Wann Setzt Man Dahlien Raus?

Wann Setzt Man Dahlien Raus
Dahlien-Knollen im Frühjahr auspflanzen – Unter Umständen treiben die Knollen bereits im Keller wieder aus. Das ist aber nicht weiter schlimm, vor dem Auspflanzen werden diese Triebe einfach eingekürzt. Wer möchte, kann die Pflanzen, Ansonsten kommen die Knollen Ende April, Anfang Mai in den möglichst nicht zu feuchten Boden.

Wann blühen Dahlien nach dem Einpflanzen?

Wenn Sie die Knollen Anfang Mai pflanzen, können Sie sich schon ab Anfang Juli an den ersten Blüten erfreuen.

Kann man Dahlien im Topf lassen?

Dahlien blühen pausenlos von Ende Juni bis zum ersten Frost. Die frostempfindlichen Knollenpflanzen aus Mittelamerika sind daher als Beetpflanzen äußerst beliebt. Die lange Blütezeit und ihre robuste Natur sind aber auch hervorragende Voraussetzungen für eine erfolgreiche Topfpflanzen-Karriere. Lassen Sie sich kompetent beraten und machen Sie mehr aus Ihrem Garten! Mit mehr Blüten, mehr Bienen und den heyOBI Vorteilen, mit denen Sie mehr sparen. Vor allem kleine bis mittelgroße Dahlien-Sorten, die auch im Beet keinen Stützpfahl benötigen, kann man gut in Töpfen kultivieren.

Wie hält man Schnecken von Dahlien fern?

1. Legen Sie eine natürliche Barriere um Ihre Dahlienpflanze – Pflanzen, die von Schnecken schnell gefressen werden, können geschützt werden, indem man eine natürliche Barriere um sie herum anbringt, wie z.B. Kaffeesatz, Kakaoschalen, zerdrückte Eierschalen oder Muschelbruch.

Kann man Dahlien in der Erde lassen?

April – Dahlien pflanzen – Ende April, wenn die Langzeitwettervorhersage keinen Frost mehr ansagt dürfen die Knollen direkt in die Erde. Du kannst die Dahlien in deine bestehenden Blumenbeete setzen und damit toll gestalten: ich setze oft zwei oder drei farbliche schön passende Dahlien gemeinsam an eine Stelle, z.B.

“Otto`s Thrill”, “Karma Prospero” und “Alfred Lorenzen” zusammen. Hohe Dahlien kommen nach hinten und niedrige, wie z.B. “Harzfee” oder “Melody Pink Allegro” kommen in die Mitte oder auch nach vorne, da das Laub so hübsch ist. Zudem kann man auch schön die Lücken füllen, die sich im Spätsommer ergeben.

Ich liebe Pfingstrosen und Lupinen, aber beides blüht recht früh, im Mai und danach entstehen optische Löcher im Beet. Deswegen pflanze ich einige Dahlien im April gleich ganz dicht an diese Stauden, sodass ihr Laub die Lücken schnell schließt. Ich pflanze meine Dahlien mittlerweile erst Ende Mai.

Dazu unten mehr. Kommen wir zum Einpflanzen: Ich teile meine Dahlien immer erst nach der Winterruhe, viele machen es direkt beim Ausbuddeln. Ich teile eine Pflanze dann, wenn sie groß ist, also mehr als zehn Knollen aneinander hängen. Das Teilen ist eine Mischung aus Fingerspitzengefühl und Kraft. Dafür wasche ich die Dahlien ganz sauber, so dass keine Erde mehr an ihnen hängt.

Oft sehe ich dann schon, wo sich die Teilung anbiete. Dann rüttel ich ein bisschen und breche sie so auseinander, dass sie noch an einem “Hals” hängen, wo sie austreiben können. Dann pflanzt man diese einzelnen Knollen ein. Wenn du einen Garten hast buddelst du dafür ein etwa 20 Zentimeter tiefes Loch, je nachdem wie groß deine Knollen sind, in einem sonnigen Beet.

  1. Man setzt die Knollen etwa 5 Zentimeter tief und arbeitet dabei gleich ordentlich Kompost (so zwei Hönde voll) und Hornspäne mit ein.
  2. Wichtig: Jetzt nicht angießen! Sonst besteht die Gefahr, dass deine Knolle verschimmelt Gieße erst, wenn die Dahlien austreiben und wirklich Wasser benötigen.
  3. Ende April, wenn die Langzeitwettervorhersage keinen Frost mehr ansagt dürfen die Knollen in die Erde.” Je größer deine Knollen, also je mehr aneinander hängen, umso mehr Abstand musst du zwischen den Dahlien lassen.
See also:  Wie Bekomme Ich Die RinggrE Meiner Freundin Raus?

