar Windows Update for Business-Bereitstellungsdienst ermöglicht Es Organisationen jetzt, auf zusammengestellte Listen empfohlener Treiber zuzugreifen, das Angebot von Treibern für verschiedene Geräte zu steuern und die Bereitstellung status mit intuitiven Berichten zu überwachen. Alle Windows E3/E5 / A3/A5 – und Microsoft 365 Business Premium-Abonnenten sowie deren Entwickler erhalten jetzt die Treiberwartung direkt von Windows Update. Um dies noch einfacher zu machen, ist der Bereitstellungsdienst in Microsoft Graph verfügbar. Weitere Details sowie mehrere Partnerberichte finden Sie unter Kommerzielle Treiber- und Firmwarewartung ist öffentlich verfügbar, 2023-02-15 14:00 Uhr PT
Maßnahmen ergreifen: Sicherheitsupdate vom Februar 2023 für alle unterstützten Versionen von Windows verfügbar Das Sicherheitsupdaterelease vom Februar 2023, das als “B”-Release bezeichnet wird, ist jetzt für Windows 11 und alle unterstützten Versionen von Windows 10 verfügbar. Es wird empfohlen, diese Updates umgehend zu installieren. Weitere Informationen zu den Inhalten dieses Updates finden Sie in den Versionshinweisen, die über die Windows 11 und Windows 10 updateverlaufsseiten leicht zugänglich sind. Anweisungen zum Installieren dieses Updates auf Ihrem Heimgerät finden Sie im Artikel Aktualisieren von Windows, Weitere Informationen zu den verschiedenen Typen von monatlichen Qualitätsupdates finden Sie in unserer Einführung zu Windows-Qualitätsupdates, Um über die neuesten Updates und Releases informiert zu werden, folgen Sie uns auf Twitter @WindowsUpdate, WICHTIG Nach März 2023 gibt es keine optionalen, nicht sicherheitsrelevanten Vorschauversionen mehr für die unterstützten Editionen von Windows 10, Version 20H2 und Windows 10, Version 21H2. Nur kumulative monatliche Sicherheitsupdates (bekannt als “B” oder Update Tuesday Release) werden für diese Versionen fortgesetzt. Windows 10 wird Version 22H2 weiterhin Sicherheits- und optionale Releases erhalten. ERINNERUNG Heute, am 14. Februar 2023, wird die außer Betrieb genommene, nicht unterstützte Internet Explorer 11-Desktopanwendung dauerhaft deaktiviert, indem ein Microsoft Edge-Update für bestimmte Versionen von Windows 10 verwendet wird. Weitere Informationen finden Sie unter Häufig gestellte Fragen zur Einstellung von Internet Explorer 11-Desktop-Apps, Highlights für das Windows 11 Update:

  • Dieses Sicherheitsupdate enthält Verbesserungen, die Teil des Updates KB5022360 (veröffentlicht am 26. Januar 2023) waren.
  • Mit diesem Update werden Qualitätsverbesserungen am Wartungsstapel vorgenommen, der die Komponente ist, die Windows-Updates installiert.

Wenig Zeit? Sehen Sie sich unser kurzes Windows 11 Video mit den Versionshinweisen zu Updates für die Tipps für diesen Monat an.

14.02.2023 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Die Microsoft Update Compliance-Berichterstellung wird eingestellt. Registrieren Sie sich noch heute in Windows Update für Business-Berichte. Windows Update für Business-Berichte ist die Weiterentwicklung der Microsoft Update Compliance-Berichterstellungslösung. Wie bereits angekündigt, müssen sich Organisationen, die Updatekonformität verwenden, bis zum 14. Februar 2023 in Windows Update for Business-Berichten registrieren, um weiterhin Berichte zu erhalten. Windows Update for Business-Berichte, die für schnelle Innovationen entwickelt wurden, ist eine neue Erfahrung, die Berichte auf Organisationsebene und Geräteebene mit umsetzbaren Daten und Erkenntnissen kombiniert. Zu den Berichten gehören:

  • Qualitätsupdates: Überwachen Sie Sicherheitsupdates auf allen Geräten, einschließlich beschleunigter Updates.
  • Featureupdates: Überwachen Sie Featureupdates auf allen Geräten, einschließlich Wartungsende, anwendbarer Sicherheitsvorkehrungen und Windows 11 Berechtigungsberichte.
  • Übermittlungsoptimierung (Vorschau): Bandbreiteneinsparungen in Prozent für alle Inhaltstypen mit zusätzlicher Berichterstellung für Geräte, die Microsoft Connected Cache verwenden.

Wenn Ihr organization Updatekonformität verwendet, registrieren Sie sich noch heute in Windows Update for Business-Berichten, um Unterbrechungen von Workflows oder Abhängigkeiten zu vermeiden. Updatekonformität ist keine aktive Lösung mehr und kann nach März 2023 nicht mehr verwendet werden. Weitere Informationen finden Sie unter Jetzt allgemein verfügbar: berichte Windows Update for Business,

