Wann Kommt Der NChste Spiderman Film Raus?

Wann Kommt Der NChste Spiderman Film Raus
Brachial-gute Superhelden-Action mit viel Gefühl – Was haben Chris Miller und Phil Lord mit Sam Raimi gemeinsam? Sie sind bisher die einzigen, die es geschafft haben, einen guten Spider-Man-Film für Sony abzuliefern. Nachdem der Konzern Sam Raimi erst massiv ins Drehbuch von „Spider-Man 3″ gepfuscht und dann Änderungswünsche für Teil 4 angebracht hatte, stieg der Regisseur aus der Reihe aus – ohne den vierten Film zu drehen.

  1. Was danach folgte, war entweder Durchschnitt wie die Nachfolgefilme, die trotz starker Darsteller wie Andrew Garfield und Emma Stone die Fans nicht wirklich überzeugten, oder echte Debakel wie unlängst „ Morbius ” um den gleichnamigen Spider-Man-Schurken.
  2. Erst dem Chaos-Duo Lord und Miller gelang nach langen Jahren 2018 mit „ Spider-Man: A New Universe ” der Befreiungsschlag – mit einem ebenso kreativen wie grandios animierten Abenteuer um den noch relativ neuen Spider-Man Miles Morales und viele andere.

Ganze fünf Jahre später kommt die Fortsetzung – und setzt in mancherlei Hinsicht neue Maßstäbe. Das beginnt mit der Länge: 140 Minuten dürfte eine der üppigsten Laufzeiten für einen animierten Film seit einiger Zeit darstellen. Und setzt sich mit einem Einfallsreichtum fort, der momentan wohl seinesgleichen sucht und – wenn überhaupt – an die vorherigen Filme des Duos Lord und Miller erinnert und vielleicht ein klein wenig an den Oscar-Gewinner Everything Everywhere all at Once,

  1. So spielt Spider-Man: Across the Spider-Verse nicht ein einem, sondern in mehreren Dimensionen, und jede davon bekommt ihren eigenen Look.
  2. So sieht die Heimaterde von Gwen Stacy alias Spider-Woman vom Zeichenstil ein wenig anders aus als die Welt von Miles Morales – und beide unterscheiden sich von einer Erde, auf der statt New York eine indische Metropole im Mittelpunkt steht und der dortige Spider-Man aus dem entsprechenden Kulturkreis stammt.

Schon die schier überbordende Optik stellt den Vorgänger, der bereits als bester Animationsfilm bei den Oscars 2018 ausgezeichnet wurde und sicher nicht arm an Einfällen war, komplett in den Schatten. Was allerdings noch wesentlich mehr beeindruckt, ist die Tatsache, dass Lord und Miller in fünf Jahren ein Drehbuch verfasst haben, das die Story tatsächlich so homogen und sinnvoll fortsetzt, als wäre dieser zweite Teil schon immer klar gewesen – was angesichts der vergangenen Zeit wohl als unwahrscheinlich gelten darf.

Die Art und Weise, wie die Geschichte Miles Morales und Gwen Stacy in den Mittelpunkt des Geschehens stellt und nach gut 90 Minuten mit einem Twist aufwarten kann, der ebenso verblüffend wie in sich logisch ist, beweist die anhaltend hohe Qualität der beiden Autoren, die schon mit The Lego Movie und der wundervollen Apple TV-Serie The Afterparty gezeigt haben, wie spielerisch sie Stil und Story zu einer Verbindung bringen können, die größer ist als beides zusammen.

Trotz der 140 Minuten hat Spider-Man: Across the Spider-Verse keine Längen und so viele emotionale Momente, dass die Freigabe ab zwölf Jahren dem Rechnung trägt: Der zweite Teil der Reihe dürfte ein ganz junges Publikum definitiv überfordern. Lord und Miller nutzen dabei bekannte Versatzstücke solcher Filme – der Generationenkonflikt, das Geheimnis der Kinder, Angst vor Verlust und Schmerz – mit so viel Gespür für die Situation, dass diese Szenen angenehm frisch und unverbraucht wirken, obwohl die meisten Zuschauer:innen ähnliches schon viele Male gesehen haben dürften.

See also:  Wann Kommt Das Neue Mw Raus?

Die Actionsequenzen sind von einem Tempo, dass das Publikum eigentlich bei jedem Zwinkern bereits Gefahr läuft, etwas zu verpassen, so hyperschnell lassen Lord und Miller hier die Ideen sprudeln. Wilde Kamerafahrten, Farbexplosionen, rasante Prügeleien – näher an einem ins Laufen geratenden Comicheft war noch kein Superhelden-Film.

Und weil die Macher auch nicht vergessen, woher das alles kommt, packen sie jede Menge Spider-Men in ihre Story, die Fans bereits aus mehr oder weniger ikonischen Auftritten in Heftserien kennen. Da ist Miguel O’Hara, der Spider-Man des Jahres 2099, einer recht kurzlebigen Spin-Off-Idee des Verlags aus dem Jahr 1992.

