Wann Kommt Ghost Of Tsushima 2 Raus?

Wann Kommt Ghost Of Tsushima 2 Raus

  1. ingame
  2. Gaming News

Erstellt: 25.01.2021, 11:36 Uhr Mittlerweile ist ziemlich sicher, dass Ghost of Tsushima einen Nachfolger erhalten wird. Ein Mitarbeiter des Entwicklers hat ein neues Spiel für PS5 erwähnt.

  • Sucker Punch Productions hat im Juli 2020 mit Ghost of Tsushima sein aktuellstes Spiel rausgebracht.
  • Das Entwicklerstudio hinter InFamous und Sly Cooper könnte schon eine Fortsetzung des Samurai-Adventures in Arbeit haben.
  • Nachdem schon eine Stellenanzeige Hinweise auf Ghost of Tsushima 2 gegeben hat, scheint ein Online-Profil eines Entwicklers den Nachfolger nun zu bestätigen.

Update vom 25. Januar 2021 : Fans von Jin Sakai und seinen Abenteuern in Ghost of Tsushima dürften immer mehr Grund zur Freude haben, denn ein Nachfolger für das Samuari-Abenteuer scheint immer mehr zur Realität zu werden. Nachdem zuletzt Sucker Punch eine Stellenanzeige für einen Combat Designer mit Erfahrung in dem Spiel geschaltet hatte, hat jetzt auch ein Creative Director neue Hinweise auf Ghost of Tsushima 2 gegeben.

Release (Datum der Erstveröffentlichung) 17. Juli 2020
Publisher (Herausgeber) Sony Interactive Entertainment (SIE)
Serie
Plattform PlayStation 4 (PS4)
Entwickler Sucker Punch Productions
Genre Action-Adventure, Open World

Auf LinkedIn hat Dave Molloy, Creative Director für für Video und Cinematics kürzlich sein Profil aktualisiert. Darin heißt es, dass er aktuell am Ghost of Tsushima-Spiel für Sony * PS5 arbeitet. Man könnte nun davon ausgehen, dass damit eine Enhanced Edition des Spiels für die neue Konsole kommt.

  1. Sucker Punch hat Ghost of Tsushima aber schon zum Release der PS5 * überarbeitet, sodass es darauf mit kürzeren Ladezeiten und in 60 FPS läuft.
  2. Außerdem kam dieses Profilupdate von Dave Molloy erst einige Zeit nach dem PS5-Update.
  3. Viele Fans haben bereits einige Wünsche für Ghost of Tsushima 2,
  4. Die am häufigsten genannt werden dabei mehr 1-gegen-1-Duelle gegen andere Samurai und vielfältigere Quest-Ziele außer dem Töten aller mongolischen Feinde in einem bestimmten Areal.

Viele fragen sich auch, ob Jin Sakai zurückkehren wird, oder ob das Spiel sich auf einen neuen Hauptcharakter fokussiert. Zu rechnen ist mit Ghost of Tsushima 2 wohl aber erst in ein paar Jahren, schon der erste Teil befand sich sechs Jahre lang in Entwicklung. Ghost of Tsushima 2: Sucker Punch-Mitarbeiter bestätigt Nachfolger für PS5 © Sucker Punch Erstmeldung vom 14. Januar 2021: Seattle, Washington – 2020 war das Jahr der Open World-Spiele, mehr sogar die letzten Jahre davor. An allen Ecken und Enden schossen neue Spiele mit Haufenweise Inhalt in riesigen offenen Welten aus dem Boden, einige mit Wikingern, einige mit römischen Göttern, einige in einer fiktiven Zukunft.

Ist Ghost of Tsushima historisch korrekt?

Personen – Das Spiel erlebt man aus der Sicht des Samurai Jin Sakai, Erbe des Sakai Clans. Er stellt sich zusammen mit seinem Onkel Fürst Shimura und 80 Samurai der Mongolen-Invasion am Strand von Tsushima. Als ihr Gegenspieler dient der Invasionsführer der Mongolen Khotun Khan, Enkel des Dschingis Khan.

  1. Richtig : Die 80 Samurai, welche sich den zehntausenden Mongolen stellten und ihr Leben opferten gab es wirklich.
  2. Sie sind zwar nicht namentlich im Spiel erwähnt aber es gab sie.
  3. Realität : Game Held Jin Sakai ist frei erfunden.
  4. Zwar gab es den Sakai Samurai Clan wirklich aber nicht vor dem 14.
  5. Jahrhundert.

Ausserdem gab es bei der Eroberung Tsushimas leider keinen heldenhaften Einzelkämpfer wie Jin, der den Mongolen das Leben schwer machte. Auch Jins Gegenspieler Khotun Khan ist frei erfunden. Die Invasion wurde von einem anderen Enkel Dschingis Khans angeführt, nämlich von Kublai Khan.

Wie kommt man von der Insel Iki?

Reise in die Vergangenheit – Um die neuen Abenteuer auf der Insel Iki zu starten, müsst ihr euch nun in den Süden der Region Toyotama begeben. Reist hier zur Küste des Ertrunkenen nordwestlich des Orts Akashima. Nähert ihr euch dem Zielort, drückt ihr auf das Touchpad, um den Lauschmodus zu aktivieren.

Untersucht die Siedlung und sprecht die kniende Geisel vor dem Haus an. Im Inneren des Hauses findet ihr unter anderem eine Iki-Aufzeichnung. Geht nun in Richtung Wasser und begebt euch zur Jurte. Untersucht die Leiche und die Kleidung darin sowie die Ritualstelle rechts daneben. Nun kommen Mongolen und greifen euch an.

Unter diesen ist auch eine neue Gegnergattung – der Schamane. Durch den Gesang des Schamanen werden die anderen Mongolen-Krieger merklich stärker und kämpfen wesentlich wilder. Vor allem die Ausdauer und Rüstung eurer Gegner erhöht sich enorm. Im Kampf gegen die Mongolgen solltet ihr immer als erstes die singenden Schamanen ausschalten. Kümmert euch zunächst um den Schamanen, ehe ihr euch den anderen Angreifern zuwendet. Dieser ist stark gepanzert, weshalb Pfeile gegen ihn weitestgehend nutzlos sind.