14.02.2023 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Installieren von Remotehilfe aus dem Microsoft Store ohne UAC-Aufforderung Remotehilfe ist ein praktisches Tool, mit dem Familie und Freunde über eine Remoteverbindung zusammenarbeiten können, um PC-Probleme zu lösen. Zusätzlich zu den Verbesserungen, die wir in Try an improved Remotehilfe experience angekündigt haben, wird Remotehilfe beim Herunterladen und Installieren aus dem Microsoft Store keine Aufforderung zur Benutzerkontensteuerung (User Account Control, UAC) mehr anzeigen. Dies kann Benutzern helfen, Remotehilfe ohne Administratorrechte herunterzuladen – etwas, das sie zuvor nicht tun konnten. Laden Sie das kumulative Windows-Update vom Februar herunter, um diese Änderung zu erhalten. 14.02.2023 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Die IE11-Desktopanwendung ist ab heute, dem 14. Februar 2023, dauerhaft deaktiviert. Wie bereits angekündigt, wird die nicht unterstützte Internet Explorer 11 (IE11)-Desktopanwendung ab heute, dem 14. Februar 2023, in bestimmten Versionen von Windows 10 dauerhaft deaktiviert. Geräte, die noch nicht von IE11 zu Microsoft Edge umgeleitet wurden, werden mit dem heutigen Microsoft Edge-Update umgeleitet. Wie üblich wird dieses Update über den Zeitraum von einigen Tagen bis zu einer Woche über den progressiven Rollout von Microsoft Edge eingeführt. Zur Erinnerung: IE11 wird seit dem 15. Juni 2022 nicht mehr unterstützt, Organisationen, die bereits von IE11 zu Microsoft Edge mit IE-Modus gewechselt sind, sind von der Deaktivierung nicht betroffen. Organisationen, die nicht auf Microsoft Edge mit IE-Modus umgestellt haben, können mit sofortigen Geschäftsunterbrechungen konfrontiert sein. Wenn nach der dauerhaften Deaktivierung von IE11 Probleme beim Zugriff auf eine IE-basierte Website auftreten, können Sie die verpasste Website zur Liste des IE-Modus hinzufügen, um das Problem schnell zu beheben. Wenn das Problem weiterhin besteht, öffnen Sie ein Supportticket, Das Entfernen von IE11-Visuellen Verweisen, z.B. der IE11-Symbole im Startmenü und der Taskleiste, beginnt nach der nicht sicherheitsrelevanten Vorschauversion im Mai, die derzeit für den 23. Mai 2023 geplant ist, und wird in allen nachfolgenden Windows-Updates enthalten sein. Ausführliche Informationen finden Sie in den häufig gestellten Fragen zur Einstellung von Internet Explorer 11-Desktop-App, 14.02.2023 08:00 Uhr PT
Extended Security Updates (ESU) für Windows Server 2008 und 2008 R2 in Azure Organisationen, die zusätzliche Zeit benötigen, um ihre Windows Server 2008- und 2008 R2-Umgebungen in Azure zu aktualisieren und zu modernisieren, können ein zusätzliches Jahr erweiterter Sicherheits-Updates (ESU) erhalten. Diese ESU sind nur für Azure-Umgebungen verfügbar, die am 14. Februar 2023 beginnen und am 9. Januar 2024 enden. Dies gilt auch für Azure Stack HCI, Azure Stack Hub und andere Azure-Produkte. Weitere Informationen zu diesem Windows Server-Angebot finden Sie unter Verfahren zum weiteren Erhalt von Sicherheitsupdates nach Ablauf des erweiterten Supports am 10. Januar 2023, Weitere Informationen zu ESU finden Sie unter Abrufen von erweiterten Sicherheits-Updates für berechtigte Windows-Geräte, 2023-02-13 14:00 Uhr PT
Bereiten Sie sich auf die ersten lokalen UUP-Updates vor, die im März verfügbar sind Wenn Sie Ihre Geräte lokal mit Windows Server Update Services (WSUS) oder Microsoft Configuration Manager verwalten, planen Sie, Ihre Windows 11, Version 22H2-Geräte mit den Qualitätsupdates der Unified Update Platform (UUP) ab dem 28. März zu aktualisieren. Die wesentlich verbesserte Standardumgebung verfügt über einen großen anfänglichen Download auf Verteilungspunkte, um die Phase für kleine und einfache Updates in Zukunft zu ermöglichen. Informationen zu den Vorteilen und Ihrer Bereitschaft für diesen Wartungsübergang finden Sie unter Vorbereiten der ersten lokalen UUP-Updates im März, 2023-02-09 14:00 Uhr PT
AKTUALISIERT: Microsoft Edge ersetzt die integrierte PDF-Engine durch adobe Acrobat PDF-Engine Aktualisiert am 23. März 2023: Wir haben den folgenden Inhalt mit zusätzlichen und geänderten Informationen aktualisiert. Ausführliche Informationen zu allen Änderungen finden Sie unter den Links. Im Rahmen der Zusammenarbeit von Adobe und Microsoft, um den zukünftigen Arbeitsplatz und die digitalen Erfahrungen neu zu gestalten, betten wir die Adobe Acrobat PDF-Engine nativ in den integrierten MICROSOFT Edge-PDF-Reader ein. Mit der Verwendung der Adobe Acrobat PDF-Engine haben Benutzer eine einzigartige PDF-Erfahrung, die eine höhere Genauigkeit für genauere Farben und Grafiken, eine verbesserte Leistung, eine starke Sicherheit für die PDF-Verarbeitung und eine bessere Barrierefreiheit – einschließlich besserer Textauswahl und lauter Kommentare – umfasst. Durch die Verwendung der Adobe Acrobat PDF-Engine kommt es zu keinem Funktionsverlust, und diese Funktionen sind weiterhin kostenlos. Organisationen mit Microsoft 365 E5-Abonnements können auch zertifikatbasierte Signaturen anzeigen und überprüfen und PDF-Dateien anzeigen, die über Microsoft Information Protection (MIP) geschützt sind, ohne zusätzliche Kosten. Organisationen mit einem vorhandenen Adobe Acrobat-Abonnement können die kostenlosen Erweiterungen in Microsoft Edge verwenden, um ihre Abonnementfeatures zu entsperren– z.B. die Möglichkeit, Text und Bilder zu bearbeiten, PDF-Dateien in andere Dateiformate zu konvertieren und Dateien zu kombinieren. Personen, die nicht über ein Adobe Acrobat-Abonnement verfügen, können eine Lizenz erwerben, die den Zugriff auf diese erweiterten Features in Microsoft Edge über eine Erweiterung ermöglicht. Es ist nicht erforderlich, ein Adobe Acrobat-Abonnement zu erwerben, um die integrierten PDF-Funktionen von Microsoft Edge zu nutzen. Weitere Informationen zur Partnerschaft von Microsoft und Adobe finden Sie unter Microsoft Integration with Adobe | Adobe Acrobat, und lesen Sie die offizielle Ankündigung auf Microsoft Edge für Unternehmen, 2023-02-08 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Datumsänderungen für neue zertifikatbasierte Authentifizierungsanforderungen auf Domänencontrollern Für Windows-Server werden neue Sicherheitsanforderungen bereitgestellt. Diese Änderungen erhöhen die Sicherheitsanforderungen an die Zertifikatzuordnung, um sicherheitsrelevante Probleme zu beheben, die unter CVE-2022-26923 erläutert wurden. Server, auf denen Active Directory-Zertifikatdienste ausgeführt werden, sowie Windows-Domänencontroller, die die zertifikatbasierte Authentifizierung verarbeiten, müssen neue Zertifikatzuordnungsanforderungen erfüllen, damit Authentifizierungsvorgänge erfolgreich sind. Administratoren sollten zwei wichtige Daten im Jahr 2023 beachten:

  • 11. April 2023: Updates, die nach diesem Datum veröffentlicht wurden, entfernt die Möglichkeit, Domänencontrollern zu erlauben, sich weiterhin auf die schwache Zertifikatzuordnung zu verlassen, die als deaktivierter Modus bezeichnet wird.
  • 14. November 2023: Updates, die nach diesem Datum veröffentlicht werden, erfordern, dass die neuen Zertifikatsicherheitsanforderungen erfüllt sind, die als vollständiger Erzwingungsmodus bezeichnet werden.

Ab updates, die am 10. Mai 2022 und höher veröffentlicht wurden, werden Warnmeldungen für Authentifizierungsszenarien protokolliert, die fehlschlagen, sobald die neuen Sicherheitsanforderungen gelten. Dies kann Administratoren dabei helfen, Kompatibilitätsprobleme vor dem 14. November 2023 zu identifizieren. Aktualisieren Sie zum Schutz Ihrer Umgebung alle Server mit dem Sicherheitsrelease vom 10. Mai 2022 oder höher, und aktivieren Sie den Vollständigen Erzwingungsmodus auf allen Domänencontrollern, wenn auf Domänencontrollern keine Überwachungsfehlerprotokolle erstellt werden. Weitere Informationen finden Sie unter KB5014754 – Änderungen der zertifikatbasierten Authentifizierung auf Windows-Domänencontrollern,

2023-02-06 14:00 Uhr PT
Neue Widgetfeatures sind im Februar 2023 nur auf Windows 11 Windows verbessert die Widgeterfahrung auf Windows 11 weiter. In diesem Monat können Sie die Größe des Widgetsboards über die erweiterte Ansicht erweitern. Dieses Feature ermöglicht es Ihnen, mehr Widgets und Nachrichteninhalte anzuzeigen, indem Sie das Widget-Board von 2 Spalten auf 4 Spalten erhöhen. Die erweiterte Ansicht baut auf den Verbesserungen der Widgetbenachrichtigungseinstellungen im letzten Jahr sowie auf Aktualisierungen der Ränder und Visuals des Widgetboards auf. Um dieses aktualisierte Feature zu erhalten, sollten Sie das Windows Web Experience Pack aus dem Microsoft Store aktualisieren, Dies geschieht bei den meisten Geräten automatisch. Beachten Sie folgendes: Wenn Sie die neuesten Qualitätsupdates für Windows 11, Version 21H2 oder 22H2 installiert haben, aber immer noch nicht alle neuen Widgetfeatures sehen, liegt dies möglicherweise daran, dass einige über mehrere Wochen verfügbar gemacht werden und möglicherweise nicht für alle gleichzeitig verfügbar sind. Weitere Informationen zu den neuesten Widgets-Umgebungen finden Sie unter Bleiben Sie mit Widgets auf dem Laufenden, 2023-02-03 11:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Letzte Erinnerung: Änderungen an der Konfiguration des Windows-Diagnosedatenprozessors Wie bereits angekündigt, führte die nicht sicherheitsrelevante Vorschauversion von Januar 2023 für Windows 10, Versionen 20H2, 21H2 und 22H2 sowie Windows 11, Versionen 21H2 und 22H2, eine bedeutende Änderung für Windows-Geräte in Unternehmen ein, auf denen Diagnosedaten aktiviert sind. Diese Änderung wird auch im Februar 2023-Sicherheitsupdate und allen zukünftigen Sicherheitsupdates für diese Windows-Versionen enthalten sein. Zur Unterstützung unseres Plans, EU-Daten für europäische Unternehmenskunden in der EU zu speichern und zu verarbeiten, werden Richtlinien wie die Richtlinie “Kommerzielle Datenpipeline zulassen” nicht mehr zum Konfigurieren von Datenverarbeitungsoptionen verwendet. Stattdessen bestimmt eine organization-weite Konfiguration, die auf Azure Active Directory (Azure AD) basiert, die Rolle von Microsoft bei der Datenverarbeitung. Informationen zu diesen Änderungen und Details zum Aktivieren der Konfigurationsoption Für Windows-Diagnosedatenverarbeitung finden Sie unter Wichtige Änderungen an der Konfiguration des Windows-Diagnosedatenprozessors, 2023-02-02 14:00 Uhr PT
Maßnahmen ergreifen: OOB-Update zum Beheben von Problemen mit XPS-Dokumenten in WPF-basierten Lesern Microsoft veröffentlicht heute, am 31. Januar 2023, Out-of-Band-Updates (OOB) für einige Versionen von,NET Framework. Dieses Update behebt ein bekanntes Problem, das dazu führen kann, dass XPS-Dokumente, die strukturelle oder semantische Elemente wie Tabellenstruktur, Storyboards oder Links verwenden, in WPF-basierten Readern nicht ordnungsgemäß angezeigt werden. Die eigenständigen Pakete für diese Out-of-Band-Updates (OOB) sind im Microsoft Update-Katalog verfügbar. Sie können diese Updates manuell in Windows Server Update Services (WSUS) und Microsoft Endpoint Configuration Manager importieren. WSUS-Anweisungen finden Sie unter WSUS und die Katalogwebsite, Anweisungen zum Konfigurieren von Managern finden Sie unter Importieren von Updates aus dem Microsoft Update-Katalog, Hinweis: Die Updates sind nicht über Windows Update verfügbar und werden nicht automatisch installiert. Informationen zu diesem Problem und zu den Out-of-Band-Updates zur Behebung finden Sie unter KB5022083 Änderung der Darstellung von XPS-Dokumenten durch WPF-basierte Anwendungen, 2023-01-31 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Nicht sicherheitsrelevante Windows-Vorschauversion von Januar 2023 für alle unterstützten Versionen für Windows verfügbar Die nicht sicherheitsrelevante Vorschauversion von Januar 2023 ist jetzt für alle unterstützten Versionen von Windows verfügbar. Anweisungen zum Installieren dieses Updates auf Ihrem Heimgerät finden Sie im Artikel Aktualisieren von Windows, Informationen zum Inhalt dieses Updates finden Sie in den Versionshinweisen, auf die über Windows 11 und Windows 10 Verlaufsseiten zugegriffen werden kann. Weitere Informationen zu den verschiedenen Arten monatlicher Qualitätsupdates finden Sie in unserer Windows-Einführung für Qualitätsupdates. Um über die neuesten Updates und Releases informiert zu werden, folgen Sie uns auf Twitter  @WindowsUpdate, WICHTIG Nach März 2023 gibt es keine optionalen, nicht sicherheitsrelevanten Vorschauversionen mehr für die unterstützten Editionen von Windows 10, Version 20H2 und Windows 10, Version 21H2. Nur kumulative monatliche Sicherheitsupdates (bekannt als “B” oder Update Tuesday Release) werden für diese Versionen fortgesetzt. Windows 10 wird Version 22H2 weiterhin Sicherheits- und optionale Releases erhalten. Highlights für das Windows 11, Version 22H2 Update:

  • Dieses Update ändert die Oberfläche für Vorschauversionen,NET Framework Updates. Nach der Installation dieses Updates werden alle zukünftigen Vorschauupdates (optional),NET Framework auf der Seite Einstellungen > Windows Update > Erweiterte Optionen > Optionale Updates angezeigt.
  • Behebt ein Problem, das sich aufsearchindexer.exe auswirkt, wodurch Sie sich nach dem Zufallsprinzip nicht mehr anmelden oder abmelden können.
  • Behebt ein Ressourcenkonfliktproblem zwischen zwei oder mehr Threads (als Deadlock bezeichnet). Dieser Deadlock wirkt sich auf COM+-Anwendungen aus.
  • Behebt ein Problem, das auftreten kann, wenn der Eingabemethoden-Editor (IME) aktiv ist. Anwendungen reagieren möglicherweise nicht mehr, wenn Sie Maus und Tastatur gleichzeitig verwenden.
  • Behebt ein Problem, das Bilddateien betrifft, die Sie mithilfe der Suche auf der Taskleiste finden. Dieses Problem verhindert, dass Sie diese Bilder öffnen.
  • Behebt ein Problem, das Sie daran hindert, basierend auf dem Inhalt der Datei nach einer Datei zu suchen.
26.01.2023 14:00 Uhr PT
Microsoft Edge erweitert den Support für Windows Server 2012 und Windows Server 2012 R2 bis Oktober 2023 Microsoft Edge Version 109, die in der Woche vom 12. Januar 2023 veröffentlicht wurde, ist die letzte unterstützte Version auf Windows Server 2012 und Windows Server 2012 R2 (Version 110 und höher ist nicht verfügbar). Microsoft Edge Version 109 auf diesen Plattformen erhält bis zum 10. Oktober 2023 kritische Sicherheitsfixes und Fehlerbehebungen für bekannte Exploit-Fehler. WebView2 Runtime Version 109 wird auf diese Plattformen auf die gleiche Weise unterstützt. Zur Erinnerung: Microsoft Edge Version 109 und WebView 2 Version 109 sind die letzten Versionen, die Windows 7 Extended Security Update (ESU) und Windows 8/8.1 unterstützen. Microsoft Edge- und WebView2-Versionen 109 erhalten keine neuen Features oder zukünftigen Sicherheitsupdates unter Windows 7 und Windows 8/8.1. Um neue Versionen von Microsoft Edge oder der WebView2-Runtime mit aktueller Funktionalität und Sicherheit zu erhalten, führen Sie ein Upgrade auf Windows 10 oder höher durch. Weitere Informationen finden Sie in unserem Blog: Microsoft Edge und WebView2 beenden den Support für Windows 7 und Windows 8/8.1; Windows Server 2012- und Windows Server 2012 R2-Unterstützung wird bis Oktober 2023 verlängert, 26.01.2023 14:00 Uhr PT
Erinnerung: Die IE11-Desktopanwendung wird am 14. Februar 2023 dauerhaft deaktiviert. Wie bereits erwähnt, soll die nicht unterstützte Internet Explorer 11 (IE11)-Desktopanwendung auf bestimmten Versionen von Windows 10 Geräten am 14. Februar 2023 über ein Microsoft Edge-Update dauerhaft deaktiviert werden. Geräte, die noch nicht von IE11 zu Microsoft Edge umgeleitet wurden, werden mit dem für dieses Datum geplanten Microsoft Edge-Update umgeleitet. Diese Änderung soll eine bessere Benutzererfahrung bieten und Organisationen dabei helfen, ihre letzten verbleibenden IE11-Benutzer auf Microsoft Edge umzustellen. Zur Erinnerung: IE11 wird seit dem 15. Juni 2022 nicht mehr unterstützt. Wenn Ihr organization weiterhin Abhängigkeiten von IE11 aufweist, müssen Sie jetzt Schritte unternehmen, um den Übergang vor dem 14. Februar 2023 abzuschließen, oder riskieren Sie eine Unterbrechung des Geschäftsbetriebs im großen Stil, wenn Benutzer den Zugriff auf IE11-abhängige Anwendungen verlieren. Organisationen, die bereits von IE11 zu Microsoft Edge mit IE-Modus gewechselt sind, sind nicht betroffen, wenn die IE11-Desktopanwendung an diesem Datum dauerhaft deaktiviert ist. IE11-Visualverweise, z.B. die IE11-Symbole auf dem Startmenü und der Taskleiste, werden von der monatlichen Windows-Sicherheitsupdateversion (B-Version) vom Juni 2023 entfernt, die für den 13. Juni 2023 geplant ist, und werden auch von der nicht sicherheitsrelevanten Vorschauversion für bestimmte Windows 10 Versionen entfernt, die für den 23. Mai 2023 geplant sind. Weitere Informationen finden Sie unter Internet Explorer 11– Häufig gestellte Fragen zur Deaktivierung von Desktop-Apps, 2023-01-12 14:00 Uhr PT
Maßnahmen ergreifen: Sicherheitsupdate vom Januar 2023 für alle unterstützten Versionen von Windows verfügbar Das Sicherheitsupdaterelease vom Januar 2023, das als “B”-Release bezeichnet wird, ist jetzt für Windows 11 und alle unterstützten Versionen von Windows 10 verfügbar. Es wird empfohlen, diese Updates umgehend zu installieren. Weitere Informationen zu den Inhalten dieses Updates finden Sie in den Versionshinweisen, die über die Windows 11 und Windows 10 updateverlaufsseiten leicht zugänglich sind. Anweisungen zum Installieren dieses Updates auf Ihrem Heimgerät finden Sie im Artikel Aktualisieren von Windows, Weitere Informationen zu den verschiedenen Typen von monatlichen Qualitätsupdates finden Sie in unserer Einführung zu Windows-Qualitätsupdates, Um über die neuesten Updates und Releases informiert zu werden, folgen Sie uns auf Twitter @WindowsUpdate, Highlights für das Windows 11 Update:

  • Behebt Probleme, die sich auf den lokalen Sitzungs-Manager (LSM) auswirken. Diese Probleme können Benutzern, die nicht über Administratorrechte verfügen, Aktionen ausführen, die nur ein Administrator kann.
  • Behebt ein bekanntes Problem, das Apps betrifft, die Microsoft Open Database Connectivity (ODBC) SQL Server Driver ( sqlsrv32.dll ) verwenden, um eine Verbindung mit Datenbanken herzustellen, was zu Verbindungsfehlern führen kann.

Wenig Zeit? Sehen Sie sich unser kurzes Windows 11 Video mit den Versionshinweisen zu Updates für die Tipps für diesen Monat an.

10.01.2023 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Maßnahmen ergreifen: Zusätzliche Anleitung in CVE-2022-41099 für Geräte mit WinRE Geräte mit Windows-Wiederherstellungsumgebung (WinRE) müssen die WinRE-Partition aktualisieren, um Sicherheitsrisiken in CVE-2022-41099 zu beheben. Durch die normale Installation des Updates in Windows wird dieses Sicherheitsproblem in WinRE nicht behoben. Eine Anleitung zum Beheben dieses Problems in WinRE finden Sie unter CVE-2022-41099, 10.01.2023 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Windows 8.1 hat das Ende des Diensts erreicht Wie bereits angekündigt, hat Windows 8.1 das Ende des Supports erreicht. Technische Unterstützung und Softwareupdates werden nach dem 10. Januar 2023 nicht mehr bereitgestellt. Wenn Sie über Geräte verfügen, auf denen Windows 8.1 ausgeführt werden, empfehlen wir, sie auf eine aktuellere, in Betrieb und unterstützte Windows-Version zu aktualisieren. Wenn ein Gerät die technischen Anforderungen für die Ausführung einer aktuelleren Version von Windows nicht erfüllt, wird empfohlen, das Gerät durch ein Gerät zu ersetzen, das Windows 11 unterstützt. Microsoft bietet kein Esu-Programm (Extended Security Update) für Windows 8.1 an. Die weitere Verwendung Windows 8.1 kann die Gefährdung eines organization gegenüber Sicherheitsrisiken erhöhen oder seine Fähigkeit zur Erfüllung von Complianceverpflichtungen beeinträchtigen. Überprüfen Sie die Details und Antworten auf Fragen unter Microsoft-Support Eintrag Windows 8.1 Support endet am 10. Januar 2023, 10.01.2023 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Maßnahmen ergreifen: OOB-Update zum Beheben von Problemen mit neuen VMs, die von SCVMM verwaltet werden und softwaredefinierte Netzwerke (SDN) verwenden Microsoft veröffentlicht heute, am 20. Dezember 2022, Out-of-Band-Updates (OOB). Dieses Update behebt ein bekanntes Problem, das dazu führen kann, dass neue virtuelle Computer (VMs) oder neue Netzwerkadapter für vorhandene VMs Probleme haben, wenn von System Center Virtual Machine Manager (VMM ) verwaltetes softwaredefiniertes Netzwerk (SDN) verwendet wird. Um dieses Problem zu beheben, müssen Sie eines der folgenden Updates auf allen Hyper-V-Hosts in Ihrer Umgebung installieren, die von diesem Problem betroffen sind. Sie müssen kein Update installieren oder Änderungen an anderen Servern oder Clientgeräten in Ihrer Umgebung vornehmen, um dieses Problem zu beheben. Um das eigenständige Paket für diese Out-of-Band-Updates (OOB) abzurufen, suchen Sie im Microsoft Update-Katalog nach der KB-Nummer. Sie können diese Updates manuell in Windows Server Update Services (WSUS) und Microsoft Endpoint Configuration Manager importieren. WSUS-Anweisungen finden Sie unter WSUS und die Katalogwebsite, Anweisungen zum Konfigurieren von Managern finden Sie unter Importieren von Updates aus dem Microsoft Update-Katalog, Hinweis: Die folgenden Updates sind nicht über Windows Update verfügbar und werden nicht automatisch installiert. Kumulative Updates:

  • Windows Server 2022: KB5022553
  • Windows Server 2019: KB5022554

Hinweis: Sie müssen kein vorheriges Update anwenden, bevor Sie diese kumulativen Updates installieren. Wenn Sie bereits Updates installiert haben, die am 13. Dezember 2022 veröffentlicht wurden, müssen Sie die betroffenen Updates nicht deinstallieren, bevor Sie spätere Updates installieren, einschließlich der oben aufgeführten Updates.

20.12.2022 14:00 Uhr PT
Neue Details zur dauerhaften Deaktivierung von IE11-Desktopanwendungen für den 14. Februar 2023 geplant Die nicht unterstützte Internet Explorer 11 (IE11)-Desktopanwendung soll auf bestimmten Versionen von Windows 10 Geräte am 14. Februar 2023 über ein Microsoft Edge-Update dauerhaft deaktiviert werden, nicht wie zuvor kommuniziert. Alle verbleibenden Geräte, die noch nicht von IE11 zu Microsoft Edge umgeleitet wurden, sollen mit dem für den 14. Februar 2023 geplanten Microsoft Edge-Update umgeleitet werden. Die Änderung zur Verwendung des Microsoft Edge-Updates zum Deaktivieren von IE soll eine bessere Benutzererfahrung bieten und Organisationen dabei helfen, ihre letzten verbleibenden IE11-Benutzer auf Microsoft Edge umzustellen. Zur Erinnerung: IE11 wird seit dem 15. Juni 2022 nicht mehr unterstützt. Organisationen, die bereits von IE11 zu Microsoft Edge mit IE-Modus gewechselt sind, sind nicht betroffen, wenn die IE11-Desktopanwendung am 14. Februar 2023 dauerhaft deaktiviert werden soll. Hinweis: Wenn Sie die visuellen Verweise auf IE entfernen möchten, z.B. auf der Taskleiste oder im Startmenü, müssen Sie die Richtlinie Deaktivieren von IE vor dem 14. Februar 2023 verwenden. Wenn Ihr organization weiterhin Abhängigkeiten von IE11 aufweist, müssen Sie jetzt Schritte unternehmen, um den Übergang vor dem 14. Februar 2023 abzuschließen, oder riskieren Sie eine Unterbrechung des Geschäftsbetriebs im großen Stil, wenn Benutzer den Zugriff auf IE11-abhängige Anwendungen verlieren. Visuelle Verweise auf IE11, z.B. die IE11-Symbole im Startmenü und in der Taskleiste, werden vom monatlichen Windows-Sicherheitsupdate-Release (B-Release) vom Juni 2023 entfernt, das für den 13. Juni 2023 geplant ist. Sie werden auch von der nicht sicherheitsrelevanten Vorschauversion für bestimmte Windows 10 Versionen entfernt, die für den 23. Mai 2023 geplant sind. Weitere Informationen finden Sie in den häufig gestellten Fragen. 2022-12-16 08:00 Uhr PT
Feature- und beschleunigte Updateverwaltung allgemein verfügbar in Intune Die allgemeine Verfügbarkeit von Feature- und beschleunigten Qualitätsupdates in Microsoft Intune bringt neue Features mit sich, mit denen Sie Updates und begleitende Berichte problemlos verwalten können. Diese Features verwenden den Windows Update for Business-Bereitstellungsdienst, um eine bessere Kontrolle über die Angabe von Updates für Geräte zu bieten. Zusätzliche umfassende Berichte bieten detaillierte status und Fehlerstatus für jedes Gerät in der Richtlinie. Weitere Informationen zu diesen Funktionen und bewährten Methoden für die Verwaltung von Windows-Updates in Intune finden Sie im neuen Blogbeitrag Allgemein verfügbar: Feature- und beschleunigte Updates in Intune, 2022-12-16 08:00 Uhr PT
Microsoft Edge Version 109 wird die letzte Version sein, die Windows 7 ESU und Windows 8 Die kommende Microsoft Edge-Version 109, die in der Woche vom 12. Januar 2023 veröffentlicht werden soll, wird die letzte Version sein, die Windows 7 Extended Security Update (ESU) und Windows 8/8.1 unterstützt. Dies gilt auch für WebView2 Runtime Version 109, die in derselben Woche veröffentlicht wird und auch den Support für diese Windows-Versionen beendet. Dies entspricht dem Ende des Supports für Windows 7 ESU und Windows 8/8.1 am 10. Januar 2023. Microsoft Edge und WebView2, Versionen 109 und früher, funktionieren weiterhin unter Windows 7 und Windows 8/8.1, erhalten jedoch keine neuen Features oder zukünftige Sicherheitsupdates. Um neue Versionen von Microsoft Edge oder der WebView2-Runtime mit aktueller Funktionalität und Sicherheit zu erhalten, führen Sie ein Upgrade auf Windows 10 oder höher durch. Weitere Informationen zur Unterstützung für verschiedene Betriebssysteme finden Sie unter Microsoft Edge und WebView2 end support for Windows 7 and Windows 8/8.1( Beenden der Unterstützung für Windows 7 und Windows 8/8.1 ). 2022-12-14 14:00 Uhr PT
Empfehlungen für Szenarien, die Tls 1.1 (Transport Layer Security) und niedriger erfordern Ab September 2022 hat Microsoft Transport Layer Security (TLS) 1.0 und 1.1 standardmäßig für Internet Explorer und EdgeHTML deaktiviert. Beachten Sie, dass Microsoft diese Versionen von TLS nicht als veraltet markiert hat– sie sind nur standardmäßig deaktiviert. Obwohl Organisationen und Private Benutzer die Möglichkeit haben, sie über Gruppenrichtlinie oder Internetoptionen wieder zu aktivieren, wird davon abgeraten. TLS 1.1 und niedriger sind anfällig für verschiedene Angriffe und gelten nicht mehr als sicher. Wenn eine Anwendung aufgrund des neuen TLS-Standardwerts fehlschlägt, überprüfen Sie, ob eine neuere Version der Anwendung verfügbar ist, bevor Sie TLS 1.1 und 1.0 aktivieren. Wenn keines verfügbar ist, bitten Sie den App-Entwickler, Konfigurationsänderungen in der App vorzunehmen, um die Abhängigkeit von diesen TLS-Versionen zu entfernen. TLS-Fallback ist auch eine Option, um die Sicherheit von Geräten zu gewährleisten, indem Anwendungen ein Fallback auf TLS1.0 und niedriger ermöglichen, wenn Verbindungen mit einer TLS-Version mit sicheren Protokollen (TLS 1.2 und höher) hergestellt werden. Zum Aktivieren des TLS-Fallbacks sind Änderungen in der Windows-Registrierung erforderlich. Anweisungen zu diesen Änderungen finden Sie in unserer aktualisierten Dokumentation unter KB5017811 – Manage Transport Layer Security (TLS) 1.0 and 1.1 after default behavior change in September 20, 2022, 2022-12-14 14:00 Uhr PT
Sicherheitsupdate vom Dezember 2022 für alle unterstützten Versionen von Windows verfügbar Das Sicherheitsupdaterelease vom Dezember 2022, das als “B”-Release bezeichnet wird, ist jetzt für Windows 11 und alle unterstützten Versionen von Windows 10 verfügbar. Es wird empfohlen, diese Updates umgehend zu installieren. Weitere Informationen zu den Inhalten dieses Updates finden Sie in den Versionshinweisen, die über die Windows 11 und Windows 10 updateverlaufsseiten leicht zugänglich sind. Anweisungen zum Installieren dieses Updates auf Ihrem Heimgerät finden Sie im Artikel Aktualisieren von Windows, Weitere Informationen zu den verschiedenen Typen von monatlichen Qualitätsupdates finden Sie in unserer Einführung zu Windows-Qualitätsupdates, Um über die neuesten Updates und Releases informiert zu werden, folgen Sie uns auf Twitter @WindowsUpdate, WICHTIG: Es wird im Dezember keine Vorschauversionen von “C” für Windows 10 oder Windows 11 geben. Die “C”-Versionen werden normalerweise in der dritten Woche des Monats veröffentlicht. Highlights für das Windows 11 Update:

  • Behebt ein bekanntes Problem, das sich auf den Task-Manager auswirken kann, der möglicherweise bestimmte Elemente in unerwarteten Farben anzeigt, wenn Sie “Modus auswählen” im Abschnitt “Farben” der Einstellungen auf “Benutzerdefiniert” festgelegt haben.
  • Enthält Qualitätsverbesserungen für den Wartungsstapel, bei dem es sich um die Komponente handelt, die Windows-Updates installiert.

Wenig Zeit? Sehen Sie sich unser kurzes Video mit den monatlichen Versionshinweisen an, um eine Zusammenfassung des Windows 11 Updates dieses Monats zu finden,

13.12.2022 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Windows 10, Version 21H1 hat das Wartungsende erreicht Am 13. Dezember 2022 haben alle Editionen von Windows 10 Version 21H1 das Wartungsende erreicht. Das Sicherheitsupdate vom Dezember 2022, das am 13. Dezember veröffentlicht wurde, ist das letzte verfügbare Update für diese Version. Geräte, auf denen diese Version ausgeführt wird, erhalten keine monatlichen Sicherheits- und Vorschauupdates mehr, die Schutz vor den neuesten Sicherheitsbedrohungen enthalten. Um Sie zu schützen und produktiv zu bleiben, initiieren Windows Update automatisch ein Featureupdate auf Windows 10 Version 22H2 für Consumergeräte und nicht verwaltete Geschäftsgeräte, wenn diese sich nähern oder das Wartungsende erreicht haben. Dadurch kann Ihr Gerät weiterhin monatliche Updates erhalten, die für die Sicherheit und die Integrität des Ökosystems von entscheidender Bedeutung sind. Für diese automatische Installation können Sie einen geeigneten Zeitpunkt für den Neustart Ihres Geräts auswählen und das Update abschließen. Wie immer empfehlen wir, dass Sie Ihre Geräte auf die neueste Version von aktualisieren Windows 10 oder berechtigte Geräte auf Windows 11 aktualisieren. Ausführliche Informationen finden Sie im Eintrag für Windows 10, Version 21H1 Ende der Wartung auf der Seite learn.microsoft.com Lebenszyklus und Reminder: End of servicing for Windows 10, Version 21H1 at Windows IT Pro blog( Reminder: End of servicing for Windows 10, Version 21H1 at Windows IT Pro). Informationen zu Wartungszeitplänen und -lebenszyklus finden Sie unter Windows 10 Releaseinformationen,Windows 11 Releaseinformationen,Häufig gestellte Fragen zum Lebenszyklus – Windows und Suchtool für Microsoft Lifecycle-Richtlinien, 13.12.2022 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit
Probieren Sie eine verbesserte Remotehilfe aus. Installieren Sie das Windows 11- oder Windows 10-Qualitätsupdate vom Dezember 2022 für eine nahtlose und verbesserte Remotehilfe. Unabhängig davon, ob Sie die Microsoft Store-App oder die ursprüngliche App verwenden, können Sie Ihren Kunden, Kollegen, Familienmitgliedern und Freunden bei pc-Problemen über eine Remoteverbindung helfen. Dieses Update stellt die beste Benutzererfahrung unabhängig von der Quelle Ihrer App sicher und führt eine neue Anforderung ein: Edge WebView2. Erfahren Sie mehr über die Details und Ressourcen, die Sie benötigen, um mit der Verwendung der verbesserten Remotehilfe zu beginnen, in unserem neuen Blogbeitrag für IT-Experten Testen Sie eine verbesserte Remotehilfe Erfahrung, 13.12.2022 10:00 Uhr Pazifische Standardzeit