  • Da ist Ben Reilly, ein Klon von Peter Parker, der in den 90ern auftauchte und nach einer langen Saga zeitweise der Held in seinem eigenen Heft wurde.
  • Da ist Hobie Brown, in alten Spider-Man Comics der eigentliche „Prowler” statt Miles‘ Onkel, wie im Vorgängerfilm, der hier als Spider-Punk dabei ist.
  • Und schließlich ist sogar Spider-Girl, in den Comics die Teenager-Tochter von Peter Parker und Mary Jane namens May, hier als Baby dabei.

Dabei ist das aller Wahrscheinlichkeit nach nur die auffällige Spitze des Eisbergs dessen, was Lord und Miller tatsächlich an Hinweisen, Anspielungen und Verbeugungen ans das Marvel-Comicuniversum unterbrachten. Der einzige Wermutstropfen an Spider-Man: Across the Spider-Verse ist denn auch die Tatsache, dass Sony im Vorfeld nicht wirklich klarmachte, wie lang die Story tatsächlich sein würde: Der Film ist ein klassischer zweiter von drei Teilen und endet mit einem fiesen Cliffhanger.

  • Allerdings soll es bereits im März 2024 weitergehen – dann mit Spider-Man: Beyond the Spider-Verse,
  • Und wenn der das Niveau seines Vorgängers halten kann, steht Superhelden-Fans ein weiteres Highlight bevor.
  • Auch wenn Warner, Disney und Sony dann irgendwann auch gern mal mit den Multiversum-Abenteuern ihrer Superhelden aufhören dürften.

Selbst wenn sie so stark ausfallen wie dieses. Die Fortsetzung von „ Spider-Man: A New Universe “. Wie der Titel es bereits andeutet, besteht das neue Abenteuer von Spider-Man aus zwei Teilen — und der erste soll am 13 Oktober 2022 in die deutschen Kinos kommen.

Wird es einen 4 Spider-Man geben?

Release: Wann ist der Kinostart von Spider-Man 4? – Aufgrund des Hollywood-Streiks der Autor:innen liegt die Arbeit an dem Film vorerst auf Eis. Außerdem kündigte Tom Holland kürzlich eine einjährige Schauspiel-Pause an. Vor 2025 wird Spider-Man 4 also garantiert nicht erscheinen.

See also:  Wie Lang Darf Man Mit 16 Raus Deutschland?

Wann kommt Spider-Man 8 raus?

Spider-Man: No Way Home ist ein US-amerikanischer Science-Fiction – Actionfilm von Jon Watts aus dem Jahr 2021, Es handelt sich um eine Fortsetzung zu Spider-Man: Far From Home aus dem Jahr 2019 und um den insgesamt 27. Spielfilm innerhalb des Marvel Cinematic Universe (MCU).

Wird es nach Spider-Man: No Way Home weiter?

Tom Holland könnte in nächstem „Spider-Man”-Animationsfilm dabei sein – Laut der Webseite The Cosmic Circus soll Hollands Spider-Man zudem in „Spider-Man: Across the Spider-Verse” auftauchen, der Fortsetzung des überaus beliebten Animationsfilms „Spider-Man: A New Universe”,

  1. Doch auch hier sollte die Meldung mit Vorsicht genossen werden.
  2. Schon kurz nach Start von „Spider-Man: No Way Home” Ende 2022 hatte Produzentin Amy Pascal verkündet, dass es definitiv weitere drei „Spider-Man”-Filme im MCU geben wird.
  3. Trotz dieser offiziellen Bestätigung war die Zukunft von Tom Hollands Spider-Man noch ungewiss.

Denn Holland selbst hatte lediglich daraufhingewiesen, dass es Gespräche gibt, aber noch nichts feststeht, Gleichzeitig warf er bereits die Möglichkeit einer Nachfolge in den Ring. Nun bleibt abzuwarten, ob Marvel die Rückkehr von Holland bestätigen wird.

Wird sich MJ an Peter erinnern?

“Spider-Man: No Way Home”-Ende wird durch ungesagten Satz im Drehbuch weniger dramatisch Auch wenn “Spider-Man: No Way Home” eigentlich ein Happy End für die Zuschauerinnen und Zuschauer bereit hält, gibt es dennoch einen Wehrmutstropfen. Achtung: Spoiler! Peters Freunde MJ und Ned können sich nach Doctor Stranges Zauberspruch nicht mehr an ihn erinnern.

Neue Details aus dem veröffentlichten Drehbuch liefern nun einen alternativen Ausgang der Geschichte. Die meisten Fans hätten sich sicherlich gewünscht, dass zumindest MJ am Ende von “No Way Home” ihren Freund wieder erkennt. In der Version, die letztendlich in den Kinos landete, scheint dies jedoch nicht der Fall zu sein.

