Wann Kommt S7 Raus?

Wann Kommt S7 Raus
S-Serie

Modellname Veröffentlichung
Samsung Galaxy S7 Edge Februar 2016
Samsung Galaxy S7 Februar 2016
Samsung Galaxy S6 Edge+ August 2015
Samsung Galaxy S6 Active Juni 2015

47 weitere Zeilen

Wann kam das Samsung S 7 raus?

Samsung Galaxy S7 Samsung Galaxy S7 Edge
Samsung Galaxy S7 (links; weiß) und S7 Edge (rechts; gold)
Hersteller Samsung Electronics
Serie Samsung Galaxy
Veröffentlichung 21. Februar 2016 (Vorstellung) 10. März 2016 (Verfügbarkeit)
Vorgänger Samsung Galaxy S6
Nachfolger Samsung Galaxy S8
Technische Daten
Anzeige 12,95/13,97 cm (5,1/5,5 Zoll), 1440 × 2560 px, Super-AMOLED-HD, 577/534 ppi, berührungsempfindlich
Hauptkamera 12 MP (4032 × 3024 Pixel), f/1,7-Blende
Frontkamera 5 MP, f/1,7-Blende
Betriebssystem bei Markteinführung Android 6.0.1 „Marshmallow” mit TouchWiz
Aktuelles Betriebssystem Android 8.0 „Oreo” (mit der Benutzeroberfläche Samsung Experience 9.0)
System-on-a-Chip China/USA: Qualcomm Snapdragon 820 (Quad-Core) Europa: Samsung Exynos 8890 (Octa-Core)
RAM 4 GB LPDDR4
Grafikprozessor China/USA: Adreno 530 Europa: Mali-T880 MP12
Interner Speicher 32 GB (64-GB-Version ist in einigen Ländern erhältlich)
Speicherkarte microSDXC mit bis zu 256 GB
Sensoren 3-Achsen-Drehratensensor, Beschleunigungssensor, Annäherungssensor, Umgebungslichtsensor, Fingerabdruckscanner, Kompass, Pulsmesser, Barometer
SAR-Wert 0,406 W/kg (Kopf), 0,621 W/kg (Körper)
Konnektivität
Mobilfunknetze GSM, UMTS, LTE-A
Weitere Funkverbindungen 802.11 a/b/g/n/ac, MIMO, Bluetooth 4.2 LE ( BT-Profile : A2DP, AVRCP, DI, HFP, HID, HOGP, HSP, MAP, OPP, PAN, PBAP, SAP ), ANT+, NFC
Anschlüsse Micro-USB 2.0 ( OTG ), 3,5-mm-Klinke
Akkumulator
Typ Lithium-Ionen-Akkumulator, 3000 (S7) / 3600 (S7 Edge) mAh
Wechselbar Nein
Sprechdauer (laut Hersteller) max.22 Std. (UMTS)
Abmessungen und Gewicht
Maße ( H×B×T ) 142,4/150,9 mm × 69,6/72,6 mm × 7,9/7,7 mm
Gewicht 152/157 g
Besonderheiten
  • Kabelloses Laden (Qi)
  • IP68-zertifiziert
  • Qualcomm Quick Charge 2.0

Das Samsung Galaxy S7 ist ein Smartphone, das vom Hersteller Samsung am 21. Februar 2016 im Vorfeld des GSMA Mobile World Congress in Barcelona gleichzeitig mit dem Galaxy S7 Edge vorgestellt wurde. Die Geräte sind die Nachfolger der Samsung-Galaxy-S6 -Smartphones aus der Samsung-Galaxy -Reihe.

Wie viel kostet ein Samsung 7?

Samsung Galaxy S7 ab 213,89 € (Mai 2023 Preise) | Preisvergleich bei idealo.de.

See also:  Wann Kommt Der Id 5 Raus?

Wie lange wird Samsung S7 noch unterstützt?