Einzig seine Arme sind ungeschützt. Ihr müsst den Schamanen stattdessen im Nahkampf erledigen oder Haftbomben gegen ihn einsetzen, wobei er hier nicht viel stärker ist als andere Lanzenkämpfer. Es greifen nun noch weitere Mongolen von Norden her an, welche sogar noch aggressiver und stärker sind. Solltet ihr eure Skills bereits soweit ausgebaut haben, empfehlen wir ihr die stärkeren Gegner mit Haftbomben zu attackieren und sie anschließend hinzurichten.

Habt ihr die Angreifer abgewehrt, sprecht ihr mit dem Schamanen, den ihr in der ersten Angriffswelle erledigt habt. Dieser erwähnt, dass sein Klan von einer Frau namens Adler geführt wird und dass die Insel Iki ihre Basis ist. Sprecht nach der Zwischensequenz mit dem Bootsführer am Steg und reist zusammen mit eurem Pferd nach Iki,

Ist Ghost of Tsushima ein gutes Spiel?

Die mit einem Symbol oder farbiger Unterstreichung gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Kommt darüber ein Einkauf zustande, erhalten wir eine Provision – ohne Mehrkosten für Sie! Mehr Infos. Ghost of Tsushima erweist sich im Test als ein sehr mutiges Spiel.

Entwickler Sucker Punch greift das unverbrauchte und geheimnisvolle Setting des feudalen Japans auf und integriert es in eine außergewöhnlich schöne Spielwelt mit eindrucksvollem Artstyle. Das Gameplay, die technische Basis sowie die tolle musikalische Untermalung halten das Niveau hoch. Allerdings bleiben uns die eher schwache Charakter-Entwicklung des Protagonisten und die oft überfordernde Steuerung negativ in Erinnerung.

Wer aber immer schon mal glaubwürdig einen Samurai auf Rache-Feldzug begleiten wollte, kommt an Ghost of Tsushima aber nicht vorbei. Vorteile Sehr stimmiger Artstyle Interessantes Japan-Setting Ästhetisch wunderschöne Open World Technisch auf gutem Niveau Geschmeidiges Gameplay Exzellente Musik & Sprecher Nachteile Protagonist bleibt etwas blass Kamera-Steuerung oft hakelig Spielewelt oftmals zu leer Lüfter der PS4 Pro (v1) drehen extrem auf Top 3 Shops für Sony Ghost of Tsushima (PS4) Sony Ghost of Tsushima (PS4) Verkäufer: ?Game_Outlet? Preise inkl. MwSt. Sony Ghost of Tsushima (PS4) Sony Ghost of Tsushima (PS4) Verkäufer: dawecom-24 Weitere Angebote vergleichen Quelle: BestCheck.de | Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand

Kann man Ghost of Tsushima zu 2 spielen?