Ist es nur eine einzelne Knolle lässt du etwa 20cm Platz, sind es viele, dann bis zu 50cm. Schlage am besten direkt Stützpfeiler mit ein, die du später mit Schnüren verbinden kannst, damit die Dahlien im Spätsommer viel Halt finden. Oder baue ein Stützsystem,

Pflanzt du deine Dahlien in einen Topf und stellst sie z.B auf deinen Balkon, achte darauf, dass die Abzuglöcher groß sind, damit keine Staunässe entsteht. Dann einfach gute Blumenerde einfüllen und Knollen etwa 5cm tief setzen. Ab Anfang Juni wöchentlich mit einem biologischen Flüssigdünger oder, wenn vorhanden, einer Jauche, zb Brennesel düngen.

Wie du deine Dahlien pflegst kannst du auch HIER lesen.

Sind Dahlien einjährig oder mehrjährig?

Dahlien ausgraben – Dahlien sind mehrjährig, vertragen jedoch keinen Frost. Der übliche Weg sieht so aus: nach der ersten Frostnacht grabt ihr die Knolle vorsichtig mit einer Grabegabel aus und säubert sie von der Erde. Trocknet sie ein wenig und lagert sie an einem frostfreien kühlen und trocknen Ort, zum Beispiel einem Keller in luftdurchlässigen Kisten oder Kartons.

Temperaturen von maximal 10° sind ideal, bei zu warmer Lagerung kann die Knolle schnell austrocknen. Aber es gibt noch einen anderen Weg, der immer häufiger funktioniert: durch den Klimawandel werden die Winter wärmer und in gemäßigten Regionen Deutschlands, zum Beispiel im Weinbauklima oder in NRW, können Dahlien durchaus auch den Winter im Boden bleiben.

Wichtig ist der ideale Platz: in sehr geschützter Lage, beispielsweise an einer warmen Hauswand oder in Wassernähe kann es gelingen. Wichtig ist eine gute Abdeckung. Ich häufele ca.30 cm Kompost und Laub an. Ebenso könnt ihr den Strunk der Dahlien in Schafswolle einwickeln.

  1. Selbst wenn das Thermometer in der Nacht unter 0° sinkt, heißt das noch lange nicht, dass an einem mikroklimatisch begünstigten Ort der Frost auch wirklich in den Boden dringt.
  2. Aber ihr solltet natürlich trotzdem mit Verlusten rechnen.
  3. Ich lasse mittlerweile ca.
  4. Zwei Drittel meiner Knollen im Boden und mindestens die Hälfte davon kommt wieder.
See also:  Wann Kommt Gta 6 Raus 2021?

Während der winterlichen Lagerzeit sollten Dahlien geteilt werden, da sie einfach sonst zu groß werden. Das Teilen muss so erfolgen, dass jedes Knollenstück noch sogenannte Augen hat, durch die es neu austreiben kann. Schaut euch am besten ein kurzes Video-Tutorial im Internet an.

Das erklärt die Sache meistens besser als lange schriftliche Beschreibungen. Ich kann euch nur ermutigen, es mit diesen fabelhaften Pflanzen zu probieren! Dahlien haben aus meiner Sicht eigentlich nur ein Problem: wenn man einmal anfängt, sie im Garten zu pflanzen, wird man süchtig. Sie bringen so eine Opulenz und Fülle über so viele Monate, die mit nichts vergleichbar ist.

Und unsere besonders schönen Sorten in den großartigen Farben sind eine wahre Bereicherung im Stadtgarten, auf dem Land sowie auf dem Balkon. Dahlien können nämlich selbstverständlich auch in große Kübel gepflanzt werden! Sie passen einfach immer. Und eure Vasen werden von Juli bis Oktober nicht mehr leer bleiben;) Hier geht es zu unseren Dahlienkollektionen! Und hier zu den Dahliensorten!

Was ist der beste Dünger für Dahlien?

Grundsätzlich eignen sich zum Düngen Ihrer Dahlien BIO Hornspäne oder auch gute Volldünger. Hier sollten Sie aber darauf achten, dass die richtige Dosierung eingehalten wird, da die Dahlien ansonsten nicht richtig ausreifen und anfällig für Krankheiten werden.

Welche Temperaturen mögen Dahlien?