Wann kommt das nächste große Windows Update?

Der Microsoft-Patchday findet in der Regel am zweiten Dienstag eines Monats statt. Der nächste fällt also auf den 13. Juni 2023. Die Sicherheits-Updates installieren sich bei aktiver Internetverbindung automatisch.

Sollte man schon auf Windows 11 wechseln?

Microsoft wirbt für Windows 11: Für wen lohnt der Umstieg? Microsoft macht Druck. Der Software-Konzern wirbt aggressiv für sein neues Betriebssystem Windows 11. Doch lohnt der Umstieg? Lohnt sich das neue Betriebssystem Windows 11? Quelle: dpa Die letzten Updates für Windows 10 hatten es in sich: Kaum waren sie installiert, erschien auf dem Bildschirm der aufdringliche Hinweis, man möge auf Windows 11 umsteigen.

Doch so ein Umstieg kann durchaus Tücken haben. Nicht immer reichen die Hardware-Voraussetzungen für ein neues Betriebssystem aus. Ältere Anwendungssoftware, an die man sich gewöhnt hat oder die man unbedingt braucht, läuft nach dem Upgrade mitunter nicht mehr. Deshalb stellen sich viele PC-Nutzerinnen und -Nutzer jetzt die Frage: Soll ich oder soll ich nicht? Um diese Generalfrage beantworten zu können, muss auf einige Details geachtet werden.

Der Arbeitsspeicher hat sich glatt verdoppelt, nämlich auf vier Gigabyte. Für die Installation des Betriebssystems werden mindestens 64 Gigabyte benötigt. Zudem muss der mindestens zwei Kerne haben und ziemlich schnell, nämlich mit zumindest einem Gigahertz getaktet sein.

Auch ältere Bildschirme sind nicht mehr in jedem Fall verwendbar. Die Diagonale muss mehr als neun Zoll betragen, die Auflösung mindestens 720 Pixel. Dafür hat Microsoft das bereitgestellt. Es kann direkt von Github heruntergeladen werden. verspricht, dass das Betriebssystem Windows 11 sehr viel schneller sein soll als Windows 10.

Die Benutzeroberfläche hat ein modernes Design, das an Tablet-Designs erinnert. System-Updates sollen im Hintergrund geladen werden und weniger stören als bisher. Außerdem soll durch ein besseres Prozessormanagement gespart werden. Microsoft hat angekündigt, den Support für Windows 10 ab Oktober 2025 einzustellen.

Bis dahin ist also Zeit für ein Upgrade des Betriebssystems. Upgraden können nur Nutzerinnen und Nutzer von Windows 10, für sie ist Windows 11 kostenlos. ist allerdings, die Nutzer führen das Upgrade selbst durch und ihre Hardware ist Windows-11-kompatibel. “TPM” steht für “Trusted Platform Module”, das ist ein Computerchip, auf dem ein kryptografischer Schlüssel gespeichert ist, über den ein Computer mit diesem Chip identifiziert werden kann.

TPM 2.0 ist der aktuelle Standard des Trusted Platform Module, den es bereits seit dem Jahr 2014 gibt. Dafür gibt es viele Gründe und Einsatzmöglichkeiten. Zum einen kann TPM 2.0 für mehr Sicherheit sorgen, weil zum Beispiel die Daten auf der Festplatte oder auch Anmeldedaten am System darüber verschlüsselt werden können.

Der Begriff Ransomware steht für eine Spezies von Schadprogrammen, die den Zugriff auf Daten und Systeme einschränken oder unterbinden, Für die Freigabe wird dann ein Lösegeld (englisch: Ransom) verlangt. Entweder sperrt ein solches Schadprogramm den kompletten Zugriff auf das System oder es verschlüsselt bestimmte Nutzerdaten. Besonders verbreitet ist Ransomware, die sich gegen Windows-Rechner richtet. Prinzipiell aber können alle Systeme von Ransomware befallen werden.

Quelle: Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)

Zum anderen kann der Computerhersteller durch entsprechende Einstellungen auf dem TPM verhindern, dass das System mit einem alternativen Betriebssystem ausgestattet wird. Im Start-Menü den Punkt “Einstellungen” aufrufen und dort in das Suchfeld “Einstellungen suchen” TPM eingeben. : Microsoft wirbt für Windows 11: Für wen lohnt der Umstieg?

Sollte man mit Windows 11 noch warten?

Empfehlung für Windows 10 Nutzer Es gilt wie immer bei der Veröffentlichung größerer Updates: Abwarten lohnt sich. Die Unterstützung von Windows 10 läuft bis zum 14.10.2025, also bleibt genug Zeit.

Adblock
detector