Im deutschen PlayStation-Blog wurde verkündet, dass Sucker Punchs Action-Adventure Ghost of Tsushima ( ab 15,49 € bei kaufen ) einen “Koop-Online-Multiplayer-Modus” bekommen soll, der im Herbst 2020 als kostenloser Download zur Verfügung stehen wird. Legends ist demnach ein völlig neues Erlebnis. Es handle sich um einen separaten Modus, der weder Jin noch seinen Reisegefährten folgt. “, heading: “Video teilen” }, localization:, }; var jwplayerConfig2 = }; jwplayerConfig.ga = jwplayerConfig2.ga; if(typeof jwplayerConfig2.advertising !== ‘undefined’) var playerInstance = jwplayer(‘tv-mediaplayer’); if(!pur && videoHasAd && (typeof homadLoaded === “undefined” || !homadLoaded)) else var ivwTagSent = false; var cxenseTagSent = false; var firstPlay = true; var firstPlaylist = true; var currentPlaylist = null; var currentPlaylistItem = null; var isRelatedPlaylist = false; var isFirstRelatedPlay = true; // statistics workaround for jw player duplicate event bug var isPlaylist = false; var showTitleTimer = null; var complete25 = false; var complete50 = false; var complete75 = false; function checkSelectedQuality() else var desiredQualityIndex = -1; var numQualityLevels = playerInstance.getQualityLevels().length; for(i = 0; i = 0) } } } playerInstance.on(‘beforePlay’,function(evt) ); } var iomm_data = console.log(‘iomm_data’, iomm_data); if(typeof IOMm !== “undefined”) ); } } if(!cxenseTagSent && typeof window.cX !== “undefined”) ; cX.callQueue = cX.callQueue || ; if(cX.initializePage) cX.callQueue.push(); } if(firstPlay) ); complete25 = false; complete50 = false; complete75 = false; } }); playerInstance.on(‘play’,function(evt) ); } else if(isPlaylist) // desktop ); } firstPlay = false; if(typeof document.getElementById(“video-4p-title”) !== “undefined” && document.getElementById(“video-4p-title”) != null) else } if(typeof document.getElementById(“video-4p-description”) !== “undefined” && document.getElementById(“video-4p-description”) != null) else } checkSelectedQuality(); } document.getElementsByClassName(‘jw-title’).style.display = ‘block’; document.getElementsByClassName(‘jw-title-secondary’).style.display = ‘none’; if(typeof document.querySelector(“.jw-video”) !== “undefined” && currentPlaylistItem.title) if(showTitleTimer) showTitleTimer = setTimeout(function(), 5000); }); playerInstance.on(‘playlist’,function() else } else }); playerInstance.on(‘beforeComplete’,function() }); playerInstance.on(‘time’,function(event) if(!complete50 && event.position > event.duration/2) if(!complete75 && event.position > event.duration/4*3) }); playerInstance.on(‘adError’, function(event) ); } else if (event.tag.indexOf(“post_roll”) !=-1 || event.adposition == “post”) ); } else ); } }); playerInstance.on(‘adImpression’, function(event) ); } else if (event.tag.indexOf(“post_roll”) !=-1 || event.adposition == “post”) ); } else ); } }); playerInstance.on(‘playlistItem’, function(event) currentPlaylistItem = this.getPlaylistItem(event.index); var playedItemsMaxLength = 100; var playedItems = docCookies.getItem(‘playedItems’); if(playedItems) if(!playedItems) if (playedItems) playedItems.push(currentPlaylistItem.mediaid); } else function onlyUnique(value, index, self) playedItems = playedItems.filter(onlyUnique); playedItems = playedItems.join(“,”); document.cookie = ‘playedItems=’+playedItems+’; expires=Fri, 31 Dec 9999 23:59:59 GMT; path=/;’; }); playerInstance.on(‘relatedReady’, function() else _paq.push(); ga(‘send’, ‘event’, ); }); }) playerInstance.on(‘ready’, function(event) ); }); playerInstance.on(‘playAttempt’, function(event) ); }); function getQualityLabel() } } } var selectedSourceFile = currentPlaylistItem.sources.file; if(selectedSourceFile.indexOf(“-highend”) !=-1) else if(selectedSourceFile.indexOf(“-hfr”) !=-1) else if(selectedSourceFile.indexOf(“-fullhd”) !=-1) else if(selectedSourceFile.indexOf(“-fullscreen”) !=-1) else if(selectedSourceFile.indexOf(“-portal”) !=-1) else if(selectedSourceFile.indexOf(“-mobile”) !=-1) else if(selectedSourceFile.indexOf(“.flv”) !=-1) else return quality; } playerInstance.on(‘fullscreen’, function(event) ); } }); playerInstance.on(‘firstFrame’, function(event) ); }); playerInstance.on(‘adBlock’, function() ); }); playerInstance.on(‘setupError’, function(event) ); }); playerInstance.on(‘error’, function(event) ); }); playerInstance.on(‘playAttemptFailed’, function(event) ); }); playerInstance.on(‘buffer’, function(event) ); } }); playerInstance.on(‘levelsChanged’, function(event) ); var docCookies = }; “Die Einzelspieler-Kampagne von Ghost of Tsushima widmet sich einer offenen Welt, in der man die natürliche Schönheit der Insel erkunden kann. Legends hingegen ist eindringlich und fantastisch mit Schauplätzen und Gegnern, die von japanischen Volksmärchen und Mythologien inspiriert wurden. Zudem liegt der Schwerpunkt auf Koop-Kämpfen und -Action. Wir haben Legends so entworfen, dass es ein ausschließlich kooperatives Gameplay-Erlebnis ist. Ihr könnt euch mit Freunden zusammenschließen oder Legends über die Online-Spielersuche in Gruppen von 2 bis 4 Spielern spielen. Jeder Spieler kann aus einer der vier verschiedenen Charakterklassen wählen: Samurai, Jäger, Rōnin oder Assassine. Jede Klasse verfügt über einzigartige Vorteile und Fähigkeiten, die wir euch in Zukunft verraten werden. In Ghost of Tsushima: Legends könnt ihr mit zwei Spielern eine Reihe von Missionen spielen. Sie nehmen an Schwierigkeit zu und stützen sich auf die Grundlagen des Kampfes aus der Einzelspieler-Kampagne, jedoch mit neuen magischen Wendungen, denen häufig eine sorgfältige Abstimmung mit eurem Partner zugrunde liegt. Ghost of Tsushima Legends Wenn ihr zu viert unterwegs seid, dann könnt ihr euch wellenbasierten Überlebensmissionen stellen, in denen ihr Gruppen der härtesten Gegner, die Tsushima zu bieten hat, bekämpfen müsst. Darunter auch neue Oni-Gegner mit übernatürlichen Fähigkeiten. Wenn ihr die storybasierten als auch die Überlebensmissionen meistert, dann seid ihr vielleicht auch mutig genug, euch dem Raubzug für vier Spieler zu stellen, der kurz nach Veröffentlichung von Ghost of Tsushima: Legends erscheinen wird. Dabei werdet ihr zusammen mit euren Partnern in ein völlig neues Reich entsandt, um einen grausamen, fürchterlichen Gegner herauszufordern. Es ist so unglaublich erfüllend, alle eure fantastischen Reaktionen zu sehen, wenn ihr euch durch Ghost of Tsushima spielt. Wir haben so vielen von euch zugesehen, während ihr eure Playthroughs gestreamt habt, und wir können es kaum erwarten, diesen neuen Weg zu eröffnen, auf dem wir alle gemeinsam spielen können! Wir sind glücklich darüber, diesen Modus als Dankeschön für unsere Spieler Besitzern von Ghost of Tsushima komplett kostenlos anbieten zu können, und wir freuen uns schon darauf zu hören, was ihr denkt! Wir werden noch viel mehr über Legends zu erzählen haben, wenn wir uns der Veröffentlichung nähern, inklusive Charakterklassen, Anpassungen und mehr! Vielen Dank an alle für eure bisherige Unterstützung von Ghost of Tsushima!”

See also:  Wann Kommt Der Neue Glc Raus?

Wer ist Khotun Khan?

You are more than that. You are the Ghost. This page needs to be expanded in order to include more relevant information. Brother, you are a warrior. I can see that. You trained your whole life for this. And you have won battles that lesser men have called unwinnable, yes? But while you were sharpening your sword, do you know how I prepared for today? I learned.

  1. I know your language.
  2. Your traditions.
  3. Your beliefs.
  4. Which villages to tame and.
  5. Which to burn.
  6. So I ask you once again, samurai, do you surrender? ― Khotun Khan Khotun Khan (コトゥン・ハーン; Kotun Hān ) is the main antagonist of Ghost of Tsushima,
  7. He is a cunning and ruthless leader of the Mongol Empire ‘s forces invading Tsushima by order of his cousin – Khagan Kublai Khan,

He is voiced by Patrick Gallagher (English) / Tsutomu Isobe (Japanese).

Wer ist der Geist von Tsushima?

Spielprinzip – In Ghost of Tsushima steuert der Spieler den Charakter Jin Sakai, der auch als „The Ghost” bezeichnet wird, in dem Open-World-Spiel aus der Third-Person-Perspektive, Im Kampf gegen Gegner kann der Spieler verschiedene Waffen, wie Katana, Messer, Haftbomben oder Pfeil und Bogen nutzen.

Je nach dem favorisierten Spielstil sind Frontalangriffe, aber auch Stealth -Attacken möglich, bei denen sich Jin schleichend durch die Gegend bewegt und seine Feinde hinterrücks angeht. Gelingt ihm ein solcher Meuchelmord, verfallen andere Gegner in der Umgebung eine Zeit lang in eine Schockstarre und greifen nicht an.

Die Fähigkeiten der Spielfigur lassen sich im Spielverlauf erweitern und verbessern. Dazu stehen dem Spieler unterschiedliche Samurai-Fähigkeiten, wie der Kampf mit Waffen und sogenannte Ghost-Fähigkeiten, zu denen Alchemie und Schleichangriffe gehören, zur Verfügung.

Wie viele Stunden braucht man für Ghost of Tsushima?