Startseite Technology

SAMSUNG Einigen der beliebtesten Samsung-Smartphones droht das Support-Aus. Der südkoreanische Hersteller verteilt dann keine Updates mehr. Diese Modelle sind betroffen. Einigen beliebten Samsung-Geräten droht das baldige Support-Ende. Diese Smartphones sind betroffen. (Quelle: netzwelt)

Samsung verteilt in der Regel vier Jahre lang Updates für seine Geräte. Die Sicherheitspatch-Tabelle ist ein Anhaltspunkt für das Support-Ende. In den nächsten Monaten erreichen einige beliebte Modelle das Support-Ende.

Anders als Google nennt Samsung meist keinen genauen End-Termin des Supports für seine Galaxy-Handys. Als Faustregel gilt: Nach Release eines Smartphones könnt ihr davon ausgehen, drei bis vier Jahren lang Updates zu erhalten. Wobei diese sich nach zwei bis drei Jahren zumeist nur noch auf Sicherheitspatches belaufen. Diese Geräte sind der Tabelle zufolge vom baldigen Support-Ende betroffen:

Galaxy S7 (Edge) – Support bereits eingestellt Galaxy S8 (Plus) – voraussichtliches Ende: April 2021 Galaxy Note 8 – voraussichtliches Ende: Oktober 2021 Galaxy S9 (Plus) – voraussichtliches Ende: April 2022 Galaxy Note 9 – voraussichtliches Ende: Herbst 2022

Nutzer eines Galaxy S7 (Edge) erhalten bereits keine Updates mehr, beim Galaxy S8 (Plus) soll es ab April 2021 so weit sein, das Note 8 folgt wenige Monate später. Das Galaxy S9 (Plus) und das Note 9 erhalten noch ein großes Android-Update mit One UI 2.5, im April 2022 beziehungsweise Herbst 2022 ist dann Schluss.

» Tipp: Die besten VPN-Anbieter für mehr Sicherheit und Datenschutz » Insider: PS5 kaufen oder vorbestellen: Hier habt ihr die besten Chancen

Nichts verpassen mit dem NETZWELT- Newsletter Jeden Freitag: Die informativste und kurzweiligste Zusammenfassung aus der Welt der Technik!

Wie lange wird das Samsung S7 noch unterstützt?

Update für Galaxy S7 & Galaxy S8: Samsung hat beliebte Modelle nicht vergessen

Update für Galaxy S7 & Galaxy S8: Samsung hat beliebte Modelle nicht vergessen

vor 9 Monaten In anderen Sprachen lesen: © nextpit Samsung bietet immer noch eine Restgarantie für seine Galaxy S7- und Galaxy S8-Reihe. Überraschend hat der koreanische Riese Software-Updates für die Auslaufmodelle herausgebracht, welche 2016 und 2017 auf den Markt gekommen sind. Obwohl es sich nicht um das große Android- oder Sicherheitsupdate handelt, das die meisten Nutzer:innen erwartet hätten, zielen die neuesten Versionen darauf ab, das GPS auf diesen Geräten zu reparieren und zu verbessern.

See also:  Wann Kam Die Erste Staffel Tvd Raus?

Samsung überrascht Nutzer:innen des Galaxy S7 und S8 mit neuem Update. Neuestes Software-Update behebt GPS-Probleme und verbessert Leistung. Samsung plant, das gleiche Software-Update auch für Galaxy S6 zu veröffentlichen.

Niemand hat damit gerechnet, dass Samsung den Support für seine veralteten Geräte verlängert. Das erhielt sein letztes großes Update im November letzten Jahres, während das Galaxy S8 erst im April 2021 sein letztes Software-Update erhielt, bevor es endgültig keine Sicherheitspatches und keinen Software-Support mehr gab. Die neuen Softwareversionen sollen die GPS-Probleme der Galaxy S7- und S8-Modelle beheben, mehr nicht. Nutzer des Galaxy S7, S7 mini und S7 Edge erhalten die Firmware-Version G93*FXXU8EVG3, die mit 31 MB relativ klein ist. Das Galaxy S8 und S8 Plus hingegen haben eine viel größere Firmware-Version G95*FXXUCDVG4 mit 420 MB. Vergleich von Galaxy S8 vs. S7 Edge / © NextPit

Was kostet das Samsung A72?