Doch Fans wollen in dem Drehbuch zu “Spider-Man: No Way Home”, dass kürzlich online veröffentlicht wurde, einen Hinweis gefunden haben, dass MJ und Peter doch noch zu ihrem Liebes-Happy End kommen. Aktuelles aus der FILM.TV-Redaktion Denn eine Zeile im Drehbuch beschreibt das Gefühl der Erinnerung, welches MJ verspürt, als Peter in der finalen Szene aus dem Café verschwindet.

Auch wenn dies im Film nicht gezeigt wird, war es aber ursprünglich der Plan der Autoren Chris McKenna und Erik Sommers, dass MJ und Peter wieder zueinander finden, oder das dies zumindest angedeutet wird. Letztendlich scheint MJ ihren Freund nicht wieder erkannt zu haben, doch es kann sehr gut sein, dass wir sowohl Tom Holland, als auch Zendaya in ihren Rollen als Peter und MJ erneut zusammen sehen dürfen.

Denn wie es derzeit aussieht, sind noch einige Spidey-Abenteuer bei Marvel in Planung. So machten vor einigen Woche Gerüchte über eine zweite Trilogie die Runde. Sollte dies der Fall sein, ist es gut möglich, dass sich MJ und Peter im ersten Film wieder neu kennen lernen oder sie sich doch noch erinnert. Vielleicht biegt auch Doctor Strange die Ereignisse in seinem kommenden Solofilm gerade.

See also:  Wann Kommt Venom 2 In Deutschland Raus?

Wie viele Spider-Man Filme mit Tom Holland wird es noch geben?

11. Spider-Man: No Way Home (2021) – Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Mehr erfahren Video laden YouTube immer entsperren In der vorerst letzten Fortsetzung der Spider-Man-Trilogie mit Tom Holland geht Marvel ein weiteres Mal in die Vollen. Peter versucht, damit zurechtzukommen, dass er als Superheld Spider-Man geoutet wurde, jedoch fällt es ihm zunehmend schwerer mit der zusätzlichen unerwünschten Aufmerksamkeit umzugehen.

In seiner Verzweiflung sucht er Doctor Strange auf, damit der gute Doctor das gesamte Chaos wieder rückgängig macht. Bei dem Zauber geht jedoch einiges schief: Strange öffnet nämlich Portale in andere Dimensionen, die alte bekannte Superschurken wie Dr. Otto Octavius, den grünen Kobold und Electro in Peters Universum transportieren.

Spider-Man muss sich dieser Übermacht entgegenstellen, erhält dabei aber Unterstützung, die den Zuschauern zumindest bekannt sein sollten, wenn sie sich alle Spider-Man Filme in der richtigen Reihenfolge angesehen haben.

Was bedeutet das Ende von Spider-Man: No Way Home?

So endet „Spider-Man: No Way Home” – +++ Achtung: Es folgen Spoiler zu „Spider-Man: No Way Home”! +++ Nachdem Peter Parker im Kampf mit dem grünen Kobold seine Tante verloren hat, trifft er am Ende die Entscheidung, nie wieder einen Menschen zu verlieren, der ihm am Herzen liegt.

  • Dazu bittet er Doctor Strange um einen Zauberspruch, der alle vergessen lässt, dass Peter Parker Spider-Man ist.
  • Doctor Strange geht dieser Bitte nach und schickt im Zuge dessen alle Bösewichte und Helden zurück in ihre eigenen Welten.
  • Zwar ist das Universum mit dieser Tat wiederhergestellt, jedoch verlieren damit sowohl sein bester Freund Ned, als auch seine große Liebe MJ alle Erinnerungen an Peter Parker.

Nachdem der Zauberspruch vollführt wurde, trifft Peter am Grab seiner Tante May auf Happy Hogan, der sich ebenfalls nicht mehr an ihn erinnern kann, jedoch weiß, dass er May über ihn kennengelernt hat. Peter zieht daraufhin mit einem vorgeschriebenen Brief weiter in das Café, in dem MJ arbeitet und trifft ebenfalls auf Ned, der sich fröhlich mit ihr unterhält.

Da sich trotz kleinen Bemühungen keiner an ihn erinnern kann, entscheidet er sich, die beiden einfach leben zu lassen und verabschiedet sich unauffällig. In einer letzten Szene sehen wir Spider-Man, der zu Weihnachten mit einem neuen Anzug durch die beleuchtete Stadt New York schwingt, um diese weiterhin zu schützen.

Seine Freunde scheint er nicht ganz hinter sich gelassen, aber seine wahre Bestimmung erkannt zu haben. Auch diese Marvel-Filme nehmen es mit dem Mulitversum ernst:

Wie heißt der 4 Teil von Spider-Man?

Spider-Man: No Way Home.

Adblock
detector