Ghost of Tsushima Spielbeurteilung 17.12.2021 Im Action- Bei Adventure- oder Abenteuerspielen schlüpfen die Spielenden in eine bestimmte Rolle und führen typischerweise Nachforschungen durch. Die Handlung wird insbesondere durch das Lösen von Rätseln und Aufgaben vorangetrieben.

Dazu werden Umgebungen erkundet, Gegenstände gesammelt und kombiniert oder Gespräche mit Spielcharakteren geführt. erleben wir die mongolische Invasion der japanischen Insel Tsushima im Jahr 1274. Um die Invasoren zurückzuschlagen, muss Samurai Jin Sakai seinen ethischen Kodex hinterfragen.”Ghost of Tsushima” führt uns in die Geschichte der Mongoleninvasion in Japan im Jahre 1274 ein.

In dieses historische Setting wurden fiktive Charaktere integriert: Wir steuern im Spiel den japanischen Fürsten Jin Sakai, der bei der mongolischen Invasion in der Stadt Komoda schwer verletzt überlebt und sich von diesem Zeitpunkt an dem Ziel verschreibt, die mongolische Besatzung seiner Heimatinsel zu beenden. Die mongolische Invasion wird angeführt durch die fiktive Figur Khotun Khan, der jeden Widerstand gnadenlos ausschaltet. Nach seinem knappen Überleben mit Hilfe der japanischen Widerständlerin Yuna findet Sakai heraus, dass sein Onkel und Anführer Tsushimas, Fürst Shimura, in die Hände des mongolischen Anführers Khotun Khan geraten ist.

Daraufhin suchen wir auf dem südlichen Teil der Insel Verbündete, um Shimura aus den Fängen der Mongolen zu befreien. Jin Sakai infiltriert mongolische Stützpunkte, überfällt gegnerische Patrouillen und richtet feindliche Offiziere hin. Dies alles gelingt ihm nur, weil er den traditionellen Pfad der Samurai verlässt.

Dieser erfordert nämlich von den japanischen Kriegern einen offenen Kampf Mann gegen Mann. Sakai lernt allerdings, dass er die zahlenmäßig überlegene mongolische Armee nur besiegen kann, wenn er den Weg des Geistes wählt, eine auf Heimlichkeit und Hinterlist basierende Kampftechnik, bei der Jin seine Feinde aus dem Verborgenen heraus eliminiert.

  • Nachdem wir Fürst Shimura aus der mongolischen Gefangenschaft befreit haben, erobern wir dessen Burg im nördlichen Teil der Insel Tsushima von den Mongolen zurück.
  • Hierbei kommt es zur Entzweiung zwischen Fürst Shimura und Jin Sakai, da dieser gegen die mongolischen Besatzer Gift und Meuchelmord einsetzt, um die Burg zurückzuerobern, eine klare Abkehr von den Traditionen der Samurai.

Sein Onkel setzt ihn daraufhin gefangen und bekommt vom japanischen Shogun sogar den Befehl, Sakai hinzurichten. Jin Sakai schafft es jedoch der Gefangenschaft zu entkommen und setzt den Kampf gegen die Mongolen fort. Am Ende des Spiels vereinigen sich die Verbündeten des “Geistes” und die Armee Shimuras, um Khotun Khan zu besiegen.In einer letzten Mission kommt es schließlich zur Abrechnung zwischen Fürst Shimura und Jin Sakai.In “Ghost of Tsushima” steuern wir unseren Protagonisten Jin Sakai aus der dritten Person.

  • Die Kämpfe laufen flüssig ab und sind actiongeladen.
  • Gegner verlangen uns unterschiedliche Kampfhaltungen ab.
  • Ob wir gegen Schild- oder Speerträger kämpfen, gegen feindliche Schwertkämpfer oder Berserker mit Schusswaffen, Jin Sakai muss mit unterschiedlichen Angriffs- und Abwehrhaltungen auf seine Feinde reagieren, um die bestmöglichen Chancen im Kampf zu haben.Es gibt in “Ghost of Tsushima” keine Wegpunkte, sondern die Strömung des Windes weist uns den Weg zum nächsten Missionsziel.

Neben den Haupt- und Nebenquests gibt es auch zahlreiche kleinere Tätigkeiten, wie Füchse zu einem Schrein verfolgen oder Bambushölzer zerschlagen. Diese verbessern unsere Kampffähigkeiten, erweitern unsere Lebensanzeige oder schalten neue Plätze für Talismane frei, die uns ebenfalls im Kampf einige Vorteile bringen.

Je mehr Nebenquests und Aktivitäten wir in Tsushima durchführen, desto besser wird unser Charakter auf spätere Kämpfe vorbereitet.Der Reise Sakais auf der Insel Tsushima sind dabei wenig Grenzen gesetzt. Zu Fuß oder zu Pferd bewegen wir uns fort und können dabei jede Ecke des Eilandes auskundschaften.

Dabei stoßen wir häufig auf feindliche Patrouillen. Ein erfolgreicher Kampf bringt uns Erfahrungspunkte, mit denen wir neue Kampftechniken lernen können. Außerdem sammeln wir an vielen Orten Vorräte, mit denen wir sowohl unsere Rüstung als auch unser Katana bei Schmieden verbessern können.

So wird Sakai auf seiner Reise immer stärker und kann es mit immer besseren Gegnern aufnehmen.Die atmosphärische Gestaltung des Spiels “Ghost of Tsushima” sucht ihresgleichen. Die Insel ist so authentisch dargestellt, dass man das Gefühl hat, in einem Film mitzuspielen. Bewegungen des Grases, Nebel, Lichteinfall und schlussendlich auch die Kampfanimationen erscheinen sehr real.

Die Dialoge werden wahlweise in deutscher oder englischer Synchronisation wiedergegeben oder in japanischer Originalsprache mit deutschen Untertiteln. Lichtreflexe, Schatten und Grasbewegungen sind so realistisch dargestellt, dass das Spiel nicht selten an einen Film erinnert. Die japanische Lebensweise des 13. Jahrhunderts wurde zudem authentisch herausgearbeitet. Eine ähnliche Authentizität bieten die Kämpfe und Gewaltdarstellungen. Die Gewaltdarstellungen sind ausgiebig und explizit. Einige Zwischensequenzen zeigen blutige Todesanimationen oder rollende Köpfe in Nahaufnahme. “Ghost of Tsushima” bietet je nach Schwierigkeitsgrad und individuellem Erkundungsdrang zwischen 15 und 60 Stunden Spielzeit. Dieses Spiel wurde getestet von: “Ghost of Tsushima” bietet einen großen Anreiz, sich mit der japanischen Geschichte des 13. Jahrhunderts umfassender auseinanderzusetzen. Dieses Thema, welches in den Rahmenlehrplänen deutscher Schulen keinen Raum findet, wird durch das Spiel beeindruckend aufgearbeitet und realistisch umgesetzt.