Samsung Galaxy A72 ab € 419,90 (2023) | Preisvergleich Geizhals Deutschland.

Ist das Samsung Galaxy S7 wasserdicht?

Die großen Smartphone-Hersteller wie u.a. Samsung und Apple werben mit wasserdichten Smartphones. Doch wasserdicht ist nicht immer gleich wasserdicht. clickrepair hat zusammen mit dem Geschäftsführer Erol Tasgin von Smartphone-Service24 aus Hannover – eine der 450 Partner-Handywerkstätten von clickrepair – einige aktuelle wasserdichte Smartphones unter die Lupe genommen.

Clickrepair hat herausgefunden, dass es trotz Wasserdichtigkeit zu Wasserschäden an Smartphones kommen kann – auch bei den beliebten iPhone 7, 7 Plus, Samsung S7 und S7 Edge. Aus einer clickrepair-Umfrage bei der in Zusammenarbeit mit Statista über 5000 Personen befragt wurden, geht hervor, dass elf Prozent der beim iPhone 7 Plus verzeichneten Schäden durch Wasser verursacht werden – beim iPhone 7 sind es nur drei Prozent.

See also:  Wie Bekomme Ich Die Rentenversicherungsnummer Raus?

Beim Samsung Galaxy S7 werden neun Prozent Wasserschäden verzeichnet und beim S7 Edge immerhin sechs Prozent. Auch die Reparaturdaten von clickrepair decken sich mit den Zahlen der Umfrage und zeigen außerdem auf, dass Wasserschäden in der Regel zu einem Totalschaden führen.

  1. Trotz IP68-Zertifizierung dieser Smartphones mit der höchsten Wasserdichtigkeit kommt es dennoch zu Wasserschäden, die häufig einen Totalschaden nach sich ziehen”, bestätigt Geschäftsführer Erol Tasgin von Smartphone-Service24.
  2. Lediglich die Daten des kaputten Gerätes können wir dann manchmal retten.

Dafür muss das Gerät in kürzester Zeit in der Werkstatt sein.” Wasserschäden bei wasserdichten Handys sind den Handywerkstätten bereits seit der Sony Z-Reihe bekannt. Obwohl Nutzer bei den ersten Geräten noch manuell die Ladebuchse durch das Schließen einer Klappe wasserdicht machen mussten, ist es erstaunlich, dass sie im Vergleich zu den oben genannten Smartphones lediglich drei Prozent Wasserschäden aufweisen.

  • Doch wie kommt es dazu, dass trotz IP68-Zertifizierung Wasserschäden entstehen? Auch wenn die Smartphones optisch wasserdicht aussehen, kann dennoch Wasser eintreten.
  • Potenzielle Gefahrenstellen können dabei u.a.
  • Hörmuschel, Mikrofon, Kamera und Lautstärkenregler sein.
  • Eine weitere Gefahr stellt Chlor- und Salzwasser dar.

Wer darauf spekuliert, dass Wasserschäden im Rahmen der Hersteller-Garantie repariert werden, wird jedoch enttäuscht. Denn Produktionsfehler bleiben die Ausnahme. „Wir stellen oft fest, dass Wasserschäden durch einen vorher verursachten Sturzschaden mit Haarrissen zustande kamen.

Aber auch verformte Anschlüsse oder stark verbogene Geräte sind u.a. ein Grund für eindringendes Wasser.”, berichtet Erol Tasgin. Doch woher weiß ein Smartphone-Nutzer, ob sein Gerät wasserdicht ist? Mit der sogenannten IP-Zertifizierung wird die Staub- und Wasserdichtigkeit der jeweiligen Smartphones klassifiziert.

Das iPhone 7 ist laut IP67 Kennziffer staubdicht und vor vorübergehendem Untertauchen geschützt. Die 7 Plus Variante und das Samsung Galaxy S7 sowie S7 Edge sind hingegen mit der IP68 nicht nur staubdicht, sondern auch gegen dauerndes Untertauchen beständig.

Adblock
detector