Das optimale Winterquartier für Dahlien – Dahlien blühen in den verschiedensten Formen und Farben. (Foto: CC0 / Pixabay / Lolame) Die Dahlienknollen sind im Winter nicht anspruchsvoll. Wenn ihr Winterquartier die folgenden Anforderungen erfüllt, überstehen sie die kalten Monate normalerweise sehr gut:

  • Lege ein paar alte Holzkisten mit Zeitungspapier aus und platziere die Knollen darin. Bedecke sie am Ende mit Sand, sodass sie nicht austrocknen oder faulen.
  • Die gefüllten Kisten lagerst du dann in einem dunklen, trockenen Keller. Die optimale Temperatur liegt bei 3 -8 Grad Celsius und sollte nicht zu stark schwanken. Achtung: Wenn es im Winterquartier zu warm ist, treiben die Dahlien womöglich zu früh wieder aus.
  • Überprüfe die Knollen alle paar Wochen auf Fäulnis und Schimmel und sortiere kaputtes Wurzelwerk aus.

Zusätzliche Pflege benötigen die Dahlien über die Wintermonate nicht. Foto: Colourbox.de / Astrid Gast Wie du deinen Garten winterfest machst, erklären wir dir Schritt für Schritt mit dieser Checkliste. So kannst du dich auch Weiterlesen

Sind Dahlien empfindlich?

Dahlienknollen überwintern – Ist das Laub der Dahlien vergilbt und vertrocknet, ist es Zeit, die Knollen aus der Erde zu holen, um sie bis zum nächsten Frühjahr zu überwintern, Das sollten Sie unbedingt vor dem ersten Frost erledigen, denn Dahlienknollen sind sehr frostempfindlich.

See also:  Wann Kommen Iphones Raus?

Wenn Sie in einer Gegend leben, in der es nur wenig oder sogar gar keinen Frost im Winter gibt, können Sie die Dahlien auch im Boden lassen. Aber auch das geht nicht immer gut, denn in solchen Gegenden ist es während der kalten Jahreszeit häufig sehr nass und auch das verträgt die Knolle nicht – im schlimmsten Fall fängt sie an zu faulen.

Aus Erfahrung kann ich sagen, dass es am besten ist, Dahlienknollen in jedem Fall auszugraben und an einem frostfreien Ort zu lagern. Denken Sie daran, dass eine Dahlienknolle zum Zeitpunkt des Ausgrabens sehr groß sein kann. Setzen Sie die Schaufel oder die Spatengabel daher nicht zu dicht bei der Dahlienpflanze an.

  1. Ich selbst habe diesen Fehler sehr oft gemacht und leider viel zu viele Dahlienknollen verletzt.
  2. Das ist gar nicht gut, denn beschädigte Dahlienknollen sind anfälliger für Fäulnis und trockenen während der Lagerung schneller aus.
  3. Nachdem Sie die Dahlienknolle aus dem Boden geholt haben, sollten Sie die Stiele der Pflanze einige Zentimeter über der Knolle abschneiden.

Reinigen Sie die Knollen nach der Ernte aber nicht zu sehr! Lassen Sie ruhig etwas Erde auf und zwischen den Wurzeln. Ich habe schon oft mitbekommen, dass Hobbygärtner ihre Dahlienknollen richtig sauber waschen, aber diese Knollen trocknen im Vergleich zu etwas erdigeren Knollen während der Lagerung leider schneller aus.

Außerdem reizt man die Dahlienhaut beim Waschen unnötig stark. Schmutz, Sand und Torf bilden dagegen einen zusätzlichen Schutz für die Dahlie. Lagern Sie die Dahlienknollen anschließend frost- und zugfrei und das so lange, bis es wieder Zeit ist, sie in den Garten zu pflanzen. Wickeln Sie die Knollen dafür in etwas altes Zeitungspapier und legen Sie sie in eine Kiste oder Schachtel.

Diese kann auch mit Holzspänen gefüllt sein. So verpackt sind die Dahlien-Knollen vor starker Austrocknung geschützt. Würde man sie einfach frei an der Luft lagern, würden die Knollen während der Lagerung stark austrocknen und einschrumpfen. Sie können die Dahlien auch in Zeitungen wickeln und anschließend in eine Plastiktüte legen.

  1. Achten Sie dann aber darauf, dass die Knollen in der Tüte ausreichend frische Luft bekommen.
  2. Ende April und Anfang Mai, wenn die Gefahr von Nachtfrösten vorbei ist, können Sie Ihre Dahlien wieder in den Garten pflanzen.
  3. Zu diesem Zeitpunkt wird die Knolle ziemlich kümmerlich aussehen.
  4. Aber keine Sorge: Zeigen sich rund um oder auf dem alten abgeschnittenen Stamm kleine Triebe, dann können Sie sich sicher sein, dass Ihre Dahlie noch am Leben und gesund ist.

Vom 10 März verkaufen wir ein breites Sortiment Dahlien in unserum Webshop. Ich lade Sie herzlich zum Schnuppern ein!

Adblock
detector