Zwar sind die Figuren fiktiv und die Geschehnisse auf der Insel Tsushima in der dargestellten Form nicht historisch belegt, jedoch weist der Rahmen deutliche Verweise auf den historischen Kontext auf. So wird zum Ende des Spiels beispielsweise die Möglichkeit besprochen, dass die mongolische Flotte durch einen eintreffenden Sturm versenkt werden könnte.

Historisch belegt ist tatsächlich, dass ein Tsunami die Mongolen vor Japan zum Kentern brachte und damit den Krieg für das Shogunat entschied.Wir lernen auf der Insel auch zahlreiche japanische Mythen und Gottheiten kennen, erfahren beispielsweise Geschichten über japanische Gottheiten wie Hachiman und Amaterasu. Japanische Geschichte, Philosophie und Natur werden genauso authentisch präsentiert wie die Verkörperung der Werte der japanischen Samurai. Sehr unterschiedlich dargestellt werden die mongolischen Invasoren, die rücksichtslos über das Land streifen, Geiseln nehmen und Gefangene hinrichten, und die japanischen Einwohner, welche sich an einen strengen moralischen Kodex halten und deren Soldaten die Werte der Samurai verkörpern.

Unser Protagonist Jin Sakai bildet zu Beginn des Spieles die Verkörperung eines edlen Samurais, wird aber später im Spiel durch den Einsatz von Assassinen-Kampftaktiken und der gezielten Verwendung von Gift zum “Geist”. Dies stößt bei einigen Japanern auf Widerwillen, da diese dieser “barbarischen” Kriegstechnik nichts abgewinnen können, obwohl diese den Sieg über die mongolische Invasionsstreitmacht erst ermöglicht.

Dieses moralische Problem wird sehr deutlich thematisiert.”Ghost of Tsushima” ist aufgrund des Gewaltgrades definitiv nicht für Minderjährige geeignet. So realistisch auch die Natur und die japanische Kultur dargestellt wird, so brutal und lebensnah sind auch die Kämpfe mit Dolch und Katana.

See also:  Wann Kommt Die Neue Ps Raus?

Was ist die beste Rüstung in Ghost of Tsushima?

Beste Ghost of Tsushima-Rüstung für Schaden: Ronin-Kostüm – (Image credit: Sucker Punch Productions) Wie man es bekommt: Hauptmission ‘Blut im Gras’ abschließen (Akt 1) Perks:

  • Verringert die Geschwindigkeit der Feinderkennung
  • Erhöhung des Nahkampfschadens
  • Nach dem Verlassen von hohem Gras wirst du von Feinden langsamer erkannt

Dies ist das beste Stealth-Set, bevor du die sagenumwobene Geister-Rüstung in Akt 2 bekommst. Für den Kampf sehr gut geeignet, wenn du gut darin bist Schaden zu vermeiden. Da die Ronin-Kleidung keine defensiven Vorteile bietet, solltest du etwas wie die Samurai-Clan- oder Gosaku-Sets in Betracht ziehen, wenn deine Lebenspunkte ständig zur Neige gehen.

Wie viele Geschichten von Tsushima gibt es?

Alle 9 Mythischen Geschichten in Ghost of Tsushima – Mythische Geschichten könnt ihr bereits von Spielbeginn an in eurem Aufzeichnungen-Menü einsehen. Sie werden dort bereits gelistet, allerdings sagt euch das Spiel, dass ihr erst mehr Informationen in der Spielwelt sammeln müsst, bevor sie aktiv werden.

Wie wir es euch bereits in den Tipps zu Ghost of Tsushima beschrieben haben, solltet ihr immer mit NPCs mit Sprechblasen reden. Diese verraten euch nämlich unter anderem auch die Startpunkte der mythischen Geschichten. Sie werden auch als Fragezeichen-Orte auf der Karte markiert, wenn ihr sie noch nicht entdeckt habt.

Ihr solltet Mongolenlager in der Spielwelt befreien, um solche Orte in der Umgebung sichtbar zu machen. Es lohnt sich die Quests so früh wie möglich abzuschließen, denn als Belohnung bekommt ihr etwa den Langbogen und ihr lernt der Reihe nach vier mythische Kampfkünste, die euch den Spielverlauf enorm erleichtern, weil sie sehr viel Schaden verursachen und eure Feinde sogar verängstigen können, wenn ihr sie einsetzt.

Durch den Abschluss aller neun mythischen Geschichten schaltet ihr mit „Geschichtenerzähler” und „Schätze der Vergangenheit” zudem zwei der Trophäen von Ghost of Tsushima frei. Auf den Folgeseiten zeigen wir euch die Startpunkte und Lösungen zu allen mythischen Geschichten im Spiel. Nutzt auch das Inhaltsverzeichnis oben, um direkt zu bestimmten Quests zu springen.

Solltet ihr Fragen oder Probleme zu den Missionen haben, schreibt sie uns gerne in die Kommentare.

Wann Insel Iki spielen?

Auf ins Marktgetümmel – Ziel des Spiels ist es, die meisten Siegpunkte in Form von Iki zu sammeln. Iki stellt ein philosophisches Konzept dar und bedeutet, den idealen Weg eines zivilisierten Lebens zu finden. „Iki” wird beginnend mit dem Frühling über vier Jahreszeiten á drei Runden gespielt, also über zwölf Monate bzw. Alle erhalten zu Beginn ein Playerboard und Startressourcen. Das Spielbrett zeigt einen Rundgang von acht Feldern auf dem sich je Person ein Meeple, Oyakata genannt, gegen den Uhrzeigersinn im Kreis bewegt. An jedes Feld angrenzend befinden sich freie Plätze für kleine Geschäfte.

  • Zu Spielbeginn dürfen alle bereits ein Start-Geschäft auf eines dieser Plätze kostenfrei auslegen.
  • Am Anfang einer Runde platzieren alle einen sogenannten Ikizama-Meeple auf der Ikizama-Leiste, wodurch festgelegt wird, wie viele Schritte von eins bis vier der eigene Oyakata-Meeple sich auf dem Markt bewegen wird.

Jedes Feld ist nur einmalig vorhanden und darf nur von einem Meeple belegt werden. Diese Leiste gibt für die folgenden Aktionen die Reihenfolge der mitspielenden Personen vor, beginnend mit den wenigsten bis zu den meisten Schritten. Es gibt ein Sonderfeld, dass eine beliebige Anzahl Schritte von eins bis vier erlaubt, allerdings wird dafür auf die nachfolgende Einkommensphase verzichtet. Wenn alle gewählt haben, werden die Oyakata-Meeple nacheinander entsprechend der gewählten Schritte gegen den Uhrzeigersinn über den Markt bewegt. Durch den Einsatz von Sandalen ist es möglich, einen Schritt weiter zu gehen. An dem erreichten Feld kann nun, wenn gewünscht, eine möglichen Aktion ausgeführt werden.

  • Befindet sich dort auch ein Geschäft, egal ob ein eigenes oder ein fremdes, kann auch dessen Effekt genutzt werden.
  • Wird eine fremde Charakter-Karte aktiviert, so darf der darauf stehende Meeple auf der abgedruckten Leiste der Karte ein Feld hochgeschoben werden, wodurch das Einkommen in Form von Siegpunkte, Reis, Geld, etc.

wie abgebildet für diese Person steigt. Wird das letzte Feld erreicht, wandert die Charakter-Karte auf das Playerboard. Dabei wird nach Farben der Charakter-Karten unterschieden. Je mehr verschiedenfarbige Karten am Spielende am Playerboard ausliegen, desto mehr Siegpunkte gibt es hierfür.

Die Meeple auf allen eigenen Charakter-Karten werden auch eine Position hochgeschoben bei jeder vollständigen Umrundung des Marktes mit dem Oyakata-Meeple. Danach ist die Runde beendet. Neben dem Sammeln und Tauschen von Ressourcen, um beispielsweise eine der sechs zu Beginn ausliegenden Gebäudekarten zu kaufen, können über Aktionen verschiedene Token-Plättchen erworben werden.

Diese Aktionen bringen meist Siegpunkte zum Spielende. Sehr wichtig ist auch der Fortschritt auf der Feuerleiste, denn in festgelegten Monaten bricht auf dem Markt ein Feuer aus. Dann wird einer der vier Feuermarker, die je einen Bereich des Marktes abbilden, zufällig gezogen.

  1. Das Feuer breitet sich dort von außen startend aus und vernichtet Geschäfte, die nicht mindestens die benötigte Feuerstufe erreicht haben.
  2. Je näher zum Marktinnern ein Geschäft platziert wurde, desto weniger stark ist das Feuer noch und eine geringere Feuerstufe ist notwendig.
  3. Die Feuerleiste bestimmt auch die Start-Reihenfolge zur Wahl der Anzahl Schritte für die nächste Runde.

Zu Beginn der neuen Runde werden auf die verbliebenen Charakter-Karten je ein Geld platziert und dann vier weitere Charakter-Karten aufgedeckt und zur Auslage hinzugefügt. Nach dem Ende einer Jahreszeit erfolgt eine Zwischenwertung. Die verbliebenen Token-Plättchen werden entfernt und durch die Marker der nächsten Jahreszeit ersetzt, ebenso die Charakter-Karten.

Dann werden Boni wie beispielsweise Reis, Geld oder Siegpunkte entsprechend der erreichten Stufe auf den Charakter-Karten im Markt und der am Playerboard ausliegenden ausgeschüttet. Für Charakter-Karten, die sich auf dem Markt befinden, gibt es zusätzlich Siegpunkte. Der Markt ist in fünf Reihen bzw. Bereiche unterteilt (die vier Plätze im Inneren jeder Reihe zählen zusammen als eigener Bereich, kosten daher aber zusätzlich Geld zum Besetzen).

Für jeden Bereich gibt es Siegpunkte für gleichfarbige Charakter-Karten. Liegen beispielsweise drei gelbe aus und einer Person gehören davon zwei, bekommt diese 2×3 Siegpunkte und die andere 1×3. Die Charakter-Karten die sich im Markt befinden müssen abschließend mit jeweils einem Sack Reis versorgt werden, ansonsten verlässt die Charakter-Karte den Markt und ist nicht mehr verfügbar. In der 13ten Runde haben alle noch einmal die Möglichkeit eine Aktion eines frei wählbaren Feldes durchzuführen, bevor im Anschluss die Endwertung erfolgt.

Ist die deutsche Version von Ghost of Tsushima geschnitten?

Ghost of Tsushima: Ungeschnittene Action in Japan – Sucker Punch Productions und Sony Interactive Entertainment Europe haben sich in Deutschland gegen eine Zensur von Ghost of Tsushima entschieden. Das Spiel präsentiert dadurch die Brutalität des Krieges in zahlreichen Mechaniken und Darstellungen.

Altersfreigabe : Ghost of Tsushima ist ab 18 Jahren freigegeben. Dadurch ist der Titel im Vergleich zu vielen anderen Open World-Games, zum Beispiel Assassin’s Creed Origins oder Skyrim, nicht für Jugendliche empfohlen. The Witcher 3: Wild Hunt dagegen ist ebenfalls erst ab 18 erhältlich und zeigt ähnliche Darstellungen von Gewalt oder unbekleideten Körperteilen. Das Spiel wird in allen deutschsprachigen Ländern komplett ohne Zensur angeboten. Wenn Sie in Österreich oder der Schweiz leben, müssen Sie sich aus diesem Grund keine extra Version aus Deutschland bestellen.

Ist Ghost of Tsushima schwer zu spielen?

Ghost of Tsushima: Patch macht Spiel leichter – oder schwer “Ghost of Tsushima” hat jüngst einen kleinen Patch erhalten. Wer sich schon gewundert hat, was die PlayStation da eigentlich runterlädt: Das Game bekommt durch das Update einen neuen Schwierigkeitsgrad und mehr Barrierefreiheit hinzu.

  1. Leicht, Mittel, Schwer: Bislang konnten Gamer bei “Ghost of Tsushima” aus den gängigsten aller Schwierigkeitsgrade wählen.
  2. Mit Version 1.05 hat sich das geändert.
  3. Der Patch wurde gestern Nacht angestoßen und dürfte viele Nutzer mit automatischen Update-Download heute beim Einschalten der PS4 direkt begrüßen.

Wer das Spiel startet und einen neuen Durchlauf ansteuert, hat ab sofort neue Schwierigkeits-Optionen zur Auswahl.

Was bringt Gold in Ghost of Tsushima?

Gold finden – Fundorte und Händler – Gold ist das seltenste Metall im Spiel und wird für Schwertschmiede benötigt, damit diese euer Katana dauerhaft verbessern können. Ihr bekommt Gold ausschließlich als Belohnung, wenn ihr die großen Mongolenfestungen befreit, die mit einem Zeltsymbol auf der Karte markiert werden.

See also:  Wann Kommt Android 12 Raus?

Holzfällerbasis (Izuhara) Holzfällerlager (Izuhara) Werft (Izuhara) Ogawa-Dojo (Izuhara) Numata-Siedlung (Toyotama) Fort Imai (Toyotama) Kishibe (Toyotama) General Bartus Lager (Kamiagata) General Dogshins Lager (Kamiagata)

Für das Befreien all dieser Basen könnt ihr euch insgesamt 18x Gold verdienen. Zum vollständigen Verbessern von eurem Katana werden 13x Gold benötigt. Ihr könnt also mehr finden als ihr braucht. Falls ihr es eilig habt und noch nicht im zweiten und dritten Gebiet von Tsushima seid, könnt ihr Gold alternativ auch bei einigen wenigen Fallenstellern im Spiel für 300x Vorräte pro Stück kaufen.

Azamo-Bucht (Izuhara): Nachdem ihr die Siedlung von den Mongolen befreit habt, taucht im Osten des Orts ein Fallensteller auf, der euch Gold verkauft. Schmiede von Komatsu (Izuhara): Im Südwesten des Ortes gibt es einen Fallensteller, der euch Gold verkauft. Yarikawa-Festung (Toyotama): Im Zentrum der Festung gibt es einen Fallensteller, der euch Gold verkauft. Jogaku-Tempel (Kamiagata): Vor dem gefrorenen Wasserfall gibt es einen Fallensteller, der euch Gold verkauft.

Bei manchen Fallenstellern im Spiel könnt ihr Gold sogar kaufen.

Wie lange gibt es die PS5 schon?

Entwicklung – Nachdem die PlayStation 4 mit der PlayStation 4 Pro im Juni 2016 ein leistungsstärkere Neuauflage erhalten hatte, gab der Sony-Interactive-Entertainment-Chef Shawn Layden ein Jahr später bekannt, dass es eine eigenständige Nachfolger-Konsole geben wird.

Bereits 2015 suchte Sony vermehrt nach Programmierern für die neue Konsole. Erste Devkits wurden 2018 an Entwickler vertrieben. PlayStation-Systemarchitekt Mark Cerny gab im US-amerikanischen Technologie-Magazin Wired im April 2019 erste Infos zu der Konsole bekannt. Am 8. Oktober 2019 wurde die PlayStation 5 offiziell in einem Artikel auf dem US-amerikanischen PlayStation-Blog für Ende 2020 angekündigt.

Die Stück- bzw. Produktionskosten einer PlayStation 5 belaufen sich laut Bloomberg auf etwa 450 US-Dollar. Die offizielle Website der Playstation 5 wurde am 5. Februar von Sony online gestellt. Am 18. März 2020 wurden in einer Pressekonferenz von Sony, die im Livestream für die Öffentlichkeit übertragen wurde, Informationen zur verbauten Hardware preisgegeben.

  • Am 7. April 2020 veröffentlichte Sony detaillierte Einblicke zum Controller-Design auf dem PlayStation-Blog. Am 11.
  • Juni 2020 zeigte Sony erstmals in einem Livestream das Design der Konsole, sowie Trailer von Spielen, die für die Konsole erscheinen sollen.
  • Die Konsole ist am 12.
  • November 2020 in den USA, Japan, Kanada, Mexiko, Australien, Neuseeland und Südkorea erschienen.

Im Rest der Welt und damit auch in Deutschland ist sie seit dem 19. November 2020 erwerbbar. Die PlayStation 5 kostete bei Marktstart 499 € und die Digital-Edition 399 €. Aufgrund der weltweiten Knappheit von Halbleiter -Chips kommt es seit der PlayStation-5-Veröffentlichung zu Lieferengpässen.

Bis Dezember 2021 wurden 17,3 Millionen Konsolen verkauft, bis Juli 2022 über 21,7 Millionen. Im März 2023 waren es 38,4 Millionen. Am 25. August 2022 wurde der offizielle Preis von Sony für die PlayStation 5 in Europa um 50 Euro angehoben. Auch in Großbritannien, China, Australien, Mexiko und Kanada wird die Konsole entsprechend teurer, Japan soll am 15.

September folgen.

Welche Klasse ist die beste Ghost of Tsushima?

N°1: Die Wahl der richtigen Klasse – Jede der vier Klassen in „Ghost of Tsushima: Legends” bringt ihre eigenen individuellen Fähigkeiten mit sich. Zwar teilen sie alle dasselbe Gameplay, sind allerdings auf jeweils bestimmte Rollen ausgerichtet:

Samurai: NahkampfJäger: FernkampfRonin: SupportAssassine: Stealth

Zu Beginn des Spiels kannst du lediglich eine einzige Klasse auswählen, die anderen musst du im weiteren Verlauf freischalten, indem du Erfahrung sammelst und in den Rängen aufsteigst. Es gibt keine „beste Klasse” im herkömmlichen Sinne. Vielmehr kommt es bei der Wahl auf deine eigene Spielweise an.

Was ist der Unterschied zwischen Ghost of Tsushima und Ghost of Tsushima Legends?

Mit dem Legends-Update erweitert Entwickler Sucker Punch Productions Ghost of Tsushima um einen kooperativen Mehrspieler-Modus, dem Legends-Mode. Im neuen Legends-Mode gibt es vier neue Helden-Klassen sowie neue kosmetische Items und Rüstungen, die auf die Klassen und ihre Fähigkeiten zugeschnitten sind.

Wie viel FPS hat Ghost of Tsushima?

Die PS5 kann mehr Ghost of Tsushima Director’s Cut bietet auf der PS5 genau wie auf der PS4 Pro zwei Grafikmodi. Ihr wählt, was ihr bevorzugt: eine höhere Auflösung oder eine höhere Bildrate. In beiden Modi läuft das Spiel mit 60 FPS, nur in dem einen habt ihr eine 4K-Auflösung und in dem anderen nicht.

Was ist Neues Spiel Plus Ghost of Tsushima?

Update 1.1 – Die Neuerungen der Einzelspieler-Kampagne –

New Game Plus: Von Spieler*innen gewünscht, bald im Spiel. Habt ihr das Action-Adventure beendet, dürft ihr im NG+ ein neues Spiel mit all euren Ausrüstungsgegenständen und Jins Fähigkeiten starten. Der voreingestellte höhere Schwierigkeitsgrad kann ganz nach Belieben geändert werden. Geistblumen-Händler: Diese Gefährten trefft ihr ausschließlich im NG+. Hier könnt ihr die neu gesammelten Geistblumen gegen Rüstungsfarben, andere kosmetischen Items und Talismane eintauschen. Neue Rüstungsfunktion: Mit dem Update könnt ihr erstmals Talismane einzelnen Rüstungen zuordnen. So geht der Wechsel schneller von der Hand. Spielzeit-Anzeige: Euer Speicherstand zeigt nun an, wie lange ihr schon gespielt habt. Neue Fotomodus-Optionen New Game Plus-Trophäen

Spielt ihr Ghost of Tsushima im New Game Plus, erhaltet ihr zudem ein besonderes Pferd mit feuerroter Mähne, neue Talismane, neue Updates für Schwert, Bogen und eure Rüstungen. Doch das war nur der erste Info-Schwung zum Samurai-Abenteuer. Mit Update 1.1 kommt zudem der Koop-DLC ins Spiel, den ihr euch ebenfalls kostenlos – ein PS Plus-Abo vorausgesetzt – am 16.

Welche Klasse ist die beste Ghost of Tsushima?

N°1: Die Wahl der richtigen Klasse – Jede der vier Klassen in „Ghost of Tsushima: Legends” bringt ihre eigenen individuellen Fähigkeiten mit sich. Zwar teilen sie alle dasselbe Gameplay, sind allerdings auf jeweils bestimmte Rollen ausgerichtet:

Samurai: NahkampfJäger: FernkampfRonin: SupportAssassine: Stealth

Zu Beginn des Spiels kannst du lediglich eine einzige Klasse auswählen, die anderen musst du im weiteren Verlauf freischalten, indem du Erfahrung sammelst und in den Rängen aufsteigst. Es gibt keine „beste Klasse” im herkömmlichen Sinne. Vielmehr kommt es bei der Wahl auf deine eigene Spielweise an.

Welches Ende Ghost of Tsushima?

Ghost of Tsushima: Die zwei verschiedenen Ende – Am Ende von Ghost of Tsushima müssen Sie sich zwischen Tot und Leben entscheiden. Sie müssen wählen, ob Sie Fürst Shimura umbringen oder verschonen lassen. Je nachdem, welche Wahl Sie getroffen haben, hat das andere Konsequenzen für Jin.

Folgen Sie der Bitte Shimuras nach einem Ehrentod, tötet Jin diesen durch einen Bauchstoß mit seinen Tanto. Anschließend erfolgt ein Gespräch mit Yuna. Hier wird klar, dass nun alle Samurai-Klans Tsushimas durch neue ersetzt werden. Das hat keine Folgen für die Karte oder anderen Aktivitäten im Spiel. Nach dem Abspann erscheint Jin in einem neuen Zuhause in einer verfallenen Hütte, der Dämmerungszuflucht. Hier finden Sie viele Objekte aus dem vergangenen Spielverlauf. Wunderbar um in Erinnerungen zu schwelgen. Sie erhalten eine neue Rüstung “Die gerechte Bestrafung” in weißer Farbe. Entscheiden Sie sich aber Shimura zu verschonen, dann wendet sich Jin von seinem Onkel ab. Jin lebt als Geist, trägt eine Maske und führt nun ein Leben als Flüchtender. Yuna teilt ihm mit, dass Shimura Jin in Zukunft aufgrund dessen ehrenlosen Taten jagen wird. Nach dem Abspann erscheint Jin in dem ursprünglichen Zuhause in Toyotama. Die Rüstung hat nun die exklusive Farbe “Racheschwur” und ist rot getönt. Nach beiden Enden können Sie sich anschließend weiterhin komplett frei in der Spielwelt fortbewegen. Sie können zum Beispiel noch besetzte Mongolenlager befreien oder aber auch andere Aktivitäten wie Fuchsbauten, Bambusstände oder heiße Quellen erkunden.

Tipps für Ghost of Tsushima: Ihr Katana sollten Sie immer mit Bedacht zücken. (Screenshot: Sony Interactive Entertainment Europe)

Ist Ghost of Tsushima zu brutal?

Das erwartet euch in Ghost of Tsushima – Angesichts der Waffen und des bisher gezeigten Gameplays war bereits recht klar, dass Jin mit seinen Feinden nicht unbedingt zimperlich umgehen wird. Genau zu dieser Einschätzung sind nun auch die Prüfer des Entertainment Software Rating Boards (ESRB) gekommen, weshalb „Ghost of Tshushima” mit M für Mature bewertet wurde.

Dies ist ein Actionspiel, in dem die Spieler die Rolle eines Samurai (Jin Sakai) auf der Suche nach Rache gegen mongolische Invasoren im Japan des 13. Jahrhunderts übernehmen. Spieler durchqueren Umgebungen mit offener Welt, interagieren mit Charakteren, erledigen Quests (z.B. Attentate) und infiltrieren feindliche Festungen.

Spieler verwenden Samuraischwerter, vergiftete Pfeile und Bögen, um Feinde im Nahkampf zu bekämpfen. Einige Angriffe führen zur Zerstückelung und / oder Enthauptung feindlicher Soldaten, oft begleitet von großen Blutspritzer-Effekten.” Laut dem Prüfbericht führen Angriffe mit Nahkampfwaffen in „Ghost of Tsushima” wie einem Katana zu Zerstückelung und/oder der Enthauptung feindlicher Soldaten, oft begleitet von großen Blutspritz-Effekten. © Sony Interactive Entertainment/Sucker Punch Productions „Spieler können auch Attentate (z.B. Stiche in den Nacken, Aufspießen auf Schwertern) ausführen, um Feinde leise zu auszuschalten. Zwischensequenzen zeigen zusätzliche Akte intensiver Gewalt: ein Soldat, der in Brand gesteckt und enthauptet wurde; gefesselte Zivilisten brennen auf dem Scheiterhaufen; Der Kopf eines enthaupteten Mannes wurde zum Bildschirm hin hochgehalten.

Adblock
detector